Wie Sie dem richtigen Mann SOFORT auffallen

Liebe Leserin,

In diesem Artikel möchte ich Ihnen ein Geheimnis verraten. Es geht darum, wie Sie in einer Menschenmenge (z.B. auf einer Party) Männern ganz einfach POSITIV auffallen.

Sie werden sich wundern, denn das, was Sie bisher geglaubt oder gedacht haben, ist aller Wahrscheinlichkeit nach schlichtweg falsch!

Vielleicht kennen Sie das: Sie sind auf eine Party eingeladen, Sie machen sich hübsch, tragen Ihr neuestes Outfit, verbringen Stunden vor dem Spiegel und ja, Sie gefallen sich.

Welch Schönheit Ihnen da im Spiegel entgegen blickt!

Sie ziehen also los, um sich stolz und selbstbewusst in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Mal schauen, wem Sie heute Abend begegnen… Dummerweise befinden sich auf der Party auch andere Frauen. Und diese sehen auch nicht allesamt grottenschlecht aus. Die „Konkurrenz“ schläft nun mal nicht…

Was aber können Sie tun, um sich von der Masse der anderen Frauen abzuheben?

Oder anders gefragt: Was tun die Frauen, die ständig von Männern umgarnt werden? Frauen, die ständig im Mittelpunkt stehen?

datingtipps für FrauenDie meisten Frauen würden nur zu gerne von der Männerwelt umschwärmt werden. Nur kursieren leider immer noch die falschen Gerüchte darüber, was Männer an Frauen auffällt – und zwar auf den berühmten ersten Blick. Sie konzentrieren sich auf die falschen Dinge: Der perfekte Körper, das perfekte Lächeln, die perfekte Frisur, die perfekte usw usw…

Sie wollen ganz einfach perfekt AUSSEHEN.

Immer wenn ich Frauen davon erzähle, dass „perfekt“ auszusehen eben NICHT alles ist, ernte ich meistens ein irritiertes Lächeln. Sie glauben mir nicht, weil Sie davon überzeugt sind, Männer würden in erster Linie auf das ÄUSSERE einer Frau achten. Die meisten Frauen sind tief in sich drinnen überzeugt: Das Problem mit den Männern ist, dass sie nicht GENUG zu bieten haben. Sie besitzen nicht genug Schönheit, sie sind nicht schlank genug, sie haben nicht genug Selbstbewusstsein und so weiter…

Mit Verlaub, aber das ist kompletter Unsinn.

In meinem kostenlosen Ratgeber erfahren Sie die vier weiblichen Eigenschaften, in die sich ein Mann WIRKLICH verliebt (hier klicken!)

Nun gut, „Perfekt“ sein zu wollen, ist zwar ein ganz nettes Ideal, aber es ist überhaupt nicht NÖTIG, wenn Sie die Aufmerksamkeit von Männern erregen wollen.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Sie schon mindestens einmal im Leben diese Erfahrung gemacht haben:

Jeder Mann schien von Ihnen begeistert zu sein. Ständig flogen Ihnen die Blicke zu, gleich mehrere Männer hatten Interesse an Ihnen. Sie fühlten sich wie eine Prinzessin, einfach unwiderstehlich.

Oft ist es so, dass wenn Sie z.B. gerade frisch verliebt sind, die Männer nur so Schlange bei Ihnen stehen. Dummerweise eben meist dann, wenn Sie schon „versorgt“ sind. Zu den Zeiten allerdings, in denen Sie sich alleine fühlen, scheint kaum ein Mann Notiz von Ihnen zu nehmen.

Nur, wie kommt es dazu? Was steckt dahinter?

Okay, liebe Leserin, dem ganzen liegt ein Prinzip zugrunde, dass ich Ihnen hier erklären will:

  • Wenn Sie gerade frisch verliebt sind, FÜHLEN Sie sich ganz einfach begehrenswert. Sie sind schlichtweg glücklich, so als könnten Sie die ganze Welt umarmen. Und genau DAS bewirkt Anziehung bei ALLEN Männern. Vielleicht verstehen Sie jetzt auch, warum ich immer wieder betone, warum es so wichtig ist, alles dafür zu tun, um GLÜCKLICH zu sein, und zwar UNABHÄNGIG von Ihrem Liebesleben. Und völlig egal, ob in der Phase der ersten Verliebtheit, oder ob Sie schon 20 Jahre verheiratet sind.
  • Eben WEIL Sie überglücklich waren, gingen Sie mit Ihren Mitmenschen charmant und liebenswert um. Sogar Ihrem eigentlich unerträglichen und verbitterten Arbeitskollegen schenkten Sie ein paar nette Worte und er dachte sich insgeheim: „Wow, sie ist ein wirklich liebenswerter Mensch…“. Und selbst ER fühlte sich auf unerklärliche Weise zu Ihnen hingezogen.

Nun, im letzten Punkt steckt eine fundamentale Wahrheit, mit der Sie sich von der Masse aller Frauen extrem abheben können – wenn Sie beginnen, sie in Ihr Leben zu integrieren.

Wie wäre es, wenn Sie sich die meiste Zeit über begehrenswert fühlen würden? Wenn die Männerwelt Ihnen zu Füßen läge? Und zwar genau wie zu den Zeiten, als Sie gerade frisch verliebt waren und Ihnen die Männerherzen reihenweise zuflogen?

Hier ein Tipp, um genau das in Männern hervorzurufen. Denn es ist Ihre EINSTELLUNG, die dazu führt, von Männern mit völlig anderen Augen wahrgenommen zu werden:

BEHANDELN SIE ALLE MÄNNER GLEICH

Seien Sie nett zu dem hässlichen Typen. Hören Sie dem übergewichtigen Langweiler zu, wenn er mit Ihnen redet. Ich weiß, er wird Sie womöglich fragen, ob Sie mit Ihm ausgehen wollen, aber das ist ein Problem, das Sie haben WOLLEN.

Es gibt keine magische Formel, um NUR auf die Männer attraktiv zu wirken, die Ihren Vorstellungen entsprechen. Aber es gibt eine Formel, die GENERELL anziehend auf Männer wirkt.

Auf Männer, die Ihnen gefallen und auf Männer, die Ihnen nicht gefallen.

Der Punkt den viele Frauen völlig unterschätzen, ist, dass die meisten Männer eine ungeheure Hemmung haben, auf Frauen zuzugehen und Sie anzusprechen.

Männer beobachten eine Frau, die Ihnen gefällt, meist sehr genau. Wenn ein Mann mitbekommt, wie freundlich Sie Ihre Mitmenschen behandeln, wie nett und charmant Sie zu ANDEREN Männern sind, dann steigert das Ihren Wert in den Augen des Mannes, DEN SIE WOLLEN, ungemein. Vor allem verliert er seine Angst, sich Ihnen zu nähern.

Glauben Sie mir, gerade wenn uns eine Frau wirklich gefällt, fällt es uns extrem schwer, sie anzusprechen. Wir wägen vorher hundert Mal ab, ob wir uns nicht eventuell eine Abfuhr einfangen. Und genau diese Angst hindert die wirklich netten und interessanten Männer oftmals daran, auf Sie zuzugehen und Sie überhaupt KENNENZULERNEN.

Wenn Sie beginnen, auch zu den Männern nett und charmant zu sein, die Ihnen NICHT gefallen, wird sich im Laufe von wenigen Wochen etwas in Ihrem Leben verändern. Probieren Sie es einmal aus!

Ich verspreche Ihnen: der Mann, der Ihnen WIRKLICH gefällt  (und umgekehrt), wird bemerken, dass Sie eine innere Schönheit besitzen, die Sie von allen anderen Frauen unterscheidet. Und zwar unabhängig von Ihrem Aussehen.

Denn Sie sind eine liebenswerte Frau – und zwar nicht nur den Menschen gegenüber, von denen Sie sich etwas versprechen…

Ich wünsche Ihnen alles Gute, liebe Leserin, und denken Sie daran:

Wenn Sie anziehend auf den Mann wirken möchten, den Sie WIRKLICH  wollen, gehen Sie einfach freundlich mit ALLEN Männern um.

Denn wer weiß – vielleicht hat der übergewichtige Langweiler einen Freund, der Ihnen sehr wohl gefällt… 😉

Alles Gute,

Ihr Freund

Christian Sander

P.S. Hier erfahren Sie die vier weiblichen Eigenschaften, in die sich ein Mann DAUERHAFT verliebt (Es ist etwas ganz anderes, als Sie denken)


Den Wert eines Menschen erkennt man nicht an dem was er hat,
sondern an dem, was er gibt.


(Francois de La Rochefoucauld)

 

35 Kommentare

Einen Kommentar schreiben ---»
  1. In der Tat. Das stimmt völlig. Ich würde nur alle Frauen davor warnen, das nur aus „Strategie“ zu machen, _um_ begehrenswert zu sein. (Fast) jeder Mensch hat wirklich etwas Schönes und Interessantes an sich: Ein Event wird umso schöner für einen selbst, je mehr man das sehen kann. Wenn du dich für andere wirklich interessierst, ist meine Erfahrung, dass sich zwar nicht zwangsläufig alle auch für dich als Mensch interessieren, aber alle dich toll finden werden. Männer wie Frauen.

    Und, ja, Männer sind von Warmherzigkeit und dem Bewusstsein, begehrenswert zu sein, bei einer Frau total angezogen. Es ist wie ein fröhlicher Reigen, der dann entsteht und Frau hat die Auswahl. Allerdings, gilt es auch da das erstmal alles nur spielerisch zu nehmen. Nicht zu ernst, auch wenn einem auch ein toller Mann an dem Abend überall hin folgen mag. Das hat für den nächsten Tag noch lang nichts zu heißen. Ich hab gute Erfahrungen damit gemacht, das einfach nur wie ein Spiel wahrzunehmen. Und es spricht nichts dagegen, das auch in vollen Zügen zu genießen, nur so aus Lebensfreude und mit keinem anderen Ziel (auch keinem Versteckten) als den Tag oder den Abend zu genießen. Damit läufts meiner Erfahrung nach echt am besten. Menschen (und damit auch Männer) denken das von dir, woran du bei dir selbst wirklich glaubst. Das ist das einzige Gesetz im Umgang mit eigentlich allen Menschen, das ich wirklich als übergeordnet wahrnehme.

    Antworten
  2. Einfach nur danke

    Antworten
  3. Lieber Christian,

    Ich lese des öfteren deine Seite und bin ein sehr herzlicher offener Mensch der sehr positiv auf seine Mitmenschen zugeht- bin halt im Gastgewerbe und liebe meinen Job.
    Jedenfalls bin ich seit fast 2 Jahren in einen Typ verliebt den ich schon seit 6 Jahren kenne. Seit einigen Monaten sind wir nicht mehr auf einer Wellenlänge wie früher, doch vor kurzem haben wir noch geschrieben und dann haben wir uns kurz gezofft und ich hab ihm geschrieben das ich mir selbst eine ohrfeige verpassen könne weil ich was für ihn empfinde. Seitdem ist funkstille, wie sollte ich jetzt am besten damit umgehen wenn ich ihn sehe? Auf der einen Seite liebe ich ihnund er soll glücklich werden auch wenn das heißt das ich nicht sein Glück bin, auf der anderen Seite würde ich ihn am liebsten so eine reinhauen das es ihn aushebt. Bräuchte echt mal einen anständigen Rat, weil meine Freunde mir echt keine Hilfe sind und meine beste Freundin selbst Männerprobleme hat und immer mich fragt. Bitte gib mir nen Rat!
    Glg Anni

    Antworten
  4. Hallo Christian, schön, dass ich hier auf dieser Seite mein Anliegen zur Sprache bringen kann. Ich bin seit 9 Jahren geschieden (ich war 17 Jahre verheiratet), seit dem hatte ich 2 Beziehungsversuche, die jeweils ca. 2 Jahre hielten. Seit dem habe ich aber auch viel an mir gearbeitet (ich absolviere z.B. gerade eine NLP-Ausbildung, uvm). Ich versuche täglich zufrieden und glücklich zu sein, Momente zu leben usw. Ich kann also nicht sagen, dass ich sonderlich unzufrieden bin. Ich bin inzwischen 54 Jahre alt, bin sportlich fit, tanze gern, bin viel unterwegs, auch mit Freunden. Ich finde, ich bin lebenslustig, habe immer mal wieder eine schöne Leichtigkeit und liebe das Leben. Dennoch ergeben sich so gut wie keine Möglichkeiten mehr mich mit jemanden zu verabreden und ihn einfach so mal kennenzulernen. Von den Internet-Börsen habe ich mich inzwischen abgemeldet, da ich einige unschöne Erlebnisse hatte und zurzeit einfach keine Lust darauf habe. Wie lerne ich also überhaupt erst mal Männer kennen, um mich anschließend unverbindlich zu verabreden. Was steht mir im Wege (evtl. ich mir selbst?).
    Herzlichen Dank, liebe Grüße
    Astrid

    Antworten
  5. Liebe Astrid,
    wir Frauen haben, gerade in späteren Jahren das Problem, dass sich viele Männer mit jüngeren Frauen verbinden, und oder mit gesellschaftlich unter ihnen stehenden, das ist das Ding mit dem Helden und Beschützer. Die Auswahl wird dadurch für uns tatsächlich kleiner, aber nicht unbedingt schlechter…. Denn wir brauchen ja keine hundert, sondern nur einen…..:-)))….ein weitere Vorteil ist dass wir die Erfahrung haben, was wir nicht (mehr) wollen…so manche jüngere Frau hat zwar einen, aber den wollen wir gar nicht……dann lieber alleine….

    Ich empfehle Ihnen sich dort umzusehen, wo Sie Freude dran haben….Alison nicht in Singlebörsen und ähnlichem, denn da tummelt sich meist merkwürdiges….sondern in Galerien, wenn Sie Kunst lieben, in Sportverein, wenn Sie gerne Sport treiben, bei Gartenausstellungen, wenn Sie mit Hingabe gärtnern….der Vorteil: Sie treffen gleich einen Mann, der zu Hobbymässig Ihnen passt. Suchen Sie nicht, sondern machen Sie das was Sie auch alleine begeistert, dann kommt der Mann von ganz alleine.

    Antworten
  6. Hallo erstmal,
    eine Bekannte von mir ist echt nicht hübsch,
    sie kann keine Klamotten kombinieren und zu all dem sie NIE zu anderen Frauen nett ( manchmal wagt sie sogar Versuche in denen sie andere Frauen ausgrenzt) nur zu Männern.Trotzdem ist sie die Belibteste unter den Männern ,egal wo , auf Partys,im Café usw.Wieso ist das so?

    Antworten
  7. Hallo Christian,
    Wie die meisten Leserinnen bin ich wirklich begeistert von ihren Tipps.
    Allerdings habe ich ein Problem. Ich habe vor einigen Wochen in einer Disco einen Mann gesehen der mir auf den ersten Blick sofort gefallen hat. Er hat es auch gleich bemerkt dass ich Interesse an ihm hatte und daraufhin habe ich versucht ihm eher aus dem weg zu gehen da es mir auch ein wenig peinlich war. Denn zunächst wirkte er eher uninteressiert. Irgendwann jedoch hatte ich seine Aufmerksamkeit und Er hat sich auch mit seinen Freunden über mich unterhalten. Irgendwann stand er dann auch neben mir.
    Da ich aber irgendwie unsicher wurde und nicht wusste wie ich mich verhalten sollte bin ich leider an das andere Ende des Raumes gegangen und als ich wieder dort hin zurückgegangen bin war er nicht mehr da gewesen. (Ich muss dazu sagen dass ich öfters den Standort gewechselt hatte; er jedoch immer an der gleichen Stelle stand. Jedes mal wenn ich wieder kam hat er immer zu mir hergeschaut ich wollte jedoch keinen falschen Eindruck vermitteln und zu leicht zu haben sein…)
    Nun weiß ich nicht wie ich ihn Wiedersehen soll. Er kannte zwar den Türsteher aber wenn ich wieder in diese Disco gehe und den Türsteher nach dem Mann frage weiß ich nicht wie das ankommt da ich leider nichts über ihn weiß…
    Fakt ist dass ich ihn nicht mehr aus meinem Kopf kriege.
    Ich war nun bereits öfters in der Stadt in verschiedenen Diskos (in der Disco in der ich ihn gesehen habe finden nur sehr selten Veranstaltungen statt) und habe ein wenig Ausschau nach ihm gehalten dies war jedoch erfolglos.
    Das Problem ist nunmal dass ich weder seinen Namen noch sonst irgendwas von ihm weiß…
    Verliert er das Interesse wenn ich andere nach ihm frage?
    Ich muss ihn unbedingt Wiedersehen vor allem da ich gemerkt habe dass er auch Interesse hatte und sich scheinbar auch nur nicht wirklich getraut hat herzukommen …

    Antworten
  8. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er das Interesse verliert, wenn du nach ihm fragst. Zeigt er kein Interesse dann war das schon vorher vorhanden.Also frag!

    Antworten
  9. Hallo Christian, hallo liebe Frauen da draussen!
    Diese eBooks sind der absolute HAMMER!!! Hätte ich (50) dieses Andersticken der Männer nur schon früher gekannt, wäre mir vieles erspart geblieben.Was ich in den einzelnen Kapiteln erfuhr, hat mich z.T. echt vom Hocker gehauen, ich konnte gar nicht aufhören zu lesen, hab nach Zusendung des Downloadlinks das ganze Buch gleich in einem Rutsch bis tief in die Nacht durchgelesen, so sehr hat es mich fasziniert. Momentan hab ich zwar seit längerer Zeit wieder einen äusserst netten Typ an der Angel, aber er ist der Mann, der sich noch nie um eine Frau bemühen musste. Ihm ist das einfach immer so „passiert“. Ich muss die Strategien mit Distanz halten und mich melden sehr gut dosieren, ein bisschen zuviel vom einen oder vom anderen könnte da schon ziemlich in die Hose gehen, da momentan noch „Ausweichmöglichkeiten“ bestehen. Trotz allem hat es sich bisher bewährt, sich eher weniger zu melden, als zuviel. Als wir mal eine „Pause“ hatten von ca. 10 Tagen mit ganz wenig Kontakt, fragte er mich dann an diesem Abend beim Wiedersehen, ob ich mir Mühe geben musste, mich nicht zu melden. Er hätte das gespürt. Wow, das war starker Tobak, denn damit hätte ich nicht gerechnet. Es war tatsächlich so, dass ich eMails an ihn zwar schrieb, aber in den Entwürfen liegen liess, sie also nicht abschickte. Ich musste einfach niederschreiben, was mich bewegte, aber ich schickte es wie gesagt nicht ab. Offenbar sind die Energien der Sehnsucht wohl doch bis zum ihm gelangt. Ich bin ja gespannt, was da noch alles kommt. Zum Glück habe ich auch immer wieder den „Anspruch“, dass es eine gewisse Zeit spannend bleiben soll und es vollkommen i.O. ist, wenn man sich ein paar Tage nicht sieht und nur wenig oder gar keinen Kontakt hat. Das erhöht ungemein die Spannung und jedes Wiedersehen ist wie ein kleines Feuerwerk. Ich weiss zwar nicht, wie lange man das so handhaben kann, aber für die Anfangsphase ist das nach meiner Auffassung ganz gut, obwohl ich fast pausenlos an den Mann denke, manchmal habe ich fast das Gefühl, ich bin vollkommen durchgedreht. Gegenüber ihm äussere ich aber nichts dergleichen, mindestens vorläufig nicht und von ihm kommen die erstaunlichsten Statements. Allerdings habe ich mir auch vorgenommen, Worte eines Mannes nicht allzu stark zu gewichten, frau erkennt IHN ja an seinen Taten. Also Mädels, lasst die Männer etwas tun für uns, das macht sie stolz und glücklich und uns auch! 🙂 Es brauchen ja nicht ständig die schmalztriefenden Liebesbriefe sein, was sind schon heute geschriebene Worte. Meist sind sie schon morgen wertlos oder?
    Herzliche Grüsse aus der Schweiz, Irina

    Antworten
  10. Stimmt…

    und wir fragen uns dann (ohne das Vorwissen), was wir anders gemacht haben, als sonst. Letzten Sommer habe ich für eine kleine Werbeagentur gearbeitet und bin etliche Male die Woche in verschiedenen Städten unterwegs gewesen, um unseren Wellness-Guide zu verteilen.

    Ein schlichtes langes Sommerkleid, wenig geschminkt, aber guter Laune und innerlich erfrischt, bin ich durch dir Ortschaften – allesamt direkt am Meer. Also habe ich mir am Ende meiner Tour einen Kaffee direkt am Hafen gegönnt. Es fing an zu nieseln und der Besitzer fragte mich, ob ich wirklich draußen sitzen möchte.

    Ich sagte: „Ach, das bisschen Nieselregen stört mich nicht…“ Ich wollte unbedingt draußen sitzen, eine Zigarette rauchen und meinen Feierabend genießen.Hab meine Schuhe ausgezogen die Beine hochgelegt und aufs Wasser geschaut. Ich konnte die Blicke des Mannes regelrecht spüren. Und als ich ein bis zwei Zigaretten, einen Kaffee und ein Glas Wasser später wieder hineinging (und das schmutzige Geschirr gleich mitbrachte), bestand er darauf, dass die Getränke aufs Haus gingen. Ich habe seine Sympathie wirklich fühlen können – war ein tolles Gefühl. Ich glaube, ich hatte selten so einen beflügelnden Feierabend. Auch, wenn es nur eine kleine Geste war, spiegelt es genau das wieder, was Du beschrieben hast.

    Tut gut, zu wissen, dass man manche Dinge bereits unbewusst richtig macht. 🙂

    Mary

    Antworten
  11. Hallo Christian,

    mein neuer Freund betrachtet mich weder intensiv – ich meine diesen genussvollen verträumten glücklichen Blick von Männern – noch küsst er mich gerne und wendet dies oft ab. Wie habe ich dies zu werten? Ansonsten ruft er fast täglich an, wir führen sehr gute Gespräche, haben gleiche Interessen … es läuft auf menschlicher Ebene sehr gut.
    Über Hinweise, eine Einschätzung würde ich mich sehr freuen.
    Vielen lieben Dank und liebe Grüße,
    Nana

    Antworten
  12. Hallo, ich bin zwar ein mann aber lese die ratschläge und vor allem die kommentare der frauen dazu ganz gerne, um selber mehr über die sichtweise der frauen zu lernen. und es überrascht mich sehr zu lesen, dass frauen es fast noch schwerer haben als männer. dabei könnte es relativ leicht sein. zuerst einmal: fast alle frauen sind von natur aus hübsch genug, fast jeden mann bekommen zu können, sie müssen nur wenige grundregeln beachten. ich glaube, dass ich ein normaler durchschschnittstyp bin und für die breite mehrheit der männer schreiben kann, auch wenn im detail vieles natürlich eine geschmacksfrage ist. männer erwarten nicht perfektion, im gegenteil perfektion steht für viel aufwand, viel zeit und langes warten, aber männer lieben es nunmal einfach (einfach gepflegt, nicht einfach vernachlässigt). die meisten männer achten nur auf einige wenige qualitäten: aussehen, stil, bildung – in dieser reihenfolge. dies ist wenig, aber absolut wichtig. von daher reicht es vollkommen, normal schlank und dezent geschminkt zu sein, ein gepflegtes und nettes auftreten zu haben und ein vernünftiges gespräch führen zu können. wenn ich durch meine stadt gehe und mir die frauen anschaue, dann sehe ich nur sehr wenige frauen in meiner altersgruppe, die nicht übergewichtig sind oder billig aussehen. wenn mir eine frau gefällt, dann schaue ich sie an und hoffe auf einen blick zurück, und dann ein gegenseitiges anlächeln, das ist alles, um aufzufallen. der rest kommt von selbst, wenn man sich dann mal unterhält.

    Antworten
  13. Sooo süss. … ich bekomme oft solche Blicke und schenke ein Lächeln dafür .. Spiele gerne. .. es ist meine Natur… bin aber schon seit 17 Jahren
    „glücklich “ verheiratet. ..
    Manchmal sind aber Männer ängstlich oder total introvertiert.
    Zwar ein nettes Blick ist nicht verboten. …. und macht ein gutes Gefühl, ein schöneres Tag…. nicht Wahr?

    Dorina

    Antworten
  14. Hallo Christian,

    das stimmt offenbar. Neulich bin ich im Urlaub im Cafe angesprochen worden von jemandem, dass er mich „sehr faszinierend“ findet, einfach weil ich gerade sehr glücklich mit dem Leben und der Welt war, zufrieden aufs Meer gestarrt habe und den Tag genossen habe. Ich war aber völlig unspektakulär angezogen, keine dolle Frisur, null make up und Farbe an den Händen, weil ich nur eine Pause vom Malen gemacht habe. Wir haben dann an Ort und Stelle einen Kaffee getrunken und er hat mir seine Nummer gegeben. Zwei Tage später habe ich ihm einen Ausflug vorgeschlagen per sms, den ich eh machen wollte. Ich bekam dann 3 Anrufe auf mailbox, dass er keine Zeit hat und schon weg muss, auf die ich gar nicht groß reagiert habe. Der Tag war zu schön, ich war beschäftigt mit meinem Buch und dachte, wenn er weg ist, ist auch egal, dann ist es eben so und habe mich nicht weiter drum gekümmert.
    Wer stand dann abends am Treffpunkt und hat wegen mir seinen Urlaub verlängert? Und danach in mein Hotel eingecheckt? Da habe ich innerlich nur gelächelt und gedacht, aha, so läuft das also. Gut, er war dann vor dem Frühstück wieder verschwunden. Weil ich nicht in seinem Doppelzimmer gewesen war. Aber ich verdanke ihm einen netten Ausflug, einen schönen Abend beim Wein, den ich sonst allein verbracht hätte und einen gehörigen Schub für mein Selbstwertgefühl. Und dass ich etwas begriffen habe.
    Übrigens läuft es auch sonst gerade nicht schlecht mit dem männlichen Interesse….
    😉

    Antworten
  15. Hallo Cristian,
    ich habe alle Ihre Ratschläge mit Interesse gelesen und konnte auch schon einiges positiv umsetzen. Jetzt allerdings stehe ich vor einem ganz anderen Problem und zwar dem Alter! Ich habe einen sehr netten Mann kennengelernt durch die Arbeit und wir haben rausgefunden dass wir auch außerhalb der Arbeit gemeinsame Bekannte haben. Wir verstehen uns und sind auf der gleichen Wellenlänge. Da wir uns auf der Arbeit in verschiedenen Abteilungen befinden sehen wir uns meistens nur bei Schulungen. Er sucht meine Nähe und seine Blicke sprechen Bände, allerdings habe ich nun sein Alter erfahren und war etwas schockiert da er sich definitiv nicht so benahm und auch aussah wie ein 22 jähriger. Ich bin 12 Jahre älter und ich weiß nicht ob er es weiß. Ich sehe auch viel jünger aus. Früher war es ein Nachteil, heute sehe ich es als Vorteil dass ich jünger aussehe. Ich habe mich zurückgezogen und weiß nicht wie ich mich verhalten soll! Was können Sie mir raten? Viele Grüße und machen Sie bitte weiter so!

    Antworten
  16. Hallo Christian,
    ich habe Deine Bücher gelesen (an einem regnerischen Samstag) und musste mir eingestehen wie viele Fehler ich im Bezug auf die Männer gemacht habe. Aber vielleicht können Sie mir helfen. Ich habe bis vor kurzem eine reine „Knutschaffäre“ mit einem Kollegen im Büro. Etwas Intimeren wäre ich nicht abgeneigt aber immer hat der Kollege keine Zeit wenn ich etwas vorschlage. Ich dachte immer Männer wäre nur rein sexuelles lieber als eine echte Beziehung. Leider findet der Kontakt zur Zeit nur per Email statt….er rueckt seine Handy – Nr. nicht raus. Es tut meinen Ego gut..diese heissen Emails und die Versprechungen..aber tief in meinem Inneren weis ich das nie etwas aus uns werden wird. Das Gefühl ist wie eine Droge…man kann nicht davon lassen obwohl man weis das es einen im schlimmsten Fall umbringt. Vielleicht hätten Sie einen Rat für mich?? LG. K.

    Antworten
  17. Hallo Kerstin, ist der Kollege verheiratet und ein direkter Kollege? Leider gibt es hier kein Datum wann du geschrieben hast, aber dass komt mir sehr bekannt vor.
    Gruß Manu

    Antworten
  18. Hallo,
    durch Zufall bin ich auf diese Seite geraten. Bin schon ein altes Semester (54). Angesprochen wurde ich noch auf keiner Veranstaltung, wurde auch nie auf eine Party eingeladen. Obgleich ich nicht unansehnlich bin und immer nett und freundlich. Mit 18 habe ich in Torschlusspanik geheiratet, war 28 Jahre in dieser Ehe. Wir hatten keinen Freundes- und Bekanntenkreis, mein Mann ist nie mit mir ausgegangen. Ich wurde auch nach der Trennung nie zum Ausgehen eingeladen, niemand hat mich je zum Tanzen ausgeführt oder in eine Bar o. ä. Auch mein neuer Lebensgefährte hat daran kein Interesse. Aus meiner Erfahrung muss „Frau“ vor allem arbeiten können, und zwar alles, was es so gibt. Ich jedenfalls mache mein Leben lang Haushalt usw. habe einen Sohn groß gezogen, bin immer arbeiten gegangen (Hochqualifiziert) und arbeite „nebenbei“ in den verschiedensten Tätigkeiten. Geliebt und begehrt? Fehlanzeige, hauptsache ich funktioniere. Feiern und ausgehen? Fehlanzeige, selbst mein 50. Geburtstag wurde kaum beachtet, gefeiert?!? habe ich den im Restaurant bei einem großen schwedischen Möbelhaus (Hoch auf die Hackbällchen). Leider ohne Gäste. Also Frauen, ein schönes Leben dann.
    Meines habe ich verplempert!!!!
    Gisela

    Antworten
  19. Ich bin per Zufall auf diese Seite gestossen – über eine Freundin. Und wollte einfach mal schauen, was Frauen so empfohlen wird. Die Empfehlungen für Männer kenne ich ja schon ;-). Nach dem Lesen dieses Artikels juckt es mich in den Fingern zu kommentieren. Was ich hier einfach mal mache. Ich weiss, vielleicht wird meine Sicht nicht allen hier gefallen, aber das nehm ich gern in Kauf – denn vielleicht nutzt sie ja einigen. So dass die Männerwelt durch mehr richtig gute Frauen bereichert wird und weniger durch „hohle“ Püppchen oder „unattraktive“ Persönlichkeitsbolzen.

    Also, ich denke zwar, dass was Herr Sander sagt durchaus auch wichtig ist, aber dass ein möglichst attraktiveres Äußeres nicht ein klares Plus ist? Sehr zu bezweifeln. Ich denke es geht darum sich nicht nur auf eins zu konzentrieren. D.h. besser „einfach gut“ anstatt „perfekt“ auszusehen – was im übrigen eh nicht geht – und statt zulange über den richtigen Nagellack nachzudenken, sich diesen lieber sparen und lieber (z.B. per Arbeit an seinen Einstellungen) in eine postive, angenehme Persönlichkeit und eine attraktive Figur (immer ein Plus) investieren. Das zahlt sich zwar erst mittel und langfristig aus – aber das wird es. Ich für meinen Teil kann sagen, ich interessiere mich ausschließlich für Frauen die ähnlich schlank sind wie ich und ähnlich attraktiv (oder attraktiver – typisch Mann halt ;-). Nur die kommen bei mir für Beziehungen in Frage – alle anderen gerne als lose, freundliche Bekanntschaften. Auch wenn eine Frau die nicht meinen äußerlichen Ansprüchen genügt eine interessante Persönlichkeit hat, ändert das letztlich nichts an dieser Einstellung. Das ist sicher auch für mich etwas schade, aber ich denke man sollte zu dem Stehen, was einem gefällt – und mir ist das Element „Schönheit“ in einer Frau eben doch wichtig.

    Neben dem Äusseren muss dann noch die Persönlichkeit passen – letztlich verbringt man ja dann Zeit mit dem Menschen, auch wenn die Verpackung vielleicht immer wieder zum darauf zugehen anregen sollte. Wenn die Persönlichkeit nicht passt, voller Selbstzweifel oder auch (als Überkompensation) aggressivem Selbstbewusstsein sein ist kann die Frau auch so schick aussehen, wie sie will – auf Dauer würde ich es dann auch nicht mit Ihr aushalten.

    Ich denke das Frau, wie auch Mann, nicht unbedingt das Beste aber doch was richtig Gutes aus sich machen sollte – wenn sie etwas richtig Gutes – also einen echten Mr. Right – haben will. Gilt natürlich umgekehrt genauso.

    Abkürzungen, übermäßige Spezialisierung (also nur gut aussehen oder nur einen tollen Charakter habe – anstatt eine attraktive Mischung aus beidem) gibt es meiner Ansicht nach nicht, wenn Frau neben Männern im allgemeinen (was nicht so schwer ist) auch wirklich attraktive und interessante Männer anziehen will. Mein Tipp also: Seid so attraktiv (innerlich und äußerlich) wie ihr es sein könnt ohne verspannt / verkrampft zu sein und Eure Chancen auf enge Beziehungen mit wirklich interessanten Männern werden steigen.

    Soviel zu meiner Ansicht. Gilt vielleicht nicht für alle Männer – aber wenn ich mich umschaue, haben attraktive Männer auch fast immer mindestens so attraktive Freundinnen – scheint also auch keine ganz absurde Einzelmeinung zu sein.

    Ich wünsche allen Leserinnen, das Beziehungsglück was sie sich wünschen und die Motivation aus Ihrem Leben und Ihren Beziehungen etwas richtig Gutes zu machen.

    Antworten
  20. Hallo Christian!

    Danke für deine tollen Ratschläge! 🙂

    Vor ca. 2 Monaten lernte ich beim Ausgehen einen Mann kennen – nachdem wir uns vorher schon öfter über den Weg gelaufen sind, unsere Blicke sich ständig getroffen haben, aber keiner den Mut hatte den anderen anzusprechen, habe ich dann schlussendlich MEINEN ganzen Mut zusammengenommen und ihn angesprochen (was für mich eigentlich untypisch ist und es mich sehr viel überwindung gekostet hat). Von Anfang an haben wir uns gut verstanden, hatten Spaß und sind uns den ganzen Abend nicht mehr von der Seite gewichen. So ging das jetzt ca. 2 Monate dahin – bis auf Reden, gemeinsam Lachen und ständiges anlächeln ist aber nichts passiert.

    Vor zwei Tagen habe ich ihn dann, wie jedes Wochenende wieder in der besagten Bar/Club getroffen und der Abend verlief wie immer, was ja eigentlich gar nicht so schlecht ist! Nach ein paar Drinks und in einer passenden Situation habe ich dann zuversichtlich versucht, ihn zu küssen. Blöderweise wich er meinem Annäherungsversuch aus und grinste mich nur an – als ich ihn dann nach dem Grund gefragt habe, meinte er nur „Ich suche etwas anderes“. Dass er im Moment keine Freundin will hat er mir bei unserem ersten Treffen schon gesagt, ohne dass ich ihn darauf ansprechen musste. – Nun bereitet es mir Kopfzerbrechen, was er nun will oder nicht will! Natürlich habe ich ihn gefragt WAS er sucht, dann meinte er, dass er mir das ja nicht sagen kann! – Warum verhält er sich so, wenn wir uns doch die letzten Monate nicht von der Seite gewichen sind, er mich sogar einmal zu sich eingeladen hat (was aber dann von meiner Seite aus nicht stattgefunden hat). Bin ich vlt doch nicht sein Typ und sieht er nur einen „Kumpel“ in mir, aber was sollen dann ständig diese „Blicke“ und die Einladung.

    LG Sara

    Antworten
  21. Hallo Christian,

    das ist alles sehr wahr. Ich selber bin sicher nicht die hübscheste und schlankeste, doch all was ich an Männern haben wollte bekam ich genau durch solch ein Verhalten! Manchmal fragen dann die Leute wie kommt sie denn zu solchen Typen, und der Neidfaktor ist riesig! Doch umso besser 😉 Aber ich finde es schön so etwas wie das von dir hier zu lesen, um es nicht zu vergessen! Ich bin nun auch schon 31 Jahre alt und manchmal durch Erfahrungspunkte und „Gelangweiltheit“ hin und her gerissen.

    LG Bianca

    Antworten
  22. Hallo Christian,
    ich muss leider gestehen, dass ich ziemlich alle Fehler gemacht habe, die du in deinen Ratschlägen erwähnst. Vor zwei Monaten habe ich beim Wandern meinen Traumprinzen kennengelernt. Es war nur so, dass er sich für mich interessiert hat. Ich war zweimal alleine mit ihm abends unterwegs. Beim ersten Abschied kam ein Kuss auf meinen Hals. Ich war erstaunt, da ich absolut mit keinem Mann etwas anfangen wollte. Wir waren in einer Wandergruppe unterwegs. Alles ganz normal. Am letzten Abend, wir beide wieder alleine ein einer Bar. Er küsste mich vor allen Leuten. So etwas gab es bei mir noch nie. In einer nächsten schummrigen Bar konnten wir beide nicht anders. Vier Stunden beiderseitiges Streicheln und Küssen. Wir redeten nicht viel, da ich Angst hatte den Zauber zu zerstören. Ich bin in dieser Nacht mit ihm sehr weit gegangen. Ich wollte danach bei ihm übernachten. Er war entsetzt, da ja die anderen etwas mitkriegen könnten. Da hab ich mich verabschiedet. Am nächsten Tag waren wir beide reserviert und redeten kein einziges Wort miteinander. Ich hab ihn nach einer Woche angerufen und er freute sich. Wir redeten eine Stunde und haben uns beide bestätigt, wie schön es mit uns war. Ich habe ihn gefragt, ob er zu mir kommt. Da kam die erste Absage. Ich weiss von seinem Freund, dass er sehr viel arbeitet. Eigentlich immer.Er sagte, er ruft mich an wenn er nach Hause fährt. Es kam kein Anruf.Ich habe mich zwei Wochen später wieder bei ihm gemeldet. Er hat sich wieder gefreut. Wir redeten über vieles, nur nicht von uns. Das habe ich bewusst vermieden. So geht es nun seit zwei Monaten. Er war vor einer Woche das erstmal bei mir, und wir hatten wieder eine schöne Nacht. Ich weiss, dass er seit fünf Jahren keine Frau mehr hatte. Ich vermute, dass seine Scheidung ihn schockiert hat. Ich frage ihn nicht aus. Alles was ich von ihm weiß, kommt von ihm sehr spärlich. Ich gehe alleine Wandern und schicke ihm eine SMS. Er meldet sich nach einer Stunde. Manchmal auch nicht. Alle Anrufe kommen zuerst von mir. Von ihm kommt nichts. Er ist sehr verschlossen. Ob ich eine Chance habe ihn aufzuwecken? Ich möchte mich nicht zuviel aufdrängen. Aber ich merke jedes Mal, dass er sich freut mich zu hören. Ich habe ihn schön öfters eingeladen. Bis auf einmal ist er den Einladungen nie gefolgt. Heute habe ich beschlossen, mich nicht mehr zu melden. Es ist für mich schwer durchzuhalten. Bitte gib mir Tipps, wie ich mich bei diesem Menschen verhalten soll.
    Danke Maria

    Antworten
  23. Hallo Herr Sander,

    ich schreibe Ihnen heute, weil ich sehr verzweifelt bin, daß mein Freund das „Kennenlernen“
    oder die anfangende Beziehung nach 5 Wochen schon wieder beendet hat . Ich habe ihn in dieser kurzen Zeit schon sehr liebgewonnen und habe der Geschichte eine faire Chance geben wollen.
    Leider hat es der Zufall ergeben, daß wir in diesen 5 Wochen, 14 Tage gemeinsam Urlaub
    hatten und uns somit 14 Tage lang quasi 24 Stunden am Tag gesehen haben. Nach dem
    Urlaub meinte er, daß es ihm zu schnell gehe und er nur „lauwarme“ Gefühle für mich hätte.
    Ich muß dazu sagen, daß es ihm laut seiner Aussage schon seit der Trennung von seiner
    Ex-Ehefrau ( vor 2 Jahren ) so ergeht, und er jedesmal wenns sozusagen „ernster“ wird,
    er die Flucht einschlägt. Nun meldet er sich seit dem „Schluß-Gespräch“ seit Tagen nicht
    mehr und hat auch auf eine SMS von mir nicht reagiert. Ich habe jetzt den Kontakt auch
    abgebrochen, was leicht ist, da ich ja ca. 80 km von ihm entfernt wohne. Aber ich bin sehr
    traurig, da meine Gefühle für diesen Mann schon in die richtige Richtung gingen, aber nach
    5 Wochen kann er doch normalerweise auch unmöglich sagen was wird. Lt. seiner Aussage
    hätte ich 100% gegeben und keine störenden Eigenschaften an mir!? Macht es Sinn hier
    noch zu hoffen? Bitte helfen Sie mir mit einem Rat, vielen Dank im Vorraus….

    Antworten
  24. Sehr geehrter Herr Sander

    Es ist interessant aber zugleich auch sehr irritierend. Sie beschreiben genau, wie ich eigentlich bin, ob ein Mann nun dick, klein, kahlköpfig, alt ect ist, ich war zu allen genau gleich nett und zuvorkommend. Und man attestierte mir oft, ich sei liebenswürdig.
    Ich bin eine Frau mit vielen Interessen, höre auch gerne zu, man sagte mir auch ich sei sehr erotisch ect. Aber verliebt haben sich die Wenigsten.
    Ich verstehe dass alles nicht, weder bin ich Ihnen nachgerannt, noch geklammert und alles was Sie schreiben, ist gegenteilig zu dem was ich erlebt habe. Ich bin im Grunde genommen erschüttert, denn ich habe wie auch Sie sagen nie wirklich krampfhaft gesucht.

    Danke für ev. klärende Worte

    Beste Grüsse

    Antworten
  25. Hallo Christian,

    zuerstmal vielen lieben Dank für die Ratgeber. Habe gleich zwei davon gekauft und ich konnte mit dem Lesen gar nicht mehr aufhören, bis ich nicht fertig war. Habe die Bücher auch gleich zwei von meinen Freundinen empfohlen.

    Ich versuche jetzt auch einen kleinen Teil in der Realität umzusetzen und zwar den Teil, wo man Fehler schon gemacht hat und sozusagen mehrere Monate lang die „Affäre“ war. Ich wollte es mittlerweile nicht mehr, weil ich (leider) Gefühle bekommen habe und merkte, dass von seiner Seite nichts kam.
    Ich habe ihm am Anfang nicht deutig gemacht, dass ich mich über die Affäre freue, weil ich ich eher denke, dass es für ihn die ganze Zeit klar war. Ich habe sozusagen gleich mit der Kontaktsperre angefangen. Ich habe sogar den gleichen Satz verwendet, den Sie im zweiten E-Book erwähnt haben. Eine Antwort auf diesen Satz kam innerhalb von 30 Minuten und war für mich erschütternd. Er hat mir viel Erfolg gewünscht und gemeint, dass ich mich nicht runter kriegen oder ärgern lassen soll. Meinte er wirklich, dass ich mit der Aussage „viel um die Ohren zu haben oder viel zu beschäftigt zu sein“ möglicherweise wirklich viel in der Arbeit zu tun habe? Ich fand s auf jeden Fall komisch. Werde aber nicht antworten. Ich habe mir jetzt vorgenommen, sehr stark zu sein und mich bei ihm nicht mehr zu melden. Wenn er sich nicht mehr meldet, dann werde ich ihn so vielleicht auch leichter vergessen.

    Aber trotzdem nochmal vielen Dank für die Bücher. Es hat mich emotional sehr berührt und ich werde versuchen, jetzt einiges anders zu machen.

    Viele Grüße

    Klara

    Antworten
  26. Hallo Christian,

    es gibt einen süßen Typen an meiner Uni, ich versuche alles zu befolgen, aber irgendwie fehlt mir der Mut. Am nächsten Donnertag ist eine Uni-party und ich frage mich, ob solch ein Ereignis gut wäre Ihm die passenden Signale zu senden.
    Hast du vielleicht einen Rat, was ich gegen die Schüchternheit tun könnte??

    LG Theresa

    Antworten
  27. Hallo Herr Sander,
    Sie haben mich wirklich mit Ihren Berichten und Gedanken so gefesselt… ich konnte nicht anders und habe den ganzen Tag, statt zu arbeiten, gelesen und, ich stimme Ihnen in allem zu… Ich bin sehr positiv und angenehm überrascht. Nun habe ich alles von Ihnen gekauft was sie geschrieben haben… Eine Lektüre, die es schon vor über 20 Jahren hätte geben sollen. Einfach toll…
    Schade, dass es Ihre Bücher nicht in gebundener Form gibt. *schmunzel*

    Gruß Regine

    Antworten
  28. woooow christian du bist einfach klassee mein repekt viele nette grüße
    und dankee.:)

    Antworten
  29. Hallo
    wichtig ist in Ruhe das Leben zu sehen!
    bye

    Antworten
  30. Sehr geehrter Herr Sander,
    Zuerst möchte ich mich ganz herzlich bei Ihnen für Ihre so hilfreiche Ratschläge bedanken. Sie haben vielen Mädchen/Frauen geholfen, die Jungen/Männer und Ihre Welt besser zu verstehen, und dadurch dass jetzt so viele Fakten ans Licht gebracht wurden, hat man eine gewisse Sicherheit im Umgang mit anderen Jungen/Männer. Dieses Wissen, was Sie in Ihrem Leben gesammelt haben und es für andere in Büchern verfasst haben, ist sehr wertvoll für uns. Ich werde mir Ihr Buch auf alle Fälle bestellen.
    Nebenbei habe ich noch eine kleine Frage: Es gibt da einen Jungen, den ich bis jetzt 3 mal in einem Kurs gesehen hab, jedoch haben wir uns vielmehr per Internet/Chat ausgetauscht. Ich finde ihn sehr toll, doch leider geht er auf einer anderen Schule, sodass wir nicht allzu viel ‚richtigen‘ Kontakt haben. Wir verstehen uns ziemlich gut und ich denke, er mag mich auch. Naja, er hat bald sein Abi hinter sich, und ich habe mir vorgenommen/gedacht, ihm bei unserem ‚letzten‘ Wiedersehen (im Kurs) auf die ganz ehrliche Weise zu sagen, dass er ein sehr toller Mensch ist (event. noch etwas kleines schenken), dass ich ihm nur das Beste für seine Zukunft wünsche und dass wir uns iwann mal treffen sollten (und seine Handynr…) . Ich bin mir aber nicht sicher, wie das ankommt: vllt etwas kitschig, oder er denkt ich will mehr von ihm und schreck ihn dadurch sogar ab. Ich möchte bei ihm all meine Dummheiten und Fehler vermeiden, weil ich einen intensiveren und langen Kontakt mit ihm halten will. Was würden SIe mir vorschlagen?

    Antworten
  31. Also ich bin wirklich zu jedem nett ! Ob dick, dünn hässlich oder total unbeliebt ! Zudem sehe ich nicht wirklich schrecklich aus. Bin eigentlich eine ganz süße 🙂
    Das mir Männer Blicke zu werfen sehe ich auch. Aber man wird trotzdem nicht angesprochen !!!! Man lächelt sich tausendmal zu aber am Ende passiert einfach nichts.
    Beide sind zu feige den anderen an zu sprechen. Wieso ist das denn eigenltich so.

    Antworten
  32. Hallo Christian, ich habe mir vor kurzem den Gratis Report bestellt und werde mir nun das E- Book kaufen! Ich bin schon seit 12 Jahren mit meinem Lebensgefährten zusammen und habe so viele gravierende Fehler schon gemacht, dass ich nicht weiss, ob man das nach so langer Zeit noch „korrigieren“ kann, denn ich bin nur der Depp vom Dienst und er hat keinen Respekt vor mir. Ich werde es trotzdem versuchen und mir auch noch alles von Ihnen durchlesen. LG Karin

    Antworten
  33. Hallo Christian,
    das klappt wirklich…aber so hatte ich es immer gehalten…und es hat nie an Verehrern gefehlt;)))

    LG,
    Nell

    Antworten
  34. Hi Christian,
    erstmal vielen vielen Danke für die Ratschläge..
    Bisher hatte ich irgenwied nur Pech in den Beziehungen gehabt geschweige gute Dating- Erlebnisse. Ich werde auf jedenfall Ihre Ratschläge befolgen und mich daran orientieren.
    Vielen Dank!
    LG
    Susy

    Antworten
  35. Hallo Christian,

    ich möchte Ihnen für Ihre wirklich klugen Ratschläge danken.
    Als ich per Zufall auf Ihre Seite im Internet aufmerksam geworden bin, muss ich zugeben dachte ich, dass dies mal wieder irgendeine Ratgeberseite ohne wirklichen Sinn dahinter, wie viele andere ist. Aber es ist unglaublich wie recht Sie haben und wie oft Sie mich mit den Wahrheiten über Männer und das Verhalten von Frauen faszinieren. Anfangs brauchte ich etwas um Ihr e-book zu bestellen und jetzt bin ich wirklich begeistert. Auch Ihre Newsletter lese ich immer aufmerksam und gerne. Ich habe zwar derzeit keine „Erfolgsgeschichte“ zu verbuchen aber das liegt daran, dass ich zurzeit auch eher auf mich und mein eigenes Leben konzentriert bin und nicht wirklich nach einem Mann ausschau halte, wobei einige Interessenten da sind. Aber bei Gelegenheit werde ich Ihre Ratschläge beherzigen und auch umsetzen.

    Ich möchte mich einfach bei Ihnen bedanken und hätte nie gedacht dass ich mal was von Ratgebern halten würde aber Sie spielen da in einer ganz anderen, eigenen Liga. Vielen Dank Christian und helfen Sie der Damenwelt weiter mit Ihren hilfreichen Ratschlägen 😉

    Liebste Grüße
    Meike

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.