Sie möchten Ihre Meinung zu einem meiner Ebooks hinterlassen?

gaestebuchSie möchten ganz einfach nur etwas loswerden, vielleicht von einer Erfolgsgeschichte berichten?

Auf dieser Seite ist alles ganz Ihrer Kreativität überlassen. Fühlen Sie sich eingeladen, einen persönlichen Kommentar oder eine Anmerkung zu hinterlassen.

(Hinweis: Ich kann hier leider keine persönlichen Anfragen zu individuellen Problemen annehmen)

812 Kommentare

Einen Kommentar schreiben ---»
  1. Lieber Christian Sander,

    ich habe das Ebook „wie gewinne ich das Herz eines Mannes“ verschlungen.
    Sämtliche Fehler, die Frau nur machen kann hab ich gemacht. Immer zu Hause sein, immer erreichbar sein, direkt präsent zu sein anstatt schon verplant.
    Bin mit einem gebundenen Mann zusammen, was die Sache ja noch schlimmer macht
    wenn man immer für ihn greifbar ist, wenn natürlich nur er Zeit hat, ne?
    Habe viel gelernt in den letzten Stunden des Lesens und werde fleissig alls umsetzen.
    Liebe Grüsse und vielen Dank für diese tolle Erfahrung über mich selbst,

    Antworten
  2. Lieber Christian, ich bin seit 14 Jahren verheiratet und befinde mich leider derzeit
    In der schwersten Zeit meines Lebens. Mein Mann will sich von mir scheiden lassen. Gestern hatten wir unseren Hochzeitstag ..
    Ich habe sehr viel für unsere Ehe getan und leider ganz auf mich vergessen..
    Schade, dass ich ihr Buch erst jetzt gelesen habe…ich werde mir ihre Ratschläge zu Herzen nehmen und mich persönlich um mich kümmern..ich hoffe inständig, dass es nicht schon zu spät ist…ich liebe meinen Mann.. Ich danke Ihnen vielmals, dass Sie so offen aber auch warmherzig dieses Buch geschrieben haben. Das Geld ist es allemal wert.. Jede junge Frau sollte dieses Buch als die Bibel von ihrer Mutter zum 18. Geburtstag geschenkt bekommen, dann würden es sicherlich nicht soviel Kummer und Scheidungen geben. Alles Liebe und Gute, Nathalie

    Antworten
  3. Lieber Christian Sander,

    soeben habe ich Ihr Buch zuende gelesen „Wie gewinne ich das Herz eines Mannes“.
    Unglaublich: Es war dies mehr als ein „Aha“-Erlebnis für mich!!! Ich muss gestehen, dass ich in meiner letzten, zweieinhalbjährigen Beziehung so ziemlich alles falsch gemacht, was nur falsch zu machen war 🙂
    Mein letzter Partner war im Grunde ein wunderbarer, großherziger Mann, der wirklich alles versucht hatte, mich auf seine typisch „männliche Art“ glücklich zu machen. Leider habe ich dies nicht erkennen können, weil mich seine „tatkräftigen“ Versuche, mir zu zeigen, wie sehr er mich liebt, leider nicht überzeugen konnten. Selbststverständlich hatte dies auch damit zu tun, dass ich zu dieser Zeit noch nicht über genügend Selbstbewustsein verfügte, um dies auch zu erkennen.
    Mittlerweile hat er eine Partnerin gefunden, die ihn „handeln“ kann – und die mit ihm glücklich ist. Ich freue mich für ihn.
    Mein Problem war vor allen Dingen, dass ich fast zwanzig Jahre mit meinem Ehemann zusammen war, der überwiegend feminin dachte und handelte, so dass ich von ihm auf den Rest der Männerwelt schloss.
    Ich bin unendlich dankbar, dass durch ihr Buch sich mir die Männerwelt erschliessen konnte, stehe vielleicht 🙂 am Anfang einer neuen Beziehung – und werde diese – wenn ich ihn diesen Mann denn will – völlig anders beginnen und auch führen.
    Vielen Dank! Sie haben mir sehr geholfen…
    herzliche Grüße – und gerne dürfen Sie meinen Kommentar veröffentlichen,
    Petra

    Antworten
  4. Lieber Christian,

    ich finde es fantastisch, dass du uns, der meist viel zu nachdenklichen Frauenwelt Einblick in eure Welt gibst. Ich sehe mich in so vielen Sachen die du berichtest und war gestern sehr dolle am verzweifeln. Bin ganz frisch mit einem Mann zusammen und Männer sind sooo kompliziert. Ich weiß, dass ich zur anstrengenden Kategorie Frau gehöre und nehme mir die Tipps und Ratschläge zu Herzen um mich ein Stück weit zu ändern. Denn manchmal verrenne ich mich so dolle in meinen wirren Gedanken, wieso, weshalb, warum hat er so gehandelt oder auch nicht…. dass ist nicht gut. Ich versuche, die Beziehung gelassener zu sehen und auch die Handlungen von meinem Freund gelassener zu sehen.

    Vielen Dank für deine tollen Tipps und Hinweise. Es macht wirklich Spaß darin zu lesen und sich oft auch wiederzuerkennen.

    Alls Liebe und Gute für dich <3.

    Antworten
  5. Lieber Christian,
    ich bin seit bald 15 Jahren mit einem wunderbaren Mann zusammen. Dennoch habe ich Dein Buch gelesen, weil ich diesen Unterschied zwischen „Mann und Frau“ besser verstehen lernen wollte. Nun kann ich vieles was bei mir als Frau manchmal ganz leise das Gefühl „nicht ganz zu genügen“ausgelöst hat, besser verstehen und zulassen, ohne an mir zu zweifeln. Hab vielen Dank für diesen wertvollen Einblick in die Männerherzen. Ich verstehe nun auch unsere beiden pubertierenden Söhne viel besser. Unseren allfälligen, zukünftigen Schwiegertöchtern kann ich Dein Buch also nur empfehlen 🙂 …
    Danke für Deinen so wertvollen Beitrag und alles Gute weiterhin, Priska

    Antworten
  6. Liebe Frauen,
    ich habe mir gerade Eure „Erfahrungen“ durchgelesen. Was macht Ihr da? Warum macht Ihr alles vom Mann abhängig? Wo ist Euer Stolz, eure Würde, Eurer Selbstbild, Eure Ehre und Persönlichkeit? Ich finde die Tipps von Herrn Sander sehr gut. Er teilt alles wichtige mit. Doch bleibt bei Euch und lasst Euch das nicht alles gefallen, was sich da teilweise abspielt. Ich bin lieber Single, als das ich mir einen Mann antue, der nur das Eine will. Es gehören immer zwei dazu. Wichtig ist stark sein und loslassen können. Das aller wichtigste ist, allein sein zu können und diese Lebenssituation genießen lernen. Erst dann bist du reif, für den nächsten Mann und wenn der nicht will, wie du, gib ihm den Laufpass und nicht anders herum. Ich spreche aus Erfahrung. Viel Erfolg weiterhin.

    Antworten
  7. Lieber Christian Sander,

    Heute möchte ich einfach mal danke sagen für Ihren tollen Ratgeber !!!!
    Ich habe vor 2 Wochen wieder geheiratet und bin sehr glücklich und werde mich weiter über Ihren Newsletter freuen .
    Ich wünsche einen guten Rutsch und ein gutes Jahr 2014 !!!!

    Antworten
  8. Hallo Herr Sander,
    ich habe dieses Jahr schon sehr viel über mich selbst und Männer gelernt, als ich vor ein paar Wochen wieder einmal jemand kennengelernt hab, der sich nach wenigen Wochen wieder zurückgezogen hat, habe ich kurz danach zufällig Ihr Buch gefunden und sofort gelesen.
    Es hat mir die Augen geöffnet in sehr vieler Hinsicht.
    Auch habe ich nun endlich den Ratschlag von einem sehr lieben Kollegen, mich nicht immer gleich zu verrennen, endlich verstanden. Er konnte es mir nicht wirklich erklären, aber er hat auf jeden Fall Recht gehabt.
    Schade, dass ich das nicht alles früher gelesen habe. Vielleicht wäre es dann glücklich ausgegangen.
    Das Buch war der entscheidende Denkanstoß zu dem, was ich dieses Jahr schon Schritt für Schritt mit jeder gescheiterten Begegnung gelernt habe.
    Vielen Dank für diese großartige Arbeit, die Sie sich da gemacht haben. Es hat mich getröstet, glücklich gemacht und lässt mich wieder positiv nach vorn schauen, weil ich weiß wer ich bin und was ich will…… Und nun vor allem auch, wie ich es bekomme und halte 😉

    Antworten
  9. Hallo Herr Sander und alle Leser,

    ich habe das E-Book 2009 gelesen und gleich mehrere Aha-Erlebnisse gehabt. Ich habe immer gemeint, ich müsse die Eisprinzessin spielen und mich gewundert, dass ich keinen Mann gefunden habe 😉
    Als ich angefangen habe zu lächeln, nett und natürlich zu sein, hat mich ein toller Mann gedatet, den ich schon vierzehn Jahre kenne. Dann habe ich natürlich versucht, die Tipps aus dem Ratgeber umzusetzen. Mittlerweile bin ich glücklich verheiratet 🙂
    Vielleicht mag es nicht immer gleich zur Hochzeit führen ;), aber es ist das Buch, das mein Leben am allermeisten beeinflusst hat.
    Ab und zu lese ich es mal wieder durch, um die Traumfrau zu bleiben, die mein Mann geheiratet hat. Danke auf diesem Wege für die tollen Tipps, das Buch ist sein Geld Wert.
    Viele liebe Grüße 🙂

    Antworten
  10. Hallo Christian,
    bin vor einiger Zeit beim Surfen im Internet auf dich gestoßen, das war ja mal ein netter Zufallstreffer! Hatte eigentlich was ganz anderes gesucht und konnte mich (einmal a.d. der Seite gelandet) gar nicht mehr loseisen… Habe mit dem Gratis-EBook angefangen, aber nun alles bestellt und gelesen.
    Von Beruf bin ich Dipl.-Psychologin und kenne die erwähnten Experimente bzw. Lernmethoden (z.B. intermittierende Verstärkung – im Sinne von „Sei unvorhersehbar“). Es ist echt klasse, wie praxisnah du das mit einbaust, aber aus der „Männerperspektive“ hatte ich es wirklich noch nicht betrachet! Ich empfehle also gerne ausdrücklich weiter!
    Ich werde sowohl privat als auch beruflich eine Menge daraus ziehen… Ich kann absolut nachvollziehen, dass so viel positives Feedback kommt. Also – auch an dich, der ein Mann ist und Respekt und Anerkennung braucht – weiter so! Und wie ich gelernt habe: „Ich finde es BEWUNDERSWERT, dass du so viel Ehrgeiz und KRAFT investierst, deinen Job so gut machen. Ich kenne nur sehr sehr wenige Männer, die sich so klar und dennoch einfühlsam ausdrücken können, so dass Frauen wissen, wovon die Rede ist!“ 🙂
    Das meine ich wirklich so, habe eine Menge Input bekommen – sowohl privat als auch beruflich und danke dir dafür! Weiterhin viel Glück und Erfolg, LG

    Antworten
  11. Hallo Herr Sander, ich habe Ihre Ratgeber auf Raten einer Freundin hin gekauft und innerhalb eines Wochenendes nahezu verschlungen. Ich habe mich mal wieder in einer typischen Situation befunden, in dem sich der Mann, der mir viel bedeutet wieder einmal zurück gezogen hat und dass obwohl ich dachte, dass nun alles gut ist, nachdem ich ihm eine 2. Chance gegeben habe. Aber das war wohl wieder weit gefehlt. Ihr Buch hat mir wirklich die Augen geöffnet. Oft habe ich schon geahnt, dass einige Verhaltensweisen von meiner Seite die richtigen gewesen wären, anstatt dass Wochenende wieder im „Tal der Tränen“ zu verbringen. Vielen Dank dafür! Es hat mir, in den doch wieder mal gefühlten schweren, verzweifelten Stunden an diesem Wochenende geholfen, welches ich für mich genutzt habe, da er sich ja zurück gezogen hat und wir uns nicht gesehen haben. Ich hoffe, dass einiger Ihrer Tipps jetzt helfen werden und ansonsten mache ich eben bei dem nächsten Mann auf jeden Fall anders.
    Danke dafür!!! 🙂

    Antworten
  12. Hallo an alle. Ich kann euch wirklich nur empfehlen euch immer wieder Christian Sanders Bücher und auch seinen Newsletter zu lesen. Ich habe gerade den aktuellen Newsletter gelesen und musste breit grinsen.
    Vor ca. 1 bis 2 Jahren habe ich „Wie gewinne ich das Herz eines Mannes“ gelesen und mir sehr viele Dinge davon eingeprägt, denn bei mir ist es nicht immer rund gelaufen. Da ich aber kein Mensch bin, der sich schnell oder leicht verliebt konnte ich mein Wissen bisher nicht praktisch anwenden sozusagen. 😉
    Vor ca. fünf Monaten allerdings habe ich einen Mann kennengelernt, und da ich das Buch damals ein paar Mal durchgelesen habe und sehr viel darüber nachgedacht habe, und durch die Newsletter auch immer wieder daran erinnert wurde, habe ich scheinbar unbewusst alles richtig gemacht.
    Als wir uns kennenlernten waren wir beide sofort voneinander begeistert. Unsere anfänglichen Treffen waren sehr schön, doch oft lagen bis zu zehn Tage zwischen den Treffen. Wir telefonierten zwar ab und zu, aber da war er immer sehr in Eile, da er beruflich sehr eingespannt war. Er ist Ingenieur und war gerade in einen großen Auftrag involviert. Wenn wir uns sahen spürte ich aber immer, wie sehr er von mir angetan war.
    Anstatt also in Selbstzweifeln zu versinken oder ihm ständig hinterher zu telefonieren, habe ich ihn einfach machen lassen. Ich wusste, dass er mich sehr schätzte, und das reichte mir für den Anfang. Manchmal musste ich mich schon ausbremsen, wenn ich mir dachte: Also so wichtig kann ich ihm nicht sein, wenn er sich so selten meldet. Selten aber doch war ich kurz davor ihm zu schreiben, dass ich keine Lust mehr hätte, wenn er sich nicht bald meldet. Gut, dass ich es gelassen habe.
    Stattdessen antwortete ich ihm, als er sich einmal dafür entschuldigte, dass er gerade so wenig Zeit hat, dass ich ihn verstehe, weil so ein großes Vorhaben auch viel Kraft und Zeit beansprucht, und die kann nicht jeder so aufbringen wie er. (Was ja auch meine ehrliche Meinung ist!) Danach sagte ich ihm schelmisch grinsend, dass ich bald eine Woche Urlaub hatte, und ich da absolut gar nichts tun werde, woraufhin er lachen musste und sagte: „Lass es dir gut gehen!“
    Gleich zu Anfang hat er bemerkt, dass ich ihm keine Steine in den Weg legen will, und dass ich auch gut auf mich selbst schauen kann, und er sagte mir erst kürzlich wie ungemein angenehm und entspannend dieses Gefühl für ihn war. Mittlerweile läuft die Sache gut an zwischen uns, und die heutige Mail von Christian Sander hat mich stark daran erinnert. Ich glaube, er hat dazu beigetragen, dass meine jetztige Beziehung einen guten Start gefunden hatte. 🙂 Danke.

    Antworten
  13. Lieber Christian Sander,

    Ihr ebook „Wie gewinne ich das Herz eines Mannes“ hat mir in der Weiterentwicklung meiner sozialen und emotionalen Intelligenz unglaublich geholfen, ich hatte viele Aha-Erlebnisse beim Lesen und bin nun in der Lage meinem Partner gegenüber wesentlich bewusster und achtsamer zu sein, Verhalten zu verstehen, das mir vorher rätselhaft war sowie Sätze auf ihre eigentliche Bedeutung hin zu entschlüsseln…!

    Fehler, die ich in früheren Beziehungen zuhauf gemacht habe, konnte ich dadurch zunehmend vermeiden bzw. wenigstens abmildern oder wieder korrigieren.

    Für diese nicht mit Gold aufzuwiegende Wissens- und Erkenntnisvermittlung bin ich sehr dankbar!

    Antworten
  14. Schönen guten Tag Herr Sander,

    nachdem eine gute Freundin von mir, sich schon ihr ganzes Leben nach Liebe sehnt, wollte ich einfach mal erfahren wo das große Geheimnis dieser liegt und was sie wohl übersehen hat – und siehe ich habe es auf ihrer brillanten Seite entdeckt – Selbstliebe und Akzeptanz ist in jedem Fall das Wichtigste – auch ich habe das im Laufe der Jahre gelernt – ich flirte unheimlich gerne mit Männern – auch mit jüngeren, und meistens ist es der Humor, meine Natürlichkeit und mein Charme der bei ihnen ankommt.
    Ich habe gelernt meine Macken und liebenswerten Eigenheiten anzunehmen. Es ist wunderbar mit Männern ins Gespräch zu kommen oder ihnen Grenzen aufzuzeigen – dann steigt auf einmal das Interesse.
    Ganz deutlich spüre ich das wenn ich Tanzen gehe – wie oft bekomme ich Komplimente und ich freu mich immer riesig darüber.
    Außerdem mach ich mir als eine der wenigen Frauen keine Gedanken über mein Alter – ich lebe gerne und das jeden Tag.
    Ihre Tipps aus ihrem Gratisreport sind einfach klasse – da war so manches dabei was ich nun anders angehe.
    Manche Frauen könnten so sexy und begehrenswert aussehen wenn sie den Mut hätten was aus sich zu machen – Traut Euch und probiert Euch aus. Individualität zahlt sich für einen selbst aus. Männer schätzen das – Normal und angepasst gibts wie Sand am Meer. Edelsteine jedoch sind einmalig.
    Mal schauen was mir noch besonderes begegnet….
    Liebe Grüße
    von Dagmar

    Antworten
  15. Lieber Herr Sander,

    erst einmal danke für die vielen wertvollen Tipps! Ich habe zuerst eine lange Zeit nur die Newsletter abonniert. Ganz ehrlich, ich habe mich anfangs einfach dagegen gesträubt ein Buch zu kaufen, ich sah mich bildlich mit meinen 31 Jahren in einer Ecke im Buchladen mit Ratgebern über Männer oder wie man die große Liebe findet und dieses Bild wirkte auf mich irgendwie verzweifelt. Was ich nicht bin. Letztendlich waren schon die kleinen Tipps aus Ihren Newslettern so gehaltvoll, dass ich unbedingt noch mehr erfahren wollte, man lernt ja immer was dazu!

    Ich muss ehrlich sagen, am Anfang dachte ich auch, das sei eine Art Manipulation, man müsse sich ja ganz anders verhalten, als es dem eigenen Charakter entspricht. Nun, jetzt weiß ich, es geht hier nur darum, Verhaltensweisen von Männern, die uns Frauen bisher völlig unverständlich waren, zu begreifen und eben dieses Wissen einfach nur in der Realität einzusetzen! Das kommt sicher uns Frauen UND auch den Männern zugute. Und was für mich viel wichtiger: Dass der erste Schritt ist, sich selbst toll zu finden. Warum fällt uns das manchmal so schwer? Ich glaube, das vergisst es man einfach viel zu oft, aber genau das ist eben die positive Ausstrahlung, die man auch anderen Menschen vermittelt! Oft sieht man ja Menschen, denen alle hinterherschauen, die überall begehrt und beliebt sind. Oft hat man sich schon gefragt, was macht diese Menschen so besonders…ich glaube jetzt, es ist die Selbstzufriedenheit, die man nach außen trägt! Ich jedenfalls habe mir fest vorgenommen, mich zukünftig mehr darauf zu konzentrieren, was ich an mir besonders schön oder toll finde und die Selbstkritik – von der wir Frauen definitiv ein Übermaß besitzen – möglichst in den Hintergrund zu stellen.

    Mein Exfreund und ich haben uns vor eineinhalb Jahren nach einer siebenjährigen Beziehung getrennt, wo ich genau die beschriebenen Fehler begangen habe, nämlich mich darauf zu konzentrieren, dass es meinem Partner gut geht und er sich wohlfühlt. Ihm immer wieder gezeigt und nicht selten gesagt, wie wichtig er in meinem Leben ist! Auch ohne ihr Buch zu diesem Zeitpunkt gelesen zu haben, war mir selbst rückblickend nach der Trennung schon klar, dass ich damit einfach völlig die Attraktivität für meinen Partner verloren hatte. Ich habe sogar nach der Trennung richtig wieder aufgelebt, weil ich plötzlich festgestellt habe, dass ich meine Zeit wieder voll und ganz dem widmen kann, was MICH glücklich macht und mir fest vorgenommen, nie wieder so eine Situation für mich zu schaffen und mich emotional aufzuopfern. Insofern bin ich froh, dass Sie mir dies noch mal bestätigt haben! Auch den klaren Cut am Ende – auch wenn wir im Guten und im beidseitigen Einverständnis auseinander gegangen sind – kann ich nur empfehlen. Alles andere katapultiert einen immer wieder in die Vergangenheit, obwohl man sich ja irgendwie bewusst von dieser verabschiedet hat.

    Nun, ich kann heute definitiv sagen, ich bin heute bereit für eine neue Liebe. Wahrscheinlich ziehe ich auch an diesem Punkt (gut, bisher hat es ohne die Tipps auch nicht besonders funktioniert, obwohl man immer dachte, man sei auf dem richtigen Weg) Ihre Ratgeber mit ein.
    Man hört ja auch immer: „man muss aufhören zu suchen, dann passiert es…“. Nun, ich glaube, dass man dies nur schwer bewusst beeinflussen kann. Ich möchte lieben und geliebt werden, das ist nun mal Fakt, ich tue nicht so, als sei ich nicht auf der Suche nach einen Partner. Aber ich habe nun verstanden, dass dieser Satz eigentlich nur beschreibt, dass man sich einfach nur so verhalten muss, als sei man nicht auf der Suche. Schließlich wird man ja ausgesucht und lässt sich auch aussuchen. Das war z. B. eine ganz neue Erkenntnis für mich! Und diese Zeit des „Wartens“ kann man ja prima überbrücken, indem man Ihre Tipps und deren Wirkung einfach mal in der Praxis „übt“. Dies bringt sicherlich dann noch mal eine extra Portion Selbstbewusstsein mit sich.

    Ich weiß nun, wie man es nicht macht. Ich weiß jetzt zudem, wie man es machen sollte. Jetzt kann´s quasi losgehen 🙂 Nächste Lektüre also: „Wo finde ich den Richtigen“
    Ach, ich könnte hier sicher auch ein ganzes Buch schreiben, wie sehr ich Ihnen in allem zustimme! Ich möchte mich einfach nur noch mal bedanken, dass Sie sich diesem Thema widmen und diesen Wissensvorsprung mit uns Frauen teilen. Dies ist wirklich kein Standard Werk, sondern zeigt uns in einfachen, klaren und manchmal etwas schonungslosen Worten, welches Verhalten welchen Effekt hervorruft und wie wir am besten damit umgehen können. WENN WIR ES WOLLEN! Und auch wenn es noch eine Weile dauern sollte, bis der Richtige kommt, habe ich nach dem Lesen trotzdem ein Lächeln auf den Lippen und eine Einstellung gewonnen, die mein Leben sicher sehr bereichert!

    Herzliche Grüße
    Janine

    Antworten
  16. Lieber Christian,

    Bevor ich auf deine Seite kam schien ich die Frau zu sein, die so sein sollte wie du es beschrieben hast. Männer standen geradezu bei mir an und ich fragte mich wieso. Eine Frau aus Modemagazinen bin ich nämlich nicht, nur ein selbstbewusster und frecher Lebensgenießer. Einfach ich selbst.
    Doch eines Tages habe ich mich so sehr in einen Mann verliebt, dass ich nicht nur meinen Stolz als Frau, sondern auch mich selbst vergessen habe. Dann kam die Trennung nach nur drei Monaten. Ich lief ihm fast ein Jahr hinterher.
    Seitdem ging es bergab mit mir und meinem anfänglichen Männerglück, denn mein Ex hat mich gebrochen. Ich war unsicher, verletzte viele andere Männer – wurde verletzt, weil ich zu große Angt hatte. Doch allein Dein Newsletter und das kostenlose E-Booklet haben mir sehr geholfen zu realisieren, was ich falsch, aber auch richtig gemacht habe in der Vergangenheit. Noch wichtiger:
    Ich habe mein Selbstbewusstsein wiedererlangt und bin wieder die Frau, die ich einst war, und spiele regelmäßig Liebestherapeutin für Mann und Frau. Aus Interesse habe ich mir dein E-Book gekauft und war begeistert, denn es gab mir die Bestätigung, dass es wirklich an nichts mehr Bedarf als Authenzität und Empathie.
    Und du hast Recht. Man muss nicht in die Trickkiste greifen, sondern einfach nur das eigene Ich kennen und lieben, um geliebt zu werden. Lustigerweise kommen jetzt wieder die Männer angerannt, gerade wenn ich lieber meine menschliche Freihet und das Leben genießen will.
    Erst vor Kurzem schien Mr Perfect in mein Leben zu treten – charmant, sportlich, intelligent, selbstbewusst, attraktiv. Er gab sich die größte Mühe, um mich für sich zu gewinnen. Ich ließ mich langsam drauf ein. Anscheinend ging ihm das zu langsam, er meldete sich auf einen Schlag nicht mehr und ich war kurz davor, ihm hinterherzurennen. Doch diesmal hast Du mich dran erinnert, dass ich meinen Stolz wahren sollte, und ihn einfach gelassen. Wenn er sich meldet, dann bekommt er die Chance. Wenn nicht, dann nicht – dann war es kein Mr Perfect. Denn jede Frau hat es verdient, besser behandelt zu werden.

    Dass ich nun so stark geworden bin, verdanke ich Dir, lieber Christian. Vielen Dank!

    Antworten
  17. Halli Hallo, Herr Sander,
    Ich wollte Ihnen eigentlich nur Dankeschön sagen, denn ich finde ihre Ratgeber-Sammlung total prima und hilfreich und was noch viel wichtiger ist; Sie machen einem sehr viel Mut und geben einem wieder Kraft.

    Somit wollte ich mich bedanken 🙂

    Mfg
    Nadine

    Antworten
  18. Lieber Christian,

    ich danke Dir von Herzen für Deine Newsletter! Seit ich sie bekomme, erlischt langsam das Gefühl, nicht mehr leben zu wollen.
    Ich glaube, solange Du an meiner Seite bist, werde ich Schritt für Schritt in ein neues Leben gehen. 1000 Dank für Deinen unermüdlichen Einsatz und Deine Liebe zu den Menschen. Dein Platz im Himmel wird ein goldener sein ;-))
    Ich hoffe, Du weisst, wieviel Kraft Du Menschen gibst.

    Du sollst immer aufrichtig geliebt werden!!!

    Deine Susi

    Antworten
  19. Guten Abend Herr Sander,

    Ich finde ihr Ebook einfach der Hammer, es ist so mega hilfreich!!! Sie sind echt der Beste. Ich wollte Sie mal fragen, ob Sie auch persönlich auch beraten per E-Mail. Ps.: würde mich so sehr freuen! Danke im voraus schönen Abend

    Antworten
  20. GutenTag Herr Sander,

    Ihr Buch hat mir wirklich die Augen geöffnet. Bin begeistert.
    Danke

    Antworten
  21. Hallo Herr Sander,

    nach langer Verzweiflung über die plötzliche Trennung von meinem Freund bin ich auf ihre Seite gestoßen und habe mir ihr eBook heruntergeladen. Alles war auf einmal so logisch und hat Sinn ergeben. Fast alle „Fehler“ die sie beschreiben sind auch so bei mir eingetroffen. Mein Freund war sich seiner Gefühle nicht mehr sicher. Das Buch hat mich ungemein beruhigt, auf einmal brauchte ich nicht mehr zu weinen, weil mir klar wurde warum er das getan hat und was ich machen kann um ihn zurück zu gewinnen und vor allem mein Leben wieder in den Griff zu bekommen.
    Gestern nun das befürchtete „letzte“ Treffen. Ich ging mit positivem Denken und einem Lächeln zu diesem Treffen. Zuerst schien sich nichts geändert zu haben , bis zu dem Zeitpunkt als er fragte ob er meinen Brief denn jetzt lesen dürfte.
    Seine Reaktion auf den Brief war ein kleiner Emotionsausbruch und das kleine Wort: „wow“
    Wir werden es jetzt nocheinmal versuchen aber diesmal ganz anders Dank ihnen !!!!
    Auch abends hat er mir nocheinmal geschrieben das er Noch nie einen solchen Brief erhalten hat und er immer Noch ganz baff sei.
    Er wusste gar nicht was ich eigentlich an ihm schätze.
    Vielen Dank!

    Antworten
  22. Lieber Herr Sander, ich fand die Geschichte so bemerkenswert, wo die Frau ihrem Freund beschreibt, warum sie ihn liebt, was sie an ihm mag… Ich habe es aufgegriffen – die Rückmeldung war “ Ich habe noch nie so einen lieben Brief bekommen. Danke! “ Ich wäre selbst nie auf die Idee gekommen, einen Brief in dieser Form zu verfassen. Danke für diese Hilfestellung, ich glaube, das hat sehr viel Vertrauen und Selbstvertrauen hergestellt. Das Buch ist insgesamt genial.

    Antworten
  23. Hallo Herr Sander,

    ich habe mir das Buch bestellt und hatte es gestern in der Post! Ich habe es in einem Rutsch verschlungen!!! Es ist eigentlich der Wahnsinn wie einfach es zu sein scheint, wenn man des denn weiß…..! ;o)
    Ich stecke gerade in einer absoluten Krise mit der Tendenz des „besser werdens“, weil ich eine Entscheidung für mich getroffen habe! Und zwar: Schluß damit!
    Für mich kommt das Buch leider zu spät, was diesen einen Menschen in meinem Leben betrifft. Da habe ich wohl alles falsch gemacht was man falsch machen kann, aus lauter Angst ihn zu verlieren. Ich habe ihn erfolgreich in die Flucht geschlagen! Trotzdem habe ich den Eindruck, daß ich mich wie auch mein gegenüber durch das Buch wesentlich besser verstehen kann und sicherlich nicht nochmal den Fehler machen werde mich zurück zu nehmen und buckelige Deals einzugehen!
    Mann, ich bin ja schon fast über meine eigene Leiche gelaufen! In den nächsten Tagen wird ein Abschiedstreffen stattfinden. Eigentlich ist das pure Quälerei, aber ich brauche es für mich um einen Strich ziehen zu können.

    Herzlichen Dank für die Einblicke in die „eigentlich einfache“ Welt „MANN“!

    Viele Grüße
    Cara

    Auch meinen herzlichen

    Antworten
  24. Lieber Christian Sander !

    Auch ich habe jetzt das große Bedürfnis, mich von ganzem Herzen für Ihre wundervollen
    Anregungen und Beziehungstipps bezüglich der außerordenlichen hochinteressanten Männerpsyche zu bedanken.
    Sie zu studieren, wurde zu einer meiner größten Herausforderungen in
    meinem Leben. Vieles habe ich gefühlsmäßig richtig gemacht ,mußte aber auch erst
    Fehler machen, um sie dann mit Ihren hilfreichen Anregungen wieder zu korrigieren.
    Man kann immer wieder neues lernen.
    ich liebe Ihre Newsletter Mails am Sonntag. Wenn es mal keine gibt, dann warte ich schon ungeduldig, bis sie endlich eintrifft.
    DANKE DANKE DANKE
    Eine von vielen treuen Leserinen !

    Herzlichen Dank, Ihre Claudia

    PS.: Der Vorname Christian hat für mich eine besondere einzigartige Bedeutung in meinem Leben. Er bedeutet für mich persönlich diese eine wirklich magische bedingungslose perfekte Beziehung, von der wir Frauen ja immer träumen.

    Antworten
  25. Herr Sander, Sie sind ein Ratgeber-Gott!

    Im Ernst, ich habe schon so viele, hunderte Ratgeber gelesen, aber Ihre übertreffen qualitativ einfach alle! So tiefgründig und klar wie Sie schreibt niemand. Und je mehr Erfahrungen ich mit Männern sammle, desto mehr bestätigen sich Ihre Aussagen. Andere Ratgeber sind da viel ‚manipulativer‘ und oberflächlicher (vor allem die Amerikanischen), aber Sie gehen ganz tief in die männliche Seele rein und packen alles an den Wurzeln an.

    Bitte machen Sie weiter so, hören Sie nicht auf zu schreiben. Und ein Ratgeber für Männer über Frauen wäre auch mal interessant (obwohl ich eine Frau bin und auf Männer stehe) 😉 Oder auch Ratgeber für andere Lebensbereiche, zum Beispiel wie man(n)/frau glücklich wird, seine/ihre Erfüllung findet, Freundschafts-, Berufsratgeber. Oder allgemein Ratgeber über die Psyche von Männern, Jungen, Mädchen und Frauen, oder ein Aufzeigen unterschiedlicher Persönlichkeitsstrukturen. Oder über Beziehungsunfähigkeit und Bindungsangst.
    Oder auch Selbstliebe-Ratgeber für Frauen zum Beispiel. Sie sagen ja immer, dass Selbstliebe für eine Frau das Wichtigste ist. Und vielen Frauen fehlt es, mir zum Beispiel. So gehöre ich zu den narzisstischen, ‚gefährlichen‘ Frauen, welche die Männer heiss machen aber keinen richtig an sich heran lassen kann und sich innerlich leer fühlt. Auch Beiträge darüber wären interessant. Bin mir sicher, dass es noch einige solche Frauen da draussen gibt, welche ihre Leere mit Parties, Männern, Kleiderkaufen, Schönaussehen, viele Leute kennen lernen, etc. füllen wollen. Okay, genug Anregungen. Ich hoffe jedenfalls Sie machen weiter;) Ich lerne viel von Ihnen, wirklich.

    Antworten
  26. Lieber Christian, ich staune sehr, dass Ihre Ratschläge in einer Zeit, in der Frauen es bis in die Vorstandsetagen schaffen, dermaßen dringend notwendig sind. Ich selbst habe diese Ratschläge bereits von meiner Mutter in die Wiege gelegt bekommen, sie lebte so eine Art K.-u.K.-Monarchie-way of life. Meine beste Freundin ist eine beruflich sehr erfolgreiche Juristin und Führungskraft, sie macht in ihren Beziehungen alles falsch, was man nur falsch machen kann. Rational begreift sie es sogar zum Teil, sie kann es nicht umsetzen. Ich war eine alleinerziehende Mutter von zwei Kindern, beruflich auch erfolgreich, aber keine Führungskraft, allerdings mit einer entsprechenden Erziehung ausgestattet. Sogar mit 59 Jahren kann ich mich vor Verehrern nicht retten, da ich genau das, was Sie den Damen empfehlen, schon immer umgesetzt habe. Ihre Lektüre macht sehr viel Spaß, da ich erst dadurch begriffen habe, warum Männer bei mir Schlange stehen, alle meine Freundinnen rätseln nämlich darüber und finden keine Erklärung. Ihnen weiterhin viel Erfolg, herzliche Grüße Victoria

    Antworten
  27. Lieber Christian, Ihr Buch ist die interessanteste Lektüre, die ich seit langem gelesen habe. Grund im Internet mal zu googlen war, die Aussage eines Mannes, der eine Frau (nicht mich) toll fand, aber als sie ihm gestand, dass sie sich ihn gut als Vater für ihre Kinder vorstellen könnte (wie Frauen verstehen darunter, wir wollen ihn näher kennen lernen) sofort das Weite gesucht hat. Seiner Meinung nach hatte die Frau damit alles kaputt gemacht. Da ich diesen Widerspruch – erst großes Interesse und dann – in meinen Augen am Ziel, sie ist verliebt – völliges Desinteresse, nicht verstehen konnte, habe ich angefangen zu recherchieren.
    Nachdem ich Ihren Ratgeber gelesen habe, konnte ich dies nachvollziehen und auch die anderen Tipps funktionieren genau wie beschrieben. Ich bin momentan nicht verliebt, studiere aber anhand Ihres Ratgebers die Männer. Ich muss sagen, ich bin total begeistert und muss oft schmunzeln, wenn das Ergebnis wie beschrieben erfolgt. Vielen Dank für die Offenbarung.
    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg und sage danke im Namen der Damenwelt 🙂
    Maren

    Antworten
  28. Hallo Christian, habe eben das ebook Was soll ich tun….und auch das Buch Wie gewinne ich das ………gelesen. Beides suuuuper. Vielen vielen Dank. Ich habe viel daraus gelernt und meine Fehler erkannt,denn ich wollte dem Mann ständig alles recht machen und wunderte mich immer, weshalb am Ende die Beziehung auseinander ging. Dank nochmal…..Viele Grüße Sylvie 🙂

    Antworten
  29. Lieber Christian,
    als ich ganz verzweifelt war und nicht mehr weiter wusste, habe ich mir Deine Bücher downloadet. Mein Herzensmann konnte(wollte) sich nicht eindeutig entscheiden. Frisch getrennt und immer in Gedanken. Obgleich er anfangs alles tat um mich zu bekommen, passte es am Ende nicht mehr und er ging in den Rückzug. Instinktiv habe ich ihn in Ruhe gelassen. Dann las ich „Wie gewinne ich das Herz eines Mannes“ und ich verstand. Ich habe vieles umgesetzt, ging mit seiner Energie. Zog er sich zurück, tat ich es auch. Plante er seine Freizeit ohne mich, tat ich es auch … niemals habe ich mich beschwert, im Gegenteil. Ich habe immer wieder erwähnt wie schön es ist frei zu sein in seinem Tun und Lassen. Je weiter ich mich entfernte, desto näher kam er mir. Vor zwei Wochen noch war unser Beziehungsstatus nicht geklärt, ich im Luftleeren Raum. Er aber auch, weil ich nie meine Gefühle offenbarte. Vorgestern, hat er mir gesagt das wir sehr wohl eine Beziehung haben. Was für eine tolle Frau ich bin und wie wohl er sich bei mir fühlt.
    Ich kann sagen, Deine Tipps sind der Männerwelt entnommen und entsprechen der Realität.
    Danke das Du dir die Mühe gemacht hast uns Frauen eine Anleitung zum Spezies Mann an die Hand zu geben.
    Weiterhin viel Erfolg
    Silvia

    Antworten
  30. Danke für die tolle Internetseite!!

    Antworten
  31. Lieber Herr Sander! Ich habe soeben Ihr E-Book „Wie gewinne ich das Herz eines Mannes?“ ausgelesen ja eigentlich verschlungen und bin echt überrascht wie Männer so „ticken“ und danke Ihnen herzlichst für den Einblick in die Seele unserer männlichen Schöpfung – bin schon gespannt, wenn ich den einen oder anderen Tipp anwenden werde, welche Reaktionen ich bekommen werden.
    Nochmals herzlichen Dank und ich freu mich schon auf das nächste E-Book von Ihnen

    Antworten
  32. Danke, Danke und nochmals 100000000000000000000 Danke.
    Ich konnte mich aus einer krankmachenden Beziehung befreien und dank Deiner Ratschlage einen Echten Gentleman finden. Graciassss 🙂

    Antworten
  33. Lieber christian,
    ich habe dein Hörbuch ge-downloaded und bin fasziniert und traurig gleichzeitig. Ich habe das alles nicht gewusst. Ich bin 52. Ich bin in einer Beziehung zu einem Mann seit 2 Jahren den ich sehr liebe, doch diese Beziehung ist am schwanken. Er hat mir noch nie gesagt dass er mich liebt, gleichzeitig tut er soviele Dinge für mich. Ich warte immer auf seine Worte und habe ihm auch oft gefragt, „ja liebst du mich denn“. Und dann weiss er nicht was er sagen soll, und meldet sich für ein paar Tage nicht mehr. Er kann es mir nicht sagen. Jetzt verstehe ich endlich das, und VIELES mehr. Ich bin dir so dankbar, es holt mich aus meiner tiefsten Depression heraus. Ich sehe Chancen für mich. Dein Höhrbuch ist ein Geschenk. Ich bin dir sehr dankbar. Ich habe sehr viel erlebt, war überall auf der Welt habe viele Menschen kennengelernt, doch was ich durch dich über die Männer lerne, ist unglaublich. Das habe ich nicht gewusst!! Danke Dir mit meinem ganzen Herzen. Du bist ein Geschenk für uns Frauen!

    Antworten
  34. Lieber Christian Sander und liebes Team um Christian Sander, vielen Dank!

    Vor einem Jahr und drei Monaten, verschlang ich alle E-Books die Sie im Angebot hatten! Den schon nach dem ersten Date (mit meinem zukünftigen Mann) machte ich den Fehler, ihm in einem Gedicht zu schreiben wie toll ich ihn fand. Dann las ich Ihre Ratgeber und zog die Handbremse, nach drei (für mich unendlich langen) Monaten spürte ich, dass ich seine Traumfrau bin. Dieses Gefühl kannte ich mit meinen 48 Jahren noch nicht und ich geniesse es jeden Tag und jede Nacht. In den 15 Monaten habe ich noch nicht eine Träne geweint, er trägt mich durch das Leben und ich lasse es zu. Wir lassen uns wie wir sind, wir achten uns, gehen respektvoll und aufmerksam mit ein ander um, das Leben ist schön. Ich dachte auch immer, ich bin eine starke selbstbewusste Frau und ich brauche nur einen Mann für mein Herz, aber so ist es nicht, eine Beziehung muss gleichberechtigt sein. Für mich habe ich gelernt, dass man Männern nichts abnehmen muss, man kann sie unterstützen und wenn sie das möchten dann lassen sie das auch zu. Ich bin glücklich mich jetzt als eine Frau zu sehn, lasse mir gern die Tür aufhalten oder den Einkauf hoch tragen :o)). Durch ihre Ratschläge aus dem Leben, habe ich ein neues Selbstvertrauen erlangt, 15 Kilo bin ich leichter geworden und ich weiß das Liebe nicht selbstverständlich ist, ich sehe es als ein wunderbares Geschenk. Im Juli geben wir uns das Ja Wort, er hat mir einen wundervollen Heiratsantrag gemacht und auch Gott wird unsere Ehe segnen.
    Gemeinsam mit einem lieben Partner an meiner Seite alt zu werden, das war immer mein Wunsch, es ist schön wenn Wünsche wahr werden!

    Ihnen, ihrem Freund Leon Schäfer, ihrem Team, ihren Leserinnen und Lesern wünsche ich, eine Liebe die sie durch das Leben trägt, alles Gute.

    Viele liebe herzliche Grüße
    Carola

    Antworten
  35. Lieber Herr Sander,
    ich wollte mich in der Reihe der unzähligen dankbaren Frauen anstellen und Ihnen ein Dankeschön auf deiner Website da lassen.
    DENN:
    Als mein Selbstwertgefühl komplett am Boden zerstört war, waren es IHRE Texte, die es aufgehoben und wieder geflickt haben.
    Es waren IHRE Worte, die meine Hoffnung wieder zum Leuchten gebracht haben.
    Es war im Grunde IHR Werk, dass es mir wieder besser ging.
    Ich hatte endlich begriffen, dass ein gesundes Selbstbewusstsein das ist, was zählt und eine Frau attraktiv macht. Sie braucht keinen Freund um komplett zu sein – sie braucht sich selbst. Sich selbst als gesunde Persönlichkeit.
    Das führte letztendlich soweit, dass ich nun in einer glücklichen Beziehung bin, in der ich auch insbesondere auf meine eigenen Bedürfnisse eingehe und in der ich mich keineswegs abhängig fühle. Ohne Sie wäre es wahrscheinlich nie dazu gekommen.
    Herzlichen Dank dafür! 🙂

    PS.: Das Lied „Yes I am“ von Demi Lovato spiegelt sehr schön ihre Message von „der Unabhängigkeit einer Frau“ wieder: „I got what I need right here – it’s in me“.

    Antworten
  36. Lieber Christian,

    Vor mir liegt ein kleiner Stapel „post its“.
    12 kleine Nachrichten die mir mein Froschkönig in den letzen vier Monaten hinterließ.
    Sie beginnen mit Hallo: „Prinzessin“, „Schöne Fau“, „My one“ oder „Mein Stern“ und bezeugen den Wandel unserer Beziehung.

    Plötzlich besitzt meine kleine Schrottkarre wieder eine Antenne, mein neuer Receiver ist angeschlossen, das Schloss an meiner Kellertür endlich ausgetauscht und der täglich verfluchte Duschvorhang stabilisiert.

    Nach all den Jahren zeigt sich in bestimmten Momenten wieder dieser Ausdruck in seinen Augen, als würde er sich fragen „Wie habe ich die nur verdient“.

    Christian, ich danke Dir.

    Antworten
  37. Nachdem nun ein Jahr vergangen ist, möchte ich mal mal wieder melden und allen unglücklich verliebten Mut machen. Auch ich war im letzten Jahr in der gleichen Situation, bis ich Christians Bücher gelesen habe….
    Meinen „Traummann“ entgleiten zu sehen hat mich fast aufgefressen, die Leere in mir bereitete mir fast körperlichen Schmerz. Da begegnet man mal einem „Traumexemplar“ und dann soll es schon wieder vorbei sein?
    Es ging mir so schlecht und ich googelte Tag und Nacht was ich tun kann damit es mir wieder besser geht. Hier kamen dann Christians Bücher auf den Schrim 🙂
    Anfangs habe ich mich noch relativ stark an die Tips und Hinweise gehalten, die dort geschrieben standen. Es hat zwar „geklappt“, mein Auserwählter wande sich mir wieder mehr und mehr zu. Es war aber relativ anstengend sich in jeder Situation das passende Verhalten abzurufen. Aber je öfter ich das getan habe, umso mehr konnte ich mir die Ratschläge verinnerlichen. Heute meine ich die Botschaft von Christian zu kennen. Er sagt Euch: BESINN DICH AUF DICH SELBST; DU BIST WICHTIG UND DAS BESTE WAS DIR JEMALS PASSIEREN KONNTE!
    Alles andere ist nettes Beiwerk, und so solltest Du es behandeln. Hört sich vielleicht erstmal krass an, aber so funktioniert es. Und nicht mit Selbstaufgabe und völligster Anpassung. Und jetzt bekomme ich täglich auf irgendeine Art und Weise die Bestätigung wie sehr er mich liebt und mir vertraut.
    Klammert Euch an niemanden, werde einen Mann noch an Kinder oder sonst eine Person die Euch nah steht. Je mehr Ihr klammert umso mehr werden sich die Personen entziehen. Ich würde es genauso machen, denn aufdringliche Menschen sind mir zu anstrengend und nerven total.
    Aber wieder zurück zu meiner Geschichte. Auch wir hatten einen sehr verkorksten Anfang mit zu frühe Intimitäten, zu früher emotionaler Zuwendung meinerseits, denn ich habe viiieeel eher erkannt, dass ER mein Traummann war als er erkannt hatte, dass er MICH will (Situation kennen wir ja aus Christians Büchern, von daher muss ich Euch mein damaliges falsches Verhalten nicht schildern 😉
    Das lesen von Christians Büchern war meine größte Hilfestellung für eine heute wunderbare Beziehung. Also lasst den Kopf nicht hängen, sondern ändert was in und an Eurem Leben. Die Belohnung ist eine tiefe Zufriedenheit mit sich selbst, denn man fühlt sich um so vieles wohler in seiner Haut.
    Ich wünsche Euch viel Erfolg und alles Liebe 🙂

    Antworten
  38. Dieses Buch ist ein wahrer Schatz und bringt die Dinge offen, direkt und schnörkellos auf den Punkt.
    Meiner Meinung nach, sollte es jede Frau gelesen haben. Das würde viele schlaflose Nächte und endlose Grübeleien ersparen.
    Schade nur, dass ich nicht schon früher darüber gestolpert bin. Für die Zukunft bin ich aber auf jeden Fall bestens gerüstet 😉

    Antworten
  39. Christian,

    Das neue Layout ist erfolgreich, sehr fleißig und klassisch ausgefüllt. Also, zum Ehren sollte die Neunte Symphonie von Ludwig van Beethoven klingen 🙂
    Viele Damen klatschen Beifall. Danke.

    Fanpageleserin Vida

    Antworten
  40. Vielen Dank, lieber Christian Sander, für diese wirklich augenöffnende Darstellung der Männerwelt… Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, so hat es mich gepackt! Wirklich erhellend eine so ehrliche Männerperspektive mal zu hören! Ganz große Klasse, ich bin mir ja sowas von sicher, dass mir und einer weiteren Armee von Frauen helfen wird, mit der Spezies Mann glücklicher umzugehen. Merci für all die wertvollen Hinweise und herzliche Grüße, Anja

    Antworten
  41. Hallo Christian,

    vielen Dank für diese sehr gelungene Männeranalyse.
    Ein absolutes Must Read für alle Single Männer, die schon immer wissen wollten wie sie eigentlich ticken. Ein guter Ratgeber, wie man die gröbsten Schnitzer vermeiden kann.
    Jetzt hätte ich aber auch gerne das Gegenstück wie ticken denn die Frauen eigentlich, ich glaube das wissen auch die wenigsten Männer wirklich und der Markt gibt da nicht viel Brauchbares her.

    Viele Grüße

    Andreas

    Antworten
  42. Mein Freund hat auf nichts mehr von mir reagiert, auf nichts… Ich habe ihm dann einmal geschrieben, wie von Christian Sander empfohlen, warum ich ihn mag, was ich an ihm schätze… Postum kam von ihm :Ich liebe dich…
    Es fällt mir zwar immer noch schwer, mich einfach nicht zu melden, aber es funktioniert wirklich…
    Mittlerweile, weiss ich gar nicht mehr, ob ich ihn noch will… 😉

    Antworten
  43. Dieses Buch hat mir geholfen meine Depressionen zu besiegen. Ich war nach einer Beziehung mit einer narzistisch gestörten Persönlichkeit so am Boden, dass ich nicht wusste wo vorne und hinten ist. In nur einer Nacht habe ich das Buch gelesen und es hat mich dazu gebracht, mich selbst kennen zu lernen und zu wissen was ich will. Ich fühle mich frei! Ich kann mich vor männlichen Angeboten nicht retten und genieße es in vollen Zügen. Mein Leben ist wieder schön – dank Christian Sander.

    Antworten
  44. Ein wahnsinnig faszinierendes Buch, dass ich ohne einmal aufzustehen, durchgelesen habe,
    schade, dass ich mir diese Weisheiten nicht schon vor 30 Jahren zur Kenntnis bringen konnte, ich hätte mir viel Leid erspart. Meiner 18 jährigen Tochter lasse ich alles lesen, damit sie es einmal besser hat.

    Liebe Grüße
    Brigitte Popp

    Antworten
  45. Tja,eigentlich wissen wir Frauen schon,wie Männer ticken…nur vergessen wir dies leider immer wieder,wenn wir einen Mann „ins Auge gefasst“ haben. Die Objektivität bleibt leider auf der Strecke,so bald das eigene Herz,die eigenen Gefühle betroffen sind. Deshalb hat es auch richtig gut getan,noch mal alle Ratschläge,die man selbst weitergeben würde,schwarz auf weiss zu lesen. Und ich konnte Ratschläge für meine jetzige Beziehungssituation wieder verinnerlichen.Danke…

    Antworten
  46. lieber Christian,
    ich habe Deine ebooks „verschlungen“, wie bereits viele Frauen vor mir, auf der Suche nach Tipps, wie ich meinem „Traumprinzen“ nahe kommen kann.
    Was ich gefunden habe, hat micht echt umgehauen: die Erklärung, warum ich mit meinem vorigen Partner 8 Jahre lang, bis zu seinem Tod, glücklich war. Ich dachte, dass einfach die Chemie zwischen uns gestimmt hat und das war auch sicherlich so. Aber, jetzt anhand Deiner Bücher sehe ich, dass wir einen optimalen Start hatten und anscheinend auch sonst einiges „richtig“ gemacht haben. Wir konnten uns über einen langen Zeitraum kennenlernen. Ich war einfach ich selber (war noch in einer anderen nicht so glücklichen Beziehung) und hatte lange Zeit keine Hintergedanken. Er war auch äußerlich nicht wirklich mein Typ. Aber mit ihm zu reden, hat echt Spaß gemacht. Irgendwann habe ich ihn vermisst, wenn er mal nicht in meinem Büro vorbeikam (war kein Kollege). Dann fing er an, ab und zu für mich zu kochen und mir Essen zu bringen… Nach ca. 5 Monaten kannte ich ihn so gut, wußte, dass er absolut zuverlässig war, liebte seinen Humor und hatte immer noch täglich Freude daran, mit ihm zu reden. Bis dahin hatte ich nichts für ihn gemacht, ausser da zu sein und zu geniessen, was er mir entgegenbrachte.
    Dann ging ich zu ersten Mal mit ihm aus und fühlte mich wunderbar. Bevor wir uns aber wirklich näher kamen, machte ich mit meinem Freund Schluss.
    In diesen 8 Jahren trug mich dieser Mann echt auf Händen, er tat alles für mich! In seinen Armen war ich wirklich zuhause, an seiner Hand hatte ich das Gefühl,durchs Leben zu tanzen. Und ich blieb ich selbst, tat was ich wollte, traf oft Entscheidungen, ohne mit ihm darüber zu sprechen. Ich fand mich oftmals etwas zu eigenwillig ihm gegenüber, (so kannte ich mich nicht aus anderen Beziehungen, wo ich die Anhängliche, Nachlaufende war). Aber er hat mich einfach geliebt und sprach immer sehr stolz über mich. Wir liessen uns beide sehr frei und vertrauten uns. Es entstand eine Magie zwischen uns, die ich zum ersten Mal in einer Beziehung erlebte.
    Aber erst durch Deine Bücher, lieber Christian verstehe ich, dass die gute Beziehung kein Zufall und auch nicht nur die Chemie war.
    Trotzdem machte ich jetzt in meiner neuen Beziehung (die noch nicht wirklich eine ist) wieder alte Fehler. Aber Gott sei Dank, fallen jetzt die Groschen!!

    Danke, danke, danke! Mach weiter so! Gruß Marie-Luise

    ganz zum Schluss noch: irgendwie ist es doch gut, dass die Männer nicht das machen, was wir wollen; zumindest nicht, solange wir nicht wirklich bei uns selbst sind. So müssen wir lernen und können unsere Spielchen auch nicht gnadenlos weiterspielen – wenn wir echt lieben und geliebt werden wollen.

    Antworten
  47. Woow, ich bin begeistert. Deine Tipps bewirken Wunder 🙂

    Antworten
  48. Hallo Christian,

    Lobeshymnen hast du ja mehr als genug auf deiner Seite und ich gehöre kein Meter zu den Menschen, die in Foren oder auf ähnl. Seiten einfach iihren Senf dazu geben, aber was ich hier immer etwas vermisst habe, sind die Stimmen der Frauen, die mal erzählen, wie gut deine Tipps in der Realität eigentlich wirklich funktionieren.

    Also schreibe ich eigentlich nicht an dich, sondern an deine Leserinnen 🙂
    Also Ladys, ich hab die Bücher jetzt einen Monat. Vor vier Monaten hatte ich eine schlimme Trennung und bin teilweise schon richtig depressiv durch meinen Liebeskummer geworden.
    Die Bücher, und ich schwöre das ist kein Scheiss, haben mich innerhalb einer Woche gerettet.
    Nein, ich hab meinen Ex nicht zurück bekommen, sondern gemerkt, dass ich ihn gar nicht brauche.
    Ich hatte gott sei Dank, schon einige gute Grundlagen, aber ich auch einige defizite, die mir durch die Bücher, wie euch anderen erst richtig bewusst wurden.
    Seitdem, hab ich soviele Dates gehabt, das kann ich nicht mehr zählen..in nur vier Wochen!!!
    Ich hatte nie Probleme Männer kennen zu lernen und angesprochen zu werden aber daraus was vernünftiges (und wenn es nur für’s Ego,,,sorry für’s Üben ist) zu machen…tjaaa…
    Vier Kerle haben sich ziemlich verschossen…das war allerdings nicht meine Absicht und nun sitze ich hier im Bett und es geht um einen Typen, den ich echt cool und toll finde, den ich erst seit Do. aus dem Internet kenne und….? Es läuft genauso wie ich es mir vorstelle, wie Christian es in seinem Buch verspricht und ich denke gerade nur…Oh man wie Geil, Danke!!! 😀

    Ja, also…ich bin total platt, es funktioniert so unheimlich gut…es ist wirklich unheimlich…total uuuuuuunheimlich 🙂 Aber sau cool

    Und dafür wollte ich einfach mal Danke sagen…auch wenn du als Danke ja schon mein Geld bekommen hast 😛

    Liebe Grüße
    Melanie

    Antworten
  49. Beim Lesen einiger Dinge bin ich beinahe dahin geschmolzen das ist total süß geschrieben und sehr gut nachvollziehbar
    ich verstehe nun was der typ (wegen dem ich fast verrückt geworden bin) jetzt denkt und wie er tickt

    Antworten
  50. Danke, danke jetzt verstehe ich die Männerwelt richtig !!!

    Antworten
  51. Hallo Christian,

    Möchte mich heute nun endlich einmal melden.Zunächst einmal vielen Dank für die zahlreichen E-mails die ich von Ihnen bekommen habe.Das sind sehr interessante Beiträge.Ich wollte mehr davon lesen und habe mir deshalb Ihr Buch bestellt „Wie gewinne ich das Herz eines Mannes“.
    Bin aber noch nicht dazugekommen es zu lesen da ich wenig Zeit habe, bin tagsüber arbeiten und komme abens erst nach Hause aber ich möchte mir demnächst extra die Zeit dazu nehmen um Ihr Buch nun endlich mal zu lesen.Ich finde es toll das es diesen Ratgeber gibt.Ich bin mir sicher das
    mir die Tipps weiterhelfen werden.

    Ich wünsche Ihnen weiterhin Erfolg

    Viele liebe Grüße von Marion

    Antworten
  52. Lieber Christian,
    Sie haben aus mir einen anderen Menschen gemacht. Ich war 28 Jahre in einer Beziehung und sehr dadurch sehr „unerprobt“, was Männer betrifft. Nun hatte ich mich vor 2 Jahren verliebt und habe natürlich alles falsch gemacht, was frau so falsch machen kann. Er wandte sich immer mehr ab, ich habe es nicht verstanden und es war für mich unerträglich ihn zu verlieren.
    Erst habe ich Ihren Newsletter bestellt und gleich nach kurzer Zeit beide Ebooks. Ich habe sie beide verschlungen und danach immer wieder einzelne Passagen gelesen. Und mir ist klar geworden, was ich falsch gemacht habe. Zuerst habe ich doch sehr gelitten, aber durch Ihre tollen Tipps in den Büchern und den Mails ist mir klar geworden, dass ich diesen Mann gar nicht will. Und eigentlich war mein Bauchgefühl am Anfang dieser Beziehung genau richtig.
    Ich kann nur sagen: Ihre Mails haben Sie mich immer sehr aufgebaut und mir mein Selbstwertgefühl wiedergegeben. Die Bücher sind wunderbar geschrieben, lesen sich toll weg und sie sind auch im normalen Alltag hilfreich. Für mich war das Balsam für meine geschundene Seele in einer sehr schweren Zeit. Es muss jeder selber wissen, ob er das investieren will.
    Danke dafür!!! Ich bin ein dadurch ein anderer Mensch geworden und genieße das Leben!
    Und Sie werden lachen, inzwischen meldet er sich wieder, weil ich eine große Pause eingelegt habe. Aber nun möchte ich nicht mehr…
    LG
    P.

    Antworten
  53. Lieber Christian

    Viele herzliche Dank! für die Typs die Sie in ihrem Buch schreiben, ich habe das Ebook wie gewinne ich das Herz eines Mannes gerade fertig gelesen, und kann nur sagen ich finde es super. Heute habe ich das Zweite Ebook angefangen zu lesen was soll ich tun wenn er..? angefangen zu lesen, und bereits auf Seite 40 angekommen ich kann kaum erwarten dieses Ebook fertig zu lesen, es hat wert volle hinweis.

    Endlich ein Ebook von ein Mann geschrieben die uns wert volle über Männer gibt

    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg.

    Liebe Grüsse
    Anna

    Antworten
  54. Danke, für Ihre Wissen und Ihre Erfahrung, die Sie im Laufe ihres bisherigen Lebens aneignen durften…Danke für Verstehen was keiner verstehen kann“ Danke für die ehrliche Worte. Ich denke, dass niemand ersetzbar ist, aber dass man mit viele Menschen sehr glücklich werden kann.
    Bei aller Oberflächlichket ist noch jeder von uns einzigartig!!!
    Herzliche Grüße
    Mercida

    Antworten
  55. mittlerweile habe ich die Bücher echt INHALIERT !

    Man entdeckt auch immer mehr Hinweise, die man vorher wohl eher überlesen hat oder dachte, die treffen bei „ihm“ nicht zu.

    Bin gespannt, wie es mit uns weitergeht ! Bisher finde ich sein Verhalten auf fast jeder Seite deiner Bücher wieder ! Schon echt erschreckend (im positiven Sinne :-))

    Antworten
  56. Lieber Christian,
    ich bewahre 42 emails von Ihnen, die sehr wertvoll sind ( „Gratis Report“ )…
    Zum Weinachten wünsche ich Ihnen glänzende vom Glück Augen. Starke Gesundheit. Chokolade. Bücher und Glück. Liebe, Liebe, Liebe. Noch Wärme. Oder minder Frost. Doch mehr Schnee.Weniger Lüge. Mehr Zeit. Nicht mehr, außer einen treuen Freund…Reisen.
    Mehr gute Filme. Und viele Kerzen. Riechende und längere Morgen. Minder Alpdrücken und Gedanken „Was wäre wenn…“ Mehr Erinnerunngen. Sternvollen Himmel. Weiße Hausdächer. Güte. Wunder. Hoffnungen oder einfach Leben.
    Vida aus Litauen

    Antworten
  57. Hallo Christian,

    deine E-Books kamen wie gerufen!
    Ich habe mit deren Hilfe erkannt, dass eine erst vor wenigen Tagen gemachte Bekanntschaft lediglich einen mit mir spielen möchte, obwohl seine Worte etwas anderes gesagt haben, in dem er den Wunsch nach einer „festen Partnerschaft“ äußerte..

    Heute abend bekommt er mein Statement, ich habe alle Register meines neu erworbenen Wissens aus den Büchern gezogen. Das Verfassen des Textes hat mir große Genugtuung geschafft und mich davor bewahrt, mir eine blutige Nase zu holen. Und last but not least: Ich habe mein Gesicht gewahrt.

    Danke Christian und in diesem Sinne
    ein frohes Weihnachtsfest!
    Gabi

    Antworten
  58. Lieber Christian

    Dein E-Book „was soll ich tun, wenn…“ finde ich echt klasse – es macht mir Mut und stimmt mich zuversichtlich, dass ich meine resp. unsere zerfahrene Situation noch retten kann. Mir fielen einige Schuppen von den Augen, vor allem beim Kapitel „wie mache ich Fehler wieder rückgängig“. Ich hatte einige Erkenntnisse und habe gemerkt, dass meinem Mann ganz klar die Jagd nach mir fehlt. Er hat auch etliche Aussagen gemacht, die für mich nicht nachvollziehbar waren, jedenfalls bis vor dem E-Book nicht. Jetzt macht vieles für mich Sinn und gerade deswegen macht mir dies Mut, weil ich jetzt weiss, worauf ich achten muss und wie ich den Jagdtrieb wieder herstellen kann. Vielen Dank für die Einblicke in die geheimnisvolle Welt der Männer!

    Antworten
  59. Lieber Christian

    Vielen Dank für die positiven und motivierenden Newsletters/Mailings, über die ich mich immer sehr freue 🙂

    Kürzlich habe ich ihr e-Book gekauft und bin begeistert. Obwohl im unverblümten Klartext verfasst transportiert auch dieses nur positive Nachrichten und Zuversicht und öffnet einem echt die Augen – ein richtig tolles und gelungenes Werk, zu dem ich Sie beglückwünschen möchte. Ich hoffe dass auch das zweite Buch bald als e-Book erscheint!

    Ein herzliches Dankeschön, weiterhin erfolgreiches Schaffen und herzliche Grüsse
    Eva

    Antworten
  60. Hallo Christian,

    viele ehrlich gemeinte Denkansätze, danke dafür! Sie haben mir gutgetan. Besonders beeindruckt hat mich das Thema „Intuition“, eine Bestätigung, die mir sehr wichtig war.

    Viel Erfolg für Sie!
    Bettina

    Antworten
  61. Lieber Christian,
    du bist ein WAHRER Freund. Deine Unterstützung mit den Mails weiterhin, obwohl ich beide E-Books schon seit fast 2 Jahren habe, finde ich echt toll. Alles was du an Tipps gibst einfach nur perfekt. Aber das schönste für mich persönlich ist, dass du in deinen E-Mails, nicht nur wertvolle Tipps und Ratschläge gibst, sondern dass du einem das Gefühl geben kannst, wirklich wertvoll zu sein. Ich, als deine ständige Leserin, fühle dass es von deinem Herzen kommt. Und dafür möchte ich mich bei dir bedanken…

    Nuray

    Antworten
  62. Die BIBEL ! Bin gerade dabei, in der Kennenlern-Phase einige Tipps umzusetzen und es funktioniert tatsächlich. Jedesmal, wenn ich IHN dabei erwische, wie er sich genauso wie in dem Buch verhält (was er will / was er nicht will etc.) muss ich echt lachen ! 🙂

    SEHR GUT ! DANKE ! Hab die Website und die E-Books „gerade noch rechtzeitig“ gefunden ;-)) GRINS !

    Antworten
  63. Hallo Hallo……
    Ich hab lange überlegt, aber dann hab ich es doch getan und das E-Book gekauft !!
    Und man glaubt es nicht….in einer Nacht gelesen !!
    Hab mich öfter wiedergefunden…lach !
    Ja..und ich habe endlich erkannt : eigentlich sind Männer einfach einfach zu verstehen !!
    Wenn man weiss,wie es geht !!
    „Frau “ braucht nur manchmal einen kleinen Schubs…..
    Ist einfach sein Geld wert !!
    Ich musste öfter schmunzeln und hab einige male richtig lachen müssen,weil es einfach auf den Punkt gebracht wurde !!
    Danke…eine wundervolle Lektüre!!!
    Einfach empfehlenswert !!
    Lieben Gruss und nochmals Danke

    Antworten
  64. Hallo lieber Christian,

    weil ich nach wie vor immer noch ein richtiges Buch in der Hand halte, habe ich mir Ihr Buch „Wie gewinne ich das Herz eines Mannes“ in Printform geholt. 40,-€ für so ein Ratgeber ist nicht wenig, allerdings muss ich wirklich sagen, dass sich diese Investition auf jeden Fall gelohnt hat! Zumal ich auch das Gefühl bekommen habe, dass Sie aufrichtig das Bedürfnis haben, der Frauenwelt im Dschungeldickicht der Männerherzen zu mehr Licht zu verhelfen.
    Ich habe die Lektüre jedenfalls sehr genossen, auch wenn ich stellenweise immer wieder sehr kritisch darüber sinnierte, dass es doch nicht sein kann, dass man -schon längst im Erwachsenenalter- immer noch diese Taktik-spiele anwenden muss, wenn man langfristig eine ernsthaften Beziehung zu einem Mann aufbauen möchte.
    Aber so ist es nun mal und ja, Sie schaffen es mit Ihrem Schreibstil und Ihrer Art, die Taktiererei einem wieder so richtig schmackhaft zu machen. 😉
    Denn wenn man wirklich konsequent durchhält, wird man ja ad hoc für das Durchhaltevermögen belohnt. Danke dafür!

    Sehr schön, fand ich auch das Buch von Leon Schäfer. Auch dieses Buch hat sehr wertvolle Tipps, nicht nur im Hinblick auf die zwischenmenschlichen „Beziehungskisten“ 😉 sondern eben auch auf den bewussten und wertschätzenden Umgang mit sich selbst. Auch dafür Ihnen beiden vielen Dank!

    Alles Gute für Sie

    Diana

    Antworten
  65. Lieber Christian,

    es ist faszinierend… – ich habe jetzt Erfolg in der Liebe und einen Traummann an meiner Seite!
    Nicht alle deine Tipps sind einfach umzusetzen, da doch viele Ratschläge total entgegen der weiblichen Natur sind – aber wenn man durchhält und sie beherzigt wird das in jedem Fall belohnt!
    Vielen Dank dafür!
    Was mich nun noch weiter interessieren würde sind Tipps für das Zusammenleben in einer festen Beziehung. Leider fühle ich mich in einigen Situationen noch relativ hilflos (aus Mangel an Erfahrung) und wünsche mir daher einen gewissen Leitfaden.
    Obwohl schon jetzt für mich gilt: „was würde jetzt wohl der Sander sagen…?“ 😀
    Ich danke dir sehr für mein neues Vertrauen in mich und die Männerwelt und natürlich ganz besonders dafür, dass ich meinen Schatz gefunden habe und ihn nicht mit meinem alten, unwissenden Verhalten verjagt habe!
    Mit lieben Grüßen
    Susanne

    Antworten
  66. Hallo Christian,

    Ich bin ein absoluter Fan und halte mich sehr fest an Ihren Bücher – einfach super hilfreich. Jedesmal wenn ich nicht mehr weiter weiss, lese ich wieder ein Stück in Ihrem Buch und finde mich wieder.

    Gibt es bald ein neues? Oder gibt es schon?

    Grüsse aus der Schweiz
    Elisabetta

    Antworten
  67. Hallo Christian Sander,

    ich habe beide E-Books von Ihnen gelesen. Sie sind echt toll. Das erste hab ich vor über einem Jahr gelesen und schaue heute noch öfter mal rein und lese was nach…..
    Es wird alles von Ihnen gut dagestellt und erklärt.
    Vielen Dank für diese tollen Informationen über das Wesen des Mannes.
    Und was ich noch viel besser finde sind die Infos über zwischenmenschliche Beziehungen im Allgemeinen. Man kann beim lesen nur dazulernen und vieles über sich selbst erfahren.
    Wirklich klasse.

    Viele liebe Grüße Steffi

    Antworten
  68. Danke für diesen Ratgeber! Er hat mir dabei geholfen, zu verstehen, wie mein Freund mich eigentlich sieht. Bei uns sind die Rollen genau umgekehrt, das meiste was du über den Mann schreibst, trifft genau auf mich zu, während mein Freund so ziemlich genau die beschriebenen weiblichen Verhaltensmuster erfüllt. Dabei wirkt er sehr männlich. Ich habe deswegen oft gedacht, dass ich mich ändern muss, weil ich dachte, dass ich keine „richtige“ Frau bin. Jetzt weiß ich, dass ich dazu stehen will und genau dadurch etwas Besonderes bin.

    Antworten
  69. Hallo Christian Sander,

    ich habe soeben Ihr Buch ausgelesen und bin beeindruckt. Sie gehen sehr offen mit Ihrem Wissen über Männer und Frauen um und treffen ziemlich häufig den Nagel auf den Kopf.
    Dank Ihrer Lektüre habe ich nun verstanden, warum meine 6-monatige Beziehung durch die „Flucht“ des Mannes beendet wurde. Ich habe meine Angst und Unsicherheit in puncto Beziehung auf ihn übertragen und es passierte genau so, wie Sie es in Ihrem Buch beschreiben. Traurig ist es, aber ich bin einzigartig, und andere Mütter haben auch schöne Söhne. Vielen Dank, es hat mir sehr geholfen mal die Perspektive wechseln zu können.

    Herzlichst, Susanne

    Antworten
  70. „Unmöglich“, lieber Herr Christian, bin völlig beeindruckt, konnt nicht aufhören zu lesen. Jedes Wort scheint zu stimmen. Bin 50 J. alt, viel erlebt, sag trotzdem noch danke. Mußte manchmal weinen, weil es so ist. Die Videos waren auch echt Klasse! Und Groß- und Kleinschreibung fand ich total gut. Werd alle Ratschläge morgen ausprobieren/beherzigen. Eigentlich heut schon

    Wünsch Ihnen für das Buch alles Gute u danke nochmals für die so gefühlvollen kostenlosen Infos:-) — und alles so schön unkompliziert, auch für 50jährige 🙂

    Danke sehr,

    Ihr Utchen

    Antworten
  71. Hallo

    Kompliment – echt tolle Seite! (:
    Ich bin echt fasziniert über diese Tipps und tatsächlich wahren Behauptungen über Männer und die Liebe. Ich halte mich an diese Ratschläge, ich hoffe es funktioniert. (:

    Ps: endlich kann ich wieder Lächeln ((:

    Antworten
  72. Hallo Christian,

    Danke fuer ihre Ebooks! Die Information hat mir meine Augen geoeffnet für die Maenner-Welt, und ich da ich nun mehr ueber die Maenner-Psyche weiß, kann ich ihre Welt besser verstehen. Ich verhalte mich Maennern gegenueber ganz anders, und jedes mal wenn ich einen ihrer Tipps anwende bekomme ich den erwuenschten Erfolg. Und das, mittels WENIGER machen als jemals zuvor. Ich habe aufgehoert zu machen was ich denke das die Maenner wollen, und verhalte mich total wie ich waere wenn ich mit meinen Freundinnen ausginge. Das wirkt wie ein Magnet 😉

    Meine zweite Beobachtung: Maenner wollen einfach anerkannt werden!!

    Ich glaube ihre Tipps kann man auch in der Familie anwenden: Ich habe kuerzlich zu meinem Sohn gesagt : „Wow, das hast Du ja super gemacht, ich bin echt stolz auf Dich!“ Die Antwort war: „Ich liebe Dich, Mommy!“
    Und als ich meinem Vater gedankt habe fuer alles das er tut wenn ich auf Besuch bin, hat er mich umarmt und gedrueckt!! Das hat er in 45 Jahren noch nie gemacht, und meine Mutter hat fast geweint als sie das gesehen hat.

    Ich kann nicht genug ueber ihr Material schwaermen, und danke ihnenen von ganzem Herzen. dass sie uns Frauen in ihre Maennerwelt einsehen lassen.

    –Connie von Kalifornien

    Antworten
  73. Hallo Christian,

    ich habe mir deine Artikel auf dieser Seite mit großem Interesse gelesen und an meine Single Freunde weitergeleitet!

    Deine Tipps geben einem Mut!!!!

    Danke schön 🙂

    Antworten
  74. Hallo Christian,
    habe gerade sehr intensiv Ihren Gratis-Report gelesen und mir, noch bevor ich die ersten zwei Kapitel zu Ende gelesen hatte, dass E-Book bestellt. Ich kann es kaum erwarten es zu lesen. Sie haben einen unglaublichen Schreibstil mit dem Sie mich als Leserin nahezu gefesselt haben.
    Wie gesagt kann es kaum erwarten das Buch zu lesen.

    Liebe Grüße / Best regards

    Blair

    Antworten
  75. Hallo Christian,
    ich hab es kaum geglaubt, dass ich mir wirklich diese Bücher gekauft (!) habe, aber es war gerade als ich endlich mal wieder einen vielversprechenden Mann in meinem Leben kennen gelernt habe und wollte UNBEDINGT alles richtig machen! Und ich HABE :)) – zum Glück und auch dank der beiden Bücher – alles richtig gemacht. Es ist nicht so, dass ich das alles nicht im Grunde und vom Verstand her nicht schon WUSSTE (schließlich lebe ich schon eine Weile – 53 Jahre – und habe weiß Gott meine Erfahrungen mit der Männerwelt). ABER es war gut, sich das immer wieder !! „vor Augen zu halten“ – im wahrsten Sinne des Wortes – um es auch durch- und einzuhalten!! Wir sind nun schon ein paar Wochen zusammen, alles läuft so weit gut und immer wieder lese ich mir die Texte mal durch, um ja nichts kaputt zu machen und es hilft mir total. Denn diese beschriebenen Phasen – sie kommen unweigerlich! Alles was Sie da so schreiben ist echt aus dem Leben gegriffen und ist so wahr … :))
    Das wollte ich nur mal gesagt haben.
    Liebste Grüße und allen anderen Frauen sei gesagt – es funktioniert ! und es hat nichts damit zu tun, dass man „schauspielert“ – es hat damit zu tun, dass man einfach so ist wie man ist und in sich hineinschaut und – hört und authentisch bleibt!!! Der Verstand muss einfach funktionieren und nicht nur das Herz.
    In diesem Sinne
    Alles Liebe
    Dagmar

    Antworten
  76. Sehr geehrter Herr Sander,
    relativ unberücksichtigt bleiben in Ihren Büchern wir älteren Semester, die keine Fortpflanzungsbedürfnisse mehr haben und deren Enkel sich bereits mit diesem Thema intensivst auseinandersetzen. Wäre evtl. mal eine Anregung für ein neues Buch.
    Dennoch muß ich sagen: Ihre Bücher sollte jedes junge und alte Mädchen mal gelesen haben.
    Herzlichen Dank

    Antworten
  77. Hallo,

    durch Zufall habe ich ihre Seite gefunden und empfinde sie als sehr grosse Bereicherung..

    gerade das mit dem Trennung und ex zurück..

    mir geht es gerade so nach 8 jahren (4 jahre ehe)

    Antworten
  78. Hallo Herr Sander,
    ich muß ehrlich gestehen, dass all die „Wahrheiten“, die Sie uns in Sachen Beziehung über die Männer erzählen, instinktiv bereits wußte bzw. bereits umgesetzt habe und es immer noch mache.
    Männer sind ja recht einfach „gestrickt“ und eigentlich sehr leicht zu durchschauen. Doch da wir Frauen ja permanent gewisse Vorstellungen haben, wie der Mann sein sollte, sind wir in dem Irrglauben, dass es doch auch anders (nämlich nach der Vorstellung von uns Frauen) laufen MUSS. Dadurch entstehen aber leider oft die ganzen Missverständnisse in den meisten Beziehungen…
    Jetzt mal ne andere Frage: Gibt es eigentlich auch ein Pendant zu Ihren Büchern? Nämlich, dass die Männer mal in einem Buch erklärt bekommen, wie wir Frauen ticken?
    In Ihren Büchern klingt es leider so, dass nämlich nur wir Frauen sich auf den Mann einzustellen haben… Aber was ist im umgekehrten Fall? Oder liege ich mit meiner Theorie richtig, dass (da ja der Mann ursprünglich der Jäger ist) es nur darum geht, wie sich eine Frau für einen Mann interessant macht? Männer scheinen ja (Ihrer Ansicht nach) immer, permanent und gnadenlos und ohne Zweifel) interessant für uns Frauen zu sein. Mit anderen Worten… Ihr Männer könntet theoretisch JEDE Frau haben, aber nicht JEDE Frau kann JEDEN Mann haben den sie will, ohne „etwas“ dafür zu tun???
    Klingt in manchen Abschnitten Ihrer Bücher so…
    Dennoch… es ist keine Kritik, sondern nur Gedanken, die in mir hoch kommen… Es ist nach wie vor sehr hilfreich, immer mal wieder Ihre Zeilen zu lesen, obwohl ich auf dem besten Wege bin, endlich in einer gut funktionierenden Beziehung zu leben…
    DANKE!

    Antworten
  79. Lieber Christian Sander &Team,

    ich möchte Ihnen an dieser Stelle einfach mal nur „DANKE“ sagen, für Ihre treuen und regelmäßigen Newsletter, die mir so oft, im ‚richtigen‘ Moment erscheinen. Als würden Sie ahnen können, wann es mir gerade nicht so gut geht, erhalte ich dann Ihren Bief, exakt zu meiner Frage, sodass ich ihn fast schon als ‚ein Zeichen‘ betrachte….

    Ein ganz herzliches Dankeschön und alles liebe an Sie alle,
    Carola.

    Antworten
  80. Hallo Christian Sander,
    ich bedanke mich zunächst für die vielen guten Ratschläge, die überraschende Erkenntnisse für mich geliefert haben. Ich würde mir gern ein weiteres Buch von Ihnen wünschen, in dem erklärt wird, wie eine Beziehung von den Anfängen in eine dauerhafte und langfristige Beziehung übergeht. Denn mir scheint, dass es dabei neben den genannten auch zunehmend andere Faktoren gibt, die eine Beziehung erhalten. Es entsteht ja eine große Vertrautheit, die auf Spielchen zunehmend verzichten sollte. Zugegeben erhalten diese auch eine gewisse Attrativität, die notwendig ist, aber das kann nicht alles sein. Sich gegenseitig vertrauen und sich verstehen in seinen tiefsten Gefühlen, wenn die „Schilde“ gesenkt sind, das muss doch möglich sein.
    Dies also als Anregung für ein weiteres Ebook.
    Viele Grüße von Mona Lisa

    Antworten
  81. Hallo Herr Sander,

    Ihr Buch ist sehr hilfreich und ich bin froh, dass es so etwas gibt!

    Liebe Grüße,

    Tamara

    Antworten
  82. Nach dem plötzlich unerklärlichen Verhalten meines vermeintliches Traummanns bin ich heute Morgen durch Zufall im Internet auf Christian Sander gestoßen. Gierig habe ich den 50-seitigen Gratisreport verschlungen, mir gleich das 227-seitige E-book heruntergeladen und dieses soeben beendet. Ich konnte nicht aufhören zu lesen, bis ich am Ende war. Mir wurden viele Fehler aufgezeigt, die mir gar nicht als Fehler bewusst waren und ich habe viele nützliche Tipps erhalten. Heute Morgen ging es mir schlecht, jetzt geht es mir gut. Ich versuche zu retten, was noch zu retten ist. Sollte er der Richtige für mich sein, wird es hoffentlich noch etwas werden, ansonsten sehe ich es als Erfahrung fürs weitere Leben an. Denn wichtig ist, dass es mir gut geht. Und ich werde mich nicht erniedrigen und ihm hinterherrennen (war heute Morgen noch eine Option). Dass das sich nicht melden auch andere Gründe als Desinteresse seinerseits haben kann, habe ich ebenfalls in dem E-book erfahren. Vielen Dank lieber Herr Sander. Die Art, wie sie schreiben, humorvoll, ehrlich, direkt und unterhaltsam. Einfach toll. Alles Gute für Ihren weiteren Lebensweg.

    Antworten
  83. Hallo, Herr Sander,
    ich muss Ihnen – leider – Recht geben. Mir ist exakt das passiert. Ich habe jemanden kennen gelernt, der eine Frau suchte, die emotional ist, aber auch auf „Augenhöhe“. Was bei mir der Fall war – nehme ich jedenfalls an. Wir hatten den gleichen Humor, die gleichen Ansichten, die gleichen Vorlieben – und das, was man Seelenverwandtschaft nennt.

    Doch in dem Moment, wo ich ihm sagte, dass ich ziemlich verliebt sei in ihn, zog er sich zurück – er wollte eine gefühlvolle Frau. In dem Moment, wo er sie hatte, wollte er die Gefühle offensichtlich nicht mehr, sagte sogar, seine Emotionen würden für eine Beziehung nicht ausreichen. Derselbe Mann hatte aber drei Tage vorher noch gemeint, dass ihm ohne mich etwas fehle….

    Ich hätte also besser getan, meine Empfindungen für ihn nicht so offen zu sagen. Ich glaube aber auch, dass Männer gerade mit intelligenten, gefühlsintensiven Frauen nicht wirklich umgehen können.

    Soviel von mir zu Ihrem Thema
    Alicia

    Antworten
  84. Hallo Herr Sander,
    ich habe mich mit ihren E-books beschäftigt. Sicherlich ist die Beziehung zwischen Mann und Frau nicht die leichteste, sonst würden sich nicht so viele Menschen mit Studien darüber beschäftigen, oder sogar auf lustige Art „Wörterbücher“ herausgeben.
    Das ein oder andere ist sicherlich nicht uninteressant zu lesen, keine Frage. Was aber auf der Strecke bleibt – vielleicht ist das auch nur mein persönliches Empfinden – es dreht sich hier immer um dem Mann, was Frau nicht darf, was Frau machen soll um ihm zu gefallen. Was macht Mann um Frau zu gefallen. Was ich damit meine, wo finden hier auch die Gefühle der Frau Beachtung? Wo geht der Mann hier auf Frau ein um diese zu verstehen? Es klingt fast so, als darf man nur nicht intensive Gespräche führen, sich bloß nicht mit Problemen auseinandersetzen. Frau muss Mann studieren um seine „Zeichen“ für sich zu deuten und zu nutzen. Was tut man für Frau, außer das Frau auch das „deuten“ muss? Es geht hier doch um Menschen, um Individuen mit Gefühlen, mit einer Seele, die eine erfüllte Beziehung führen möchten. Freilich, in dem BEIDE etwas dafür tun müssen. Von Selbstaufgabe kann hier sicherlich nicht die Rede sein, aber es klingt immer mehr nach Frauenanteil, der was tun oder beachten muss. Mann kann tun wie er möchte und beliebt. Das kann glücklich machen?

    Antworten
  85. Hallo 🙂

    Ich habe alle Ihre Ratgeber gelesen und genau da nach gehandelt. 🙂 Der anfangliche Erfolg war sagenhaft. Nur leider hat sich seitdem dieser Mann zu einem wehleidigen, sich selbsthassenden und selbstbemitleidenden Wesen gewandelt 🙁 Aber ich denke, dass ich daraus schließen kann, dass diese Person für mich wohl eher nicht die passende Person ist 🙂

    Dankeschön 🙂

    Antworten
  86. lieber herr sander

    ich wünschte – ich hätte ihre ratgeber schon vor zehn jahren gelesen. da wäre mir doch einiges erspart geblieben und der männerwelt wahrscheinlich auch. nun, ja, ich möchte mich hiermit ganz einfach über die klarheit die sie mir durch ihre bücher verschafft haben bedanken. wir frauen sollten uns von der männer-beziehungs-welt ne scheibe pragmatismus abschneiden, dann würde es uns um einiges leichter fallen – einfach weiterzugehen.

    anderseits startet ihr – zumindest der grossteil von euch – mit einer riesenportion unendlicher und grenzenloser mutterliebe, respektive mit einem grossen koffer voll liebe von einer frau die euch ein leben lang erhalten bleibt – klar, wir mädels habe unseren vater, der leider nicht immer präsent ist.

    schlicht und einfach DANKE für diese tollen bücher und die aufgeschlossenen und wunderbar-einfach-anzuwendenen ratschläge. befolgt frau diese, glänzt das kleine prinzessinnen-krönchen schon von ganz alleine. genial. ihnen alles gute und ich freue mich immer wieder von ihnen zu lesen. michelle.

    Antworten
  87. Hallo Christian!!
    Vielen Dank für das spitze gratis EBOOK….war wirklich interessant zu lesen.
    Aber was macht man wenn man mit dem Ex zusammen arbeiten muss? Bedeutet ich sehen ihn jeden Tag 🙁 und er distanziert sich immer mehr von mir, auch wenn ich kein Wort sage.
    Bitte gib mir eine kurze Antwort. Ich wäre dir sehr dankbar.
    DANKE
    Gruß Lili

    Antworten
  88. Hallo, ich habe mir vor kurzem Ihr Hörbuch gekauft undmuß sagen dasich echt angetan davon bin. Ich habe so manchesmal auf meiner liege gelegen undmußte doch arg schmunzeln, weil es mir einfach so bekannt vorkommt. Also alles in Allem sehr zu empfehlen das Ganze. Ich hätte wie auch einige meiner Vorredner bzw Vorschreiber ein paar Punkte die nochmal interessant wären. Zum einen: Was kann man machen wenn man doch mit dem Jenigen im Bett gelandet ist aber der Kontakt nach wie vor sehr intensiv ist. Zum anderen: washat es zu bedeuten wenn ein Mann nach der Trennung von seiner Ex direkt zu einem kommt anstatt mit seinen Kumpels loszuziehen? (Vielleicht gibt es ja bald einen zweiten Ratgeber von Ihnen)
    Vielen Dank

    Antworten
  89. Hallo Lucy,
    schau doch mal hier vorbei: http://christian-sander.net/was-sie-tun-sollten
    LG Christian

    Antworten
  90. Lieber Herr Sander,

    ich habe mir erst gestern Ihr Buch bestellt und es bereits durchgelesen. Ich muss sagen, es stehen wirklich sehr interessante Sachen drin, mit denen ich in jedem Fall was anfangen kann… Trotz allem macht mich gerade das Thema „körperliche Liebe am ersten Abend“ sehr nachdenklich. So wie Sie das in Ihrem Buch beschreiben, sind körperliche Intimitäten am ersten Abend das Tabu-Thema schlechthin um die „Beziehungs-Frau“ zu sein. Was aber, wenn der Mann am nächsten Morgen den Tag trotz allem mit einem verbringen möchte? Wenn er sich danach täglich meldet und wir noch immer interessante gespräche führen? Ist es möglich es trotz allem in die Richtung zu lenken, nicht nur das „Lust Spielzeug“ zu sein? Und wenn ja, wie? Finde es ewtas schade, dass Sie dieses Thema im Buch so aprupt abgehakt haben – da es uns Frauen gerade bzgl der Hormone ja doch nach der „Liebe“ desöfteren so geht. (Dazu nur eine Anmerkung, die Sache ist im Urlaub passiert…. falls das eine Rolle spielt…)

    Antworten
  91. Hallo Christian

    Brauche hilfe.

    Habe eine Frage. Wie kann ich einen mann zurück erobern der mit mir schluss gemacht weil ich einige Fehler machte. Also Kontrolliert, und ein Polizeiliches Verhalten, Alles und jedes hinterfragt und ihm so gesehen keine Zeit für sich gegeben.

    Wir habe noch Kontakt aber auf einer naja “ Kollegialen“ Basis. Wir hatten am Montag ganz Intimes mit einander. Am Sonntag kam er zu mir nachhause was ich nicht gedacht hätte. Er schlief bei mir. Er kam auf mich zu als wir im bett lagen und streckte seine arme aus und nahm mich in den arm und so schliefen wir ein. Ich bemerkte das er Spitz war. Aber da hatten wir keine körperlichen Intimitäten. Am morgen fuhr er normal weg von mir.

    Am Dienstag ging ich zu ihm weil ich kein warm Wasser hatte da sie bei uns Sanitär Arbeit im Haus machten. Ich wollte nur Duschen bei Ihm und wieder nachhause, doch er war der Jenige der mich fragte ob ich bei ihm bleiben will.

    Und dann war er wieder so kuschelig und anhänglich im Bett als wir schlafen gingen und sagte das gleiche wie er am Sonntag sagte “ Komm zu mir“. Ja und dann hatten wir Liebe gemacht. Spähter beim Schlafen wendete er sich von mir ab. In der nacht schlug er mir ausversehen an den Kopf er streichelte mir über die Wangen und Küsse mich auf die Stirn.

    Am morgen war er zwar nett zu mir aber eher distanziert.

    Gestern schrieb er mir wieder Hübsche per sms.

    Heute war er bei mir um mir bei den Wandregal zu helfen die angeschraubt werden mussten. Da war er wieder total distanziert und kühl.
    Fragte ihn sogar ob er etwas von meiner selbstgemachten Wähe nachhause mit nehmen möchte. Er meinte ganz kalt „Nein“.

    Ich fragte ihn wie ich mich revangieren könne bei ihm für das er mir die Regale hochgemacht hat, er meinte ist schon gut brauche ich nicht, wieder in der kühlen Art.

    Ich sprach ihn noch darauf an wegen der Nacht, dass ich sehr überrascht war das es dazu kam wie es dazu kam. Er meinte dann nur es ist einfach passiert. Sagte zu ihm ja nicht das ich es nicht mögen würde ich mag es, bin nur überrascht da er seine eigenen Regeln brach. Als er Freitags schluss machte meinte er zu mir er wolle gar nichts mehr von mir weder Liebe noch sonst etwas Körperliches.

    Und nun passierte es trotzdem.

    Ich habe nach dem wir schluss machten ihm auch den sogenannten „Ego Boost“ gegeben und ihn auch mal auf seine Träume angesprochen usw. Und Ihm gesagt das ich eine Therapie mache bezüglich meiner Problems.
    Dachte das hätte ihn dazu gebracht dann Sonntags zu mir zu kommen.
    Aber eben das er jetzt wieder Kühl zu mir ist, versteh ich auch nicht was in ihm vorgeht.

    Ich war am Samstag noch mit einem seiner Freunde an der Streetparade, da er mich ja versetzt hatte.

    Und bekanntlich ist es bei Latino Männern so das wenn sie mit einer Frau zusammen waren mit ihr schluss machten und die Frau dann mit einem ihrer Freunde weg geht, halt doch die eiversucht kommt auch wenn sie es sich nicht eingestehen wollen. Vielleicht hat ihm das nicht gepasst. Und habe auch ein Foto mit Ihm gemacht und auf meine Facebook Profil rauf gepostet.

    Was ist deine oder andere Meinungen dazu?

    Wie bekomme ich Ihn wieder zurück? Obwohl er sagte wenn er einmal ein schluss strich gezogen hatt, dann bleibt es so.

    Wie kann ich sein interesse an mir wieder wecken das er doch merkt ich bin die Frau die zu ihm gehört.

    Er ist Steinbock wie ich und hat daher ein schwer Komplizierter Charakter und auch Stur. Wie durchbreche ich seine Regeln, mir keine zweite Chance mehr zu geben?

    Hoffe ich bekomme einen guten Tipp wie ich das machen soll. Denn ich will Ihn zurück.

    Antworten
  92. Hallo Christian,

    ich habe mir vorletzten Sommer Dein E-Book gekauft und es mehrmals intensiv gelesen. Trotzdem muss ich sagen, dass ich bei der Männerwelt ebenso wenig Erfolg habe wie früher. Zwar habe ich mich in den vergangenen beiden Jahren an deine Ratschläge gehalten, aber es hat mir nichts gebracht.

    Ich bin eine selbständige Frau, die ihren Beruf liebt (aber keine sog. „Karrierefrau“), viele Komplimente für ihr Äußeres bekommt, regelmäßig ihren Interessen nachgeht und sich mit guten Freunden trifft. Mein Leben ist ausgefüllt, Langeweile ist ein Fremdwort für mich. Ich gehöre auch nicht zu den Frauen, die rund um die Uhr Aufmerksamkeit in Form von stundenlangen Telefonaten und unzähligen SMS benötigen. Auch stehe ich gewiss nicht dauernd auf Abruf bereit, da ich nicht immer Zeit habe und z. B. niemals ein fest ausgemachtes Treffen mit einer Freundin wegen eines Mannes absagen würde. Und ich breite auch nicht sämtliche Details aus meinem Leben aus, da ich eine Weile brauche um Vertrauen aufzubauen.

    Ich finde es schön, wenn ein Mann sich die Mühe macht, mich besser kennenzulernen und mich letztendlich zu erobern. Deshalb spreche ich nie fremde Männer an und überlasse die Kontaktaufnahme lieber ihnen. Dasselbe gilt für die Frage nach der Telefonnummer und die Planung der ersten Treffen. Allerdings ist mir ein gewisses Mitspracherecht in der Gestaltung der gemeinsamen Freizeit sehr wichtig. In der Anfangsphase ist es mir lieb, wenn die Männer anrufen oder schreiben und mir Vorschläge zwecks Date machen. Aber wenn ich jemanden schon mehrmals getroffen habe und die Chemie stimmt, dann nehme ich mir auch mal das Recht heraus, anzurufen und einen Vorschlag für eine Unternehmung zu machen. Leider stößt das nur auf Unverständnis. Auf einmal sind die ach so interessanten und gefühlvollen Männer völlig reserviert und gar nicht mehr so lieb und bemüht wie zuvor. Meistens kommt dann gar nichts mehr von ihnen. Auch wenn ich mit jemandem schon offiziell zusammen war, wurden meine Vorschläge grundsätzlich ignoriert. Die Männer wollten immer das komplette Geschehen bestimmen… Ort, Zeitpunkt und Art der Aktivität. Ich liebe es aber zu planen und zu organisieren und möchte nicht immer nur auf einen Vorschlag mit „Ja“ oder „Nein“ antworten, das ist nicht meine Art. Darauf lasse ich mich nur in der Anfangsphase ein, bis ich merke ob es passt.

    Es ist übrigens keineswegs der Fall, dass ich schnell mit jemandem ins Bett springe. Mit körperlichen Intimitäten lasse ich mir immer eine Menge Zeit. Bevor wir nicht schon ein Weilchen zusammen sind, läuft bei mir in der Hinsicht gar nichts. Von gebundenen und frisch getrennten Männern sowie Aufreißern habe ich schon immer die Finger gelassen. Meine Exemplare hatten entweder in der Vergangenheit längere Beziehungen gehabt oder gehörten zur Kategorie lieber netter Kerl, der oft traurig ist, weil Frauen ihn nur als platonischen Freund wollen.

    Vielleicht liegt es daran, dass ich ursprünglich aus Osteuropa stamme und die Menschen in Deutschland allgemein Probleme mit Nähe haben. Ich habe schon einige Männer hier kennengelernt, die sich total anhänglich verhielten, ihre Gefühle für mich sehr offen zeigten, meinetwegen eifersüchtig und traurig waren, die wirklich viel für mich getan haben (tja… mittlerweile weiß ich, dass Taten genauso bedeutungslos sein können wie Worte) etc. Meine Freundinnen haben eine gute Menschenkenntnis und waren überzeugt davon, dass ihr Interesse echt war. Trotzdem ist es immer wieder dasselbe: Solange ich einem Mann auch nur ganz klein wenig entgegenkomme und mich etwas gefühlvoller zeige, ziehen sie sich auf der Stelle zurück. Traurig, denn ich bin absolut keine klammernde Frau (aber auch keine kühle, gleichgültige Person). Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Männer in Deutschland von ihren Partnerinnen wie gute Kumpels behandelt werden möchten, mit denen man halt ab und zu ins Bett geht. Sobald sich die Frau ein wenig gefühlsbetonter gibt, fühlen sie sich eingeengt und sind weg. Darauf habe ich keine Lust mehr. Ich brauche keinen Mann, der jede freie Minute mit mir verbringt. Aber ich wünsche mir einen Partner, der nicht nur sein Liebesleben, sondern auch seinen Alltag mit mir teilen möchte. Hierzulande wollen die meisten Männer jedoch lieber alleine sein oder mit Kumpels was machen. Deshalb ist es wohl das Beste, wenn ich mich in Zukunft auf Männer aus meinem Kulturkreis konzentriere.

    LG
    Jana Maria

    Antworten
  93. Hallo Herr Sander,

    vielen Dank für Ihre Bücher!!!
    Im Grunde weiß man als Frau das man das was man nur schwer bekommen kann haben will. In diesem Moment jedoch das richtige zu tun ist wieder etwas anderes. Wenn man dann jedoch gesagt bekommt tu das nicht, dann ist man schon ein ganzes Stück weiter.
    Auch ich habe Ihre Bücher erst nach dem ersten Date gelesen. Natürlich nachdem ich den entscheidenden Fehler begangen hatte. Jetzt ist erstmal Funkstille. Ich hoffe jedoch das ich mit Ihren Tipps auch in meinem Fall erfolgreich sein werden.
    Jetzt heißt es erstmal abwarten und rar machen….

    Nikki

    Antworten
  94. Hallo lieber Christian,
    ich habe alle E-books zu hause und sie wirklich verschlungen…..nachdem ich am Anfang alles falsch gemacht hab was man nur falsch machen kann. Es hat mir prima geholfen(anderthalb Jahre Beziehung bis jetzt 😉 )
    Aber zum Thema „aktives Zuhören“…man man…das kann auch echt in die Hose gehn. Nämlich so,dass der Herr der Schöpfung NUR noch redet….und man selbst kaum noch zu Wort kommt. Pfffffffffff….mittlerweile bin ich tierisch genervt vom Redeschwall meines Liebsten. Wenn ich mal ein Problem habe,habe ich es noch nicht ganz ausgesprochen und er kommt mit Tips und von da von Höksken auf Stöksken und Schwupps sind wir wieder bei ihm und seinem Kram….was hab ich da oben geschrieben?? Hat mir prima geholfen?? Das muß ich mir doch noch mal überlegen ;D
    Liebe Grüße
    Chrissi

    Antworten
  95. Lieber Christian Sander
    ich bin im Moment noch dabei, die Spezies Mann zu studieren.
    Es gibt ja nun eine Fülle von Beziehungsratgebern, aber Ihres hat was.
    Ich habe manche Punkte im E-Book….Wie gewinne ich das Herz eines Mannes..
    wiedergefunden, die so auch mit meinem Exmann abliefen. Ich muss als Frau ehrlich
    zugeben, dass genau das Verhaltensmuster, das wir Frauen gegenüber Männern ausleben,
    wirklich verkehrt ist…musste ich in meiner Ehe feststellen.
    Meinen jetzigen Partner/Freund habe ich über eine Partnerbörse kennen gelernt und ich habe
    mich mit ihm über ihr Buch unterhalten. Zu meiner Verwunderung sagt er genau das, was sie
    beschreiben…der Mann ist einfacher „gestrickt“, als du glaubst…er ist der erste Mann in meinem
    Leben, der mir zuhört, mit dem ich über alles sprechen kann und er merkte sofort, dass ich mich
    verstärkt mit ihrem Thema auseinandersetze. Mir liegt sehr, sehr viel an unserer Beziehung, mit
    der wir beide uns auseinandersetzen, muss dazu sagen, dass einige Punkte,die Sie beschreiben, nicht ganz zutreffen…wie z.B. körperlische Intimität…möchte nicht näher drauf eingehen.
    Wir sind nun seit 4 Monaten zusammen..also noch recht kurz, haben aber schon innerhalb dieser
    Zeit sehr viel miteinander erlebt…denke, es funktioniert nur, wenn beide Partner gemeinsame
    Interessen haben. Da mir mein Freund sehr, sehr wichtig ist, arbeite ich an meinem Verhalten,
    indem ich das alte Verhaltensmuster abgelegt habe, wie z.B. alles zu hinterfragen, da es Männer
    tatsächlich „abnervt“, wenn wir Frauen ständig hinter Ihnen herlaufen, um alles ausdiskutieren zu
    wollen..das klappt wirklich nicht. Ich merke in meiner jetzigen Partnerschaft, dass beide nur miteinander auskommen, wenn ein ruhiges Gespräch stattfindet, um den Anderen besser zu
    verstehen..ich als Frau fühl mich dadurch auch akzeptiert und sehr viel wohler.
    Zum Schluss möchte ich Ihnen sagen, dass mich Ihr Buch sofort angesprochen hat, da es einfach realitätsnah an der Beziehung aufgebaut ist…mich als Frau mit dem Verhalten des Mannes in zig
    verschiedenen Siutuationen auseinandersetze, verstehen will, warum der Mann sich entsprechend verhält, was für uns Frauen vorher unverständlich war. Ich weiss nun eher, worin auch mein Fehlverhalten gegenüber Mann begründet liegt, hab sehr viel gelernt, bin noch dabei, das Verhalten des Mannes besser zu verstehen…einfach interessant und spannend.

    Ich wünsche Ihnen alles Gute…einfach ein tolles Buch…ein Besseres gibt es wirklich nicht…
    einfach und verständlich geschrieben..
    lg Anja

    Antworten
  96. Hallo Herr Sander,

    vielen Dank für Ihre zahlreichen Tipps in Ihren E-Books. Was soll ich sagen.
    Ich habe es verschlungen. Ich bin auf Ihre Seite gestoßen, als ich gerade in einer schwiereigen Phase der Beziehung war – mein Partner hatte sich von mir distanziert. Ich war völlig ratlos. Und dann kam Ihr E-Book mit diesen guten Ratschlägen. Ich habe es versucht und sie angewendet. Zuerst viel es mir doch etwas schwer, aber der Erfolg blieb nicht aus.

    Wir haben wieder zueinander gefunden und ich bin sehr glücklich darüber. Vielen Dank!!!

    Ich wünsche Ihnen alles Gute und Ihr Frauen – es funktioniert!!!

    Sabine

    Antworten
  97. Lieber Christian

    Vielen Dank für dein Buch. Ich habe diese Seite schon letztes Jahr entdeckt und leider nicht wirklich wahrgenommen. Hätte ich dies bereits früher getan (deine Bücher unt Tipps angenommen), dann würde es mir heute besser gehen. Meine Geschichte ist etwas kompliziert, aber versuche deine Ratschläge umzusetzen -evt gibt es eine Chance…

    Auf jeden Fall mach weiter so, und nochmals vielen Dank.

    Liebe Grüsse Mimi

    Antworten
  98. Lieber Herr Sander,
    ich lese hier die e-mails, und kann daraus schon schliessen, worum es bei Ihren Tips geht… Und muss dazu leider sagen: es gibt die Geschichte auch umgekehrt! Klammernde Männer, bei denen Frau sich einfach nur wünscht, er wäre ein wenig unabhängiger, hätte ein eigenes Leben und würde nicht sein ganzes Glück von der Beziehung abhängig machen! Denn auch einen Mann machen diese Eigenschaften total unerotisch! Gerade unabhängige Frauen geraten leider oft an diese Sorte Mann. Vielleicht liegt es doch nicht am Geschlecht? Sondern an psychischen Mustern? Ich habe sogar selbst erlebt, dass ich mal die eine und mal die andere Rolle gespielt habe in meinen Beziehungen. Niemand will für das Glück eines anderen Menschen zuständig sein. Das ist eine viel zu grosse Last.

    Antworten
  99. Hallo Herr Sander, dankeeeee, dass es Sie gibt! Mein Freund hat vor einigen Wochen Schluss gemacht. Nach anfänglichem Hinterherlaufen (habe ihn mit SMS bombadiert und er hat NIE geantwortet) habe ich, so wie Sie es raten, nicht mehr kontaktiert, damit er mich vermisst. Heute hat er sich gemeldet. Er vermisst mich, hofft, dass ich nicht sauer bin und will mich sehen.
    Es war wirklich hart, das Ganze durchzuziehen, aber dabei habe ich auch gelernt, dass es auch nicht das Ende meines Lebens wäre, wenn er sich nicht mehr gemeldet hätte.
    Wie sie es raten, werde ich ihm nicht gleich eine Antwort zu einem Treffen geben. Er soll schon leiden. Hab ich schließlich auch.
    Grüße
    Shirin

    Antworten
  100. Hallo Christian,
    ich bin zufällig auf Ihre Internetseite und habe mir mal das kostenlose ebook runtergeladen. Es ist sehr interessant zu lesen und hat mich auch neugierig auf die anderen Bücher gemacht.
    Vorweg: Ich lebe in einer sehr glücklichen Beziehung. Wir offenbaren uns gegenseitig ehrlich unsere Gefühle und reden über alles. Selbst wenn sich mal einer über eine „Kleinigkeit“ ärgert, dann reden wir darüber. Oft ist es so, dass er mich ermutigt darüber zu reden. Wir geben uns gegenseitig Einblick in unsere Seele.

    Ich fragte mcih, warum habe ich weniger Probleme „einen Mann zu halten“. Das haben sich auch schon einige meiner Freundinnen gefragt. Ich hatte eine fast 19-jährige Beziehung, die ich beendet habe, weil ich keine Freiheit mehr hatte und ich den Mann nicht geliebt habe. Wir konnten nicht miteinander reden. Dieser Mann war am Boden zerstört, als ich ihn verlassen habe.

    Ich denke, diese vier Bausteine: Atraktivität, warmherzig, humorvoll und eigenständig treffen auf mich alle zu und das ist wohl auch der Grund, warum ich langfristige Beziehungen eingehen kann.

    Ich werde auch die anderen Bücher lesen, würde mich aber auch mal über ein Buch freuen, in dem es darum geht, wie ein Mann eine Frau erobern und halten kann. Es ist spannend die Denkweise der Männer zu erfahren, leider finde ich es schade, dass Frau sozusagen diese und jene Verhaltensweisen ändert und dies macht und das tut.
    Denn mein vorheriger Partner war so „nervig“ im umgekehrten Sinne, in dem er geklammert hat, jede freie Minute mit mir verbringen wollte, mir weder einen Shoppingsamstag mit einer Freundin allein gegönnt hat noch andere Aktivitäten nur mit Freundinnen. Er war wie eine Glucke. Und als er sagte, er möchte mit mir alt werden, da klingelten alle Alarmglocken bei mir, denn ich merkte, ich will das auch mit einem Partner, aber ich liebe Dich nicht – ich kann das nicht mit dir. Dann begann ich meine Trennung zu planen, Das hört sich egoistisch an, aber einen Mann, den man nicht liebt, mit dem kann man nicht dauerhaft glücklich werden, er nicht, weil ihm was fehlt und ich nicht, weil er mich erdrückt. Insgesamt habe ich vier Jahre gebraucht, mich zu lösen.
    Es gibt also auch die umgekehrten Fälle, wo ein Mann mal an sich arbeiten muss, um sich für eine Frau dauerhaft intressant und liebenswert zu machen.

    Weiterhin viel Erfolg und alles Gute für Sie
    Tina

    Antworten
  101. Hallo,
    Viele liebe Menschen aber auch Frauen sollten nicht schüchtern sein und wirklich auch den Ut aufbringen, etwas positives zu wagen sowie verwirklichen, um sich evtl. auch mal mit einem Mann an einem neutralen Ort unverbindlich zu treffen, denn wer nicht wagt der nicht gewinnt und ein Versuch ist es wert und es gibt in den modernen Medien aller Art immer die schönen Wege dem Herzen zu folgen, darum trage dich wohin dein Herz dich trägt, denn einen liebevollen und aufrichtigen Menschen zu finden ist immer möglich sowie einsame Menschen gibt es überall und die Sehnsucht jeanden zu finden gibt es überall.

    Versuchen auch Sie das Leben zu genießen, bevor Ihre Stunde schägt und bleiben Sie bitte nicht ganz alleine, denn alles was wir geminsam oder zu zweit erleben kann wunderschön sein.

    Mit freundlichen Grüßen

    Günter Wilkening, Minden/Westfalen

    Antworten
  102. Hallo Christian,
    vielen lieben Dank für deine Ebooks und deine Newsletter, die mir immer wieder eine Inspiration sind! Nicht nur als psychologischer Coach sind deine Anmerkungen zu dem mysteriösen Thema „Mann“ für mich immer wieder interessant, nein auch für mich persönlich konnte ich mich weiterentwickeln, für diese Möglichkeit DANKE! So habe ich nun meinen „Traummann“ gefunden, bei dem ich nun deine Tipps umsetzen kann und siehe da er ist hin und weg von mir 🙂 Aber ich fühle mich auch besser, in mir selbst ruhend und attraktiv was mich zu meinem täglichen Mantra bringt: „Ich bin strahlende Freude“
    Danke dir, dass du mir auf meinem Weg zur Selbsterkenntnis und Selbstverwirklichung ein Mentor warst! Herzliche Grüße Carmen

    Antworten
  103. Hallo Christian
    deine Ebooks sind einfach Klasse. sie haben mir in vielen Situation schon weitergeholfen.
    Ich hoffe e folgen bald die nächsten 🙂

    Es wäre doch mal interessant etwas darüber zu schreiben was man tun sollte wenn die Beziehung zu Bruch geht und der jeweilige Partner weiterhin mit einem befreundet sein will. Was meinst du?

    PS: Mach weiter so du bist einfach Klasse.
    Lg Sabrina

    Antworten
  104. Sehr geehrter Herr Sander,

    Vielen vielen Dank für Ihre Tipps und für das Teilen ihrer Erfahrungen.

    Besonders hilfreich fand ich das Thema „Lebensmittelpunkt Mann“.
    Ich glaube, dass das der Hauptgrund für viele Probleme von Frauen ist und habe zudem noch herausgefunden, dass es so etwas wie eine „Beziehungssucht“ gibt.
    Könnten Sie vielleicht noch auf Ihre Beobachtungen hinsichtlich einer „Beziehungssucht“ eingehen? Ich glaube so eine Beziehungssucht ist das schlimmste, was einer Beziehung passieren kann!

    Könnten Sie außerdem noch darauf eingehen, dass es Frauen gibt, die einfach zu viel erwarten? Frauen die zu viel wollen und nicht begreifen, dass Sie nicht alles bekommen können? Ich habe nämlich wiederum Frauen beobachtet, die mit ihrem Freund/Mann Schluss gemacht haben, da sie meinten er würde sie nicht ausreichend lieben, obwohl dieser sie über alles liebte. Diese Frauen haben es irgendwie nur nicht verstanden, dass ihr Mann auch nur ein Mensch ist und kein „Gott“ der alles kann. Das Schlimmste dabei ist, dass diese Frauen nicht nur einen Mann verletzt haben (was sie aber nicht einsehen wollen), sondern auch sich selbst, weil sie nach der von sich veranlassten Trennung dann meinen, dass der Mann SIE verletzt hätte. Klingt kompliziert und sehr unlogisch, aber ich habe so etwas des öfteren beobachtet.

    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg und warte gespannnt auf ihre neuen literarischen Werke und auch Abomails. Es ist immer wieder eine Freude, ihre Mails zu lesen und auch Freundinnen, denen ich ihre Website weiterempfohlen haben, berichten mir, wie sie sich über ihre neuen Mails freuen.

    Lisi

    Antworten
  105. Hallo Christian Sander, irgendwie habe ich Ihr Buch über Google entdeckt, habe mir Ihre Website angesehen und war mal wieder etwas am zweifeln. Ich dachte mir dann ich würde es zuerst mit den Mails testen, da ich aber nach ein paar Monaten verrückt geworden bin weil ich nicht wusste wie es weiter geht, habe ich mir das Buch also dann endlich gekauft :).
    Ich glaube es ist lange her, dass ich ein Buch so verschlungen habe, nur ein paar Tage und das Buch war schon zu Ende, leider… Aber das Buch ist so hilfreich, ein paar Tipps habe ich jetzt schon an meiner 5jährigen Beziehung ausprobiert, andere Tipps (wegen Fehler die ich anscheinend schon begangen habe) werden jetzt auch noch ausprobiert :). Aber ich muss sagen, dass ich um vieles schlauer geworden bin was Männer (resp. meinen Partner) anbelangt. Es haben sich für mich viele unklare Situationen geklärt :). Ich bin so dankbar über die Tipps und über das Buch.
    Christian Sander, vielen Dank für Ihre Offenheit, ihre Mails und ihr E-book 🙂

    Mit besten grüssen 🙂

    Antworten
  106. Hallo,
    ich bin oft auf diese Seite gegangen und war jedes mal wieder beeindruckt über das alles und es hat mich wirklich sehr neugierig gemacht, bis ich mir irgendwann das Ebook gekauft habe.
    Es kam mir vor als würde ich mit meinem Besten Freund telefonieren und er mir genau das sagt, was Männer denken. Ich war sowas von beeindruckt, denn es ist alles so wahr! Ich habe alle Tipps angewendet und ich habe das Gefühl ich bin ein anderer Mensch, der jetzt weiß wie man mit Männern umgeht. Es klappt wirklich und der Mann, der vorher nicht so viel interesse hatte, meldete sich plötzlich jeden Tag. Ich habe mich dadurch nur noch besser gefühlt und habe das bekommen was ich wollte.
    Immer wenn ich verzweifelt war und einen Rat brauchte habe ich mir das Ebook angehört und plötzlich war ich glücklich und alles hat so funktioniert wie ich es mir gewünscht habe. Das Ebook gibt mir auf alle meine Fragen eine Antwort.

    Ich kann es wirklich nur weiterempfehlen!!!! VIELEN DANK CHRISTIAN SANDER 🙂

    Antworten
  107. Also Deine „Ratschläge“ lieber Christian in allen Ehren.
    Auch glaube ich Dir, dass „weibliche Drachen“, sprich selbstbewusste und sich selbst liebende Frauen beim männlichen Geschlecht durchaus besser „punkten“ als lieb und nett, aber…..
    geheiratet werden erstere mitnichten, sorry, das ist meine persönliche Erfahrung.
    Die von Dir geschilderte „Traumfrau“ in all ihren Phasen käme meiner Person gleich.
    Allerdings kann ich von Liebesglück nicht berichten, höchstens von Männern, die mich heimlich oder unheimlich anschmachten, heiraten tun diese Männer allerdings die von Dir als NOGO beschriebene „brave Frau“, die alles tut um einem Mann das Leben schön zu machen und sich dabei selbst vergisst. Wie diese Ehen oder Dauerbeziehungen laufen, bliebt entweder im Dunkel oder in den Analen der Scheidungsstatistiken.
    Will sagen, natürlich schwärmen, bewundern oder verlieben sich Männer in den von Dir dargestellten taffen Frauentypus. Heiraten bzw. dauerverbandelt sind aber nicht diese Frauen, sondern das Gegenteil, denn Männer wollen eines, da hast Du recht, keinen Stress privat und den bieten die Mauerblümchen, aber nicht die komplizierten Frauen mit Selbstwert und eigenen Interessen. Ausnahmen bestätigen die Regel, ich kenne diese Ausnahmen bisher aber nicht.

    Da Männer mehr pragmatisch als emotional Bindungen eingehen bestätigt wiederum meine Sichtweise. Lieb, nett, treu (langweilig eben) sind Attribute die viele Männer schätzen, die privat ein ruhiges Reich mit einer halbwegs attraktiven Putzfrau suchen, die meisten eben und werden auch schnell fündig, Superwoman ist zum träumen, Lieschen Müller für den Alltag.

    Deine Argumente kann ich in der Realität somit leider nicht nachvollziehen.
    Höchstens für Affären, Seitensprünge, scheint die unabhängige Superfrau für Männer interessant, der Abspruch aus dem Alltag mit der grauen Maus zu Hause.

    Fazit: Liebe Frauen, die heiraten wollen, bliebt langweilig und brav, das wirkt fürs Grobe,
    die Femme Fatale soll sich mit den Abenteuern begnügen, denn diese Frauen gleichen Giraffen im Zoo, jeder bewundert sie, aber keiner will sie zu Hause haben.

    Grüsse dennoch von einer realistischen Frau, ohne Altlasten, aber wohl zu rational für Deine Erfahrungswerte lieber Christian Sander

    Antworten
  108. Hallo Christian,
    erst ein Kompliment, ich habe mich beim Lesen ihres Buches köstlich amüsiert.
    Auch Ihre mails bringen mich immer wieder zum Schmunzeln.
    Wirklich super geschrieben und nach ein paar selbstversuchen kann ich was sie schreiben nur bestätigen. Obwohl ich anfangs erst mal meinen besten Freund gefragt habe ob das echt sein kann.
    Was noch schön wäre ist eine Anleitung wie Frau, Mann auf der Freundschafts ebene hält.
    Ich lebe ( nach ca.17J.Beziehung u. 2Jahren solo) in einer Fernbeziehung, will das auch nicht ändern. Jeder von uns hatte ja auch vorher ein schönes Leben und ich sehe die Beziehung als Bereicherung.
    Nun habe ich aber einen Mann kennen gelernt der sich wirklich für mich zur Männlichen Freundin entwickelt. Frauen sind mir manchmal zu zickig, zu viel Neid. Mir ist wichtig wie ein Mensch ist, nicht was od. Aussehen. Da sind Männer oft angenemer, sind sie aber in einer Beziehung ist sie dann eifersüchtig u. bei einem Solo Mann ist das Risiko das er sich verliebt.
    Ich habs, glaub ich, mit allem versucht was Frau laut Ihnen nicht machen sollte. Er weiß auch von meinem Freund (den ich selten erwähne weil ich merke das ihm das weh tut).

    Also als nächstes ein Ratgeber: Wie gewinne ich einen Freund (ohne ihm weh zu tun).
    Wäre nett.

    Ansonsten sag ich weiter so u. viel Glück das Sie auch jemanden für sich finden/haben
    der ihr Buch gelesen hat 😉

    Michaela

    Antworten
  109. hallo herr sander,

    ich habe ihren email-letter bezügl. liebeskummer grade in dem moment erhalten, als es mir diesbezügl. wieder einmal sehr schlecht ging. und ihre worte haben mir sehr geholfen. denn sie haben meine sicht der dinge relativiert. sie haben recht und es ist richtig: ich habe nicht meinen seelenparter verloren, sondern es hat sich herausgestellt, daß er eben nicht mein seelenpartner war.
    trotzdem ist es nicht einfach, das so anzunehmen. denn zumindest ich habe die erfahrung gemacht, daß es zwar viele nette, interessante, kluge, attraktive, einfühlsame usw. usw. männer gibt. aber für eine tief ins herz gehende beziehung braucht es DAS GEWISSE ETWAS mehr. und das gibt es nun mal nicht oft.
    ich hoffe sehr, daß wirklich dadraußen jemanden gibt, der zu mir paßt. denn manchmal ist es echt schwer, zärliche, warme gefühle zu haben, aber niemanden, dem man sie spüren lassen kann.

    auf jeden fall vielen dank für ihre immer wieder aufschlußreichen und auch aufmunternden zeilen.
    wie heißt es doch so schön: die hoffnung stirbt zuletzt.

    einen schönen tag und l.g. aus wien
    r.

    Antworten
  110. Hallo an alle die diese Seite besuchen und natürlich auch an Christian und seine Ghostwriter 😉

    nach dem ich mir im letzten Jahr alle Bucher gekauft habe, gerade gestern noch “ Was soll ich tun wenn…“ möchte ich mich zum einen Bedanken, dass es einen Mann gibt, der versucht den vielen Frauen, die da draußen oft verzweifelt rum laufen, weil sie nicht verstehen, was sie falsch gemacht haben, oder so gar glauben, dass sie doch so wie sie sind perfekt sind und nicht verstehen, warum der Mann Ihrer Träume das nicht auch so sieht…

    Zum anderen möchte ich allerdings auch eine leise Kretik los werden, denn nach dem ich glaubte, dass die vorherigen EBooks „Wie erobere…“ und „Wahre Schönheit kommt…“ nicht reichen würden und ich noch viele offene Fragen habe, die mich bewegen, kaufte ich nun gestern für 24,90 das EBook „Was soll ich tun wenn…“ und bin schon ein wenig enttäuscht, denn es steht nichts neues in dem Buch, was ich nicht schon vorher in den anderen Büchern von Herrn Sander gelesen habe…

    Unter „was soll ich tun wenn…“ hatte ich mir ein paar praktische Beispiele, ein paar wirklich hilfreiche Tips erhofft und nicht wieder so viele verweise auf das EBook „Wie gewinne ich das Herz…“

    Wenn Sie schreiben, Herr Sander, dass man sich 2-4 Tage nicht melden soll, nicht auf Anrufe und SMS reagieren soll… ist das doch irgendwie eine Sache, die in der Theorie sich gut anhört, aber wie sieht denn die Praxis aus…
    Was tun, wenn der Mann, dann plötzlich 5-10 mal am Tag anruft und man (Frau) gar nicht weiß, was sie machen soll… Was soll Frau denn sagen, wieso sie 4 Tagen nicht ran gegangen ist…? Schließlich leben wir in einer digitalen Welt, in der wir selbst auf dem Klo erreichbar sind 😉
    Auch wenn ich kein Facebook, kein Whatsapp und mich auch sonst keiner social network bediene, ist eine „Nicht-Reaktion“ auf Anrufe und SMS (vor allem über Tage) schon eher mühsam…

    Ist es so, dass Sie mir bestätigen können, dass ein Mann NICHT??? darüber nachdenkt, wenn eine Frau, die bis „gestern“ noch nett war (auch wenn nett, die kleine Schwester von schei… ist) also wenn eben diese Frau sich nun plötzlich distanziert… sich zwar freundlich verhält, aber stark beschäftigt ist, dass sie nicht mal auf SMS reagiert… Ist es dann tatsächlich so, dass das dann den Jagdinstinkt weckt und nicht den Rückzug…!?

    Und für den Fall, das ich es nicht genug gewürdigt habe… was nun auch immer bei mir unterm Strich dabei raus kommt… Ihre Tips zeigen Wirkung und ich finde es erstaunlich wie schnell sich Situationen ändern können… auch wenn die Schwierigkeit dann eher darin liegt, denn Mann noch zu schätzen und nicht nur dieses Katz & Maus Spiel zu spielen…

    herzlichen Dank und vielleicht schicken sie uns Frauen ja noch ein paar hilfreiche Tips anhand von Fallbeispielen, damit man (FRAU) weiß, dass sie mit Ihrer nicht mehr netten Art auf dem richtigen Weg ist, den Mann zu begeistern…

    sonnigen Grüßen Anne

    Antworten
  111. Kaum zu glauben aber es funktioniert…
    Nachdem ich beim letztenmal wirklich alles falsch gemacht habe (und das obwohl ich das Buch schon gelesen habe) habe ich mich jetzt einfach mal dran gehalten….
    Und es funktioniert!!! Es geht…
    Danke für diesen Anstoss…

    Herzliche Grüße Julia

    Antworten
  112. Hallo Herr Autor,

    zu erst einmal Danke für die nützlichen Tipps um das andere Geschlecht endlich besser verstehen zu können!!

    ABER was mir persönlich (da ich zugegebener Maßen gerade selber in der Situation stecke :)) noch fehlt sind Tipps, wenn Frau schon ein paar klassische Fehler begangen hat nachdem sie einen interessanten Mann kennengelernt hat und z.B. doch schon zu schnell mit ihm im Bett gelandet ist oder schon zu schnell ihre Gefühle preis gegeben hat (weil sie auf Ihre Seite und die klugen Ratschläge leider etwas zu spät aufmerksam geworden ist ;)) und der Mann scheinbar grad dabei ist sich langsam zurückzuziehen. Ist dann tatsächlich Hopfen und Malz verloren oder gibt es auch hier Tricks um das Blatt noch zu wenden und wieder zur Traumfrau zu werden ohne dass es zu auffällig ist?? Oder bleibt doch nur die Variante erhobenen Hauptes von Dannen zu ziehen…?
    Ich denke, das interessiert auch viele andere Frauen in ähnlicher Situation.

    Sonnige Grüße!

    Antworten
  113. Hallo Aladina! Die Tipps zu dieser Situation stehen detailliert in meinem zweiten Buch „Was soll ich tun, wenn er…?“.
    —> Hier gibt es mehr Infos dazu

    Antworten
  114. Hallo Christian!

    War gerade am Surfen im Internet und bin über deine Seite gestolpert…Ich bin mit meinem Freund erst knapp ein halbes Jahr zusammen und es scheint als wär es das schon wieder gewesen, da unsere Beziehung zu 40% aus purer Liebe und us 60% abgrundtiefem Hass besteht.
    Meine Beziehung hängt gerade also am sogenannten seidenen Faden und da hab ich sofort begonnen zu lesen, da mir gerade jede Hilfe recht ist.

    Habe gerade mal 30 Seiten gelesen und vorher der Hörprobe gelauscht und ich bin begeistert!
    Mein Freund spricht zwar für einen Mann sehr viel mit mir und auch über seine Gefühle, jedoch so richtig verstanden hab ich seine Denkweise noch nie.

    Dein Buch öffnet mir absolut die Augen… Wir Frauen haben ja keinen blassen Schimmer davon, wie Männer denken! Allein die 35 Wahrheiten könnten direkt von meinem Freund kommen.

    Ich werde wahrscheinlich alles verschlingen, was aus deiner Feder fließt und ich bin jetzt schon unendlich dankbar, dass es dich gibt!
    Hört sich witzig an, aber ich bin bestimmt nicht die erste die dir das mitteilt. 🙂

    Jedenfalls 1000 Dank und ich wünsche noch viiiel Erfolg!!

    Sina

    Antworten
  115. Hallo Christian,
    erstmal wollte ich sagen, dass ich ziemlich skeptisch war. Aber ich finde dass Sie sehr sympatisch und interessant sind! Deswegen habe ich mir die Tipps durchgelesen und bin erstaunt, dass vieles auch auf mich selber zutrifft. Ich selber mag auch lieber Menschen, die sich selber mögen und sie selbst sind. Männer die alles für eine Frau tun, sind nunmal auch irgendwann langweilig! SORRY! Wahrscheinlich brauche ich das auf und ab genauso. Das einzige was bei mir (LEIDER) auch zutrifft, ist meine UNGEDULD!!!! Aber sonst…..! Jeder sollte wirklich so bleiben wie er/sie ist und auch nicht die Tipps Wörtlich übernehen, denn auch das ist dann einstudiert! 🙂 Mir macht es auch Spaß, andere zu beobachten…..!
    Lieber Christian, toll, ich bin begeistert von Ihnen !!!!

    Antworten
  116. Lieber Christian,

    Ich habe vor nichteinmal einer Woche Dein e-Book „Wie gewinne ich……..“ erworben. ……….und was soll ich sagen………“Es wirkt schon……….“ Zum einen warte ich jetzt bis er sich meldet und rufe nicht umgehend zurück und, man höre und staune, er meldet sich trotzdem und berichtet häppchenweise sogar persönliches von sich. Wie war das noch? Du empfiehlst doch, nicht so sehr darauf zu achten, was ein Mann zu mir sagt, sondern was er für mich tut. Richtig? Da habe ich zunächst an unser erstes Treffen gedacht. Naja…………, da hat er einen Tee für mich gekocht, Das spätere Wasser kam aus der Leitung! mmmmmmh, wie aufregend! Aber, jetzt der Knaller! Ich bin dabei ein Buch zu schreiben. Nein, das ist jetzt nicht der Knaller. Ich weiß so 100prozentig noch nicht einmal, ob ich es veröffentlichen werde oder es für mich bleibt. Auf jeden Fall, gestern haben wir telefoniert……… und, man höre, ehm´ man lese und staune, mein „Mr. Right“ hat eine Autorensoftware für mich bestellt. Ich schicke Dir hiermit sonnige Grüße und sage aus vollen Herzen Dankeschön!

    Christine

    Antworten
  117. Hallo,
    Möchte viele von der wahren und schönen Liebe überzeugen, denn Sie allein ist der Nektar des Lebens und das schönste Glück auf Erden.:
    Liebe

    Liebe ist ein Geschenk des Himmels, nimm es an.

    Liebe ist, Gefühle auszutauschen, lasse sie zu.

    Liebe ist so köstlich, wie der schönste Wein, geniesse Ihn.

    Liebe ist der Nektar des Lebens, koste Ihn.

    Liebe ist die Quelle, die immer wieder zu neuem Leben erweckt, trinke von Ihr.

    Liebe ist, wie ein Zauber der Natur, lass Dich von Ihr verzaubern.

    Liebe ist der Austausch von Gefühlen, die vom Herzen kommen, erlebe sie.

    Liebe ist, wie das siebte Weltwunder, lasse das Wunder geschehen.

    Liebe ist, Zärtlichkeiten auszutauschen, tausche sie aus.

    Liebe ist, dass unerreichbare zu verwirklichen, verwirkliche es.

    Liebe ist, wenn zwei Herzen zu einer Einheit werden, lasse es zu.

    Liebe ist Hingabe und das höchste Glück dieser Erde, lasse es geschehen.

    Liebe ist, wie der Treibsand einer Düne, lasse Dich treiben.

    Liebe ist, wenn zwei Seelen miteinander verschmelzen, lasse es zu .

    Text: Günter Wilkening (Urheber), Minden/Westfalen

    Vielen dank!

    Antworten
  118. Hallo Herr Sander!

    Wie oft haben Ihre E-Mails und E-Books mich schon aufgebaut und mir geholfen?!
    Ich finde es toll, dass Sie sich darum kümmern, damit wir das andere Geschlecht besser verstehen. Nun bin ich jedoch an einem Punkt, an dem ich doch nicht weiter weiß.
    Sie haben bestimmt sehr viel zu tun, das kann ich mir vorstellen.
    Wäre es dennoch möglich mit Ihnen in Kontakt zu treten und sie über meinen konkreten Fall zu informieren? Ich brauche Hilfe!
    Bitte um Rückmeldung!

    Vielen Dank und freundliche Grüße! 🙂

    Antworten
  119. Hallo Herr Sander,

    nach der letzten gescheiterten Beziehung bin ich auf Suche nach den Gründen gegangen und habe u.a ihr Ebook gekauft. Wie viele andere Leserinnen habe ich darin einen richtigen Schatz gefunden, der mir vor Augen führte, welche kritischen Fehler ich begangen hatte. Es war unglaublich aufschlussreich und größtenteils sogar sehr logisch erklärt.

    Als ich wieder einen Mann kennen lernte, wollte ich unbedingt ausprobieren, was ich in Ihrem EBook alles gelernt hatte. Oft stand ich vor einem inneren Kompromiss und wie zufällig kam oft genau dann eine Ihrer E-Mails mit den tollen Tipps. Das war wirklich wie ein Geschenk des Himmels.

    Der besagte Mann war anfangs ein wahrer Macho, doch ich habe nicht locker gelassen und die Hoffnung nicht aufgegeben, denn ich wollte ihn wirklich. Nach einigen Monaten hatte er sich um 180° gedreht und trägt mich nun auf Händen.

    Ich bin überglücklich und ich weiß, dass ich das zu einem großen Teil Ihnen und Ihrem EBook zu verdanken habe!

    Dafür danke ich Ihnen tausendfach!

    Sara

    Antworten
  120. Hallo Herr Sander,

    ich habe mit großer Neugierde Ihr Buch gelesen und auch bis aufs kleinste Detail studiert.

    Nun habe ich aber ein anderes Problem mit den Männern:
    Ich selbst würde mich als einen solchen „Drachen“ beschreiben, der das tut, wonach ihm ist und auf andere wenig Rücksicht nimmt. Deshalb zeigten mir die Männer in meine Beziehungen auch immer sehr deutlich, dass sie mich lieben und vermissen.

    Aber irgendwann wird mir diese Liebe zu viel! Dann bin ich die, die diese allzu gut bekannte „Freiheit“ braucht. Nur das Problem ist das, dass die Männer das wohl genauso wenig verstehen, wie Frauen. Ich habe mich dann immer distanzierter verhalten, weil ich einfach Abstand brauchte. Aber je mehr ich auf Distanz gegangen bin, desto mehr gemeinsame Zeit wollten die Männer.
    Das habe ich dann irgendwann nicht mehr ausgehalten und habe, fast vom letzten Nerv beraubt, die Beziehung beendet.

    Können Sie dieses Phänomen vielleicht auch irgendwie erklären?
    Ich kann selbst nicht so viel Liebe schenken und offen mit meinen Gefühlen umgehen, weshalb ich wohl auch eine dieser „schrecklichen“ Frauen bin.
    Manchmal glaube ich sogar schon, dass ich in solchen Sachen eher wie ein Mann denke, nicht wie eine Frau!
    Aber was kann ich denn dagegen tun? Denn so klappt das auch nicht mit der glücklichen Beziehung…

    Liebe Grüße,
    Tanja

    Antworten
  121. Lieber Christian Sander!
    Möchte Ihnen mal sagen, wie begeistert ich von Ihrem Ebook „Wie gewinne…“ bin – hat mein Denken/Wissen über Männer revolutioniert und trägt bereits Früchte… ;-)!! Danke!!!
    Ein großes Dankeschön auch für die interessanten Mails!!!
    LG,
    Elisabeth

    Antworten
  122. Lieber Christian,
    ich danke Ihnen für Ihr Buch: Wie gewinne ich das… und die vielen Tips per PC usw.usw.
    Mußt ich erst 55 werden um so vieles über Männer zu begreifen und vorallem über mich selbst !! Sie haben Recht – egal in welchem Alter man ist – Liebe tut weh, kann aber auch ein absolutes Elexier sein. Bin grad dabei einen fast 60 jährigen sehr liebenswerten Wilden
    für eine gemeinsame Zukunft zu gewinnen – Schwerstarbeit ! Aber ich glaub an mich und nehm mir immer wieder Ihre Zeilen vor Augen ! Vieles hab ich schon wirklich richtig umsetzen können. Also, wenns klappt meld ich mich ( dann hab ich meinen Prinzen!) und wenn nicht ,dann ist er mich nicht wert. Machen Sie weiter so – ich kann Ihre Bücher nur empfehlen. Liebe Grüße Annette

    Antworten
  123. Vielen, vielen, vielen , vielen Dank für Ihre super Tipps 🙂

    Lieber Gruss Melanie

    Antworten
  124. Lieber Christian,

    Danke für Ihr Buch! Sie haben meine Erfahrungen und Gedanken in Worte gefasst.
    Ich musste an vielen Stellen über mich selber lachen.

    Good catch, anyway!

    Antworten
  125. Hallo Herr Sander,

    ich habe bereits alles gelesen was sie über die Männer geschrieben haben und langsam verstehe ich wie ein Mann tickt.

    Leider hat mich mein Freun vor vier Wochen verlassen und ich finde keinen Weg mit ihm wieder in Kontakt zu treten.

    Hätten Sie auch Tips wie man einen Mann zurück gewinnen kann????

    Wäre mehr als nur froh, wenn Sie zu diesem Punkt Tips hätten

    Dragi

    Antworten
  126. Lieber Christian,
    möchte mich bei dir bedanken für das Angebot mit dem Hörbuch. Ich hatte mir dein ebook zwar gekauft, aber nie ganz gelesen, weil ich es nicht so gerne mag, am PC zu sitzen und neben allem anderen auch noch dran zu lesen. So hab ich es jetzt sofort auf meinen MP3 geladen und im Auto und bei Spaziergängen gehört. Ich bin wirklich froh über all diese Informationen. Mir ist bewusst, dass ich wirklich wenig über Männer weiß und sie im Grunde nicht kenne, auch wenn ich schon einige Beziehungen ‚hinter mir‘ habe. Oft war ich enttäuscht und nahm ihnen viel übel, weil ich es nicht verstehen konnte. Später ist mir klar geworden, dass ich eben viele Erwartungen hatte, die sie gar nicht erfüllen konnten. Damit hab ich Verantwortung für mich selber übernommen und musste ihnen nicht mehr so böse sein. Aber bis heute hab ich eigentlich die Sehnsucht in meinem Herzen, einen Partner zu finden, mit dem ich eine glückliche auf gegenseitiger Achtung basierende Beziehung leben kann. Wer weiß, vielleicht helfen mir deine Ratschläge ja dabei, diese zu finden.
    Beeindruckt hat mich, wie ganz unspektakulär du von der Tatsache sprichst, dass wir mit unseren Gedanken und Gefühlen unsere Realität erschaffen. Der Gedanke ist für mich relativ neu, aber ich habe damit schon viel experimentiert und kann nur bestätigen, dass es zutrifft. Viele Menschen halten das noch für Humbug, leider, dabei wäre es sehr wichtig, das zu wissen. Wir alle könnten so unsere alten Gedanken (die wir uns in der Kindheit angewöhnt haben, als wir uns noch in einer Situation von Ohnmacht und Ausgeliefertsein befanden) und entsprechende Gefühle überprüfen, sie aus dem Gefängnis des Verdrängtseins befreien und ihnen einen Platz in unserem Herzen geben.
    Ebenso wichtig finde ich es, mich zu fragen, wenn mich jemand ärgert oder irritiert, was derjenige mir spiegelt, das ich bei mir selbst nicht wahrnehmen wollte bisher. Wenn ich es dann in mein Bewusstsein holen und so ‚erlösen‘ kann, werden ‚unsympathische‘ Menschen zu “Arschengeln”, wie Robert Betz sagt. Kennst du den? Manchmal fällt mir neuerdings auch auf, wie Menschen, wenn sie über andere urteilen, eigentlich über sich selbst sprechen, ohne es zu merken. Womit wieder mal bestätigt ist, dass man niemals über andere urteilen sollte, denn es ist im Grunde immer ein Urteil über uns selbst.
    Nochmals danke und herzliche Grüße,
    Yvonne

    Antworten
  127. Lieber Christian, ich habe die beiden Ebooks bestellt und verschlungen. Ein Wahnsinn wie viel Wahrheit darin steckt! Ich habe da eine Frage. Wie schafft man es, dass ein Mann für einen Gefühle entwickelt, der anscheinend nur darauf aus ist mit einem ins Bett zu kommen? Wir haben uns bis jetzt 2 mal getroffen, viel geredet aber uns auch lang geküsst, war das zu viel? Ich würde ihn gerne besser kennen lernen, ohne mit ihm im Bett zu landen, da ich davon nichts halte. Ich würde mich über deinen Rat freuen 🙂
    LG

    Antworten
  128. Lieber Christian,
    mit großem Interesse verfolge ich deine Newsletter, und habe es mir auch nicht nehmen
    lassen, 2 deiner Ebooks zu kaufen und durchzulesen. Vielen Dank für ein paar sehr wertvolle Dinge, die ich über mich und das andere Geschlecht lernen konnte.
    Leider habe ich noch keine konkrete Lösung für mein Problem gefunden. Aber vielleicht kommt das ja irgendwann von selbst…

    Ich wünsche dir und uns Lesern weiterhin so informative Newsletter, danke sehr!
    Mit freundlichen Grüßen,
    Anna

    Antworten
  129. Hallo,
    wirklich ein super buch,aber daran ist immer die rede davon,wie man einen neu kennengelernten mann erpbern kann. was ist,wenn eine beziehung schlecht läuft? kann ich diese tipps dann auch genau so anwenden oder muss ich dann auch andere dinge beachten?vielleicht kann mir ja mal jemand kurz weiterhelfen!vielen lieben dank!
    liebe grüße bella

    Antworten
  130. Hallo Chrisitan Sander,
    danke für die E-Books ! NAch einigen falschen PRinzen..und eine Ehe die mcih KRaft gekostete hat..hoffe ich nun mein Glück zu finden.. ! Die Bücher sind sehr aufschlussreich..ich sehe meine Fehler die ich begangen habe…hoffe aber nun das Glück zu treffen ! 🙂
    Vielen lieben dank für die Ratgeber..
    Sabine 🙂

    Antworten
  131. Hallo Christian!

    Erst einmal ein großen Kompliment und ein herzliches Dankeschön!

    Ich habe den Report gespannt und gebannt durchgelesen, habe viele AHA-Effekte gehabt und Situationen wiedererkannt. Daher kann ich Ihnen in den allermeisten Punkten Recht geben.

    ABER:
    Was ich mich von Anfang an gefragt habe. WIESO nur müssen wir Frauen „schauspielern“, und ändern, unsere Gefühle zurückhalten und sich selber *untreu* werden. Was macht der Mann, damit die Bedürfnisse einer Frau gestillt werden?

    Ich kann Ihre Tipps anwenden und ich weiß sogar, dass ich damit genau das erreiche, was ich bei Ihnen erlesen kann.
    Und wenn ich mal schwächle, dann bin ich selber schuld, wenn der Mann das Interesse an mir verliert.
    Völlig konfus…

    Dürfen wir Frauen auch Schwächen haben? Werden wir für diese geliebt? Denken, fühlen, lieben…. aber nicht zuviel, eher weniger als notwendig. Wer versteht uns…?

    Ja, das ist der Mechanismus des Mannes… bei meiner Beziehung ist es auch nicht anders…vielen Dank deshalb für Ihre Erklärung der Verhaltensmuster.
    Irgendwie traurig.
    Früher 😉 , so scheint es mir, hatten die Männer mehr Verantwortung und Männlichkeit den Frauen gegenüber gelebt.

    Lieben Gruß
    Nicole

    Antworten
  132. Liebe Ina,

    nachdem er mich NICHT SO behandelt hat wie ich es mir wünschte und es einfach weh getan hat wie das 5. Rad am Wagen behandelt zu werden, habe ich ihm -freundlich aber bestimmt- gesagt, dass ich nicht möchte, dass er sich weiterhin meldelt weil mir das nicht gut tut und ich mich auf das Schöne im Leben konzentrieren möchte. Als Abschlussatz habe ich einen Originalsatz aus Christians 2. Ebook verwendet…. „Pass auf Dich auf und genieße Dein Leben“.
    Nachdem er dann nach einigen Wochen Kontakt zu mir aufgenommen mit einem sowas von durchschaubarem Vorwand (grins), habe ich ihm gestattet locker mit mir in Kontakt zu bleiben; mehr erstmal nicht.

    In der Zeit der Kontaktsperre habe ich mir ein wundervolles Leben um mich herum geschaffen bzw. wieder hervor geholt, dass mich zufrieden und glücklich macht. Sonst hätte ich wohl ständig an ihn denken müssen, und das bringt mich ja nicht vorwärts sondern zieht noch mehr runter. Und wie weh das tut muss ich wohl niemandem hier sagen. Und wer hat schon gerne Schmerzen? 😉 Klar war ER nicht völligst vergessen und aus dem Kopf, aber die Gedanken und Sehnsucht haben mich so nicht zerfressen können. Natürlich ist das nicht so ganz einfach wie es sich hier jetzt vielleicht liest, aber die beste Lösung um bestmöglich aus dieser Situation raus zu kommen.
    Ich habe eben im Großen und Ganzen so gehandelt wie Christian es in seinem 2. Ebook empfiehlt und wunderbar erklärt und beschrieben hat 🙂 Und immer wenn’s zwischendurch doch mal Aua gemacht hat, hab ich in meinen Ebooks gelesen und mich SO immer wieder motiviert 🙂

    Na und jetzt nachdem wir uns wieder regelmäßig treffen, ist er wie ausgewechselt und himmelt mich regelrecht an. Ich bin sowas von verblüfft, das glaubt mir keiner. Dieses Ausmaß hätte ich nicht für möglich gehalten.

    Ich schaue auch jetzt noch (obwohl es grade so hervorrand läuft) abwechselnd in beide Ebooks um ja nicht wieder in alte Muster zu verfallen.

    Entschuldige bitte, wenn es vielleicht so rüber kommt als wenn ich hier für die Bücher Werbung mache, aber für mich waren die beiden Bücher in Kombination eben DAS, was mich dorthin gebracht wo ich jetzt bin….. Denn mal abgesehn von der wundervollen Männerwelt, die sie uns verstehen helfen, haben sie mir auch in meiner persönlichen Weiterentwicklung geholfen 🙂 Denn mal ehrlich, durch die Blume wäscht uns Christian so manches mal darin ganz schön den Kopf 😉

    In diesem Sinne….. Kopf hoch, denn DU bist einfach Klasse und hast nur das Beste verdient 🙂 Und wehe Du gibst Dich mit weniger zufrieden 😉

    Antworten
  133. Liebe Gaby, wie hast Du IHN denn wieder hinterm Ofen hervorgeholt? Bei mir meldet er sich auch so gut wie garnicht mehr 🙁 und ich finde leider keine Tips im Ebook wie ich den Spieß wieder wenden kann.

    LG

    Antworten
  134. Liebe Mädels, lieber Christian,

    ich habe alle beiden Bücher gelesen und war zugegeben SEHR skeptisch, ob ich tatsächlich mit diesen „Tips“ meinen Favorit wieder hinterm Ofen hervorlocken kann, wohin er sich zusehends immer mehr verkroch…..
    Und was soll ich sagen? Es sieht im Moment tatsächlich so aus, als stimmt alles was ich gelesen habe. Nach einer 6 wöchigen Kontaktsperre haben wir nun wieder Kontakt und ich kann beobachten wie er sich mehr und mehr verändert und mich plötzlich liebevoll und aufmerksam behandelt. Er bittet ständig um Dates und will mich sehen; und kaum hat er morgens einen Fuß aus dem Bett, bekomme ich eine liebe SMS. Ich staune!!!

    Und je mehr ER sich bemüht, umso selbstsicherer werde ich darin die Tips von Christian anzuwenden. Und das gar nicht mal aufgesetzt, sondern ich kann es endlich so leben und es fühlt sich gut und richtig an. Außerdem ist es irgendwie spannend sich derart langsam wieder anzunähern. Ein tolles Gefühl sage ich Euch 🙂

    Ich bin gespannt wie es sich weiter entwickelt….. Aber habe ja meine „Handbücher“ falls ich unsicher werde 😉

    Euch allen ebenfalls viel Spaß und Erfolg mit Euren Vorhaben. Zieht es durch, es lohnt sich 😉
    Und jetzt muss ich los, bin schließlich gaaaanz schön beschäftigt 😉

    Antworten
  135. Hallo Herr Sander,

    ich habe volgendes erlebt (Problem?)
    Und zwar war ich mit einem Mann zusammen, der sich unregelmäßig meldete nach ca.
    1 Jahr und wenig Zeit mit mir verbringen „konnte“. Ich habe ihm ein paar mal gesagt das er dies bitte ändernn soll…. nach diesem Gespräch ging es auch wieder eine Zeitlang gut. Leider
    nicht lange genug und das nächste Gespräch folgte wo er sagte das er mich liebt und das es ihm leid tut aber er könnte im moment nicht anders…. nachdem ich es mir eine Zeit lang anschaute und keine LANGFRISTIGE Besserung kam, beendete ich dies. Ich habe ihm gesagt das ich mich besser fühle wenn wir schluss haben, weil ich dann weiss weswegen er sich nicht meldet und ich es einfach genieße auch einmal auf mich achten zu können.
    Später kam er dann und sagte mir das er nicht ohne mich könnte und deswegen sollte ich im noch einmal eine Chance geben… dies verneinte ich.

    Mir geht es relativ gut …. auch wenn ich ihn sehr vermisse…. gibt es noch eine chance das er sich dauerhaft an seine Vorsätze hält?
    Oder das wir noch einmal zusammen kommen?
    Oder habe ich jetzt alles verkehrt gemacht???

    Danke für eine schnelle Antwort

    gruß
    Danny

    Antworten
  136. Hallo

    vielen dank für das tolle buch es war wirklich sehr hilfreich in bezug meines problemes.
    leider steht nicht beschrieben was und wie man sich verhalten soll, wenn er sich schon zurück gezogen hat … und wie man sich am besten verhalt wenn diese beziehung auf entfernung geführt wird.
    vielleicht kannst du dazu nochmal einen artikel verfassen.

    grüße

    Antworten
  137. Hallo Christian,
    dein Ebook hatte ich schon länger, aber erst jetzt nachdem ich unglücklich verliebt bin habe ich es nochmals durchgelesen. Selbst jetzt hat es mir geholfen indem ich erkannt habe, dass ich einem falschen Mann auf den Leim gegangen bin. Es mag komisch klingen aber ich fühle mich irgendwie erleichtert dass ich da offenbar nicht die Einzige bin der so was passiert..
    Liebe Grüße
    Sabine

    Antworten
  138. Lieber Herr Christian Sander,

    vielen vielen Dank für Ihr Buch. Sie zeigen der Frauen den Weg zum Glück und wenn die Frauen glücklich sind, können sie auch die Männer glücklich machen.
    Sie schenken alle Frieden und Glück. Ich soll Ihnen gratulieren, weil Sie mit Ihrer Arbeit so viel Liebe und Harmonie der Welt schenken, weil Sie etwas Positives für die Menschheit machen, weil Sie einfach toll sind.

    Ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Glück im Leben.

    Herzliche Grüße
    Mary

    Antworten
  139. Lieber Christian,

    vielen Dank für die tollen Bücher. Ich bin gerade das zweite am Lesen. Und ich habe mich so oft erkannt und natürlich auch die Männer. Und ich habe mir einiges abgeeignet. Ich übe 🙂

    Vielen Dank. Bitte schreibe weiter :-). Wir wollen uns doch immer einen Mann backen. Nun können wir es. Endlich ein Handbuch!!! Jeepie….

    Ach ja, hier ein Zitat für dich. Leider konnte ich das Zitat niemand genauem zuorden.

    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert.

    Viele Grüße
    Heike

    Antworten
  140. Hallo an Alle,
    nachdem ich mir das Ebook nicht nur einmal durchgelesen habe, konnte ich außerordneliche Parallelen entdecken. Parallelen, die mir bisher nicht bewußt waren und bei denen Frau sich und die Kerle wiederfindet. Nun habe ich das Ding leider ein wenig spät gelesen, nachdem der Herr sich zum Rückzug entschlossen hat, den ich wohl laut Christian Sander mit den netten Spiegelneuronen selbst verursachte. Ich habe viele „Ausflüchte“ bei Herrn Sander gelesen, welch die Männer benuzen aber einen nicht: „Das Herz wäre nicht angesprungen“…das habe ich zu hören bekommen nach drei wunderschönen Dates und da ist dann wohl ALLES schief gelaufen, was nur schief laufen kann 😉

    Nun ich habe wenig Hoffnung den netten Mann nochmal zu sehen. Aber für die Zukunft wird mir das Ebook wohl hilfreich sein.

    LG

    Antworten
  141. Jede Möglichkeit eine Situation mal aus einer anderen Perspektive zu betrachten ist eine Bereicherung, so auch das was man hier lesen kann.

    Gruss sue

    Antworten
  142. Ich danke ihnen von Herzen fuer diese wunderbaren E-Books,die so richtig aus dem Leben gegriffen sind
    !

    Antworten
  143. Sehr geehrter Herr Sander

    Sie schreiben immer dann, wenn ich es gerade brauche.

    Vielen Dank für die intuitiven Sendungen!

    Viel Erfolg wünscht Ihnen
    Christina Rößler

    Antworten
  144. Verdammt…
    Habe sehr lange gebraucht um mir das Buch zu bestellen… Nun habe ich es durch und mich teilweise wiedergefunden.
    Wahnsinn… Ganz tolles Buch!!!!

    Hoffe ich bekomm noch die Kurve bei diesem einen Mann! Angefangen hab ich und es funktioniert!!!!

    DANKE DANKE DANKE!

    Antworten
  145. Lieber Frauenversteher … 😉

    danke für dieses tolle E-book… einfach nur KLASSE….. wo warst du denn früher? lol 😀

    ganz liebe Grüße
    Beata

    Antworten
  146. Hallo Herr Sander,

    ich finde das E-BOOK und die ganzen Ratschläge super! Mir hat das alles sehr viel geholfen. Doch ich schließe mich dem an, dass Tipps für Frauen die bereits eine Beziehung oder sogar schon eine Ehe führen leider fehlen. Da ich seit einem Jahr auch in einer Beziehung bin,möchte ich gerne wissen, wie es eine Frau anstellen kann, die Liebe frisch zu halten,dafür zu sorgen,dass der Freund das Gefühl des verliebt seins nicht verliert.

    Ich danke Ihnen für Alles.

    Alles Liebe

    Antworten
  147. Lieber Herr Sander,

    ich möchte mich bei Ihnen für den Einblick ins „männliche Gehrin“ bedanken! Seit März 2011 habe ich versucht das Herz eines Mannes zu erobern, aber immer wieder wenn es dann etwas ernster wurde, bekam ich wieder und wieder eine Abfuhr… Bis meine beste Freundin mir den Link zu Ihrer Homepage geschickt hat. Ich las die ersten Seiten und dachte wirklich, dass mein potentieller Traummann das geschrieben hat. Dann habe ich mir den kostenlosen Ratgeber heruntergeladen und muss ehrlich zugeben, dass ich etwas enttäuscht war, als ich bemerkte, dass das richtige Buch etwas kostet. Nach einer Stunde Diskussion, ob ich jetzt wirklich schon so verzweifelt bin, dass ich Geld für einen Ratgeber ausgebe, indem sowieso nur steht, was Frauen hören wollen, habe ich dann doch beschlossen es zu kaufen.

    Und ich muss ganz ehrlich sagen, ohne dieses Buch wäre ich heute noch am Verzweifeln!!! Natürlich musste ich erst einmal lachen, da ich alles falsch gemacht habe, was man nur falsch machen kann, aber nach längerem Lesen, ist mir ein Licht aufgegangen und ich habe versucht Ihre kleinen Tricks und Tipps zu befolgen. Zwei Monate später sind wir dann zusammen gekommen und immernoch extrem glücklich. Allerdings stimmt es wirklich, dass man auch noch während der Beziehung auf einiges achten muss, aber was tut man nicht alles für die Liebe 😀

    Also noch mal vielen vielen Dank !

    An alle verzweifelten Frauen da draussen: Ladet euch diese Buch runter, es lohnt sich wirklich!!!

    Antworten
  148. Lieber Christian,

    beide ihrer Bücher habe ich verschlungen und bin nur wenige Tage später in eine Disco um zu feiern. Ich wurde noch nie so oft an einem Abend angesprochen!!! Was mein Selbstbewusstsein natürlich noch mächtig gepuscht hat.
    Allerdings sind die Probleme mit Männern sehr individuell. Einige ihrer ratschläge haben mir bereits weiter geholfen beim erobern meines angebeteten. Allerdings wäre es wirklich wichtig eben für die Frauen die bereits beide Bücher gekauft und gelesen haben, (so wie ich) individuelle Fragen beantwortet zu bekommen.
    Was ganz eindeutig in ihren Büchern fehlt ist die beschreibung wie man aus einer rein Platonischen Beziehung mehr machen kann. Es gibt zwar das Kapitel in dem „freunde das Eine miteinander haben“ und wie man sich dann verhalten sollte… Allerdings bin ich mit sicherheit nicht die einzige die eine (in meinem Fall sehr enge) Freundschaft mit einem Mann hat und sich so sehr mehr wünscht!
    Jedoch widersprüchliche signale von dem Mann bekommt ob er das auch möchte oder nicht…. Das einzige zu diesem Thema was ich in ihren e-books gefunden habe ist dass man aus der „kategogie platonische Freundin“ nur schwer wieder herrauskommt. Bei mir war es aber unvermeidbar in diese kategorie zu geraten, da wir beide in einer Beziehung waren als wir und kennenlernten.

    Ich hoffe auf einen guten rat, und auf weitere gute ratschläge in weiteren e-books.

    PS: Man sollte sich nicht immer an alle ratschläge dieser Bücher halten, denn jeder Mensch, in dem Fall Mann ist vielleicht ähnlich gestrickt, jedoch sind auf keinen fall alle gleich. Ob alle Tips auf den Traummann passen muss jede Frau selbst einschätzen.

    Viel erfolg in der Liebe und auch sonst in allen Lebbenslagen

    Kerstin

    Antworten
  149. Hey Christian,

    vor ein paar Tagen ist dein Buch bei mir angekommen 🙂
    Sehr gern würde ich mehr über den Umgang innerhalb der Beziehung wissen.
    Vielleicht findest du in zukünftigen Gesprächen noch mehr darüber raus, wie ein Mann dauerhaft und immer wieder aufs Neue fasziniert ist. Sehr spannend fand ich auch die Geschichte über einen Krieger vor vielen Jahren, dessen Frau ihn immer wieder versetzt hat- Mischung aus heiß und kalt… (Erinnerst du dich?)

    Liebe Grüße, Cerena (19)

    Vielleicht kannst du mir dann auch helfen, mit der Situation umzugehen, dass mein Freund mit seiner Fußballmannschaft auf den Ballermann fährt.

    Antworten
  150. Hallo Herr Sander,

    ich finde es sehr schade, dass es auf offene, meistens ratlose Situationen die die Frauen hier schreiben keine Antwort oder kurze Ratschläge gibt; und wir wohl erst auf das nächste Buch warten müssen, worin dann einige der Situationen GEklärt und -aus Männersicht ERklärt werden.

    Ich habe beide E-books, aber es wird wohl noch eine Weile dauern bis ich mir das Geschriebene verinnerlicht habe und es authentisch leben kann. Aber wenigstens weiß ich jetzt wo und wie ich es besser anfangen kann.

    Viele Grüße Gabriele.

    Antworten
  151. Hallo Christian Sander,

    vielen Dank für Ihre humorvollen Anregungen im Umgang mit Männern! In Zeiten der Neurose sind sie ein sehr guter Leitfaden.
    Ich frage mich, ob Sie mir einen Tipp in aktuellen Liebesdingen geben könnten. Bei positiver Antwort werde ich gern konkret.

    Antworten
  152. Eine Freundin, die mich schon länger bei meinen ungeschickten Versuchen mit dem starken Geschlecht beobachtete, legte mir Ihre ebooks mal ans Herz.
    Zuerst wehrte ich mich und fand das doch ziemlich „klischeehaft“, aber ich kaufte es weil ich dachte, dass es ja nicht schaden kann. Schliesslich spürte ich ja auch, dass ich bei meinen Bekanntschaften immer wieder die gleichen Probleme hatte und was immer mir weiterhelfen würde, wäre die Investition wert.
    Jetzt, wo ich alle ebooks gelesen habe (ich mag „Wie gewinne ich das Herz eines Mannes“ am besten) muss ich sagen: Eigentlich klingen die Tipps und Erklärungen ziemlich einfach.. aber wieso hat mir das keiner schon früher gesagt?? Manche Sachen, die ich jetzt verstehe, haben mir wirklich bei Männern nie eingeleuchtet, z.B. ihre Wortkargheit, wenn es um Gefühle geht..

    Ich hab jetzt angefangen, Männer zum Spass zu treffen und lerne langsam dazu. Vor allem das aktive Zuhören übe ich. Und den Humor, der ist mir nämlich früher auch abhanden gekommen 🙂 Ich hätte mich früher nie getraut, mal einen freundlichen Scherz über einen Mann zu machen, aber das kommt ja wirklich gar nicht so schlecht an! Seitdem habe ich es auch selber lustiger auf meinen Dates, es ist einiges unverkrampfter.

    Antworten
  153. Hallo,

    ich habe die E-Books verschlungen und ne Menge daraus gelernt. Anfangs war ich skeptisch, da ich dachte „da will nur jemand Geld machen“. Meine Meinung hat sich allerdings geändert. Die Ratgeber hab ich gelesen, als ich schon in einer „Beziehungskiste“ mittendrin war, die nicht so lief, wie ich es mir vorgestellt hatte bzw. die auch so nie angedacht war.

    „Affäre“ mit einem Arbeitskollegen:

    Meine Ehe war am Ende und ich habe das gemacht, was viele Menschen in so einer Situation machen: ich bin fremd gegangen mit einem Arbeitskollegen, der damals selber noch in einer unglücklichen Beziehung steckte. Anfangs relativ harmlos beginnend mit einem spontanen Kuss meinerseits. Mehr war nicht „geplant“ von meiner Seite – ich war zu erschrocken über mein eigenes Verhalten. Und zugegeben auch zu betrunken ;-))

    Er signalisierte mir allerdings kurze Zeit später, dass er mich nett findet, er mich treffen möchte und daraus wurde dann eine kurze „Affäre“, allerdings anfänglich ohne körperliche intimitäten – nur „harmloses“ heimliches rumgeknutsche – wie zwei Teenager, die von ihren Eltern nicht erwischt werden wollen. Mir wurde klar, dass ich meinem Mann von nun an immer wieder fremdgehen würde. Also trennte ich mich von meinem Mann, denn so wollte ich nicht in einer Beziehung leben. Für mich war klar, dass meine Ehe gescheitert war.

    Mein Bauchgefühl sagte mir allerdings damals schon, dass aus der Geschichte mit dem besagten Arbeitskollegen mehr werden könnte, als ich eigentlich wollen würde. Was, wenn die Gefühle Achterbahn spielen, aus Vergnügen und Spaß plötzlich Ernst wird und wir uns irgendwann einmal nicht mehr gut verstehen sollten? Wenn der eine mehr will, als der andere zu geben hat? Schließlich arbeiten wir relativ eng zusammen und das würde auch so bleiben.

    Ich habe NICHT auf mein Bauchgefühl gehört und mich in ihn verliebt. Er trennte sich ebenfalls aus seiner Beziehung, allerdings nicht wegen mir, sondern weil er kreuzunglücklich war. Seit dem haben wir fast jeden Tag miteinander telefoniert oder SMS geschrieben etc. Es begann schon so etwas wie eine Beziehung, natürlich auch mit Sex. Allerdings sahen wir uns nicht sehr oft, vielleicht ein,- zweimal die Woche – außer natürlich auf der Arbeit – da jeden Tag.

    Anfangs war die Situation unbekümmert, leicht und schön. Mittlerweile merke ich jedoch, dass er seine Ex vermisst und das ist kein gutes Zeichen. Letztens sagte er mir, dass er in unserer Beziehung keine 100% bringen könnte, da er irgendwie nicht weiß, was er will. Er müsse sich erst einmal sortieren und zu sich finden.

    Allerdings wollte er den Kontakt zu mir auch nicht gänzlich abbrechen, da wir uns so gut verstehen würden und er dies sehr schade finden würde…Und da schrillten bei mir alle Alarmglocken dieser Welt :-)), denn so eine ähnliche Situation war in einem der E-Books beschrieben.

    Früher, also vor dem „studieren“ der Ratgeber liebes Sander-Team, wäre ich diesem Mann hinterhergelaufen. Ich habe mich jedoch entschieden es ihm gleich zu tun. Ihm gesagt, dass ich auch nicht mehr in der Beziehung sehe als er und ich momentan keine feste Beziehung mit ihm möchte. Das seine Sicht der Dinge völlig o.k. ist und wir ab und an miteinander telefonieren könnten oder uns privat sehen – auf der Arbeit würden wir uns ja sowieso begegnen.

    Seine Reaktion war anfangs verhalten, als wäre er überrascht von meinem Verhalten. Dann sagte er „wir stehen auf einem Level“ und das er dies positiv sehen würde etc. etc. Dies ist noch nicht lange her, daher kann ich jetzt nicht von meinen Erfahrungen oder seinen Reaktionen berichten. Ich weiß nur, dass ich für ihn keine Bettgeschichte werden möchte oder eine Frau auf Abruf – dafür bin ich mir selber zu schade.

    Ich habe natürlich nicht vor, regen Kontakt zu halten. Im Gegenteil, ich werde ihn auf Distanz halten und schauen, wie er reagieren wird. Wenn er anrufen sollte, werde ich wissen, dass er Interesse an mir hat. Sollte er dies auch noch nach einigen Wochen tun und mich vermissen, können wir gerne wieder bei „Null“ beginnen. Ich denke, dass ist die Geschichte mit der „Ebenbürtigkeit“.

    Ich denke, dass ich jetzt schon ein wenig Liebeskummer zu verkraften habe…es ist sehr anstrengend ihn nicht anzurufen, um seine Stimme zu hören, zu wissen, was er gerade so macht, ob er an mich denkt…aber jegliche andere Reaktion meinerseits würde er falsch interpretieren. Er würde mich nicht mit Respekt behandeln und mich als Lückenfüller benutzen. Und ich eigne mich nicht als Trostpflaster.

    Ein Trostpflaster macht man ab und wirft es weg, wenn die Wunde verheilt ist. DAS bin ICH definitiv nicht, möchte es nicht sein und werde es auch nicht. Auch wenn mein Herz geradezu nach ihm schreit. Aber da muss ich jetzt wohl durch…auch, wenn es sehr schmerzt.

    Mal sehen, vielleicht kann ich in einigen Wochen positives berichten oder auch nicht.

    LG

    Antworten
  154. Hallo Herr Sander!
    auch ich bin mittlerweile stolze Besitzerin eines Ebooks von Ihnen und erkenne nun, dass ich wohl alles falsch gemacht habe.
    Unsere Beziehung war 2 Jahre wirklich perfekt, ich verspürte eine Leichtigkeit und Geborgenheit wie nie zuvor. ich war total gelassen, ruhig und beflügelt. Ein ganz tolles Gefühl nach anderen gescheiterten Beziehungen, wo ich mir allzu viele Gedanken gemacht habe. ich konnte einfach ICH sein und wurde so geliebt.
    tja und dann kam sein Burnout, Arbeitslosigkeit und Geldsorgen. In diesen 4 Jahren habe mich dann wohl total vergessen, weil es ihm ja so schlecht ging und ich nicht auch noch eine Last sein wollte….. nun war ich aber so weit, dass es mir – verbunden auch mit Krankheit in der Familie und Frust am Arbeitsplatz – nicht mehr gut ging, wir uns täglich nervten und ich keinen Antrieb mehr hatte für irgendwas. Zu dem Zeitpunkt als ich dann endlich den Entschluss faßte, mich behandeln zu lassen, um wieder zu mir zu finden und die alte zu werden, hat es endgültig gekracht und er hat mich verlassen, da er nichts mehr für mich empfindet, wir keine Gemeinsamkeiten hätten und er lieber seine Freiheit genießen möchte…… na Super!!

    In ihrem Buch habe ich gelernt, dass ich nicht wie eine Glucke auf einem Mann sitzen darf, doch wie ist das in unserem Fall? sollt man nicht auch in schlechten Zeiten hinter seinem Partner stehen? ich kann doch nicht verlangen, dass er mich jagt, wenn er selbst nicht mehr den Weg lang kommt?? oder ist das schon wieder unser typisches Muster „ohne mich ist er ja sooo hilflos“ ??

    Antworten
  155. Ich habe mir erst vor kurzem das Buch gekauft,wie ich das herz des mannes gewinne…..und ich stelle immer mehr fest…..was ich als Frau bisher falsch gemacht habe!!
    Ich werde mit der Zeit feststellen,was ich ändern kann,und was sich verändern wird……aber die Tipps und die Ratschläge aus Ihrem Buch sind mehr als Gold wert……dafür einen herzlichen Dank,das Sie sich die Mühe gemacht haben,dieses Buch an uns Frau verfasst zu haben.

    Sende Ihnen alles Gute für die Zukunft

    Antworten
  156. hallo alle zusammen
    ich habe bereits 2 bücher gelesen von christian
    naja die sache ist die was macht man lieber christian wenn ein mann genau mit den waffen einer frau arbeiteitet……………………einmal zeigt er interresse dann wieder nicht dann hat er viel zu tun dann plötzlich hat er zeit …..nachdem ich die bücher gelesen habe staune ich nur so aber was mache ich wenn er genau mit den waffen einer frau arbeitet voll untypisch und tausend fragezeichen?????????????????

    Antworten
  157. Die tipps aus den ebooks sind richtig super.ich bereue keinen moment den kauf.leider hab ich auf derzeitiges problem nix im ebook gefunden.schön wärs wenn man sich noch im nachhinein irgendwo professionelle tips gratis holen könnte,die im ebook nicht beantwortet wurden.als nachbetreuung sozusagen.

    Antworten
  158. Hallo liebe liebesgeplagte Mädels und Frauen,
    ich denke, dass ihr unglaublich viele Fehler erst macht nachdem ihr überhaupt wisst, dass er existiert. Ich denke das ganze läuft nach dem Motto ‚Rosa Elefant‘ (denk auf keinen Fall an einen rosa Elefanten und sofort hast du einen im Sinn).
    Studien belegen, dass das Gehirn nur positive Mantras abspeichert und keine negativen, also sollte man das ein oder andere Vorhaben vielleicht umformulieren.
    Statt zu sagen, dass man zu schnell allen Gefühlen freien Lauf lässt und den anderen damit unter Druck setzt, sollte man sich vornehmen sich selbst mehr zu schützen indem man eine gewisse Zeit braucht um Vetrauen zu fassen und um im Endeffekt weniger Enttäschungen erleben zu müssen.
    Portionsweise sind Gefühle besser veträglich als ein Riesenhaufen in 5 Sekunden.
    Andeutungen sind also okay- man kann es ja auch erstmal antesten wie der Gegenüber mit den eigenen Gefühlen klarkommt, indem man es mit kleinen Bemerkungen, die eher Komplimente sind probiert – freut sich der Gegenüber & erwidert sie vielleicht irgendwann, kann man eher davon ausgehen dass die Gefühle auf gegenseitigkeit beruhen.

    Ich hatte mit meinen Freund nur eins der obenstehenden Probleme und zwar, dass er eigentlich gar keine Beziehung wollte, da seine letzte gerade am scheitern war.
    Aber er fand mich nett – und daraus bastelte ich irgendwann unbemerkt eine Bekanntschaft- die dann letztendlich zur Trennung von seiner damaligen Freundin und zu einer Beziehung mit mir führte.

    Wie?

    Tja ich würde sagen, meine Bauchgefühl hat mir die richtigen Dinge geraten.
    Und genau das ist eine Sache die viele Frauen öfter machen sollten- auf ihren Bauch hören- statt auf Herz oder Verstand.
    Der Bauch ist das Gleichgewicht aus diesen beiden Dingen und bildet eine vernünftige aber doch so objektive Entscheidung, dass man mit dem Ergebnis zufrieden sein kann.
    Denn wenn man z.B. einen Streit beginnt aufgrund von Eifersucht- überlegen Sie mal was sagt der Verstand, was das Herz – aber vor allem – was sagt der Bauch?
    Der Verstand sagt : Das ist dumm, du kannst deinem Partner doch vetrauen, bestimmt, oder?
    Das Herz sagt: Es zereißt mich innerlich mit dem Zweifel zu leben, ob er was mit einer anderen hat- ich MUSS es wissen.
    Aber der Bauch, der fühlt sich dabei nicht gut- meistens weil Eifersuchtsstreitereien nach hinten losegehen.
    Man muss in einer Situation in der man innerlich möglichst ruhig ist, z.B. wenn man mit dem Partner im Bett liegt, ihn dabei an der Hand oder der Schulter berührt, fragen, ob alles in Ordnung ist.
    Kleine Frage, große Wirkung – natürlich ist wichtig auf die Tonlage zu achten, im Falle der Eifersucht klingt man immer vorwurfsvoll. Lassen Sie ihre Stimme doch mal sanft und besorgt klingen (was Ihnen angesichts des Problems nicht schwerfallen wird).
    Und dann kommt es auf die Antwort des Partners an, auf die Wortwahl, auf die Tonlage, auf sein Verständnis für ihre Ängste.
    Nimmt er Sie ernst?; Redet er nur von sich, seinem anstrengendem Tag und fehlendem Schlaf?; oder dreht er sich zu ihnen nimmt Sie in den Arm und sagt Ihnen wieviel Sie ihm bedeuten und warum Sie denn fragen?
    Ich glaube diese Mögichekeiten zeigen Ihnen schon, was in dem ein oder anderen Fall los sein könnte, oder wann man sich tatsächlich zuviele Gedanken macht.
    Achten Sie auch nach seiner Antwort auf ihr Bauchgefühl – beruhigt es sich?- Fühlen Sie sich erleichtert, dann können Sie sich zumindest sicher sein, das ihr Partner sie liebt, egal was ist. Eine hundertprozentige Garantie hat man für sowas nicht und niemals- wenn Sie die suchen, kaufen Sie sich eine Waschmaschine.

    (Ich kann in diesem Fall nur von mir reden- sobald mir etwas auf der Seele brennt, Eifersucht, oder ich will ein Problem ansprechen (z.B. zu wenig Zeit füreinander, kein charmanter Umgang…. zusammenziehen) dann liegen mir tatsächlich Steine im Magen.
    Sobald mich eine Antwort beruhigt fühle ich mich buchstäblich erlöst und habe wieder normalen Appetit und fühle mich nicht mehr so niedergeschlagen und schwer.
    Selbstverständlich hat jeder eigene Anzeichen die ihm seelischen Stress signalisieren, oder auch zeigen dass es sich wieder gelegt hat.)

    Kommen Sie einem Menschen niemals direkt mit einem Vorwurf entgegen.
    Ich kann Ihnen nur raten auf Ihren Bauch zu hören.
    Und wenn ein Mann Sie wirklich liebt und in Ihnen die Frau seines Lebens sieht, dann liegt das nicht zwangsläufig daran dass sie die perfekte Mischung aus 4 Attributen sind, sondern daran dass er Sie hoffnungslos liebt – auch dann wenn Sie in Jogginghose auf der Couch sitzen, es mit der Eifersucht MAL übertreiben, und auch wenn Kritik kommt die unangebracht ist und das Verständnis mal in der Besenkammer ruht.
    Bleiben Sie trotz allem noch Sie selbst- denn wenn er Ihnen dann hoffnungslos verfallen ist weil Sie ihn dementsprechend manipuliert haben – und sie DANN merken nach einem halben Jahr vielleicht- dass Sie nicht zusammen passen wie Schuh und Sohle, sondern eher sowas wie Klettverschluss+ Schnürsenkel – was fangen Sie denn dann mit dem armen Kerl an?!

    Es gibt Frauen mit unglaublich guten Beziehungen, ohne das diese jemals von den Theorien dieses Buches gehört haben- die Theorien sind sicherlich hilfreich- vor allem weil sie aus Sicht eines Mannes sind- und damit der uns unbekannte Blickwinkel.
    Aber meiner Meinung nach lassen sich Gefühle zu gar nichts zwingen- man kann mit Hilfe des Buches aber sicherlich darauf aufmerksam machen, dass man ein Traumpaar sein kann und das nicht nur für zwei Monate, oder 2 Jahre – sondern für immer.
    Denn das ist doch eigentlich das wonach alle Suchen.

    Antworten
  159. Sehr geehrter Herr Sander,

    wie so viele andere Frauen habe auch ich Ihr eBook „Wie gewinne ich das Herz eines Mannes“
    gelesen und ich dachte mir, wie schoen logisch das doch alles klingt und so genial, und deswegen habe ich auch jeden Rat und jeden Punkt angewendet, vom ersten Date meiner Beziehung bis heute, ein halbes Jahr spaeter! Und alles lief bestens. Bis mir mein Freund gerade aus heiterem Himmel mitteilte, wie sehr er nicht in mich verliebt ist und wie sehr er keine Zukunft mit mir haben will!! Was denken Sie, wie schoen logisch und genial das fuer mich geklungen hat! Ich selbst habe Psychologie studiert und umso toerichter fuehle ich mich jetzt, auf das eBook gehoert zu haben und so abgetan zu werden. Vermutlich werden Sie sich jetzt fragen, welchen Fehler ich denn doch noch gemacht habe -denn die Fehler begehen ja die Frauen- und ich denke mein Fehler war, auf das eBook gehoert zu haben. Viel Glueck an alle Frauen: hoert auf euer Herz und auf niemanden sonst! So ein Bull**** .

    Antworten
  160. Hallo Christian,

    Ich habe dein Buch gelesen, und es ist ehrlich, witzig und spritzig, und die Sprüche wie auch die Beispiele haben mich sehr berührt.
    Es hat mir sehr gefallen, und ich habe mich teilweise selbst wieder gefunden – uupps und auch manchen Fehler gemacht. –
    Was mir persönlich etwas fehlt, ist die unterschiedliche Absicht der Männer, aufgrund ihres Alters und wie man(n) Frau, damit umgeht…
    Wie gesagt, ansonsten, ist es für jede Frau ein Ratgeber, wenn man sich die wichtigsten Punkte zusammen schreibt, und sich auch als Handbuch in der Tasche mitnehmen sollte…
    Sehr gut – danke
    Danke vielmals..

    Antworten
  161. also erstmal ein riesen dankeschön….ich habs solange nicht geglaubt,egal wieviele lesermeinungen hier standen,bis ich dies selbst ausprobiert habe.ich muss dazu sagen,dass ich darauf gestoßen bin als ich einfach verärgert war über mein letztes date,denn auch er meldete sich bereits nach dem 3ten date nicht mehr….hätte ich sanders buch vorher gelesen,wäre das nicht passiert denn meine intuition und seine anzeichen sprachen für seine interesse an meiner person.nun ja hab ich die fehler gemacht beim 2ten date meine vergangenheit zu erzählen und dass waren durchaus nicht unbedingt positive dinge und dazu kam dass ich wahrscheinlich einfach zu sehr angesprungen bin auf sein interesse.so aber im gesamten kann ich dieses buch nur empfehlen,würde es immer wieder raten zu kaufen,denn es stimmt alle anfänge mögen uns so schwer erscheinen dabei sind männer tatsächlich so einfach gestrickt,wenn man nur ein wenig verstehen mag was in ihnen vorgeht und ich kanns auch mittlerweile verstehen und nachvollziehen,stellt euch doch nur mal einen mann vor der euch total belagert und ihr euch fragen müsst ob ers so nötig hat und nichts anderes bekommt!so einen wollen wir ja auch nicht,genau wie ja und amensager ,also auch ich kann das nur bestätigen nachdem ich es mir verinnerlicht hab,denn ich weiß wovon ich rede,denn ich arbeite in der gastronomie und da lernt man alle typen kennen.wie etwas letzendlich dann verläuft und ob ihr zusammenpasst hängt wiederrum nicht von diesem buch ab ,sondern einfach dann individuell der verlauf.aber um ersteinmal so weit zu kommen,kann ich das nur allzu sehr empfehlen.bin total begeistert und hab das als erstes mal in einem chat ausprobiert mit sämtlichen männern,rein testlauf ich war geschockt wie schnell man einen mann um den finger gewickelt hatte.mein größten respekt an herr sander,denn auch das dazu gehörende selbstbewusstsein dass ich dadurch mir wieder und noch mehr aufbauen konnte war verblüffend.son zaubertrank hab ich echt noch nie zuvor erlebt,lach!also ich bitte euch wenn ihr unglücklich und nicht einsam bleiben wollt,kauft es.eine großen dank christian sander,eure jeanne

    Antworten
  162. Hallo Herr Sander,
    mit großem Interesse habe ich Ihr Buch „Wie gewinne ich das Herz eines Mannes?“ gelesen und leider habe auch ich mich, so wie sicherlich die meisten Ihrer Leserinnen, in den ein oder anderen „Fallen“ erkannt!
    Die Beziehung zwischen Mann und Frau ist wirklich schwierig, obwohl es sich in Ihrem Buch eigentlich ganz einfach anhört! Und gerader dieser Unterschied zwischen Mann und Frau macht es doch so interessant und doch zugleich so schwierig und oft schmerzhaft (für beide Seiten)…
    Wie gesagt, ich finde das Buch sehr interessant und es eröffnet der Frauenwelt so manche Möglichkeiten und Neuigkeiten, zumal man so manches Verhalten besser deuten und/oder verstehen kann. Aber leider vermisse ich ein Kapitel darüber, ob man als Frau bei dem Mann, bei dem man die typischen Fehler begangen hat, das Ruder noch mal „rumreissen“ kann und doch noch für diesen einen Mann zur „Traumfrau“ werden kann!? Oder ist man aus Sicht eines Mannes auf Dauer „gebrandmarkt“ und kann (oder sollte) man diesen Mann vergessen, abhaken und sich dem Nächsten zuwenden?
    Kurz zu meiner Geschichte:
    Ich hatte vor fast einem Jahr einen Mann kennengelernt und da hat es von Anfang an gepasst! Ich habe so manchen „Fehler“, wie Sie ihn im Buch beschrieben haben, begangen. Er zog sich zurück bis hin zur totalen Funkstille. Nach ca. 3,5 Monaten meldete er sich wieder und wir haben uns wieder etwas angenähert. Diesmal war ich etwas mehr so, wie es im Buch stand und plötzlich hat auch nun wieder Kontakt aufgehört. Allerdings weiß ich jetzt, dass er mich in manchen Punkten angelogen hat, die eigentlich nie für mich ein Problem waren (z. B. sagte er, er sei jetzt geschieden, obwohl es mir nur wichtig war, dass er nicht mehr in der Ehe bzw. der Beziehung ist). Er geht auch davon aus, dass ich eine Beziehung mit ihm möchte, wobei mir das noch völlig unklar ist ob ICH es überhaupt möchte, usw.
    Warum machen denn Männer so etwas? Sind sich solche Männer der Frau zu sicher?
    Kann in solch einem Fall eine Verhaltensänderung noch überhaupt was bewirken?

    Einen Ratschlag für bereits „verkorkste“ Situationen würde mir und sicherlich so manch anderer Frau helfen. Es wäre schön, wenn Sie uns auch hier hilfreich „zur Seite stehen“ würden und aus der Sicht eines Mannes ein Tipp geben würden!

    Viele Grüße und ich freue mich schon auf die nächsten Tipps und Trick!

    Jasmin

    Antworten
  163. Sehr geehrter Herr Sander,

    ich habe gerade die 35 Regeln gelesen – oh Mann! Ich merke das ich einen großen Fehler in meiner Partnerschaft gemacht habe. Ich habe mir alles gefallen und bieten lassen um dem Mann den ich liebe durch Toleranz, Freundlichkeit und feste Treue
    zu zeigen das ich die Frau bin die ihn liebt und auf die er sich verlassen kann. Immer und überall.
    Leider war ihm das nichts wert und er entschied sich nach 9 jähriger Scheidung wieder für seine Exfrau im Hintergrund.
    Unsere Beziehung hielt 2 1/2 Jahre. Ihm ging es wohl nur um Sex, er hatte Privatinsolvenz, fragte nach ob ich einen Ratenkredit für einen neuen Fiat- Kleinwagen aufnehme, den er zu Zeiten der Abwrackprämie in der Werbung sah. Er schlug mir vor ein gemeinsames Konto mit mir aufzumachen oder wollte sich Geld für seinen Bruder leihen, der fast immer Pleite ist. Von mir hat er nichts bekommen, ich bin kein Krösus. Statt dessen war ich geduldig im Alltag, putzte , wusch, kochte und litt still wenn er mich stets hinten ansetzte um sich vordergründig immer um seine herrischen jugendlichen Kinder zu sorgen, um Freunde, Kollegen, Nachbarn oder andere Bekannte – und das rund um die Uhr, wenn es sein musste. Für mich war nicht Mal ein Weihnachtsgeschenk drin – nicht Mal das hat er ein Mal im Jahr von sich aus zu Stande gebracht. Ich finde ihn in den 35 Regeln fast überall wieder. Mit so einem Mann kann man nicht glücklich werden, denn er benimmt sich wie ein rohes Ei und damit schlimmer als jede, erdenkliche weibliche Prinzessin auf der Erbse.

    Antworten
  164. Lieber Christian Sander,

    Ich möchte Ihnen hier und heute persönlich danken für das was Sie für uns Frauen (aber auch Männer!) tun. Ein herzliches Dankeschön!
    Seit ich das erste Mal ihre Homepage, aufgrund einer Anonce, besucht habe hat sich mein privates Leben ganz und gar verändert. Sie haben mir, wie sicherlich vielen anderen Frauen die Augen geöffnet.
    Ich habe endlich begriffen, das ihr Männer auch nur „Menschen“ seit, so wie wir. Seit ich dies verinnerlicht habe habe ich nun absolutes Verständnis für „fast“ alles! Ihr seit halt so…. und ich zeige auch keinerlei Bedürfniss Euch zu verändern!
    Ihr seit so und so muß man euch lieben… oder man läßt es!

    Nun habe ich mir zur Aufgabe gemacht, wenn möglich, jeden Tag einen Mann „glücklich“ zu machen, wenn es auch „nur“ durch ein kleines Lächeln ist… wow… das zeigt Wirkung!
    Das hät ich nie Gedacht, wie leicht ihr Männer „glücklich“ zu machen seit. Da fliegen mir „fast“ alle Männerherzen zu…
    Ich kann es nur jeder Frau empfehlen…
    Außerdem sprecht „positiv“ über die Spezie MANN. Sie können ja nichts dafür, dass sie sind wie sind. Das kommt an… auch bei anderen Frauen und Freundinnen.
    Ich habe es selber erlebt.
    Schimpfen kann jede Frau über Männer, aber Verständniss zu zeigen (aber nur dann, wenn frau es wirklich so meint!) bringt euch viel Lob und Freude ein.
    Wirklich?!
    Ein Freund männlichen Geschlechts sagte mal danach in die Runde:“ Endlich sagt mal jemand wie wir wirklich sind und versteht uns… ENDLICH…

    Lieber Herr Sander,

    und nun zu Ihnen…
    Ich vermisse ihre Mail…
    Seit Januar hab ich keine mehr bekommen.
    Auch wenn es sich nicht so anhört… ich möchte weiterhin auf ihre Briefe und Tipps „nicht“ verzichten. Sie haben mir jedesmal ein Lächeln über mein Gesicht huschen lassen.
    Ich vermisse ihre Weisheiten und ihre Ansprache, auch wenn ich weiß, dass ich nicht die Einzige bin, der sie schreiben.
    Bis bald (hoffentlich)
    Euer treuster „Fan“
    Monika aus Ulm

    Antworten
  165. Hallo,

    Gibt es ein Buch das sich auf Beziehungen bezieht, die die Trennung schon seit 2 Jahren hinter sich haben ???

    Ich kann überhaupt nicht damit umgehen, das mich mein EX-Partner, der sich vor 2 Jahren von mir getrennt hat und seit genau der Zeit eine neue Partnerin hat, aller 8-10 Wochen anruft.
    Das geht jetzt schon geschlagene 2 Jahre lang so.
    Das ist schon so in mir verankert, das ich automatisch an ihn denke und regelrecht darauf warte das ein Anruf kommt, wenn die 8 Wochen rum sind. Und…. der Anruf kommt !

    Ich habe mich in den 2 Jahren nicht einmal von mir aus bei ihm gemeldet, aber ich bin jedesmal ans Telefon gegangen wenn er angerufen hat. Er schreibt keine SmS, ausser kurz vor seinem Anruf eine kurze Anfrage ob ich eine Minute Zeit hätte.

    Der Fall war gestern wieder, 8 Wochen waren rum… und der Grund seines Anrufes war wie immer…einer der mich gar nix angeht.
    Seine Freundin , wegen der er mich vor 2 Jahren verlassen hat..besitzt oder besser besaß 2 Zwerghasen.
    Schlau wie mein Ex ist, hat er die beiden (eigentlich an die Wohnung gewöhnte Tiere) in den Garten gesetzt, ohne Stall ohne Käfig…einfach auf die Wiese. Einen Tag später fand er nur noch Fell und die Hasen waren weg.
    Mich ruft er an um zu fragen, was den da passiert sei ???

    Ja, genau so erstaunt habe ich auch geguckt 🙂

    ..Wie dumm ist das denn ? Hasen, die an die Wohnung gewöhnt sind, in den Garten setzen ist schon Tierquälerei aber dann auch noch erwarten, das Wildtiere wie Marder oder Fuchs keinen Hunger haben ist einfach dämlich. Das hab ich ihm natürlich nicht gesagt, sondern ich habe versucht es ihm schonend beizubringen, das die Hasen wohl verloren sind. Sein Vorhaben, eine Suchanzeige aufzugeben, in allen Ehren…aber meiner Meinung nach völlig aussichtslos.Ich habe ihm trotzdem eine Adresse für Anzeigen genannt.

    Meine Frage die ganze Zeit …was will er von mir ? Hat er doch seine Freundin mit der er es besprechen kann und muss ! Sind ja schließlich ihre Hasen oder die von ihrem Sohn.

    Seine Anrufe in den letzten 2 Jahren waren immer auf solche Gründe aufgebaut …einmal ein Lebenslauf für seine Bewerbung, den ich schreiben sollte…(hallo er hat eine Freundin ?) dann ein Zahneratzversicherung die ich empfehlen könnte (hä ? meine Zähne sind in Ordnung, seine auch ! Allerdings die seiner Freundn nicht) dann wieder ging es um sein Umzug, den er mir mitteilen wollte (er ist bis heute nicht umgezogen…der Anruf ist eineinhalb Jahre her ).

    Für mich steht fest, es sind vorgeschobene Gründe um mich anrufen zu können

    …. Meine großes Fragezeichen und das sind viele ..warum ruft er mich überhaupt an ? Warum in so regel mäßigen Abständen ?…Will er mit dem Wissen was er von mir bekommt, seiner Freundin imponieren ? Aber dafür kann er jeden anderen anrufen, er kennt massig Leute.

    Ich verhalte mich in den Telefonaten neutral, ohne Urteil gegenüber ihm oder seiner Freundin. Bin freundlich, versuche ihm „offiziell“ zu helfen 🙂 Was heißen soll, da wo ich ihm „inoffiziell“ nicht helfen möchte, weil der nutznieser dieser Angelegenheit nicht ich bin..wie z.B. bei seinem Lebenslauf …werde ich es ihm bestimmt so auch nicht sagen 🙂 sondern bin nett und finde eine Ausrede die er schluckt.

    Warum lässt er den Kontakt einfach nicht ???? warum bin ich diejenige, die er um Rat fragt ?

    Gibt es ein Buch darüber in dem ich Antworten finden kann ? Oder hat jemand die Erfahrungen gemacht, welche ich gerade mache ?

    Ein Buch muß her 🙁

    LG Sonja

    Antworten
  166. Hallo Herrn Sander
    <3lichen Dank für die guten Tipps in Ihre Hörbücher, es klingt alles so einfach. Ich werde aber leider nur der eine oder der anderen Tipps anwenden können weil ich mich in eine spezielle Lebenssituation befinde. Ich bin noch verheiratet aber auf dem Weg zu Trennung. Mache ich mich aber jetzt schon Gedanken, wie Ich ein Mann kennenlernen werde. Sicherlich wird meine neue Partnerschaft nicht auf täglichen sehen und zusammen Leben basiert. Das wird sicher schwieriger sein so eine Partnerschaft aufrecht zu erhalten.
    Liebe Grüsse Alessandra

    Antworten
  167. Einfach nur der waaahnsinn!!
    das stimmt alles bis auf kleinigkeiten, im grunde genommen sehr lehrreich in bezug auf das verstehen von männlichen benehmen, seine art und denkweise verstehen und sein handeln nachvollziehen.. ich muss mir also nicht mehr den kopf zerbrechen und kann als frau gelassen durchs leben gehen und mich wie eine traumfrau fühlen(was wir im grunde genommen alle sind WENN wir uns so benehmen;)) ist zwar etwas „teuer“ aber UNBEDINGT LESEN MÄDELS!! die investition lohnt sich für eure gesamte zukunft und vor allem für die nerven!

    Antworten
  168. Hallo,ich habe dein oder ihr ebook bestellt und gelesen.es ist total einleuchtend und „einfach“.das ist so einfach, aber eigentlich doch nicht.habe es etwas zu spät gelesen und habe wie viele frauen den gleichen verhängnisvollen fehler gemacht,habe meinem freund zu zeitig signalisiert, was ich für ihn fühle , was er mir bedeut… bin aber dran,das ruder umzudrehen.ich mache mich rahr,versuche mich nicht gleich zu melden, sondern lasse ihn kommen und versuche abzuwarten,bis er sich meldet.dies funktioniert tatsächlich.bin immer beschäftigt,mache dies und jenes und habe wirklich wenig zeit für ihn,er ist seit10 jahren solo.hatte also seit dato keine feste beziehung mehr.also die klassige version eines junggesellen.schwierig für mich .ich liebe ihn total.er zeigt seine gefühle fast überhaupt nicht.ich brauche ihn aber nur anzusehen ,in seine schönen braunen augen zu sehen, merke ,dass er mich total mag.letztens sagte er mir , ich sei eine sehr erotische frau…irgendwie bin ich verunsichert,was er damit meint.vielleicht kannst du mir sagen, was er damit mit meint.er ist bemüht,vieles für mich zu tun,irgendwelche dinge zu reparieren(auto,computer…)sodass ich glauben musss, dass er wirklich mich lieb hat.ich bin sehr temperamentvoll,ein vollblutweib eben,er schaut mich sehr intensiv an zum beispiel wenn ich rede oder irgendwas beschreibe oder schwerme,er lacht mit seinen augen und somit denke ich,dass er mehr für mich emfindet als nur ein „tächtel mächtel“.irgendwie ist meine gefühlswelt total auf den kopf gestellt.ich möchte diesen mann für immer.ich liebe ihn.habe etwsa angst,irgendwas falsch zu machen.weisst du,irgendwann möchte ich mal angekommen sein.wenn du verstehst,was ich meine.ich bin 49 jahre,aber sehe noch nicht so aus und ich fühle mich wie 40.,mal sehen,was die zeit bringt.auf jedenfall ist dein buch eine richtlinie für den umgang mit einem mann.vielen dank für alles.gabi

    Antworten
  169. Hallo Herr Sander,

    jedes Wochenende freue ich mich auf Ihr Newsletter. Vielen Dank für die tollen Tipps. Ihr Buch „Wie gewinne ich das Herz eines Mannes….“ habe ich regelrecht verschlungen. Ich würde so gerne auch das Hörbuch kaufen, da ich monentan wenig Zeit zum Lesen aufbringen kann, jedoch an vielen Kapiteln interessiert bin und sie daher mehrmals erfahren möchte. Nur leider kostet das Hörbuch EUR 39,70, obwohl ich bereits Kundin bei Ihnen bin und für das Buch EUR 29,70 zahlte. Also EUR 20,– mehr, obwohl das Hörbuch zum Zeitpunkt des Buchkaufs anscheinend noch nicht zur Verfügung stand, sonst hätte ich sofort das Komplettangebot genommen (bin nämlich absoluter Hörbuch Fan). Vielleicht könnten Sie mal ein Angebot für Buchbesitzer machen, die trotzdem noch das Hörbuch kaufen möchten.
    Vielen Dank nochmals und liebe Grüße
    Anne

    Antworten
  170. Einfach nur gut – wie und was Sie schreiben! Im Grunde weiss man (frau) es ja schon, aber wenn man es liest, hat man es vor Augen. Weiter so! Absolut motivierend.
    Alles Gute an alle.

    Antworten
  171. Hall an alle Frauen da draußen und natürlci hauch an Herrn Sander,

    Männer sind wirklich nicht zu verstehen. Ich kenne einen sehr atraktiven Mann nun schon seid vier Jahren. Er besaß immer schon eine anziehende Wirkung auf mich, obwohl ich damals noch in einer festen Beziehung war. Es entwickelte sich zu einer Freundschaft, die davon geprägt war, dass er immer wieder versuchte mich zu überzeugen es zu versuchen. Ich bin nun letztes Jahr nach 6 Jahren Beziehung aus dieser ausgestiegen, weil es mir grundlegend nicht gut ging. Dieses Jahr habe ich ihm dann deutlich gemacht, dass wir es versuchen könnten. Er war begeistert und wir versuchen uns nun schon seid Wochen zu treffen, aber er hat nie Zeit. Er ist Geschäftsmann und Vater von zwei Kindern aus einer früheren Beziehung. Er verspricht mir immer wir treffen und und dann sagt er wieder kurzfristig ab. Ich verstehe das nicht und aus diesem Gefühl heraus habe ich mich nun auch nicht mehr gemeldet, weil ich nicht zu den Frauen gehöre, die sich so behandeln lassen. Aber wieso kann ein Mann, der vier Jahre versucht eine Frau zu bekommen, dann wenn er sie als Freundin haben könnte, sich nicht mehr melden??? ich sehe da einfach keinen Sinn drinnen. Ich weiß, dass ich darüber hinweg komme und bin glücklich, dass wir uns seitdem nie getroffen haben, aber verstehen würde ich es trotzdem Mal gerne! Vielleicht kann mir ja jemand helfen?

    Antworten
  172. Gibt es auch Lösungen, wenn man schon einen Fehler begangen hat?
    z.B. zu früh dem Mann die Gefühle offenbart hat? Gibt es noch einen Weg, das wieder hinzubiegen?
    Aaaah, bin verzweifelt! -.-

    Antworten
  173. PS: Ich muss zu seiner Verteidigung sagen dass er seit dem ketzten Wochenende an eine Nasennebenhöhlenentzündung erkrankt ist und Männer leiden ja dabei mehr als wir Frauen, vielleicht liegt es auch daran dass er sich nicht meldet???

    Antworten
  174. Hallo, ich befinde mich gerade in der Situation nicht zu wissen woran ich bei ihm bin. Anfangs zeigt er großes Interesse und nun weiß er dass ich in ihn verliebt bin und er zieht sich zurück (kennen uns nun erst einen Monat), er schreibt keine SMS mehr und es kommt auch nicht die Frage wann sehen wir uns wieder. Ich werde Ihren Rat befolgen und werde mich auch zurück ziehen, werde mich bei ihm nicht mehr melden. Habe jedoch Angst dass von ihm dann auch nie wieder was kommen wird. Gibt es nicht ein on/off Knopf für Gefühle? Wenn diese nicht erwidert werden ist dies für mich das Schlimmste was es gibt.

    Liebe Grüße Claudi

    Antworten
  175. PS: Sie sagen immer und immer wieder wie wichtig es ist, NICHT so schnell körperlich mit einem Mann zu werden. Sie glauben gar nicht, wie viele glückliche Beziehungen ich kenne, die genau so angefangen haben. Sicherlich haben sie Recht, aber letztendlich sollte man sich auf sein Gefühl und die Situation verlassen. Denke ich…

    Viele Grüße und eine angenehme Restwoche…

    Antworten
  176. Hallo Herr Sander,

    ich habe Ihr mir Ihr EBook angehört.
    Ich gebe zu, ich war am Anfang sehr begeistert. Ich fand es sehr interessant auch mal die Sichtweise und das Denkverhalten eines Mannes zu „kennen“. Jedoch passierte dann folgendes;

    Es gab einen Mann, den ich schon über ein Jahr flüchtig kannte, er hatte mir auf Anhieb gefallen, da war diese gewisse Anziehung. Aber wir hatten nur sporadischen Kontakt, was ich auch nicht weiter schlimm fand. Jeder von uns hatte in dieser Zeit auch eine Beziehung, zwar waren sie nicht von Dauer, aber es war halt so. Hin und wieder haben wir uns über soziale Netzwerke geschrieben, uns ausgetauscht über Arbeit unsere Kinder und wie es uns so geht. Weil ich diesen Mann so mochte, war es mir lieber so eine Art von Beziehung zu Ihm zu führen, als gar keinen.
    Im Oktober 2011 ergab es sich dann, dass wir einen super spontanen Abend miteinander verbrachten. Es war ein so schöner Abend. Es kam auch zum Kuss und fast zu mehr, was ich aber schnell wieder abgeblockt habe und Ihn völlig verdutzt nach Hause geschickt habe.

    Ich muss dazu sagen, wir haben lange in der selben Stadt gewohnt, jetzt wohnt er ca. 2,5Stunden durch die Arbeit von hier weg, aber er ist sehr oft hier, da er seine Tochter, seine Familie und seine besten Freunde hier hat. Das war also so ein Wochenende.
    Wir blieben in Kontakt und er freute sich auch sehr auf das nächste Wiedersehen.
    Das nächste Mal kam und auch der erste Sex. Auch danach hatten wir weiter einen sehr schönen Kontakt, bis zum nächsten Treffen. An diesem Abend lagen wir nebeneinander, ER wollte wissen was ich denke und als ich Ihn fragte; warum ich er das wissen wolle, klopfte er auf seine Brust und sagte, Für mich!

    Ich habe in der Vergangenheit auch schon Enttäuschungen erfahren, die mich sehr verletzt hatten und die mich im Umgang mit Gefühlen sehr ängstlich gemacht haben. Diesmal wollte ich alles richtig machen. Diesmal wollte ich „alles richtig machen“ und ich erinnerte mich auch an Ihre Worte; Man sollte einen Mann nie zu früh von seinen Gefühlen erzählen…
    Was macht man aber in so einer Situation, was sagt man, wenn man zärtliche Stunden miteinander verbringt und ER fragt was denkst Du?

    An unserem ersten so ungezwungenem Abend erwähnte er, wie toll es doch ist Single zu sein und jetzt sollte ich Ihm sagen was ich denke?!

    Er fuhr an diesem Abend nach Hause, obwohl er hätte bleiben können. Er zeigte mir, wie sehr er sich auf nächste mal freute und doch war ich traurig. Was die ganze Sache für mich erschwerte, ich bekam durch die „tollen“ sozialen Netzwerke mit, das auch seine EXFreundin wieder intensiven Kontakt zu ihm suchte und er postete Dinge, aus denen ich nicht schlau wurde. Meint er nun mich oder doch noch sie…
    Das machte mir Angst! Ich erinnerte ich an Ihr EBook und hörte es mir zum ersten Mal komplett an und war voller Optimismus.
    Da er sich auch etwas mehr Zeit lies sich zu melden, machte ich das selbe… Mal meldete er sich und mal ich… aber die Abstände wurden immer größer.
    An Weihnachten war er wieder in der Stadt, wir hatten uns 3 Wochen nicht gesehen und wir waren verabredet, nur noch nicht fest.
    Er meldete sich kurz und knapp bei mir, aber immer sehr liebevoll. Ich tat es ihm leider gleich. Mittlerweile war ich so durcheinander, wie ich mich nun richtig verhalten soll, das ich nicht mehr spontan reagierte was mein Herz mir sagt, sondern auf Ihr EBook.
    Wir trafen uns in dieser Woche noch einmal, aber nur für 2Stunden. Zwei wunderschöne Stunden, in denen wir auch sehr locker und liebevoll miteinander umgegangen sind. Er verabschiedete sich mit den Worten; Ich wünsch Dir ein schönes Silvester, wo immer du auch feierst und wir sehen uns ja spätestens im Januar wieder, also ganz bald!
    Wir hatten noch etwas Kontakt, aber nach Silvester war plötzlich Funkstille. Ich war verwirrt, traurig und ich wusste nicht mehr welches Handeln den noch Richtig oder Falsch ist.

    Ich habe mich nach 2 Wochen bei Ihm gemeldet, mit einer lieben Nachricht, als darauf keine Reaktion kam, schrieb ich ihm einer weniger nette Nachricht, in dem ich ihm keinerlei Vorwürfe machte, sondern unsere „Beziehung“ als schönes Abendteuer ab tat und habe alles auf eine schöne gemeinsame Zeit hinauslaufen lassen…

    Am nächsten Morgen bekam ich eine Antwort. Er wusste nichts damit anzufangen, er fand es schade das wir uns ja nun nicht mehr sehen und wollte mir später am Abend mehr dazu schreiben… Das ist nun über 14Tage her und eine weitere Nachricht bekam ich nicht.

    Heute weiß ich zum Teil was falsch gelaufen ist! Er hätte von meiner Seite mehr Aufmerksamkeit gebraucht. Er gehört zu den Männern der wissen wollte, ob ich Gefühle für Ihn habe und was ich will. Er hat sich zurück gezogen, weil ich mich zu wenig gemeldet habe und er wahrscheinlich geglaubt haben muss, mir bedeutet es nicht so viel wie ihm.

    Wie Männer nun mal so sind, hat er sich genau deshalb ganz schnell jemanden gesucht, wo er nun all seine Energie reinsetzt und leider so öffentlich (via Internet) das ich alles mitbekomme. Er weiß das.

    So kannte ich Ihn nicht, nicht in den ganzen anderthalb Jahren die wir uns kennen. Er gehörte eher zu denen, die das im verborgenen gemacht haben. Doch jetzt merke ich, er ist „verliebt“ bis über beide Ohren, obwohl er diese Frau noch nicht einmal persönlich kennt, was sich aber in den nächsten Tagen ändern wird. Ich darf ja all die Dinge via Facebook und Twitter verfolgen…

    Ich weiß, ich quäle mich damit selber und ich versuch jeden Tag aufs neue, nicht mehr zu schauen was es neues an der Front gibt, aber es ist alles noch so frisch und es fällt mir schwer nicht hinzusehen. Das ist wie bei einem Unfall, man will nicht hinsehen und tut es doch.

    Ich möchte diesen Mann wieder haben, doch weiß ich, jetzt hat das alles keinen Sinn! Doch was tut „Frau“ in so einer Situation, was wenn der Mann 2,5Stunden entfernt wohnt… Wie ist in so einer Situation die Strategie der Frau?????????????

    Ich wünschte, ich hätte nur auf meine anfänglichen Gefühle gehört, denn da war ich glücklich. Ich wünschte, ich hätte ihm an diesem Abend gesagt was ich empfinde und ich hätte mich auch öfter bei Ihm gemeldet… Meine Mache, interessant für Ihn zu sein, durch Rarr machen, ging ja voll nach hinten los.

    Männer mögen gleich vom Grunddenken und Grundcharakter sein und doch ist jeder individuell anders! Der Eine braucht die Jagd, der andere braucht sie nicht mehr sobald er Gefühle hat… Nur steht das niemanden auf der Stirn geschrieben und wenn eines stimmt, dann ist es; das der Mann es einem nicht sagen wird, wie es richtig ist mit Ihm umzugehen. Vor allem nicht am Anfang!!!
    Frauen sollten intuitiv handeln, auch wenn das nicht immer der richtige Weg ist. Aber es ist der Ehrlichste!!! Früher wusste ich nichts von solchen Regeln und ich war glücklich, weil alles was ich getan habe, ich selbst war! Nach soviel Schmerz ist es aber auch für uns Frauen nicht immer einfach, den richtigen Weg zu wählen oder auf ein Bauchgefühl zu hören, was gerade Achterbahn fährt.

    Ich vermisse diesen Mann schrecklich und mein Herz fühlt sich an wie eine Totenstadt und die Frage bleibt, was wäre wenn ich einfach spontan gehandelt hätte?

    PS: Die sozialen Netzwerke machen es einen zusätzlich schwer. Das Wenigste am geschriebenen ist wahr, eröffnet aber Welten die es so leicht machen unverbindlich zu sein. Was ist denn noch ECHT?

    Antworten
  177. Hallo Christian,

    Habe Ihr Ebook gelesen und fand es recht interessant. Mir ist bewusst welche Fehler ich gemacht habe und werde versuchen das in Zukunft zu ändern.

    Bei mir war die Situation aber auch ein bisschen außergewöhnlich. Mein bester Freund und ich haben uns verliebt, an sich nicht so ein Problem, wäre da nicht der Altersunterschied von 15 Jahren. Ich als Frau bin die Ältere und leider wird das in der Gesellschaft immer noch nicht akzeptiert. Ich habe ein echtes Horrorjahr hinter mir, es ging immer hin und her.Zwei Wochen liebte er mich, dann ging es wieder nicht weil wieder irgendjemand ein Kommentar abgeben musste. Er meinte er hätte ein Mauer zwischen seinem Herzen und seinem Kopf. Je nach Bedarf nahm entweder das Eine oder das Andere überhand. Obwohl wir uns lieben, eigentlich alles an der Beiehung perfekt ist, wir uns blendend verstehen und er immer wiederkommt, klappt es nicht, er bekommt es nicht hin. Das ist denke ich mir seine mangelnde emotionale Reife und Selbstbewusstsein. Ich hab mit meinem Verhalten auch nicht dazu beigetragen, die Situation locker und gelassen zu sehen. Es tut einfach weh, immer weggestoßen zu werden.
    Nachdem ich das nun ein Jahr miterlebt habe, hab ich den Kontakt gänzlich abgebrochen, denn da wurde ich nicht mehr mit fertig. Jetzt kann ich mit meinem Leben weitermachen und mich auf andere Sachen konzentrieren.
    Sie sehen, es ist nicht immer alles so einfach, leider. Ich hätte ihn wahrscheinlich auch mit den Tipps und Tricks von Ihnen nicht überzeugen können. Der negative Beigeschmack des Altersunterschiedes war einfach zu groß um überwunden zu werden.

    Trotzdem danke, ich werde es das nächste Mal beherzigen.

    Viel Erfolg weiterhin.

    Angeline

    Antworten
  178. Wer mehr Zeit hat für ein Kind, wird dieses Kind nicht nach dem formen wie es sein sollte. Wurden die Frauen früher zu sehr unterdrückt, ist es heute natürlich durch die übertriebene Emmanzipationssuche so geworden wie es auch nicht sein soll.
    Früher wollten sich die Männer durchsetzen und heute sind es eben die Frauen. Wieviele gibt es, die sagen ich werde ihn mir schon ziehen und ist dann ein Kind da, dann haben die meisten Frauen dadurch die Macht, nutzen diese aus und der Mann bleibt hinten und wird dann unter der Erziehung in solch einer Ehe…hinten bleiben, denn es ist eben so, daß Frauen die Ihr wollen (nicht ihr Lebensglück) durchsetzen wollen und haben Sie die MACHT dazu – eben ein Kind, damit auch ihr Druckmittel haben und es leider zu oft benutzen.
    Wir haben alle unsere Vorteile und schwächen und der Sinn der Ehe ist eben, wenn jeder vom anderen 1-2 Sachen gutes lernt und man das miteinander richtig lebt, ist der Sinn der Ehe gut. Der Emanzen Kampf (mußte sein) doch es sollte nicht so sein, daß eine, oder einer, jede Schlacht gewinnt, jedoch der Krieg letzten endes, beide in`s aus schiebt. Das WIR ist das wichtigste Gebot. Wer achtet noch darauf? Der es tut, lebt eine gute Ehe

    Antworten
  179. Sehr geehrter Herr Sander,

    Sie haben eine schöne Seite und viele Menschen, die einsam und alleine sind sollten nicht traurig sein sowie Ihren Kummer versuchen zu bewältigen und Ihrem Leben eine reelle Chance geben, aber Sie auch ergreifen, denn kein Mensch möchte im Grunde alleine bzw. einsam sein und sollte sich auch Ziele setzen, um einen lieben Menschen an seiner oder Ihrer Seite zu haben sowie bedenken, dass wir alle auf dieser so schönen Welt leider nur zu Gast sind und man sollte nicht warten bis es zu spät ist.

    Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum und ermöglichen auch Sie oder Du eine liebenswertigen und aufrichtigen Menschen an der Seite zu haben mit dem man glücklich sein oder werden kann.

    Mit freundlichen Grüßen

    Günter Wilkening, Minden/Westfalen

    Antworten
  180. Hallo Herr Sander,

    ich finde ihre mails/newsletter immer wieder toll ! erst einmal vielen Dank dafür 🙂

    eine große Bitte hätte ich allerdings, gibt es denn auch Ratschläge bzw. Tipps für Mütter? ich selbst hab Kinder und vieles ist dann einfach anders bzw. doch etwas komplizierter in der Anwendung.

    Das zweite wäre……..was ist mit Männern die man schon lange kennt und die einen auch schon gut kennen ? mit denen man eben schon recht viel freundschaftlichen Kontakt hat?

    Liebe Grüße Anna

    Antworten
  181. Hallo Herr Sanders,

    also jetzt wollte ich ja doch auch mal meinen Senf dazu geben. Vor allem was das Thema betrifft: „Man sollte als Frau nie einen Mann ansprechen“. All meine männlichen Freunde haben mir das Gegenteil bestätigt und ich glaube auch eher dass genau das Männer richtig cool finden und den Respekt einer Frau gegenüber enorm steigern kann.
    Dies trifft vielleicht nicht bei jeder Frau zu das ist gut möglich, aber ich würde auch sagen in meinem Fall habe ich auch immer das Gefühl Männer sehnen es sich regelrecht herbei das ich den ersten Schrittt tue, irgendwie is das für mich auch logischer da ja die Frau die Wahl hat, der Mann is doch in den meisten Fällen Bittsteller.
    Mein Vater der fast 70 ist sagt mir auch ich soll Ihn doch bloß nicht ansprechen…aber wir Frauen müssen ja auch den Mann nicht mehr Fragen ob wir auch arbeiten gehen dürfen und ich finde es komisch gesellschaftliche Veränderungen in diesen Ratschlägen (Die Frau darf den mann nicht ansprechen) nicht einzubeziehen und sie völlig außen vor zu lassen.
    Das wirkt für mich nicht wirklich realistisch und außerdem möchte ich gar nicht nur gejagt und erlegt werden von einem Mann ich möchte mindestens das gleiche Recht haben, gut, wichtig is na klar als Frau wie man das macht.
    Mich langweilen Männer die nur Ihr Ego bestätigen möchten und mich ja dann auch irgendwie als Opfer sehen und ich bin kein Opfer und genau das strahl ich auch auf Männer aus und ich denke deshalb wünschen sich Männer von mir das ich den ersten Schritt mache.
    Aber ich glaube auch das es bei einigen Frauen problematisch sein könnte wenn sie den ersten Schritt machen, ich denke ich bilde da die Ausnahme, aber vielleicht sollten Sie diese Außnahmen auch mal erwähnen?
    Und vor allem fände ich es wichtig die psychologischen Aspekte mehr einzubringen, wie z.B. persönliche Probleme oder wenn jemand extrem schuchtern ist usw…aber alles in allem ist Ihr Buch wirklich sehr aufschlußreich was die Männerpsyche betrifft und ich glaube viele Frauen habe nicht mal im Ansatz eine Idee davon wie Männer denken und abwägen und es braucht wirkliche Bewußtwerdung darüber und dafür ist Ihr Buch goldwert, wichtig ist auch die Verinnerlichung und ich glaube daran scheitert es dann auch oft. Ich danke Ihnen für viele Weisheiten, ich bin jetzt Single und dabei fast alles richtig zu machen mit den Männern.
    MFG
    Jeanette

    PS: haben Sie schon mal ein Buch für die Männerwelt geschrieben weil die tappen noch viel mehr im Dunkeln!

    Antworten
  182. Lieber Christian Sander,
    habe mir nach langem Überlegen 2 Ihrer Bücher gekauft. Es hat sich wirklich sehr gelohnt. Vieles ist nun viel klarer und das Verhalten der Männer ist nicht mehr ein Buch mit sieben Siegeln. Habe auch einige meiner Verhaltensweisen geändert – und auch einige Fehler meinerseits erkannt. Ich habe also mein verändertes Verhalten ausprobiert- und es sieht im Moment sehr erfolgversprechend aus. Vor allem ihre Ratschläge bezüglich der falschen Männer und belastenden Beziehungen fand ich hilfreich. Ich habe mich dadurch aus einer belastenden und nicht glücklichen Beziehung lösen können.
    Ich empfehle ihre Bücher im Augenblick mehreren Freundinnen weiter, von denen einige sich Ihr Buch bereits ebenfalls gekauft haben – sie sind genauso verblüfft beim Lesen wie ich es war. Vielen Dank! Die Investition hat sich (trotz vorheriger Skepsis) wirklich gelohnt. Ich wünsche Ihnen einen guten Start ins neue Jahr . Mit freundlichen Grüßen, Ihre Carolin

    Antworten
  183. Hallo Herr Sander,

    vielen Dank für Ihre Ebooks, die ich mir gestern alle gekauft habe und inzwischen mehr oder weniger verschlungenhabe. Ich hab viel Nutzen daraus gezogen, und auch einige Fehler an meinem Verhalten gefunden. Werde mich in der Zukunft anders verhalten – und denke, dass sich das positiv auswirken wird. Danke dass Sie sich soviel Mühe gemacht haben! Weiter so…

    Herzlichen Gruß

    Ruth

    Antworten
  184. Ein liebes „Hallo“ an alle!

    Kann mir jemand freundlicher Weise sagen, wie man die Mails von Herrn Sander abonnieren kann? Gehört habe ich davon schon, bin aber bisher nicht fündig geworden. Über hilfreiche Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen … Ich bin auch gerade im Begriff mir sein EBook „Wie gewinne ich das Herz eines Mannes“ zu kaufen. Ich bin mal gespannt. Leider ist auch mein Herzchen schwer, nachdem vor vier Wochen eigentlich etwas sehr schönes begann, was aber jetzt scheinbar, weil er nicht weiß, ob er es SCHON bereit dafür ist (erst seit Anfang November von seiner Ex getrennt), wieder sein Ende gefunden hat …

    Herzlichste Grüße
    Nadine

    Antworten
  185. Lieber Christian
    Ich kam auf deine website, als ich dazumal aus Verzweiflung bei einer einer Suchmaschine den Begriff „er meldet sich nicht mehr“ eingab.
    Ich lud mir nach dem interessanten Gratisreport dann auch das Hörbuch auf den pc und machte es mir damit auf dem Sofa bequem. Zugegeben, als ich die ersten 3,4 Kapitel hörte war ich sehr skeptisch, was das ganze bringen soll. Dann aber konnte ich nicht mehr aufhören, zuzuhören und hatte doch einige aha-erlebnisse!
    Seit diesem Moment hatte sich mein Single-Dasein um 180 Grad gewendet. Ich ging das ganze viel lockerer und entspannter an und fühlte mich grossartig. Es dauerte auch nicht lange, bis sich ein passender Kandidat fand, an dem ich das aus dem Hörbuch gelernte anwenden konnte. 🙂 zuerst war es für mich nur so als spass, denn ich hatte mich gerade so schön ans singleleben gewöhnt und fühlte mich prima.
    Der „Kandidat“ gestand mir dann nach Ca. 1 mt., dass er sich in mich verliebt habe und sich mehr mit mir vorstellen könne.
    Heute, 2 mt. Später, sind wir zusammen und ich bin absolut Happy, werde mich aber nichtsdestotrotz weiterhin an deine hilfreichen Tipps halten.:-)Denn es ist sehr spannend und schön zu merken, wie man mit kleinen Gesten oder Bemerkungen viel erreichen kann und das Handeln des anderen besser versteht.

    Vielen Dank für deine aufschlussreichen Tipps und mach weiter so! 🙂

    Liebe Grüsse aus der Schweiz

    Antworten
  186. Hallöchen 🙂
    Ich bin gerade auch in so ner blöden Situation 🙁 er meldet sich nicht mehr 🙁 obwohl noch vor ner Woche alles toll war. komisch.
    naja.. ich werde jetzt mal den Ratschlägen folgen und hoffen dass sie funktionieren. Es wäre einfach das Beste was mir im Moment passieren könnte, wenn er sich wieder meldet und wieder interesse an mir zeigt 🙂

    Grüßchen 🙂 🙂

    Antworten
  187. Lieber Christian,

    Zum Gedicht kann man noch hinfügen:“Und doch, welch Glück geliebt zu werden
    Und lieben, Götter, welch ein Glück“…
    Prima. Mit dem Alter kommt doch die Zeit, wenn die Steine anders geworfen und gesammelt werden. Hab von einem litauischen Schauspieler gehört. Gut gemeint, nicht wahr?
    Doch einen guten Sprung ins Neujahr 2012. Bei der Gelegenheit schlage ich „Litany“
    von M. Theodorakis sich anzuhören und anzusehen per YT. So ist das Leben. Danke.

    Antworten
  188. Lieber Christian,
    Zuerst eine Bemerkung: ich habe ihr E-book noch nicht beantragt
    Es hat lange gedauert, bis ich Zeit gefunden habe, Ihnen zu schreiben. Es gibt dafür einen zusätzlichen Grund – Sie haben mein Herz mit ihren kostenlosen Mails (die ich seit Februar 2011 bekomme) richtig erobert. Erobert in dem Sinne, dass Sie es fast für ein Jahr geschafft haben, mir die ganze Menschliche Weisheit, was Menschenbeziehungen angeht, richtig ans Herz zu bringen. Ich frage mich: wieviel hat es denn gedauert, dass Sie so klug geworden sind? In dem Alter, indem Sie sind – 33, gestatten Sie mir folgenden Vergleich.
    Lev Tolstoj, einer der bekanntesten Erforscher der menschlichen Seele, wurde, als er sehr alt war, mit solchem Ruhm und Verehrung umgeben, dass Journalisten und einfache Leute, die ihn kannten, rund um die Uhr ihm auch im Alltag folgten, um alles aufzuschreiben, was er je gesagt hat. Aber alles, auch schlechte Worte hielten sie für genial. Was ich damit sagen will: jedes Wort, das Sie sagen ist Gold wert. Das zeigen ihre kostenlosen Mails.
    Ich bewundere Ihre persönliche Weisheit um so mehr, dass ich weiss, dass Sie Deutscher sind. Meine eigene Geschichte, warum mich das eben so berührt, ist folgende. Ich bin Russin, habe 6 Jahre in Deutschland verbracht, wo ich an der Gutenberg –Universität Mainz, meine zweite Ausbildung bekommen habe. Ich habe im Prinzip nichts gegen Deutschland, es ist ein wunderbares Land mit grossem Wohlstand – ein leckeres Stückchen für Ausländer zu immigrieren. Bloss kam mir der ganze Deutschland-Aufenthalt so, als wäre ich zur falschen Zeit am falschen Ort. Die Leute waren im Prinzip nicht schlecht, mehr als das, ich habe sogar gute Leute getroffen. Aber überall, wo ich hinging, kamen mir die Leute oberflächlich, seelensleer (ich weiss, es ist schlechtes Wort, ich kann aber anderes nicht finden), wo es nichts gab, um Gedanken auszutauschen, Gefühle zu zeigen und auszudrücken, in die Tiefe der Seele zu schauen. Und was würde man da sehen? Vielleicht gab es dort keine Seele? Oder war es drin nichts für mich? Eher das letzte. In dem Zusammenhang finde ich als eine der grundlegendsten Ratschlägen von Ihnen – IST ER DER RICHTIGE FÜR SIE? Meines Erachtens, soll man mit einem Partner gleiche Ansichten fürs Leben und Werte haben.
    Mich wundert auch, mit welcher Hartnäckigkeit Sie mir diese kostenlosen Mails schicken. Eines Tages erreichen Sie wirklich noch, dass ich Ihr E-book kaufe. Aber ich finde es toll, da mir diese Hartnäckigkeit als einem Steinbock gar nicht fremd ist.
    Das beste aus dem Ganzen ist – Sie helfen Menschen(Frauen) glücklich zu werden.
    Als ich Ihre Mails las, fand ich sie als Bestätigung dafür, was ich für mich selbst für die Jahre meiner Sammlung der Lebenserfahrung entdeckt habe. Irgendwann folgt man seinem Herzen intuitiv, ohne irgendwelche Regeln gelesen zu haben. Eines steht fest: Sie sind auf dem Bereich Menschenbeziehungen UNGLAUBLICH BEGABT- sie können heikle und scheinbar unbedeutende Feinheiten der Menschenkommunikation sehr gut vermitteln. Ich bin überzeugt: für Ihre Lebensgefährtin werden Sie immer eine hochinteressante und eine unendliche Quelle der Weisheit sein.
    Eine Frage an Sie, Christian:
    Früher (nehmen wir die Zeit sagen wir vom Mittelsalter bis zum Ende des 18.Jahrhunderts), wo man Psychologie als Fach nicht gekannt oder nicht erforscht hat, wo man keine Regeln geschrieben hat, fanden doch sehr viele gute Ehen statt, ohne dass sich Frauen Mühe gaben, so klug wie jetzt durch verschiedene psychologische Studien zu werden. Sie mögen mir jetzt widersprechen, wenn ich so eine Behauptung aufstelle: jeder Mensch geht in seinem Leben gewisse Stadien durch, sammelt gewisse Erfahrungen durch eigene Fehler und Lebensstudium, um endlich mal dort zu landen, wo er hingehört. Was ich damit meine: Es kommt die Zeit Steine zu sammeln und zu werfen, anders gesagt, es kommt die Zeit, Erfahrungen zu sammeln und richtige Partnerschaft zu geniessen, weil man schon alle Voraussetzungen dazu hat. Haben Sie es nicht von dieser Seite betrachtet? Haben Sie nicht gedacht, wir mögen zwar an einer Beziehung arbeiten, wo der Partner für uns richtig ist und von allen Seiten passend ist, wird aber dadurch trotzdem nichts???
    Ich meine, wie auch materialistisch man ist, kann man ein Vorhandensein gewisser Kräfte nicht verneinen (und nennen wir es Gott), die es schon viel besser wissen, wo und mit wem wir uns am glücklichsten fühlen werden…??? Ich meine hiermit sicherlich nicht nur auf dem Sofa zu sitzen und warten, dass etwas von selbst kommt.
    Ich wünsche Ihnen, lieber Christian, auch von meiner Seite viel Glück. Denn es ist nicht an einen bestimmten Ort, bestimmtes Land oder Haus gebunden. Glück ist dort, wo es Leute gibt, die wir lieben und die uns lieben. Und nachträglich Merry Christmas!:)
    Olga

    Antworten
  189. Möchte Menschen höflich mit einem Gratiseintrag von einem Gedicht über die Liebe überzeugen, wie schön die Liebe zwischen Menschen sein kann oder könnte.:
    Liebe

    Liebe ist ein Geschenk des Himmels, nimm es an.

    Liebe ist, Gefühle auszutauschen, lasse sie zu.

    Liebe ist so köstlich, wie der schönste Wein, geniesse Ihn.

    Liebe ist der Nektar des Lebens, koste Ihn.

    Liebe ist die Quelle, die immer wieder zu neuem Leben erweckt, trinke von Ihr.

    Liebe ist, wie ein Zauber der Natur, lass Dich von Ihr verzaubern.

    Liebe ist der Austausch von Gefühlen, die vom Herzen kommen, erlebe sie.

    Liebe ist, wie das siebte Weltwunder, lasse das Wunder geschehen.

    Liebe ist, Zärtlichkeiten auszutauschen, tausche sie aus.

    Liebe ist, dass unerreichbare zu verwirklichen, verwirkliche es.

    Liebe ist, wenn zwei Herzen zu einer Einheit werden, lasse es zu.

    Liebe ist Hingabe und das höchste Glück dieser Erde, lasse es geschehen.

    Liebe ist, wie der Treibsand einer Düne, lasse Dich treiben.

    Liebe ist, wenn zwei Seelen miteinander verschmelzen, lasse es zu .

    Text: Günter Wilkening (Urheber), Minden/Westfalen

    Vielen herzlichen Dank!

    Antworten
  190. Hallo Herr Sander,

    in den letzten Tagen habe ich Ihr Hörbuch und auch Ihr EBook „Was soll ich tun, wenn er…“ regelrecht verschlungen. Ich habe viel gelacht und auch sehr oft gedacht; „Ups, spricht er gerade von Dir und deinen Mädels“?!
    Alles was ich gehört und gelesen habe klingt plausibel und tief im Inneren wußte ‚frau‘ das Eine oder Andere sicher sehr genau! Nur habe ich eins festgestellt, ‚wir‘ haben wirklich verlernt auf unser Innerstes, unser Bauchgefühl zu hören. Wir lassen uns zu sehr beeinflussen von Anderen, Gehörten oder Erlebten…
    Als junge Frau (was ich natürlich immer noch bin) *lacht* gehörte ich immer zu denen, die zwar liebevoll, witzig und für ‚alles‘ zu haben waren, aber der ihr eigenes Wohl immer am Wichtigsten war. Dadurch standen mir auch immer alle Türen und Tore offen! Nur wusste ich damals noch nicht, woran das genau lag. Genau so ergeht es mir heute auch noch, aber nur mit den Männern die ich nicht als potentielle Partner betrachte, aber den Einen oder Anderen als guten Freund oder angenehmen Arbeitskollegen. Unbewußt handle ich in Iherer Gegenwart genau richtig, das weiß ich jetzt nach Ihren Zeilen! 🙂

    Mit der Zeit, in den letzten Jahren, habe auch ich Rückschläge erlitten die nicht immer mit der Unart der Männer zu tun hatte, aber ich bin verletzlicher geworden, nachdenklicher und vor allem auch ängstlicher. Das bringt das Älterwerden wohl auch mit sich und das ist ja im Grunde auch gut so.

    Ich danke Ihnen für die Einblick in die Welt der Männer, sie haben in mir WIEDER dieses Gefühl geweckt „wer ich eigentlich bin“, „was ich wert bin“ und welche dummen, unsinnigen Ängste ich ganz schnell über Bord werfen sollte! <- das habe ich natürlich sofort getan!!! 😉
    Mir geht es richtig gut damit und ich hoffe genau dieses Gefühl hält noch lange an!!! Sollte das mal nicht der Fall sein, dann habe ich Ihr EBook, Ihr Hörbuch und Ihren Newsletter!!!

    DANKE!!!

    Ich wünsche Ihnen wundervolle Weihnachten im Kreise Ihrer Familie!!!

    Antworten
  191. Hallo,
    Ich würde mich sehr freuen, wenn es sehr viele liebe und aufgeschlossen Menschen geben würde, die die schönen Wege Ihres Herzens gehen würden oder könnten und sich für eine schöne Partnerschaft bzw. Zeisamkeit entscheiden könnten und Sie sollten positiv denken und Ihrem Leben eine reelle Chance geben und Sie nutzen, ehe es zu spät ist, denn wir alle sollten stets bedenken, dass auch Sie leider nur zu Gast auf die schönen Erde sind.

    Mit freundlichen Grüßen
    Günter Wilkening, Minden/Westfalen

    Antworten
  192. Lieber Christian,
    Einmal erhielt ich von Ihnen folgendes:“Du bist ein Kind des Universums…du hast
    Recht hier zu sein. Trotz der Plackerei und den zerbrochenen Traümen ist die Welt
    doch wunderschön. Sei wachsam und strebe danach, glücklich zu sein.“
    Das ist wirklich das Wichtigste im Dasein. Besten Dank für Ihre Briefe. Ich habe kein
    kaputtes Leben im Sinne der Beziehungen mit meinem Mann, doch all das, was Sie
    schreiben, ist toll. Bald Weinachten, Silvesterabend. Ich wünsche Ihnen, auch anderen
    Fanlesern:“Sei wachsam und strebe danach, glücklich zu sein“ (Auszug aus dem Zitat)

    Mit Ehre und Begeisterung
    Ihre Leserin Vida

    Antworten
  193. hallo christian,
    ich möchte mal Danke sagen! Ich stehe am Anfang einer Beziehung und ich habe wohl in den ersten paar Monaten alles falsch gemacht, was man so falsch machen kann….. Mein Chéri fing schon an sich zurückzuziehen.
    Dank deinem Ebook (und ich war am Anfang sehr skeptisch) habe ich viel gelernt. Ich fühle mich sicherer, hab mein Verhalten geändert, gniesse mein Leben……. und hab gestern ein ehrliches „Je t`aime“ von meinem Süssen bekommen :-).
    DANKE…….!

    Antworten
  194. Was soll KEINE Beziehung sein?

    Wo zwei Menschen sind, ist eine Beziehung. Man stelle sich mal vor, ein Mann würde seinem Geschäftspartner mitteilen, dass er keine Geschäftsbeziehung mit ihm hat. Der Geschäftspartner würde ihn entweder für verrückt erklären oder zumindest die bestehende Geschäftsbeziehung sofort abbrechen. Nur wir Frauen sollen so blöd sein, uns auf solche absurden Unterhaltungen mit Männern einzulassen?

    Wenn ein Mann sagt, er wolle keine Beziehung, sagt er damit nur, dass er an der bestehenden Beziehung nicht arbeiten will. Anstatt über die Inhalte der Beziehung zu reden oder – noch viel besser – diese zu gestalten, anstatt die eziehung zu zerreden (ja, das machen auch Männer, indm sie nämlich sagen, sie eien sich noch nicht sicher, ob sie eine Beziehung wollen), will er aus der Beziehung einen Selbstbedienungsladen machen. Beispiel: Wie oft sieht man sich, wie zuverlässig ist man, ist man sich treu oder hat man noch andere Sexpartner, hat man nur Sex oder fährt man auch mal gemeinsam in Urlaub, will man später Kinder, tritt man nach außen gemeinsam auf oder verheimlicht man seine Beziehung? Alles Verhandlungssache, und es gilt: Ist eine Frau mit dem nicht einverstanden, wie der Mann die Beziehung führt, hat sie RECHT, denn bei Gefühlen gibt es kein UNRECHT. Der Mann hat natürlich genauso recht. Kann man sich nicht einigen, muss man sich eben trennen. Trennen heißt: Sich nicht mehr sehen. Solange Mann und Frau sich regelmäßig sehen, auch wenn sie bei dieser Gelegenheit mehr streiten als alles andere, FÜHREN SIE DIE BEZIEHUNG WEITER.

    Ich habe soeben einen Mann unverzüglich vor die Tür gesetzt, der mir erzählt hat, er wolle keine Beziehung. Ich wünsche mir, dass alle Frauen es so machen. Lasst euch nicht verarschen!

    Antworten
  195. Ich habe Ihr Buch nicht gelesen, werde es auch nicht lesen, solange es nur als E-Book erhältlich ist.

    Allerdings möchte ich aufgrund einiger Kommentare der Leserinnen und auch aufgrund der „Tipps“, die man auf Ihrer Homepage entnehmen kann, trotzdem etwas sagen.

    Es scheint, als hätte man ohne Ihre Ratschläge schier keine Chance den Mann fürs Leben zu finden. Basieren tut das alles aber auf Taktiken und Spielchen, die die Frau machen muss. Wie oft habe ich in den Kommentaren jetzt gelesen „Hätte ich Ihr Buch doch bloß schon früher gelesen“…. Nun, die Frauen, die Ihr Buch nicht gelesen haben, haben alle so reagiert, wie es ihrem Charakter und ihren Emotionen entspricht. Wenn ein Mann damit nicht klar kommt ist das meiner meinung NICHT der fehler der frau. Außerdem frage ich mich, ob die Beziehung dann trotzdem gut gehen kann, denn immerhin ist es dann die frau, die sich zu einen gewissen grad verstellen muss und einstecken muss. Beispiel: Sie sagen, der Mann will nicht über Gefühle reden. Nun ja, so liegt es aber in der Natur der meisten frauen, dass sie probleme (auch emotionale probleme) hauptsächlich durch reden bewältigen, oder zumindest durch reden einen weg finden um diese probleme zu bewältigen können. Nun, irgendein problem in der beziehung kommt auf, frau will das lösen und somit auch darüber reden. mann will nichts davon wissen. was macht frau, wenn sie Ihre ratschläge befolgt? sie lässt den mann damit in ruhe denn sie will ihn VERDAMMT NOCHMAL JA NICHT VERLIEREN. was passiert? der mann ist zufriedengestellt, aber die frau stopft in sich rein, stellt ihre eigenen gefühle in den hintergrund um ja dem mann nicht auf die nerven zu gehen.
    Ist das das richtige???
    meiner meinung nach geht es in einer beziehung primär darum, ob man mit seinem partner zusammen sein WILL und wenn man mit seinem partner zusammen sein WILL ist es auch möglich einen weg zu finden, der für beide beteiligten in ordnung ist. kompromisse sollten dabei BEIDE eingehen.
    anderes beispiel: der mann ergreift laut Ihnen die flucht, wenn man ihm nachläuft. alles schön und gut aber ich bin zum beispiel eine frau, und ich denke damit bin ich nicht alleine, die sich darüber freuen würde, wenn mal eine süße sms einfach so kommt. da man das selbst gut finden würde, macht man es dann auch so beim partner. der gedanke ICH WÜRDE MICH DARÜBER FREUEN spielt dabei sicher eine große rolle. wir frauen empfinden das nicht als nachlaufen, uns gefällt es ja wenn wir umschwärmt werden und uns so oft wie möglich gezeigt bzw gesagt wird, dass man einfach toll ist.

    ich finde wir frauen sollten uns selbt nicht vergessen, nur um einen mann zu halten. wenn man geliebt wird, richtig geliebt wird, dann übersteht eine beziehung auch krisen ohne irgendwelche tricks und taktiken.

    Liebe Grüße.
    Und an alle frauen – in einer partnerschaft geht es darum den anderen zu akzeptieren so wie er ist und ihn zu respektieren. und dabei sollten nicht nur wir frauen den männern alles recht machen, nein auch sie müssen uns so nehmen wie wir sind. sonst geht die beziehung erst recht in die brüche.

    Antworten
  196. Hallo!
    ich habe Ihr Buch mit grossem Interesse gelesen! Ich denke sehr, sehr vieles stimmt überein und ich nehme es mir zu Herzen und versuche es umzusetzen 🙂
    Aber eine Sache liegt mir sehr am Herzen….gibt es auch mal Tipps für angehende Fernbeziehungen???? Da läuft ja nun doch alles gnz anders ab….Über eine Antwort würde ich mich riesig freuen.

    Antworten
  197. Lieber Herr Sander,
    am Anfang war ich etwas skeptisch, doch als ich es dann las und ein wenig probierte und merkte das es funktioniert, da war das Feuer in mir für Ihr ebook entfacht.
    Ich hab es mir auf mein Telefon geladen und lese in der einen oder anderen Situation darin, obwohl ich es bestimmt schon ein dutzend mal gelesen habe. Manchmal verrenne ich mich als Frau in manchen Situationen, weil ich zuviel erwarte und weil die Gefühle mich überrumpeln und das ebook bringt mich denn dazu erstmal bis 10 zu zählen, quasi auf den Boden der Tatsachen zurück….:)

    Ich habe gelernt was ich anders machen kann und mir selber nervlichen Stress erspare.
    Ich danke Ihnen für das ebook und hoffe weiterhin von Ihnen zuhören.

    Vielen dank

    Antworten
  198. Lieber Herr Sander,

    vor einiger Zeit kaufte ich mir eines Ihrer Audio-Books, da meine Beziehung drohte zu zerbrechen und ich dringend Klarheit suchte. Da mir dieser Mann, wie kein Anderer zuvor, als Mensch an meiner Seite sehr wichtig ist, machte ich mich auf den Weg Antworten zu finden. Auf der Suche im Netz stieß ich auf Ihre Webseite und bin dankbar dafür! Ihre Publikationen sowie die tollen wiederkehrenden Newsletter, sind mir immer wieder eine tolle Unterstützung die Gedanken- und Gefühlswelt eines / meines Mannes besser zu verstehen, um viel entspannter mit ihm umgehen zu können. Die Umsetzung Ihrer Tipps, hat uns nach einem 1,5 Jahren räumlicher Trennung und emotionaler Distanz wieder ein ganzes Stück näher gebracht. Meine Entspannung spiegelt sich in seiner Verhaltensweise wider. Das ist ein wunderbares Gefühl und ich hoffe das wir den Sturm bald überstanden haben. Ich danke und wünsche Ihnen noch ganz viel Erfolg auf Ihrem Weg, bleiben Sie uns erhalten. Mija

    Antworten
  199. Lieber Herr Sander,
    vor 5 Wochen habe ich einen wunderbaren Mann kennengelernt. Wir haben uns täglich lange Mails geschrieben und uns schlußendlich am vergangenen Wochenende getroffen. Nachdem wir uns Samstags sehr intensiv geküsst haben, befand er sich einen Tag später schon auf dem Rückzug und teilte mir direkt Montags mit, dass er sich aufgrund alter Verletzungen nicht binden könne und doch lieber Kameradschaft möchte. Ich habe nun ihr E-Book gelesen und festgestellt, dass ich die Sache von Anfang bis Ende komplett falsch angepackt habe. Angefangen vom täglichen Beantworten der Mails, in denen ich ihm viel zu viel Einblick in meine Gefühle gewährt habe, über die Tatsache, dass ich zu ihm gefahren bin, statt er zu mir bis zu dem Moment, in dem ich ihm meine Liebe gestanden habe. Wenn ich ihn noch einmal zurückerobern will, muss ich wohl wieder zurück auf Anfang gehen, die „Ebenbürtigkeit“ wieder herstellen. Ich werde es zumindest versuchen, indem ich ihn noch eine ganze Weile auf meine Antwort warten lasse und ihm dann mal ein hübsches „Päckchen“ rüberschicke in dem ich all die praktischen Tipps aus dem E-Book verwenden werde. Sollte es nicht gelingen, wäre ich sehr traurig, denn er bedeutet mir sehr viel. Doch ich habe dazugelernt und würde beim nächsten Mal ganz anders handeln.

    Antworten
  200. Lieber Herr Sander,

    ich möchte Ihnen einen ganz großen Dank aussprechen.
    Ich habe mir vor zwei Monaten Ihr e-book „Was soll ich tun, wenn er…?“ gekauft. Zu diesem Zeitpunkt drohte meine Beziehung gerade auseinander zu brechen.
    Ich bin gerade erst in meiner zweiten Beziehung. In meiner ersten habe ich viele Fehler gemacht, ich habe mich komplett für meinen Freund aufgeopfert und wurde „zum Dank“ nach 2 1/2 Jahren verlassen und betrogen…
    Schon aus dieser Erfahrung habe ich viel gelernt. Ich dachte, dass ich es in meiner zweiten Beziehung besser mache. Doch ich habe gemerkt, dass ich immer noch sehr viele „typische Fehler“ begehe.
    Durch ihr Buch hat es in meinem Kopf „Klick“ gemacht. Besonders das Kapitel, wo Sie aufzeigen, dass man sich auf SICH SELBST besinnen muss und nicht komplett auf den anderen, hat mir die Augen geöffnet. Ich weiß jetzt, woran ich arbeiten muss, damit es besser läuft und ich glücklich werde.
    Vielleicht sind diese Dinge ganz banal und eigentlich müssten wir sie wissen… aber wahrscheinlich sind es gerade diese kleinen Dinge, die wir so schwer begreifen können. Wir machen uns viel zu viele Gedanken, anstatt uns darauf zu konzentrieren, was wirklich wichtig ist.
    Danke, dass Sie mir und vielen anderen die Augen geöffnet und damit geholfen haben!
    Machen Sie bitte weite so! Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Jessica.

    Antworten
  201. Hallo Herr Sander,

    ich habe Ihre Tipps und Ratschläge sehr genau gelesen und es hat großes Interesse in mir geweckt mehr zu erfahren. Allerdings bin ich ein Mensch, der ungerne viel Zeit am Computer verbringt und möchte daher wissen, ob es in Zukunft die EBooks auch im altbekannten Buchformat zu erhalten gibt?

    Antworten
  202. Diese Seite ist wirklich gut gemacht und die 35 Ratschläge helfen hoffentlich einigen Leuten zu denken bevor sie handeln.. Danke an den Verfasser:-) Katja aus München

    Liebe Laura.. vom 17.11.2011…OH mein g.. ,,,, der Mann ist ein Jäger.. eine Beute die sich ihm vor die Füße legt wird er sicher nicht behalten… suchen sie sich einen anderen und beenden das Kapitel “ Studienkollege“ … Schmeißen sie seine Nummer weg und gehen sie ihm aus dem Weg, wenn er dann nicht auf Sie zu geht haben Sie leider verloren.. aber viel Glück

    Antworten
  203. Absolut wertvolles Buch, gut recherchiert, alle Zitate sehr passend ausgewählt. Da muss eine Frau 30 werden und mit Erstauen feststellen, was ein hoch geladenes emotionales Handeln alles anrichten kann…! Wahnsinn! Habe gerade das Buch zu Ende gelesen und stelle in mir eine innere Leichtigkeit fest…So vieles wird einfach klar!
    Dieses Buch umfasst für mich nicht nur das Thema “ Umgang mit Männern“, sondern wie ein Mensch generell mit ein bisschen mehr Selbstliebe zu einem erfülltem Leben gelangt und wie dies sich auf die Ausstrahlung auswirken kann. Ja, die Ausstattung eines Menschen mit all den psychischen sowie chemischen Faktoren ist schon ein Wunder der Natur!

    herzlichen Dank an den Autor

    Antworten
  204. Wow. Vielen Dank. Wir wohnen zwei Stunden voneinander entfernt.
    Wenn ich bei meinem Freund war, dann war es gut, aber Freude sieht anders aus. War ich nicht bei ihm, dann hat er nie gefragt was ich so mache. Sich für mein Leben kaum noch interessiert. Keine Anrufe. Kaum noch Komplimente.
    Zuerst habe ich ihm das Medium Facebook entzogen. Ich Doofe war doch tatsächlich jeden Abend online um ihm Gute Nacht sagen zu können. Dann habe ich mich im Fitness-Studio angemeldet und einfach Termine mit Freundinnen ausgemacht. Konnte am Wochenende nicht zu ihm fahren, weil ich so viel zu tun hatte. Ich war immer freundlich, aber nicht mehr so leicht greifbar. Es hat keine Woche gedauert, dann kamen e-Mails: Wo bist Du? Was machst Du? Weil ich nicht reagiert habe, wurde angerufen. Ich habe gefragt was ist. Nichts, er möchte nur mit mir reden. Es ist schwer nicht zu kippen, bei der ersten kleinen Besserung. Der Erfolg lässt mich durchhalten und ich habe sogar das Gefühl, dass es auch ihm besser geht. Es gefällt ihm wieder mit mir. Und ich? Ich fühle mich stärker. Seit ich nicht mehr auf ihn warte. Das merkt er auch und plötzlich versucht er rechtzeitig Termine zu finden um Zeit zu verbringen.
    Klasse !!! Danke !!!

    Antworten
  205. Hallo ihr Lieben,
    da ich alle Tipps und Tricks immer verfolge und dadurch meinen Freund viel besser verstehe und weiß wie ich mich in manchen situationen reagieren soll habe ich hier auch mal eine frage.
    Der Advent steht vor der Tür und der 24. Dezember steht vor der Tür. Nur leider weiß ich nicht was ich meinem Freund schenken soll, da er sich nicht äußert. Meint ihr ihr könntet so ein paar Tipps geben über was Männer sich Freunden und was nicht.? Das würde mir sehr helfen und vielen anderen. Schickt doch einfach mal eine Mail rum.
    Dankeschööön.
    Lg :**

    Antworten
  206. Hallo Christian,

    ich habe Ihr Buch wohl auch leider zu spät gelesen, sonst wären mir einige Fehler erspart geblieben. Nun habe ich ein kleines Problem, das so nicht erläutert ist. Ich habe einen netten Mann kennengelernt, er ist noch verheiratet, aber schon getrennt lebend und hat eine Tochter (14)
    Wir verbringen Zeit zusammen, jedoch immernur dann, wenn seine Tochter nicht bei ihm ist, da er ihr nicht sagen möchte, das es jemand neues in seinem Leben gibt, das würde sie zu sehr verletzen. Ich habe auch eine kleine Tochter (2) und sie mag ihn wirklich sehr. Ich liebe diesen Mann, aber er läßt des öfteren keine Nähe zu, weil er sich nicht sicher ist, ob er den letzten Schritt entgültig gehen und mit uns zusammen sein möchte. Er ist sich nicht sicher, ob er es schafft, nochmal so eine kleine Maus wie meine Tochter mit in sein Leben zu lassen, da er weis, was alles auf ihn zukommen würde. Wie kann ich ihm die Angst nehmen?
    Habe ich überhaupt eine Chance, diesen Mann für mich zu gewinnen?

    Ihnen weiterhin viel Erfolg
    Selina

    Antworten
  207. Woran kann ich genau erkennen, ob er intresse an mir hat ?? 🙁

    Viele Grüße..

    Antworten
  208. Liebe mitleidende Genossinnen…

    Ich bin ein bisschen skeptisch diesem liebevollem Herr gegenüber, der als (so wie es mir momentan scheint) einziger probiert unser Leid wegzunehmen. Zwar gibt es kritische Meldungen im Forum, was mich beruhigt aber ist es das?

    Einerseits bin ich der Meinung, dass ich mich selbst bleiben muss und mir selbst treu bleiben muss aber wenn wir auf das prähistorische Verhalten der Männer eingehen verraten wir uns da nicht selbst?

    Ich selbst bin in folgender Situation und schäme mich, dass ich überhaupt auf die Idee kam im Internet nach der Lösung meiner Schmerzen zu suchen:

    Er, ein guter Studienkollege, scheu, s e h r gemütlicher Charakter (treibt mich regelmässig die Wände rauf, was er nicht weiss, da ich ihn ja nicht „überrumpeln“ will mit meinem impusiven Charakter), wir; haben vermehrt in der Freizeit gemeinsam, dank gemeinsamer Interessen, etwas unternommen.

    Ich; habe mich in ihn verliebt, die wenigen Stunden, die wir verbringen, versüssen mir die Wochen und die Stunden ohne ihn sind nicht mehr auszuhalten. Letzte Woche fragte ich ihn endlich, wie es mal wäre, wenn wir zwei ein hoch offizelles Date zusammen hätten. Er solle sich doch melden.

    Trotz positiver Antwort habe ich eine Woche nichts mehr von ihm gehört – hat es in dem Jahr seit wir uns kennen noch nie gegeben. Als ich ihn nach dieser qualvollen Zeit wieder sah, tat er als wäre nichts, war sogar aufgestellter als sonst – hat aber natürlich nichts von einem Datum erwähnt.

    Soll ich jetzt dem einen oder dem andern Tipp von Herr Sander folgen:
    – Soll ich ihm, sagen was ICH will – da sie es offensichtlich nicht lesen können?
    ODER
    – Soll ich noch warten, da ich IHN nicht unter Druck setzen darf?

    Dankend um Antworten

    Laura

    Antworten
  209. Hallo da draußen,
    auch trotz aller Tipps habe ich die Hoffnung aufgegeben Männer zu verstehen.
    Ich bin auch nicht gewillt irgendwelche Spielchen oder Taktiken anzuwenden.
    Meine Emotionen müssen raus und Dinge beim Schopfe gepackt werden…
    Also bleibt für mich nur eins: Mann weg- Single werden oder eine Frau suchen.
    Keine Ahnung…

    Antworten
  210. Hallo,
    ich lebe zur Zeit in einer ganz furchtbaren Situation.
    Ich habe vor 3,5 Monaten einen netten Mann kennengelernt ( Mitte 20), ich bin 30.
    Wir haben uns von Anfang an gut verstanden. Ich habe mich auch `vorbildlich`wie ich nun bei Ihnen lesen konnte verhalten. Nachdem wir zwei gemeinsame Nächte bei ihm verbracht haben und er mich fragte, ob es für mich auch etwas Ernsthafteres sei, gestand ich ihm einen Tag später, dass ich bereits zwei Kinder habe.
    Es gab ein Großes Hin-und Her. er sagte, dies könne er mit seinen Wertvorstellungen und seinen eigenen Träumen nicht vereinbaren. er vermisste mich jedoch so sehr, dass er sich immer wieder meldete. Er trennte sich, kam wieder.Irgendwann stellte ich ihm ein Ultimatum. Wir konnten uns nicht trennen. nun sehen wir uns jeden Samstag gehen auch mal ins Kino, treffen uns nur noch bei mir. Es wird nicht mehr über unsere Beziehung gesprochen. Ich weiß aber, wir sind nicht zusammen, dass sagte er schon mal. Trotzdem weiss ich, dass er mehr für mich empfindet. Er ist sehr eifersüchtig. erzählt aber auch, dass er, wenn er abends weg geht von anderen Frauen angesprochen wird. Anfangs erzählte er mir, er hätte seiner Familie stolz von mir erzählt. Nun erzählt er Ihnen nichts mehr von mir. es sei alles so schwammig. daraufhin entschuldigte er sich für diese Aussage. Es ist aber so.Er sagte mir bereits, dass er mich liebt, er mich aber nicht verletzen möchte in einem od mehreren Jharen.. Wie gesagt, nun sprechen wir nicht mehr über unseren Beziehungsstatus. Nun waren wir im Theater, eine Karte kostete über 100 Euro und er begleitete mich. Das ist doch schon mal ein Plus oder? Er sagt er hat mich zum Auffressen gern.Mir ist das zu wenig. es macht mich nicht rundum glücklich. Ich beschäftige mich immer mit der Frage, sind wir zusammen oder verlässt er mich in ein paar Monaten wegen einer anderen ohne Kinder? Was kann ich tun?
    Liebe Grüße

    Antworten
  211. Vielen Dank für dieses sehr hilfreiche Buch. Sie ahnen vielleicht gar nicht, wie sehr Sie den Frauen helfen, Männer besser zu verstehen. Obwohl ich einige Dinge bereits wusste und schon seit langem mit meinem Partner zusammenlebe, habe ich durch dieses Buch gelernt, Dinge in bestimmte Zusammenhänge zu setzen und so oft wie möglich auch aus der Perspektive meines Mannes zu sehen – oder es wenigstens zu versuchen. Dabei werden mir meine eigenen Fehler sehr bewusst.
    Sie haben möglicherweise dazu beigetragen, dass unsere kriselnde Partnerschaft noch eine Chance hat.

    Antworten
  212. Unglaublich genial,
    ich habe noch nie ein Buch gelesen, das mich, wie alle Männer, so genau beschreibt.

    Kannst du eigentlich auch einen ungekehrten Ratgeber schreiben, also bei dem erklärt wird, wie Frauen ticken? Sigmund Freud ist nach 30 Jahren Studium nicht schlau aus Frauen geworden. Könntest du mir bitte kurz einen Rat geben.

    Ich liebe eine Frau, 21, ich bin 25. Wir haben mehrmals geflirtet; sie hat einen Fehler gemacht und sich bei mir entschuldigt. Dann bin ich mit ausgegangen, habe ihr gesagt, dass sie eine unglaubliche Frau ist habe ihr meine Liebe gestanden. Sei meinte: „Denkst du das habe ich nicht mitbekommen?“ Ich habe ihr laufend Komplimente gemacht, sie respektiert, sie immer ehrlich behandelt, ihre Gesellschaft genossen und das aus tieferster Überzeugung heraus. Ich wollte nur mit ihr Zeit verbringen. Dann habe ich sie gefragt, was sie für mich empfindet. Keine Antwort, aber dann sind wir in die Disco gegangen und da hat dann richtig losgelegt, sie war schon angetrunken. Ich wollte eine Beziehung mit ihr und habe das nicht ausgenützt, alleine schon aus dem Grund, weil ich sie nicht verletzen wollte. Wollte sie mich testen?
    Sie hat gesagt, würde sie mich nicht mögen, hätte sie das nicht gemacht. Sie meldete sich daraufhin nicht mehr. Ein paar Tage später hat sie einen Streit vom Zaun gebrochen und gesagt ich solle sie in Ruhe lassen. Und sie wollte eigentlich nur nett sein. Ich kapier‘ es nicht.

    Antworten
  213. Herr Sander hat mein Leben verändert! Danke für die hilfreichen Bücher. Habe die Tipps schon mehrfach angewandt, es hilft. Aber aufpassen: es gibt Männer bei denen auch die Regeln des Herrn Sander nicht helfen! Das sind echte Pflegefälle. Habe mittlerweile erkannt, welcher Mann ernsthaft etwas möchte oder nur das eine 😉
    Liebe Frauen, lasst Euch nicht unterkriegen. WIR suchen uns die Männer aus, nicht umgekehrt. Wir sind besondere Frauen u n d keine Frauen, die Männern hinterherlaufen.
    Danke, Herr Sander, Danke für die vielen schönen Sätze!
    Ich bin momentan zwar noch Single, aber das „Üben“ macht unglaublich viel Spaß!
    Lustig ist wirklich der Moment, wenn man einen Mann anlächelt….er lächelt zurück!!!! Habe DAS früher immer vergessen!!!
    Alles Gute Euch allen 🙂

    Antworten
  214. Ich habe gestern das Buch in gebundener Ausgabe erhalten und habe es zu meiner „Bibel“ erkoren. Ich bin natürlich noch nicht durch. Wenn ich mir jedoch die Fehler durchlese, die eine Frau bezüglich Männern so machen, dann ist es so, als ob ich in einen Spiegel schaue.
    Ein Freund von mir sagte mal, ich wäre ihm zu lieb. Ich habe das garnicht verstanden. Ich dachte, man kann doch garnicht zu lieb sein. Durch das Buch verstehe ich das jetzt. Werde jetzt gleich weiterlesen. Viel Glück an alle!!!!!!

    Antworten
  215. Diese Ratgeber sind klasse! 🙂

    Alles was drin steht entspricht der Wahrheit. Bitte mehr davon!
    Obwohl es alles logisch ist, wird einem erst vieles bewusst, wenn man es liest 😉

    lg
    Natascha

    Antworten
  216. Sehr geehrter Herr Sander,
    ich glaube, ich habe zum falschen Hörbuch gegriffen. „Wie erobere ich das Herz eines Mannes“ empfehl ich nicht schon verheirateten Frauen.
    Wir führen – eigentlich – eine glückliche Ehe. Sie krankt nur an einem Problem – und das schon von Beginn an, worauf ich hier nicht näher eingehen möchte. Wir haben trotzdem geheiratet, weil wir uns trotzdem lieben. Das Thema belastet uns jedoch sehr.
    In diesem Hörbuch habe ich einerseits gelernt, dass man mit Männern nicht über ihre Gefühle sprechen braucht. Diese nervenaufreibende – für beide – Sinnlosigkeit kennt wohl jede Frau, aber verstanden habe ich es erst jetzt. Vielen Dank dafür. Das hat mich sehr beeindruckt und mir Hoffnung und Mut für unsere Zukunft gegeben.
    Doch um so länge ich Ihrem Hörbuch lauschte, desto wütender wurde ich. Wut aus Angst, weil ich die Hoffnung wieder schwinden sah. Zum einen hörte ich, was für mich nicht neu war, dem Mann klar zu sagen, was man möchte, weil er Umschweife nicht versteht. Wie gesagt, war mir das bekannt – und so verhielt ich mich auch. Nach ca. 1/2 Jahr (wir hatten übrigens nie eine rosarote Brille auf) traute ich ihm zu sagen, womit ich nicht ganz zufrieden bin und was ich mir dafür wünschte. Ich bin eine sehr einfühlsame, aber selbstbewusste Frau.
    Nun, lt. Ihren Vorschlägen ist das genau das, womit die Frau Respekt vom Mann erntet. Mein Mann reagierte nach und nach mit immer mehr Zurückhaltung, Angst und Unsicherheit. Seit dem glaubt er, er könne es mir nie recht machen. Sein Ego wurde durch meine klare Äußerung wohl so sehr verletzt, dass daran seit dem unsere Ehe krankt.
    Da ich aus Ihrem Hörbuch entnehme, dass es im Unterbewusstsein des Mannes immer haften bleibt, wie er seine Frau in der ersten Zeit erlebt, gibt es wohl keinen Weg zurück. Und selbst wenn, ich würde es genau so wieder tun – wie sonst soll man sich verständigen, wenn man immer Angst haben muss, es könnte ihn verletzen und es keine Erklärungen schaffen, diese Verletzungen aus der Welt zu schaffen.
    Abgesehen davon, dass ich mit der Zeit den Eindruck gewonnen habe, dass jede Frau erst einmal ein umfangreiches Männer-Psychologie-Studium absolvieren sollte, wenn sie den Umgang mit Männern beherrschen will, um einigermaßen glücklich mit ihnen bzw. den Einen sein will, wurde mir ziemlich zum Schluss des Hörbuches jegliche Hoffnung genommen, als ich hörte, dass Angst und Wut nur zwei Reaktionen beim Mann hervorrufen: Kampf oder Flucht.
    Da ich bislang noch kein Psychologiestudium absolviert habe, habe ich im Laufe unserer „Ehe-Krankheit“ (seit gut 3 Jahren) natürlich versucht, diese zu heilen – mit Gesprächen. Ein Horror für meinen Mann – und für mich! Nach diesen Erfahrungen wäre es wohl verständlich, wenn mein Mann die Flucht ergreift – also lt. Ihrer Definition „ein Feigling“, der sowieso nichts in meinem Leben zu suchen hat.
    Was bleibt? Ich höre mit diesen Gespräch auf. Welch ein Segen. Mein Mann hasst Konflikte. Das heißt, dann wäre wieder alles still unter dem Teppich gekehrt; alles wäre wieder Friede, Freude, Eierkuchen – nur ich wäre nach wie vor unglücklich – und er damit ebenso.
    Ich glaube, dass die Tips, die Sie in diesem Hörbuch geben, nur so lange nützen, so lang keine gravierenden Probleme auftauchen. Und die tauchen auf, auch wenn Frau Ihre Tips so weit wie möglich beherzigt. Sie tauchen vielleicht nur etwas später auf, das ist alles, was dieses Hörbuch bietet.
    Es wäre sinnvoll, Männern ein Hörbuch anzubieten, das ihnen klar macht, dass sie nicht mehr in der Pubertät sind und nun getrost wieder über ihre Gefühle sprechen dürfen und diese auch zeigen dürfen. Dass sie es können, bestätigen ihre platonischen Freundinnen. Nur weil Männer solch eine unnatürliche Denkstruktur haben und – wie ich aus ihrem Hörbuch entnommen habe -, ziemlich hormongesteuert sind, wofür wir Frau sie eigentlich nur bemitleiden sollten, müssen wir ihre „Gebrauchsanweisung“ studieren, dann wird auch alles gut. Das heißt, ob eine Beziehung funktioniert oder nicht, liegt in der Hand bzw. Verantwortung der Frau. Der arme kleine Junge kann ja nichts dafür, dass er so ist, wie er ist.
    Nun, auch wir Frauen haben Hormone. Wir dürfen uns von diesen aber nicht steuern lassen, denn ein Mann liebt nun mal Frauen, die emotional stark sind und sich nicht von Ihren Gefühlen steuern lassen. Deshalb darf, ja muss ein Mann flirten, um sein Ego zu füttern. Das muss die Frau doch verstehen. Flirtet aber eine Frau und macht ihren Mann womöglich damit eifersüchtig, dann wird er natürlich sehr wütend…

    Also, wenn es Ihnen, liebe Frauen nicht nur darum geht, das Herz eines Mannes zu erobern, sondern eine langfristige liebevolle Beziehung zu leben, brauchen Sie dieses Buch nicht. Dazu ist es viel zu einseitig und zu oberflächlich und widersprüchlich. Leider habe ich noch kein allgemeingültiges Patentrezept dafür gefunden.

    Antworten
  217. Lieber Christian,
    ich hatte einen wunderbaren Augenblick beim Lesen Ihrer Email. Der Deckel kann doch
    größer als jeder von der Töpfe sein, nicht unbedingt passend und doch gebraucht werden, mit ein bisschen Phantasie und einer Dose von Humor, bei guter Gesellschaft, keine Scherben, sozusagen.
    “ Das Leben gehört den Lebendigen an und, wer lebt, muss auf Wechsel gepasst sein“-sowieso. Angenehm, dass Sie schreiben und keine Leute im Stich lassen. Kennen Sie
    „Klarinet“ von Vasilis Saleas in YT?
    Alles, was das Leben und die Leute schenken, müssen wir genießen: Mohnfeld, Musik etc.
    Schöne Anregungen zu der Weisheit der Weisen, also zu Ihnen.

    Antworten
  218. Einfach nur genial, vieles habe ich auch schon selbst aus eigener Erfahrung gewusst ,aber konnte trotzdem noch sehr viel lernen. Man könnte im ersten Augeblick meinen, jeder Mann würde am liebsten den Schriftsteller verfluchen, dafür dass wir Frauen sie nun „steuern“ können, aber im Endeffekt profitieren sie nur davon wenn wir weniger nörgeln, klammern etc. Großes Kompliment an dieses Buch!

    Antworten
  219. Tja Herr Sander,

    ich habe Ihre Bücher aufgesagt, wie einen Schwamm.

    Leider bin auch ich wohl zu spät an Ihre Infos gelangt….
    mein Liebeskummer ist ebenfalls imens 🙂 und in der Tat eine ätzende Krankheit. Was mich von einer vorherigen Damen unterscheidet ist, dass ich soweit alles intuitiv richtig gemacht habe, dennoch hat sich mein Freund von mir entfernt, trotzdem ich die respektive Frau bin, wie in Ihrem Buch beschrieben. Wir hatten (für mich), wunderschöne 8Monate, aber die sind wohl jetzt vorbei, da er sich ebenfalls Stück für Stück entfernt hat, ganz plötzlich und für mich unverhofft. Zwischenzeitlich habe ich herausgefunden, dass er „hintenrum“ auf nicht so schönen Web-Siten chat´s pflegt und sich dort auch mit Frauen trifft. Mit 2 Frauen hat er sich bereits getroffen, was wohl jedoch ein kompletter Reinfall war. Mit 2 weiteren hat er regelmäßigen Kontakt (schriftlich) und eine 5. hat er in dieser Woche angeschrieben. Als ich das gehört und schwarz auf weiß gelesen habe, habe ich seinen Kram inkl. seines Hausschlüssels hübsch in ein Geschenk verpackt und es ihm überreicht mit den Worten:“ich möchte mich für die wunderschöne Zeit mit Ihm bedanken und ich wünsche Ihm alles Liebe & Gute bei der Suche nach der Besseren“. Ich bin in diesem Haus (inkl. Groß-Familienanschluss) höflich, freundlich und liebevoll aufgenommen worden und es ist meine Persönlichkeit/Charakter mich ebenso zu verabschieden, daher die wenigen Dinge in ein Geschenk verpackt. Ich weiß, dass er aktuell selbst in einem emotionalen Tief ist und ihm sein ganzes Leben zu viel ist (ich habe nichts damit zu tun und kann ihn auch nicht therapieren 🙂 auch richtig nach lt Ihrem Buch :-).). Ich habe ihm Zeit für sich eingeräumt, Zeit für uns und Zeit inkl. seinen Kindern. Alles in Abständen, da ich beschäftigt bin und nicht immer vor Ort war (lt. Ihrem Buch – auch richtig). Er hat wohl das Gefühl, dass er Allen alles gibt und selbst dabei auf der Strecke bleibt…. Wie auch immer, da ich mich dort schon etwas „häuslich“ eingerichtet habe, weil er mir das Gefühl gab (und es sagte) ich solle doch mehr Zeit bei ihm verbringen, lebt er aktuell unverändert mit meinen Dinge/Gegenstände und wird somit immer an mich erinnert, was für mich keinen großen Sinn ergibt. Aber er will mich nicht verlieren, er will mich immer noch aber er kann nicht, lt. seiner Aussage steht er sich selbst im Weg (durch sein mir fast bekanntes Problem). Nach nunmehr 4 Wochen in denen ich mich nicht gemeldet habe (lt. Ihrem Buch auch richtig :-).) und er sich auch nicht bei mir meldete und ich die Info mit diesen Chat-Damen bekam, habe ich dieses Kapitel für mich beendet und ihm seine Sachen gebracht. Mein Verstand sagt mir ganz klar: beende es, Du bist nicht die „Einzige“, aber mein Herz sagt mir etwas ganz ganz anderes. Was meinen Sie? Habe ich richtig gehandelt oder hätte ich noch warten sollen?

    Freu mich auf Ihr Feedback.

    Liebe Grüße,
    Caro

    Antworten
  220. Habe in 3 Tagen Ihr Buch durchgelesen und bin fasziniert. Genau die Dinge, welche Sie beschreiben habe ich immer falsch gemacht. Wirklich IMMER! Ich wünsche mir selber die Kraft Ihre Tipps aktiv anzuwenden und durchzuhalten, denn ich bin davon überzeugt, dass man dadurch wirklich besser in der Männerwelt ankommt. Vielen Dank!

    Antworten
  221. @ Jayna, Beitrag vom 4.Sept. 2011 und an Christian:

    FINDE DIE IDEE EIN FORUM AUF DIESER WEBSIDE ZU ERÖFFNEN SUPER!!!!

    ALSO HER MIT DEM LESERAUSTAUSCHFORUM!!! 🙂

    LG, R.

    Antworten
  222. Lieber Christian,

    ich danke Dir so sehr für Deine tolle Ratgeber und Deine wirklich wichtige Arbeit für uns Frauen und schließlich für uns alle, Frauen und Männer. Männer profitieren indirekt davon, dass sich die Frauenwelt in die positive Richtung ändert.

    Ich habe mal von einem Ratgeber von Dir gehört, wo es steht, wo man freie, tolle Männer findet. Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich es nicht weiß, wo ich nach IHM suchen soll. Ich habe versucht bei Dir auf der Homepage den Ratgeber zu finden. Existiert er? Kann ich diesen Ratgeber haben?

    Mache weiter mit Deiner wudnerbaren Arbeit. Ich bin Dir vom ganzen Herzen dankbar.

    Liebe Grüße

    Inna

    Antworten
  223. Lieber Christian Sander,
    bin gerade frisch verliebt – ist ein Traummann – und mir ist Ihr Buch
    in die Hände gefallen.
    Versuch nun nach der Lektüre des Buches, alles besser zu machen,
    richtiger zu machen als bei vorangegangenen Versuchen und freue
    mich drauf. Vielen Dank, Uma

    Antworten
  224. Hallo Ihr Alle, 🙂 habe fast alle Bücher von Euch gelesen, nein verschlungen. Es ist der Hammer fast nichts von dem was Ihr in den Büchern geschrieben habt war mir bekannt, nichts!!! Jetzt aber dass kann ich Euch sagen jetzt kann sich die Welt der Männer aber warm anziehen. (und ich mich freuen:) )

    Antworten
  225. Lieber Christian,

    da ich ein großer Fan von Sprache und Ausdrucksfähigkeit bin, möchte ich ein großes Lob an Sie senden. Ich freue mich besonders, meine Gedanken und Gefühle hier widergespiegelt zu bekommen, auch wenn die handelnde Realität doch oft vom eigenen Kenntnisstand abweicht. Komisch eigentlich, oder?!
    Seit einigen Jahren kenne ich einen Mann, mit dem ich 3 Tanzkurse gemacht habe. Mein Gefühl war von Anfang an sehr gut. Dann habe ich ihn überfordert mit einer Einladung zum Geburtstag, nachdem ich in einer Phase ist, in der er sich sicherlich nicht fest binden möchte. Dann sende ich ihm ein Jahr lang ab und zu SMS oder eMails und irgendwann lädt er mich wieder zum Essen ein. Er sagt, er wäre dankbar, dass wir uns begegnet sind und dass ich so hartnäckig war, dass er sich sehr gefreut hätte, mich wieder zu sehen.
    Auch kluge und schöne Frauen machen Fehler, schicken zu viele SMS oder benehmen sich würdelos – manchmal, dann lernt man wieder daraus. Mein Gefühl ist nach wie vor gut und dies habe ich auch von ihm so gefühlt. Es ist dennoch schwer, zu warten, monatelang und keine Antwort kommt….
    Die Geduld fordert viel von uns Frauen. Der Mann zieht raus in die Wildnis und kämpft und erlegt Tiere, die Frau wartet Zuhause, bis der Mann irgendwann heimkehrt.
    Wird er denn heimkehren, wenn seine Angst (vor einer Beziehung) groß ist???

    Tausend Dank dem unermüdlichen Schriftsteller für seine zu Wort gewordene Weisheit…

    Aline

    Antworten
  226. Hallo Herr Sander,

    Sie haben mir wirklich geholfen die männerwelt, und auch meine eigene Welt besser zu verstehen.
    Ich bin viel fröhlicher und zufriedener geworden.
    Ich nehme alles ganz neu, und anders war.
    Ich finde es wundervoll, und bin ihnen sehr dankbar, das sie das alles Preis geben.
    Allerdings gibt es ein Thema, das mir in ihren büchern fehlt.
    Wie sollen sich Frauen verhalten die Kinder haben…?
    Wann sagen sie es ihrer neuen Bekanntschaft?
    Wie sagen sie es ihm? Natürlich kann eine frau die kinder hat, nicht einfach tun wo zu sie lust hat. Sie hat verantwortung, und muss sich auch dementsprechend verhalten. Sie kann nicht einfach so verreisen und sich immer mit ihrer neuen bekannschaft treffen….Und all das was dazu gehört.
    Es wäre wirklich schön, und sehr hilfreich, wenn sie zu diesem Thema vielleicht auch ein paar Tipps hätten und diese auch Preis geben.
    Lg Sandra 🙂
    Das ist wohl das einzige, was in ihren beschreibungen über Männer fehlt…
    Es wäre schön und auch sehr hilfreich wenn sie dazu vielleicht auch ein paar Tipps Preis geben.

    Antworten
  227. Tja Herr Sander,
    ich schätze sie haben mit allem recht.
    Leider bin ich wohl zu spät auf Ihr Ebook gestoßen.
    mein Liebeskummer ist imens 🙂 und ich hab alles falsch gemacht, was sie aufgeführt haben…
    War als ob man mir einen eine Spiegel vorhält.
    Ich versuch jetzt mal die Rettungsaktion!
    ich schreib Ihnen wie´s war
    Viele Grüße und alles Gute

    Sandra

    Antworten
  228. Hallo lieber Christian! 🙂

    Ich möchte die hiermit für alle Tipps danken, jedes kleine Wort hat mich dazu gebracht die Männerwelt besser zu verstehen und somit auch bewusster mit ihnen umzugehen. Im Endeffekt sind Männer ja auch nur Menschen 🙂 vielen dank nochmals für alles.
    Meine Ansicht und mein Verhalten Haben sich dadurch eindeutig verändert 🙂

    Ich danke ihnen nochmals und in dem sinne erwarte ich noch mehr Tipps 😉
    Viele lG Pinar 🙂

    Antworten
  229. Hallo Christian Sander, ich bin gerade mit dem Ebook durch. Ich fand es wirklich sehr interessant. Viele Lücken wurden gefüllt!! Ich verstehe nun viele Dinge die in meiner Vergangenheit passiert sind! Und, ich habe nun das positive Gefühl es in Zukunft besser zu machen!!! Vielen Dank für die Infos!
    Viele Grüße

    Antworten
  230. Hallo Herr Sander,
    habe lange gezögert, ein Buch zu bestellen, da ich mit Mitte 50 der Meinung bin, selbst ein solches schreiben zu können. Doch nun siegte die Neugier. Habe aber bisher nur kurz überflogen…. Möchte eine (neue?) Frage aufwerfen. Sie sind noch sehr jung, und ich nehme an, dass Ihre Zielgruppe U40 liegt. Haben Sie auch mit älteren Menschen gesprochen ? Meine Beobachtung und Erfahrung ist die, dass viele Männer ab dem mittleren Alter kranke, verletzte, verunsicherte „Jäger“ sind, resp. den Job gar nicht mehr machen wollen. Sie sind beim Discofox zu finden, wenn Damenwahl ist; erwarten, dass Frau zuerst anruft und immer die Initiative ergreift….u.s.w. Genießen sozusagen ihr Jäger-Rentner-Dasein und lassen die Beute Rad schlagen! 😉
    Da Herr Sander hier nicht antwortet, lese ich gerne euere Kommentare !
    Barbara

    Antworten
  231. Hallo Herr Sander,

    ich fand ihr Buch wirklich sehr interessant. Mir hat vor allem sehr gut gefallen, wie Sie die Hintergründe des männlichen Verhaltens erklärt haben. Das hat mich irgendwie auch ein bißchen „versöhnt“. Ich habe schon oft gedacht, warum muß man nur diese blöden Hinhaltespielchen spielen um sich interessant zu machen und die Männer dafür auch insgeheim verachtet. Aber das „weibliche Stammhirn“ findet ja auch bestimmte männliche Eigenschaften gut, und man kann selber gar nichts dagegen machen.

    Ich finde es auch schön, daß man Ihrem Buch anmerkt, das es Ihnen wirklich ein anliegen ist „zu helfen“ und einen Beitrag dazu zu leisten, daß es mehr glückliche Beziehungen gibt.

    Viele Grüße und alles Gute

    Antworten
  232. Hallo Herr Sander,
    ich habe ihr e-book schon mehrfach zur Hand genommen und auch schon etliches davon angewandt und ich bin fasziniert…ich habe schon mehrere Tipps angewandt und es funktioniert tatsächlich!…Ich muss zugegeben, dass ich zuerst ganz schön skeptisch gegenüber den Tipps gewesen bin, doch jetzt wo ich weiss wie ein Mann „tickt“ ist es total einfach….mein Bauchgefühl hatte mich nicht getäuscht denn auch ich habe einige Fehler begangen…aber jetzt ist fühlt sich alles nur noch super gut an….Vielen Dank und alles Gute!!!
    Liebe Grüße
    Ita

    Antworten
  233. Hallo Herr Sanders,
    ich bin 30 und habe mich gerade wieder neu verliebt. Mit grossem interesse lese ich Ihre Bücher und Tipps.

    Ich frage mich aber immer wieder… Machen sich Männer auch Gedanken zu einer Beziehung? Müssen immer wir Frauen alles kitten und wissen was man in einer Beziehung richtig zu machen hat? Es gehören doch zwei zu einer Beziehung. Also wo sind Ihre Tipps für die Männer? Ich könnte Ihnen einige zur Verfügung stellen! 🙂

    Grüsse aus der Schweiz, Pia

    Antworten
  234. huhu,

    bin durch Zufall auf die Seite gestoßen.
    hab momentan selber Liebeskummer, mein Freund hat sich nach einem Jahr von mir getrennt, von jetzt auf gleich. Klar haben wir in den letzen Wochen Probleme gehabt, Eifersucht-Misstrauen…aber ansonsten war das eine Jahr voll schön, wollten zusammenziehen und heiraten. Nun kam es zu einem blöden Streit und für ihn war es aus. Er reagiert auch auf keine sms mehr. hab es nun aufgegeben, seit einem Tag schreib ich nicht mehr, hab seine Telnr gelöscht und bekomm nun langsam Wut auf ihn. Das Problem ist auch noch, wir würden in 3Wochen zusammen in den Urlaub fliegen. Nun weiß ich gar nicht was ich machen soll, ich kann meinem Kind die Reise nicht „wegnehmen“ das bring ich nicht übers Herz. Nur wenn ich mich nun 6Wochen nicht bei ihm melde, bin ich ja schon aus dem Urlaub wieder da. Ich hab überlegt, mich bis dahin nicht zu melden und wenn die Tickets kommen, ihm sein Ticket einfach zu schicken, kommentarlos. ist das richtig oder falsch??
    alles blöde….dachte immer, es ist für immer und ich hab meinen Prinzen gefunden.
    Was soll ich denn nun machen?

    Viele Grüße an Dich!

    Antworten
  235. Hallo Christian, wenn das alles von Dir geschrieben ist, `Hut ab`!
    Du bist ein `Dino`, einer von ganz wenigen, die es noch gibt!
    Wünsche Dir alles Liebe und viel Glück!
    LG von Sabine

    Antworten
  236. Lieber Herr Christian,
    Besten Dank für die Gedanken über das Selbstbewußtsein, toll, ich brauche im Moment
    nämlich die. Vielleicht darf ich noch hinzufügen, daß schon der bekannte Leo Tolstoj, viele Jahre vorher, behauptete: „Wenn sie ihren Blick nur zu den Boden schlagen, sehen sie meist Hundedreck, richten sie ihren Blick auf die Sonne“.
    Ja. “ Schmetterlinge im Bauch spüren/fühlen“ ist es auch keine dumme Idee, populär sonst in dem Sinne , lassen Sie von mir hinzufügen…
    Viel Glück und neue Erfahrungen

    Antworten
  237. Hallo Herr Sander, bin grade mit dem Ebook fertig geworden also ich sage nur eins jetzt weiß ich was ich alles in meinen alten beziehungen falsch gemacht habe nämlich fast alles.Während ich gelesen habe hatte ich das gefühl gehabt als hätten sie mein leben aufgeschrieben.Weil ich genau das alles erlebt oder das alles gemacht habe.Aber ab jetzt wird alles gut und das verdanke ich Ihnen.Vielen dank dafür das sie so ein buch geschrieben haben und ich freue mich auf weiteres.

    lg

    Antworten
  238. Hallo Herr Sander,
    ich habe wirklich alles falsch gemacht was man nur falsch machen kann. Obwohl ich im tiefsten Inneren genau weis wenn man jemanden zurück haben möchte das man auf Distanz gehen soll. Aber ich bin Ihm noch mehr nachgelaufen. Jetzt hab ichs genauso gemacht wie es im Buch geschrieben steht. Und es funktioniert. Es ist zwar manchmal nicht leicht sich so rar zu machen und auf Abstand zu gehen aber jetzt kommt er, und es geht ihm gar nicht ein warum ich nicht mehr will. Noch nicht. Vielen Dank. Echt super Buch.
    Alles Gute Michaela

    Antworten
  239. Lieber Christian, ich wollte Dir etwas erzählen…ich habe den Mann meines Lebens getroffen…und durch Dein Buch viel gelernt über Männer und ihre Gefühlswelt…also nahm ich mir Deine Vorschläge zu Herzen und was soll ich sagen…er ist hin und weg von mir…ich zeig Dir mal was er mir geschrieben hat:

    Liebe Yvonne, ich habe Achtung vor Dir als Mensch… als Frau… Du bist wundervoll… einmalig… bezaubernd… keine ahnung… unbeschreiblich… undurchsichtig… und durchschaubar…meine Traumfrau

    Ein guter Anfang würde ich sagen…Danke für Deine tollen Beziehungstipps…ich wünsche allen Frauen da draußen, die noch immer auf der Suche sind u.Probleme mit dem Kennenlernen von Männer haben oder entäuscht worden sind …lest das Buch: „Wie gewinne ich das Herz eines Mannes?“… Alles Liebe!

    Antworten
  240. hey christian. gestern hab ich mir nach ernsthaft jahrelangem zögern endlich dein buch gekauft und bin natürlich vollkommen begeistert. (hätte ich direkt bei meinem bevorzugten online versandhandel kaufen können hätte ich keine sekunde gezögert, aber so hatte ich doch bisschen schiss^^)
    jedenfalls 2 winzige fragen.
    1) darf ich das buch wirklich nicht an meine beste freundin und co verleihen? so funktioniert werbung doch! ich hab meine lieblingsbücher immer weitergegeben und das hatte immer zur folge dass die nachgekauft wurden. sei doch nicht so kleinlich.
    2)schreibst du noch ein buch für uns? wie wärs mit „so halten sie ihre beziehung auf temperatur“ oder sowas. alles andere wissen wir ja dank dir schon. merci und danke

    Antworten
  241. Lieber Herr Sander, ein großes Lob an Ihre Webseite. Besonders interessant : die 35 Wahrheiten über Männer. Ich wurde aus dem Verhalten eines Mannes nicht schlau, den ich kennengelernt habe und weiß nun, daß sein Verhalten „ganz normal“ und ich mir keine Sorgen machen brauche, daß es etwas mit seinen Gefühlen für mich zu tun hat.
    Werde also nur abwarten brauchen, bis er wieder ankommt….freue mich schon drauf.
    War zwar ein paarmal kurz davor, den ersten Schritt wieder zu machen, konnte mich dann aber doch noch bremsen. Und diese Taktik verwirrt ihn, das ist so schön…… 🙂

    Auch Ihre Analyse, was in einer verliebten Frau vorgeht (möglichst schnell miteinander ins Bett, um ihn ja nicht schon zu verlieren, dazu noch die rosarote Brille, durch die man sich schon vor dem Traualtar sieht) ist absolut auf den Punkt gebracht.

    Liebe Grüße Sabine

    Antworten
  242. Lieber Herr Sander,

    mit großem Interesse habe ich Ihre E-Books gelesen und weiß nun, was ich im Umgang mit der Gattung „Mann“ bisher alles falsch gemacht habe. Ich fürchte sehr viel.

    Gerne würde ich Sie (wie viele andere Leserinnen auch) aufgrund einer aktuellen Geschichte um Rat fragen. Allerdings weiß ich nicht, wie ich Sie am besten direkt kontaktieren kann. Ich gehe davon aus, dass Sie täglich eine enorme Anzahl an E-Mails von Frauen erreicht, die Sie auch um Rat fragen möchten!
    Vielleicht lesen Sie diesen Beitrag und ich erhalte die Möglichkeit Ihnen meine Geschichte zu schreiben und Sie könnten mir sicherlich den einen oder anderen Ratschlag mit auf dem Weg geben. Was ist tun kann.
    Dieser Mann man geht mir einfach nicht mehr aus meinem Kopf!

    Viele Grüße
    Dani

    Antworten
  243. *** WICHTIG: VORSCHLAG FÜR DIE ERÖFFNUNG EINES FORUMS HIER AUF DER WEBSITE ***

    Hallo, liebes Sander-Team!

    Hiermit möchte ich Euch lediglich eine Anregung geben, in der mich garantiert viele Frauen unterstützen werden: Die breite Resonanz zeigt, dass enorm viele Frauen die Ebooks „Wie gewinne ich das Herz eines Mannes?“ und „Was soll ich tun, wenn er…“ gelesen haben, lesen und lesen werden, die Bücher auch immer wieder zwischendurch zur Hand genommen werden und es DOCH immer noch Mann-Frau-Situationen gibt, in denen man ALLEIN nicht durchsteigt. Oft ist man trotz aller guten und wirkungsvollen Ratschläge der Bücher noch immer mit seinen Gefühlen verstrickt und die ideale und richtige Handlungsstrategie ist somit nicht immer klar! Sehr häufig hätte man in diesem Moment gern sofort einen Rat von außen, von anderen Leserinnen, von Menschen, die außerhalb stehen und einen objektiven Blick auf die Situation haben UND – zentral wichtig! – die AUCH das BUCH gelesen haben! Hilfe aus irgendwelchen normalen Internetforen ist oft wirkungslos, da die dort schreibenden Frauen aus ihren alten und falschen Auffassungen heraus argumentieren und oft falsche Ratschläge geben. NUR HIER treffen sich die Frauen, die das Buch wirklich gelesen und verinnerlicht haben – und die vielen, vielen Fragestellungen unter den Website-Artikeln zeigen doch, dass sehr viel Gesprächs- und Hilfebedarf besteht! Daher meine Anregung und mein Vorschlag, den garantiert auch viele andere unterstreichen würden: Wie wäre es mit einem DISKUSSIONSFORUM, HIER AUF CHRISTIAN-SANDER.NET? Ein Treffpunkt für die Leserinnen, die sich anhand der Literatur und nicht nur aus dem Bauch heraus wie in anderen Internetforen gezielt austauschen, aufbauen, aufrütteln, weiterhelfen könnten?! Das wäre ideal! Ein Link „Forum“ oben in der Linkliste würde zum einen den Traffic auf dieser Seite stark erhöhen, zum anderen auch noch viele weitere Interessierte, die bisher nichts vom Buch wussten, anziehen und darauf aufmerksam werden. So profitieren also BEIDE Seiten davon: Wir als Leserinnen und Hilfesuchende, und natürlich Sie. Die Diskussions-Sparte auf Facebook ist einerseits sehr „unzentral“, da nicht jeder Zugang zu Facebook hat und dort auch kaum eine übersichtliche Form erstellt werden kann – hier wäre man direkt an der Quelle – zum Lesen, Austauschen, Bestellen! Ich hoffe, dieser Eintrag hier findet Beachtung und Sie ziehen diese Möglichkeit in Erwägung, denn gemeinsam in Interaktion auf Grundlage der Bücher wäre eine viel effektivere Umsetzung, praktische Anwendung und ein noch besseres Verständnis und Arbeiten möglich als ganz allein zu Hause mit dem Buch auf der Couch zu sitzen. Die vielen Hilfegesuche hier auf dieser Seite sprechen dafür, dass Austausch dringend nötig ist. Eine Foreneröffnung könnte dann per Newsletter an alle Abonnenten geschickt werden und sofort wären die ersten Einträge da, da bin ich sicher 🙂 Ggf. könnte vorher eine Rundmail mit der Bitte um Rückmeldung / Abstimmung verschickt werden, ob ein solches Forum erwünscht ist , doch ich bin sehr, sehr sicher, dass ja! In der Hoffnung, dass dieser Wunsch Beachtung findet – beste Grüße!

    Antworten
  244. Sehr geehrter Herr Sander,.

    Ihre und andere psychologische Werke bringen mich in letzter Zeit oft zum Nachdenken.
    Viele Situationen im Alltag hinterfrage ich außerdem seitdem gründlicher – meistens mit positivem Ergebnis.
    Ich hätte z.B. nie gedacht, dass unsere Geschlechter so verschieden ticken.
    Es ist häufig das Unverständnis ggü. dem anderen Geschlecht, dass wir unseren Gegenüber so missverstehen.

    Sie bringen in Ihrem Buch viel Klarheit für Frauen darüber, wie Männer ticken und wie wir Sie zu verstehen haben. Ich muss sagen es hat mir auch sehr geholfen.
    Zudem bin ich zu dem Schluss gekommen, dass alles noch viel einfacher wäre, wenn wir nicht nur immer die Männer verstehen müssten, um damit Unverständnissen aus dem Weg zu gehen.
    Wir Frauen können unsere Gefühlswelt und unsere ständigen Gedanken „an Ihn“ nicht einfach unterdrücken. Leider machen wir- und das fällt uns oft zu Lasten – uns viel zu viele Gedanken, um unsere menschlichen Beziehungen.
    Denn laufen diese Beziehungen nicht gut können wir uns in den meisten Fällen nicht auf unsere Arbeit, unseren Job konzentrieren.
    Bei Männern ist das anders. Läuft es im Job nicht gut, können Sie sich nicht auf die Beziehung konzentrieren. Ich wünschte bei uns Frauen wäre dies auch der Fall.

    Dies ist ein zentrales Problem, wie ich finde. Die Gefühlswelt lenkt uns Frauen unbewusst von der Arbeit ab. Wie kann man das denn ändern?
    Vor einiger Zeit haben Sie Ihren Lesern eine Studie zum Thema „Glück“ geschickt, die ich ebenfalls wie Sie sehr interessant fand. Und Sie hat mich ermutigt nicht so oft zu grübeln, vor allem über die Beziehung, denn eigentlich gibt es so viel mehr schöne Dinge auf der Welt.
    Über ein Punkt bin ich jedoch des öfteren gestolpert. Steht bei uns Frauen der Job, der uns ausfüllt wirklich vor dem Beziehungsglück?
    Ich glaube nicht.

    Ich glaube,dass Männer auch lernen müssen uns Frauen zu verstehen. Es müsste für Männer eine ähnliche Anleitung geben, um mit dem Wesen „Frau“ besser zurecht zu kommen.

    Für beide Geschlechter heißt das dann natürlich nicht, dass Sie sich jedes Mal in den anderen hineinversetzen sollen, aber es würde helfen, um beide Seiten und deren Verhalten besser zu deuten und zu verstehen.

    Nachdem ich Ihr Buch gelesen habe ich vieles begriffen, aber andererseits habe ich mir im Alltag gedacht: „ Er merkt, dass ich Ihn verstehe. Für viele Situationen habe ich Verständnis entgegengebracht. Aber er sollte genauso mich verstehen, damit er meine Wünsche und Bedürfnisse besser versteht und „aus meinen Augen“ herauslesen kann. Ohne, dass ich Ihnen diese immer exakt erläutern muss, was entgegen meiner Natur ist.“

    Vielleicht finde ich, nachdem ich mehr Erfahrungen in Sachen „Männer“ gemacht habe (ich bin 22 Jahre) auch einmal die Zeit ein Buch zu schreiben. Eventuell mit der Überschrift
    „Wie man(n) eine Frau liebt“ oder so ähnlich.

    In diesem Sinne vielen Dank, dass Sie meinem Brief Aufmerksamkeit geschenkt haben.
    Ich würde mich sehr über einen Kommentar von Ihnen freuen.

    Alles Gute für Sie Herr Sander!

    Mit freundlichen Grüßen,

    Irene

    Antworten
  245. Danke fuer den Einblick in die maennliche Welt des Denkens. Allerdings waere es interessant die Frage zu beantworten, was wenn wir bereits einige Zeit zuzammen leben – da kann man nicht einfach das Telefon klingeln lassen oder Abstand nehmen. Wie sollte Frau sich dann verhalten, wenn der Mann sich distanziert und kuehl wird.?? Auch die Beschreibungen der „Ideal-Frau“ koennten mit konkreten Beispielen verstaendlicher erklaert werden, denn warmherzig ist ein weiter Begriff. Beispiele “ Motoradtour mit Kumpels – wie sieht eine angemessene Reaktion der Freundin fuer einen Mann aus“ sollten Sie ruhig mehr bringen. Das scheint mir ein wenig mehr konkret und verstaendlicher.

    In der Hoffnung, diese Anregungen finden Gehoer, wuensche ich weiterhin alles Gute

    Antworten
  246. Lieber Christian,
    beide EBooks finde ich sehr interessant – vielen Dank dafür!
    Mir persönlich fehlt leider ein sehr wichtiger Punkt:
    Wie können sich alleinerziehende Mütter Ihren Traummann angeln? Ab welchem Zeitpunkt bringt man sein Kind zur Sprache, bzw. wie stelle ich es geschickt an, wenn für seine Familie ein vorhandenes Kind ein riesen Problem darstellt?
    Dieses Thema wäre für mich interessant…
    LGNicole

    Antworten
  247. Lieber Christian,

    Sehr spannend was Sie alles in ihren Mails berichten. In meinem Leben bin ich schon vorher zu folgender Erkenntnis gekommen: Lebe und liebe Dein Leben und Du wirst Dein Glück finden und dann ist es nur wichtig, nicht aufzuhören zu leben..

    Ich wünsche Ihnen weiterhin Viel Erfolg und alles Gute,
    Grüsse, Christa

    Antworten
  248. Hallo

    Ich lese seit ein paar Wochen mit Interesse die Beiträge. Ich finde auch, dass unheimlich viele männliche Verhaltensweisen wirklich so zutreffen.
    Aber was ich unsagbar traurig finde, ist, dass es nötig erscheint, als Frau eine bestimmte Rolle zu spielen, bestimmte Tricks anzuwenden und sich an bestimmte Regeln zu halten, um das Interesse eines Mannes zu erwecken und zu halten.
    Ich finde es ganz toll, dass Herr Sander so überaus engagiert ist, Licht in das Dunkel dieser männlichen Eigenschaften zu bringen. Da ich Psychologin bin, muss ich aber dazu sagen, dass ich es begrüßen würde, wenn man mehr auf die wahren Stärken der Frauen eingeht, um eine glückliche Beziehung zu führen, statt vermeintliche Schwächen (wie etwa aufrichtiges Interesse gleich zu Beginn) zu verschleiern und die interessante, super mysteriöse Bombe zu spielen. Dies ist nicht als Kritik an Herrn Sander im Speziellen gedacht, sondern eher an einer erschütternden gesellschaftlichen Entwicklung.

    Ich bedanke mich trotzdem für die engagierten Ratschläge

    Daniela

    Antworten
  249. Sehr geehrter Herr Sander,

    ich habe das Ebook gerade fertig gelesen und schon jetzt einige Dinge bei meiner neuen Bekanntschaft umgesetzt und es ist erstaunlich wie nur Kleinigkeiten schon einen rießen erfolg erziehlen.

    Vielen DANK

    Antworten
  250. Hätte ich das mal alles vorher schon gewusst…

    Antworten
  251. Lieber Christian ,
    vielen Dank für die hilfreichen Tipps. Mein Mann hat mir vor einer Woche gesagt das er mich nicht mehr liebt. Dennoch möchte er das wir im gemeinsamen Haus wohnen bleiben. Als Grund nannte er die Schulden die wir noch für das Haus zu zahlen haben und die Kinder. Für mich war es ein Schock , ich liebe meinen Mann und möchte ihn zurück. Ich habe ihm gesagt das könne es doch nicht gewesen sein und es würde sich lohnen Kraft zu investieren. Allerdings musste ich mir eingestehen das ich ihn so nicht zurück gewinne. Wie sie geschrieben haben Menschen sind “ Fluchttiere“ sobald sie merken das sie verfolgt werden rennen sie weg. Also lasse ich meinen Mann „ziehen“ und gehe ihm weitestgehend aus dem Weg auch wenn es weh tut. Jeden Tag sage ich mir es wird alles gut egal wie es ausgeht. Mir ist klar geworden das wir und auch ich Zeit brauchen. Mit der Zeit kommen die Antworten auf die Fragen wie es weiter geht wenn wir uns für eine zweite Chance entscheiden oder auch wenn das Gegenteil eintritt. Man ( Frau ) sollte nie die Selbstachtung verlieren.

    Unsere Zweifel sind Verräter, sie lassen uns das Gute verlieren, das wir oft erringen könnten, weil wir den Versuch fürchten. William Shakespeare

    Ich wünsche Ihnen alles Gute und weiterhin viel Erfolg
    Franziska

    Antworten
  252. Sehr geehrter Herr Sander, ich habe Ihren Rat angenommen und mich bei meinem Freund mit den Worten: Es tut mir leid entschuldigt. Gebracht hat es leider nichts, er redet bis heute mit mir nicht ein einziges Wort. Also scheint dies doch nicht bei allen Männern anzukommen.
    Freundliche Grüße Monika

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.