Sie möchten Ihre Meinung zu einem meiner Ebooks hinterlassen?

gaestebuchSie möchten ganz einfach nur etwas loswerden, vielleicht von einer Erfolgsgeschichte berichten?

Auf dieser Seite ist alles ganz Ihrer Kreativität überlassen. Fühlen Sie sich eingeladen, einen persönlichen Kommentar oder eine Anmerkung zu hinterlassen.

(Hinweis: Ich kann hier leider keine persönlichen Anfragen zu individuellen Problemen annehmen)

815 Kommentare

Einen Kommentar schreiben ---»
  1. Hallo,

    ich habe die E-Books verschlungen und ne Menge daraus gelernt. Anfangs war ich skeptisch, da ich dachte „da will nur jemand Geld machen“. Meine Meinung hat sich allerdings geändert. Die Ratgeber hab ich gelesen, als ich schon in einer „Beziehungskiste“ mittendrin war, die nicht so lief, wie ich es mir vorgestellt hatte bzw. die auch so nie angedacht war.

    „Affäre“ mit einem Arbeitskollegen:

    Meine Ehe war am Ende und ich habe das gemacht, was viele Menschen in so einer Situation machen: ich bin fremd gegangen mit einem Arbeitskollegen, der damals selber noch in einer unglücklichen Beziehung steckte. Anfangs relativ harmlos beginnend mit einem spontanen Kuss meinerseits. Mehr war nicht „geplant“ von meiner Seite – ich war zu erschrocken über mein eigenes Verhalten. Und zugegeben auch zu betrunken ;-))

    Er signalisierte mir allerdings kurze Zeit später, dass er mich nett findet, er mich treffen möchte und daraus wurde dann eine kurze „Affäre“, allerdings anfänglich ohne körperliche intimitäten – nur „harmloses“ heimliches rumgeknutsche – wie zwei Teenager, die von ihren Eltern nicht erwischt werden wollen. Mir wurde klar, dass ich meinem Mann von nun an immer wieder fremdgehen würde. Also trennte ich mich von meinem Mann, denn so wollte ich nicht in einer Beziehung leben. Für mich war klar, dass meine Ehe gescheitert war.

    Mein Bauchgefühl sagte mir allerdings damals schon, dass aus der Geschichte mit dem besagten Arbeitskollegen mehr werden könnte, als ich eigentlich wollen würde. Was, wenn die Gefühle Achterbahn spielen, aus Vergnügen und Spaß plötzlich Ernst wird und wir uns irgendwann einmal nicht mehr gut verstehen sollten? Wenn der eine mehr will, als der andere zu geben hat? Schließlich arbeiten wir relativ eng zusammen und das würde auch so bleiben.

    Ich habe NICHT auf mein Bauchgefühl gehört und mich in ihn verliebt. Er trennte sich ebenfalls aus seiner Beziehung, allerdings nicht wegen mir, sondern weil er kreuzunglücklich war. Seit dem haben wir fast jeden Tag miteinander telefoniert oder SMS geschrieben etc. Es begann schon so etwas wie eine Beziehung, natürlich auch mit Sex. Allerdings sahen wir uns nicht sehr oft, vielleicht ein,- zweimal die Woche – außer natürlich auf der Arbeit – da jeden Tag.

    Anfangs war die Situation unbekümmert, leicht und schön. Mittlerweile merke ich jedoch, dass er seine Ex vermisst und das ist kein gutes Zeichen. Letztens sagte er mir, dass er in unserer Beziehung keine 100% bringen könnte, da er irgendwie nicht weiß, was er will. Er müsse sich erst einmal sortieren und zu sich finden.

    Allerdings wollte er den Kontakt zu mir auch nicht gänzlich abbrechen, da wir uns so gut verstehen würden und er dies sehr schade finden würde…Und da schrillten bei mir alle Alarmglocken dieser Welt :-)), denn so eine ähnliche Situation war in einem der E-Books beschrieben.

    Früher, also vor dem „studieren“ der Ratgeber liebes Sander-Team, wäre ich diesem Mann hinterhergelaufen. Ich habe mich jedoch entschieden es ihm gleich zu tun. Ihm gesagt, dass ich auch nicht mehr in der Beziehung sehe als er und ich momentan keine feste Beziehung mit ihm möchte. Das seine Sicht der Dinge völlig o.k. ist und wir ab und an miteinander telefonieren könnten oder uns privat sehen – auf der Arbeit würden wir uns ja sowieso begegnen.

    Seine Reaktion war anfangs verhalten, als wäre er überrascht von meinem Verhalten. Dann sagte er „wir stehen auf einem Level“ und das er dies positiv sehen würde etc. etc. Dies ist noch nicht lange her, daher kann ich jetzt nicht von meinen Erfahrungen oder seinen Reaktionen berichten. Ich weiß nur, dass ich für ihn keine Bettgeschichte werden möchte oder eine Frau auf Abruf – dafür bin ich mir selber zu schade.

    Ich habe natürlich nicht vor, regen Kontakt zu halten. Im Gegenteil, ich werde ihn auf Distanz halten und schauen, wie er reagieren wird. Wenn er anrufen sollte, werde ich wissen, dass er Interesse an mir hat. Sollte er dies auch noch nach einigen Wochen tun und mich vermissen, können wir gerne wieder bei „Null“ beginnen. Ich denke, dass ist die Geschichte mit der „Ebenbürtigkeit“.

    Ich denke, dass ich jetzt schon ein wenig Liebeskummer zu verkraften habe…es ist sehr anstrengend ihn nicht anzurufen, um seine Stimme zu hören, zu wissen, was er gerade so macht, ob er an mich denkt…aber jegliche andere Reaktion meinerseits würde er falsch interpretieren. Er würde mich nicht mit Respekt behandeln und mich als Lückenfüller benutzen. Und ich eigne mich nicht als Trostpflaster.

    Ein Trostpflaster macht man ab und wirft es weg, wenn die Wunde verheilt ist. DAS bin ICH definitiv nicht, möchte es nicht sein und werde es auch nicht. Auch wenn mein Herz geradezu nach ihm schreit. Aber da muss ich jetzt wohl durch…auch, wenn es sehr schmerzt.

    Mal sehen, vielleicht kann ich in einigen Wochen positives berichten oder auch nicht.

    LG

    Antworten
  2. Hallo Herr Sander!
    auch ich bin mittlerweile stolze Besitzerin eines Ebooks von Ihnen und erkenne nun, dass ich wohl alles falsch gemacht habe.
    Unsere Beziehung war 2 Jahre wirklich perfekt, ich verspürte eine Leichtigkeit und Geborgenheit wie nie zuvor. ich war total gelassen, ruhig und beflügelt. Ein ganz tolles Gefühl nach anderen gescheiterten Beziehungen, wo ich mir allzu viele Gedanken gemacht habe. ich konnte einfach ICH sein und wurde so geliebt.
    tja und dann kam sein Burnout, Arbeitslosigkeit und Geldsorgen. In diesen 4 Jahren habe mich dann wohl total vergessen, weil es ihm ja so schlecht ging und ich nicht auch noch eine Last sein wollte….. nun war ich aber so weit, dass es mir – verbunden auch mit Krankheit in der Familie und Frust am Arbeitsplatz – nicht mehr gut ging, wir uns täglich nervten und ich keinen Antrieb mehr hatte für irgendwas. Zu dem Zeitpunkt als ich dann endlich den Entschluss faßte, mich behandeln zu lassen, um wieder zu mir zu finden und die alte zu werden, hat es endgültig gekracht und er hat mich verlassen, da er nichts mehr für mich empfindet, wir keine Gemeinsamkeiten hätten und er lieber seine Freiheit genießen möchte…… na Super!!

    In ihrem Buch habe ich gelernt, dass ich nicht wie eine Glucke auf einem Mann sitzen darf, doch wie ist das in unserem Fall? sollt man nicht auch in schlechten Zeiten hinter seinem Partner stehen? ich kann doch nicht verlangen, dass er mich jagt, wenn er selbst nicht mehr den Weg lang kommt?? oder ist das schon wieder unser typisches Muster „ohne mich ist er ja sooo hilflos“ ??

    Antworten
  3. Ich habe mir erst vor kurzem das Buch gekauft,wie ich das herz des mannes gewinne…..und ich stelle immer mehr fest…..was ich als Frau bisher falsch gemacht habe!!
    Ich werde mit der Zeit feststellen,was ich ändern kann,und was sich verändern wird……aber die Tipps und die Ratschläge aus Ihrem Buch sind mehr als Gold wert……dafür einen herzlichen Dank,das Sie sich die Mühe gemacht haben,dieses Buch an uns Frau verfasst zu haben.

    Sende Ihnen alles Gute für die Zukunft

    Antworten
  4. hallo alle zusammen
    ich habe bereits 2 bücher gelesen von christian
    naja die sache ist die was macht man lieber christian wenn ein mann genau mit den waffen einer frau arbeiteitet……………………einmal zeigt er interresse dann wieder nicht dann hat er viel zu tun dann plötzlich hat er zeit …..nachdem ich die bücher gelesen habe staune ich nur so aber was mache ich wenn er genau mit den waffen einer frau arbeitet voll untypisch und tausend fragezeichen?????????????????

    Antworten
  5. Die tipps aus den ebooks sind richtig super.ich bereue keinen moment den kauf.leider hab ich auf derzeitiges problem nix im ebook gefunden.schön wärs wenn man sich noch im nachhinein irgendwo professionelle tips gratis holen könnte,die im ebook nicht beantwortet wurden.als nachbetreuung sozusagen.

    Antworten
  6. Hallo liebe liebesgeplagte Mädels und Frauen,
    ich denke, dass ihr unglaublich viele Fehler erst macht nachdem ihr überhaupt wisst, dass er existiert. Ich denke das ganze läuft nach dem Motto ‚Rosa Elefant‘ (denk auf keinen Fall an einen rosa Elefanten und sofort hast du einen im Sinn).
    Studien belegen, dass das Gehirn nur positive Mantras abspeichert und keine negativen, also sollte man das ein oder andere Vorhaben vielleicht umformulieren.
    Statt zu sagen, dass man zu schnell allen Gefühlen freien Lauf lässt und den anderen damit unter Druck setzt, sollte man sich vornehmen sich selbst mehr zu schützen indem man eine gewisse Zeit braucht um Vetrauen zu fassen und um im Endeffekt weniger Enttäschungen erleben zu müssen.
    Portionsweise sind Gefühle besser veträglich als ein Riesenhaufen in 5 Sekunden.
    Andeutungen sind also okay- man kann es ja auch erstmal antesten wie der Gegenüber mit den eigenen Gefühlen klarkommt, indem man es mit kleinen Bemerkungen, die eher Komplimente sind probiert – freut sich der Gegenüber & erwidert sie vielleicht irgendwann, kann man eher davon ausgehen dass die Gefühle auf gegenseitigkeit beruhen.

    Ich hatte mit meinen Freund nur eins der obenstehenden Probleme und zwar, dass er eigentlich gar keine Beziehung wollte, da seine letzte gerade am scheitern war.
    Aber er fand mich nett – und daraus bastelte ich irgendwann unbemerkt eine Bekanntschaft- die dann letztendlich zur Trennung von seiner damaligen Freundin und zu einer Beziehung mit mir führte.

    Wie?

    Tja ich würde sagen, meine Bauchgefühl hat mir die richtigen Dinge geraten.
    Und genau das ist eine Sache die viele Frauen öfter machen sollten- auf ihren Bauch hören- statt auf Herz oder Verstand.
    Der Bauch ist das Gleichgewicht aus diesen beiden Dingen und bildet eine vernünftige aber doch so objektive Entscheidung, dass man mit dem Ergebnis zufrieden sein kann.
    Denn wenn man z.B. einen Streit beginnt aufgrund von Eifersucht- überlegen Sie mal was sagt der Verstand, was das Herz – aber vor allem – was sagt der Bauch?
    Der Verstand sagt : Das ist dumm, du kannst deinem Partner doch vetrauen, bestimmt, oder?
    Das Herz sagt: Es zereißt mich innerlich mit dem Zweifel zu leben, ob er was mit einer anderen hat- ich MUSS es wissen.
    Aber der Bauch, der fühlt sich dabei nicht gut- meistens weil Eifersuchtsstreitereien nach hinten losegehen.
    Man muss in einer Situation in der man innerlich möglichst ruhig ist, z.B. wenn man mit dem Partner im Bett liegt, ihn dabei an der Hand oder der Schulter berührt, fragen, ob alles in Ordnung ist.
    Kleine Frage, große Wirkung – natürlich ist wichtig auf die Tonlage zu achten, im Falle der Eifersucht klingt man immer vorwurfsvoll. Lassen Sie ihre Stimme doch mal sanft und besorgt klingen (was Ihnen angesichts des Problems nicht schwerfallen wird).
    Und dann kommt es auf die Antwort des Partners an, auf die Wortwahl, auf die Tonlage, auf sein Verständnis für ihre Ängste.
    Nimmt er Sie ernst?; Redet er nur von sich, seinem anstrengendem Tag und fehlendem Schlaf?; oder dreht er sich zu ihnen nimmt Sie in den Arm und sagt Ihnen wieviel Sie ihm bedeuten und warum Sie denn fragen?
    Ich glaube diese Mögichekeiten zeigen Ihnen schon, was in dem ein oder anderen Fall los sein könnte, oder wann man sich tatsächlich zuviele Gedanken macht.
    Achten Sie auch nach seiner Antwort auf ihr Bauchgefühl – beruhigt es sich?- Fühlen Sie sich erleichtert, dann können Sie sich zumindest sicher sein, das ihr Partner sie liebt, egal was ist. Eine hundertprozentige Garantie hat man für sowas nicht und niemals- wenn Sie die suchen, kaufen Sie sich eine Waschmaschine.

    (Ich kann in diesem Fall nur von mir reden- sobald mir etwas auf der Seele brennt, Eifersucht, oder ich will ein Problem ansprechen (z.B. zu wenig Zeit füreinander, kein charmanter Umgang…. zusammenziehen) dann liegen mir tatsächlich Steine im Magen.
    Sobald mich eine Antwort beruhigt fühle ich mich buchstäblich erlöst und habe wieder normalen Appetit und fühle mich nicht mehr so niedergeschlagen und schwer.
    Selbstverständlich hat jeder eigene Anzeichen die ihm seelischen Stress signalisieren, oder auch zeigen dass es sich wieder gelegt hat.)

    Kommen Sie einem Menschen niemals direkt mit einem Vorwurf entgegen.
    Ich kann Ihnen nur raten auf Ihren Bauch zu hören.
    Und wenn ein Mann Sie wirklich liebt und in Ihnen die Frau seines Lebens sieht, dann liegt das nicht zwangsläufig daran dass sie die perfekte Mischung aus 4 Attributen sind, sondern daran dass er Sie hoffnungslos liebt – auch dann wenn Sie in Jogginghose auf der Couch sitzen, es mit der Eifersucht MAL übertreiben, und auch wenn Kritik kommt die unangebracht ist und das Verständnis mal in der Besenkammer ruht.
    Bleiben Sie trotz allem noch Sie selbst- denn wenn er Ihnen dann hoffnungslos verfallen ist weil Sie ihn dementsprechend manipuliert haben – und sie DANN merken nach einem halben Jahr vielleicht- dass Sie nicht zusammen passen wie Schuh und Sohle, sondern eher sowas wie Klettverschluss+ Schnürsenkel – was fangen Sie denn dann mit dem armen Kerl an?!

    Es gibt Frauen mit unglaublich guten Beziehungen, ohne das diese jemals von den Theorien dieses Buches gehört haben- die Theorien sind sicherlich hilfreich- vor allem weil sie aus Sicht eines Mannes sind- und damit der uns unbekannte Blickwinkel.
    Aber meiner Meinung nach lassen sich Gefühle zu gar nichts zwingen- man kann mit Hilfe des Buches aber sicherlich darauf aufmerksam machen, dass man ein Traumpaar sein kann und das nicht nur für zwei Monate, oder 2 Jahre – sondern für immer.
    Denn das ist doch eigentlich das wonach alle Suchen.

    Antworten
  7. Sehr geehrter Herr Sander,

    wie so viele andere Frauen habe auch ich Ihr eBook „Wie gewinne ich das Herz eines Mannes“
    gelesen und ich dachte mir, wie schoen logisch das doch alles klingt und so genial, und deswegen habe ich auch jeden Rat und jeden Punkt angewendet, vom ersten Date meiner Beziehung bis heute, ein halbes Jahr spaeter! Und alles lief bestens. Bis mir mein Freund gerade aus heiterem Himmel mitteilte, wie sehr er nicht in mich verliebt ist und wie sehr er keine Zukunft mit mir haben will!! Was denken Sie, wie schoen logisch und genial das fuer mich geklungen hat! Ich selbst habe Psychologie studiert und umso toerichter fuehle ich mich jetzt, auf das eBook gehoert zu haben und so abgetan zu werden. Vermutlich werden Sie sich jetzt fragen, welchen Fehler ich denn doch noch gemacht habe -denn die Fehler begehen ja die Frauen- und ich denke mein Fehler war, auf das eBook gehoert zu haben. Viel Glueck an alle Frauen: hoert auf euer Herz und auf niemanden sonst! So ein Bull**** .

    Antworten
  8. Hallo Christian,

    Ich habe dein Buch gelesen, und es ist ehrlich, witzig und spritzig, und die Sprüche wie auch die Beispiele haben mich sehr berührt.
    Es hat mir sehr gefallen, und ich habe mich teilweise selbst wieder gefunden – uupps und auch manchen Fehler gemacht. –
    Was mir persönlich etwas fehlt, ist die unterschiedliche Absicht der Männer, aufgrund ihres Alters und wie man(n) Frau, damit umgeht…
    Wie gesagt, ansonsten, ist es für jede Frau ein Ratgeber, wenn man sich die wichtigsten Punkte zusammen schreibt, und sich auch als Handbuch in der Tasche mitnehmen sollte…
    Sehr gut – danke
    Danke vielmals..

    Antworten
  9. also erstmal ein riesen dankeschön….ich habs solange nicht geglaubt,egal wieviele lesermeinungen hier standen,bis ich dies selbst ausprobiert habe.ich muss dazu sagen,dass ich darauf gestoßen bin als ich einfach verärgert war über mein letztes date,denn auch er meldete sich bereits nach dem 3ten date nicht mehr….hätte ich sanders buch vorher gelesen,wäre das nicht passiert denn meine intuition und seine anzeichen sprachen für seine interesse an meiner person.nun ja hab ich die fehler gemacht beim 2ten date meine vergangenheit zu erzählen und dass waren durchaus nicht unbedingt positive dinge und dazu kam dass ich wahrscheinlich einfach zu sehr angesprungen bin auf sein interesse.so aber im gesamten kann ich dieses buch nur empfehlen,würde es immer wieder raten zu kaufen,denn es stimmt alle anfänge mögen uns so schwer erscheinen dabei sind männer tatsächlich so einfach gestrickt,wenn man nur ein wenig verstehen mag was in ihnen vorgeht und ich kanns auch mittlerweile verstehen und nachvollziehen,stellt euch doch nur mal einen mann vor der euch total belagert und ihr euch fragen müsst ob ers so nötig hat und nichts anderes bekommt!so einen wollen wir ja auch nicht,genau wie ja und amensager ,also auch ich kann das nur bestätigen nachdem ich es mir verinnerlicht hab,denn ich weiß wovon ich rede,denn ich arbeite in der gastronomie und da lernt man alle typen kennen.wie etwas letzendlich dann verläuft und ob ihr zusammenpasst hängt wiederrum nicht von diesem buch ab ,sondern einfach dann individuell der verlauf.aber um ersteinmal so weit zu kommen,kann ich das nur allzu sehr empfehlen.bin total begeistert und hab das als erstes mal in einem chat ausprobiert mit sämtlichen männern,rein testlauf ich war geschockt wie schnell man einen mann um den finger gewickelt hatte.mein größten respekt an herr sander,denn auch das dazu gehörende selbstbewusstsein dass ich dadurch mir wieder und noch mehr aufbauen konnte war verblüffend.son zaubertrank hab ich echt noch nie zuvor erlebt,lach!also ich bitte euch wenn ihr unglücklich und nicht einsam bleiben wollt,kauft es.eine großen dank christian sander,eure jeanne

    Antworten
  10. Hallo Herr Sander,
    mit großem Interesse habe ich Ihr Buch „Wie gewinne ich das Herz eines Mannes?“ gelesen und leider habe auch ich mich, so wie sicherlich die meisten Ihrer Leserinnen, in den ein oder anderen „Fallen“ erkannt!
    Die Beziehung zwischen Mann und Frau ist wirklich schwierig, obwohl es sich in Ihrem Buch eigentlich ganz einfach anhört! Und gerader dieser Unterschied zwischen Mann und Frau macht es doch so interessant und doch zugleich so schwierig und oft schmerzhaft (für beide Seiten)…
    Wie gesagt, ich finde das Buch sehr interessant und es eröffnet der Frauenwelt so manche Möglichkeiten und Neuigkeiten, zumal man so manches Verhalten besser deuten und/oder verstehen kann. Aber leider vermisse ich ein Kapitel darüber, ob man als Frau bei dem Mann, bei dem man die typischen Fehler begangen hat, das Ruder noch mal „rumreissen“ kann und doch noch für diesen einen Mann zur „Traumfrau“ werden kann!? Oder ist man aus Sicht eines Mannes auf Dauer „gebrandmarkt“ und kann (oder sollte) man diesen Mann vergessen, abhaken und sich dem Nächsten zuwenden?
    Kurz zu meiner Geschichte:
    Ich hatte vor fast einem Jahr einen Mann kennengelernt und da hat es von Anfang an gepasst! Ich habe so manchen „Fehler“, wie Sie ihn im Buch beschrieben haben, begangen. Er zog sich zurück bis hin zur totalen Funkstille. Nach ca. 3,5 Monaten meldete er sich wieder und wir haben uns wieder etwas angenähert. Diesmal war ich etwas mehr so, wie es im Buch stand und plötzlich hat auch nun wieder Kontakt aufgehört. Allerdings weiß ich jetzt, dass er mich in manchen Punkten angelogen hat, die eigentlich nie für mich ein Problem waren (z. B. sagte er, er sei jetzt geschieden, obwohl es mir nur wichtig war, dass er nicht mehr in der Ehe bzw. der Beziehung ist). Er geht auch davon aus, dass ich eine Beziehung mit ihm möchte, wobei mir das noch völlig unklar ist ob ICH es überhaupt möchte, usw.
    Warum machen denn Männer so etwas? Sind sich solche Männer der Frau zu sicher?
    Kann in solch einem Fall eine Verhaltensänderung noch überhaupt was bewirken?

    Einen Ratschlag für bereits „verkorkste“ Situationen würde mir und sicherlich so manch anderer Frau helfen. Es wäre schön, wenn Sie uns auch hier hilfreich „zur Seite stehen“ würden und aus der Sicht eines Mannes ein Tipp geben würden!

    Viele Grüße und ich freue mich schon auf die nächsten Tipps und Trick!

    Jasmin

    Antworten
  11. Sehr geehrter Herr Sander,

    ich habe gerade die 35 Regeln gelesen – oh Mann! Ich merke das ich einen großen Fehler in meiner Partnerschaft gemacht habe. Ich habe mir alles gefallen und bieten lassen um dem Mann den ich liebe durch Toleranz, Freundlichkeit und feste Treue
    zu zeigen das ich die Frau bin die ihn liebt und auf die er sich verlassen kann. Immer und überall.
    Leider war ihm das nichts wert und er entschied sich nach 9 jähriger Scheidung wieder für seine Exfrau im Hintergrund.
    Unsere Beziehung hielt 2 1/2 Jahre. Ihm ging es wohl nur um Sex, er hatte Privatinsolvenz, fragte nach ob ich einen Ratenkredit für einen neuen Fiat- Kleinwagen aufnehme, den er zu Zeiten der Abwrackprämie in der Werbung sah. Er schlug mir vor ein gemeinsames Konto mit mir aufzumachen oder wollte sich Geld für seinen Bruder leihen, der fast immer Pleite ist. Von mir hat er nichts bekommen, ich bin kein Krösus. Statt dessen war ich geduldig im Alltag, putzte , wusch, kochte und litt still wenn er mich stets hinten ansetzte um sich vordergründig immer um seine herrischen jugendlichen Kinder zu sorgen, um Freunde, Kollegen, Nachbarn oder andere Bekannte – und das rund um die Uhr, wenn es sein musste. Für mich war nicht Mal ein Weihnachtsgeschenk drin – nicht Mal das hat er ein Mal im Jahr von sich aus zu Stande gebracht. Ich finde ihn in den 35 Regeln fast überall wieder. Mit so einem Mann kann man nicht glücklich werden, denn er benimmt sich wie ein rohes Ei und damit schlimmer als jede, erdenkliche weibliche Prinzessin auf der Erbse.

    Antworten
  12. Lieber Christian Sander,

    Ich möchte Ihnen hier und heute persönlich danken für das was Sie für uns Frauen (aber auch Männer!) tun. Ein herzliches Dankeschön!
    Seit ich das erste Mal ihre Homepage, aufgrund einer Anonce, besucht habe hat sich mein privates Leben ganz und gar verändert. Sie haben mir, wie sicherlich vielen anderen Frauen die Augen geöffnet.
    Ich habe endlich begriffen, das ihr Männer auch nur „Menschen“ seit, so wie wir. Seit ich dies verinnerlicht habe habe ich nun absolutes Verständnis für „fast“ alles! Ihr seit halt so…. und ich zeige auch keinerlei Bedürfniss Euch zu verändern!
    Ihr seit so und so muß man euch lieben… oder man läßt es!

    Nun habe ich mir zur Aufgabe gemacht, wenn möglich, jeden Tag einen Mann „glücklich“ zu machen, wenn es auch „nur“ durch ein kleines Lächeln ist… wow… das zeigt Wirkung!
    Das hät ich nie Gedacht, wie leicht ihr Männer „glücklich“ zu machen seit. Da fliegen mir „fast“ alle Männerherzen zu…
    Ich kann es nur jeder Frau empfehlen…
    Außerdem sprecht „positiv“ über die Spezie MANN. Sie können ja nichts dafür, dass sie sind wie sind. Das kommt an… auch bei anderen Frauen und Freundinnen.
    Ich habe es selber erlebt.
    Schimpfen kann jede Frau über Männer, aber Verständniss zu zeigen (aber nur dann, wenn frau es wirklich so meint!) bringt euch viel Lob und Freude ein.
    Wirklich?!
    Ein Freund männlichen Geschlechts sagte mal danach in die Runde:“ Endlich sagt mal jemand wie wir wirklich sind und versteht uns… ENDLICH…

    Lieber Herr Sander,

    und nun zu Ihnen…
    Ich vermisse ihre Mail…
    Seit Januar hab ich keine mehr bekommen.
    Auch wenn es sich nicht so anhört… ich möchte weiterhin auf ihre Briefe und Tipps „nicht“ verzichten. Sie haben mir jedesmal ein Lächeln über mein Gesicht huschen lassen.
    Ich vermisse ihre Weisheiten und ihre Ansprache, auch wenn ich weiß, dass ich nicht die Einzige bin, der sie schreiben.
    Bis bald (hoffentlich)
    Euer treuster „Fan“
    Monika aus Ulm

    Antworten
  13. Hallo,

    Gibt es ein Buch das sich auf Beziehungen bezieht, die die Trennung schon seit 2 Jahren hinter sich haben ???

    Ich kann überhaupt nicht damit umgehen, das mich mein EX-Partner, der sich vor 2 Jahren von mir getrennt hat und seit genau der Zeit eine neue Partnerin hat, aller 8-10 Wochen anruft.
    Das geht jetzt schon geschlagene 2 Jahre lang so.
    Das ist schon so in mir verankert, das ich automatisch an ihn denke und regelrecht darauf warte das ein Anruf kommt, wenn die 8 Wochen rum sind. Und…. der Anruf kommt !

    Ich habe mich in den 2 Jahren nicht einmal von mir aus bei ihm gemeldet, aber ich bin jedesmal ans Telefon gegangen wenn er angerufen hat. Er schreibt keine SmS, ausser kurz vor seinem Anruf eine kurze Anfrage ob ich eine Minute Zeit hätte.

    Der Fall war gestern wieder, 8 Wochen waren rum… und der Grund seines Anrufes war wie immer…einer der mich gar nix angeht.
    Seine Freundin , wegen der er mich vor 2 Jahren verlassen hat..besitzt oder besser besaß 2 Zwerghasen.
    Schlau wie mein Ex ist, hat er die beiden (eigentlich an die Wohnung gewöhnte Tiere) in den Garten gesetzt, ohne Stall ohne Käfig…einfach auf die Wiese. Einen Tag später fand er nur noch Fell und die Hasen waren weg.
    Mich ruft er an um zu fragen, was den da passiert sei ???

    Ja, genau so erstaunt habe ich auch geguckt 🙂

    ..Wie dumm ist das denn ? Hasen, die an die Wohnung gewöhnt sind, in den Garten setzen ist schon Tierquälerei aber dann auch noch erwarten, das Wildtiere wie Marder oder Fuchs keinen Hunger haben ist einfach dämlich. Das hab ich ihm natürlich nicht gesagt, sondern ich habe versucht es ihm schonend beizubringen, das die Hasen wohl verloren sind. Sein Vorhaben, eine Suchanzeige aufzugeben, in allen Ehren…aber meiner Meinung nach völlig aussichtslos.Ich habe ihm trotzdem eine Adresse für Anzeigen genannt.

    Meine Frage die ganze Zeit …was will er von mir ? Hat er doch seine Freundin mit der er es besprechen kann und muss ! Sind ja schließlich ihre Hasen oder die von ihrem Sohn.

    Seine Anrufe in den letzten 2 Jahren waren immer auf solche Gründe aufgebaut …einmal ein Lebenslauf für seine Bewerbung, den ich schreiben sollte…(hallo er hat eine Freundin ?) dann ein Zahneratzversicherung die ich empfehlen könnte (hä ? meine Zähne sind in Ordnung, seine auch ! Allerdings die seiner Freundn nicht) dann wieder ging es um sein Umzug, den er mir mitteilen wollte (er ist bis heute nicht umgezogen…der Anruf ist eineinhalb Jahre her ).

    Für mich steht fest, es sind vorgeschobene Gründe um mich anrufen zu können

    …. Meine großes Fragezeichen und das sind viele ..warum ruft er mich überhaupt an ? Warum in so regel mäßigen Abständen ?…Will er mit dem Wissen was er von mir bekommt, seiner Freundin imponieren ? Aber dafür kann er jeden anderen anrufen, er kennt massig Leute.

    Ich verhalte mich in den Telefonaten neutral, ohne Urteil gegenüber ihm oder seiner Freundin. Bin freundlich, versuche ihm „offiziell“ zu helfen 🙂 Was heißen soll, da wo ich ihm „inoffiziell“ nicht helfen möchte, weil der nutznieser dieser Angelegenheit nicht ich bin..wie z.B. bei seinem Lebenslauf …werde ich es ihm bestimmt so auch nicht sagen 🙂 sondern bin nett und finde eine Ausrede die er schluckt.

    Warum lässt er den Kontakt einfach nicht ???? warum bin ich diejenige, die er um Rat fragt ?

    Gibt es ein Buch darüber in dem ich Antworten finden kann ? Oder hat jemand die Erfahrungen gemacht, welche ich gerade mache ?

    Ein Buch muß her 🙁

    LG Sonja

    Antworten
  14. Hallo Herrn Sander
    <3lichen Dank für die guten Tipps in Ihre Hörbücher, es klingt alles so einfach. Ich werde aber leider nur der eine oder der anderen Tipps anwenden können weil ich mich in eine spezielle Lebenssituation befinde. Ich bin noch verheiratet aber auf dem Weg zu Trennung. Mache ich mich aber jetzt schon Gedanken, wie Ich ein Mann kennenlernen werde. Sicherlich wird meine neue Partnerschaft nicht auf täglichen sehen und zusammen Leben basiert. Das wird sicher schwieriger sein so eine Partnerschaft aufrecht zu erhalten.
    Liebe Grüsse Alessandra

    Antworten
  15. Einfach nur der waaahnsinn!!
    das stimmt alles bis auf kleinigkeiten, im grunde genommen sehr lehrreich in bezug auf das verstehen von männlichen benehmen, seine art und denkweise verstehen und sein handeln nachvollziehen.. ich muss mir also nicht mehr den kopf zerbrechen und kann als frau gelassen durchs leben gehen und mich wie eine traumfrau fühlen(was wir im grunde genommen alle sind WENN wir uns so benehmen;)) ist zwar etwas „teuer“ aber UNBEDINGT LESEN MÄDELS!! die investition lohnt sich für eure gesamte zukunft und vor allem für die nerven!

    Antworten
  16. Hallo,ich habe dein oder ihr ebook bestellt und gelesen.es ist total einleuchtend und „einfach“.das ist so einfach, aber eigentlich doch nicht.habe es etwas zu spät gelesen und habe wie viele frauen den gleichen verhängnisvollen fehler gemacht,habe meinem freund zu zeitig signalisiert, was ich für ihn fühle , was er mir bedeut… bin aber dran,das ruder umzudrehen.ich mache mich rahr,versuche mich nicht gleich zu melden, sondern lasse ihn kommen und versuche abzuwarten,bis er sich meldet.dies funktioniert tatsächlich.bin immer beschäftigt,mache dies und jenes und habe wirklich wenig zeit für ihn,er ist seit10 jahren solo.hatte also seit dato keine feste beziehung mehr.also die klassige version eines junggesellen.schwierig für mich .ich liebe ihn total.er zeigt seine gefühle fast überhaupt nicht.ich brauche ihn aber nur anzusehen ,in seine schönen braunen augen zu sehen, merke ,dass er mich total mag.letztens sagte er mir , ich sei eine sehr erotische frau…irgendwie bin ich verunsichert,was er damit meint.vielleicht kannst du mir sagen, was er damit mit meint.er ist bemüht,vieles für mich zu tun,irgendwelche dinge zu reparieren(auto,computer…)sodass ich glauben musss, dass er wirklich mich lieb hat.ich bin sehr temperamentvoll,ein vollblutweib eben,er schaut mich sehr intensiv an zum beispiel wenn ich rede oder irgendwas beschreibe oder schwerme,er lacht mit seinen augen und somit denke ich,dass er mehr für mich emfindet als nur ein „tächtel mächtel“.irgendwie ist meine gefühlswelt total auf den kopf gestellt.ich möchte diesen mann für immer.ich liebe ihn.habe etwsa angst,irgendwas falsch zu machen.weisst du,irgendwann möchte ich mal angekommen sein.wenn du verstehst,was ich meine.ich bin 49 jahre,aber sehe noch nicht so aus und ich fühle mich wie 40.,mal sehen,was die zeit bringt.auf jedenfall ist dein buch eine richtlinie für den umgang mit einem mann.vielen dank für alles.gabi

    Antworten
  17. Hallo Herr Sander,

    jedes Wochenende freue ich mich auf Ihr Newsletter. Vielen Dank für die tollen Tipps. Ihr Buch „Wie gewinne ich das Herz eines Mannes….“ habe ich regelrecht verschlungen. Ich würde so gerne auch das Hörbuch kaufen, da ich monentan wenig Zeit zum Lesen aufbringen kann, jedoch an vielen Kapiteln interessiert bin und sie daher mehrmals erfahren möchte. Nur leider kostet das Hörbuch EUR 39,70, obwohl ich bereits Kundin bei Ihnen bin und für das Buch EUR 29,70 zahlte. Also EUR 20,– mehr, obwohl das Hörbuch zum Zeitpunkt des Buchkaufs anscheinend noch nicht zur Verfügung stand, sonst hätte ich sofort das Komplettangebot genommen (bin nämlich absoluter Hörbuch Fan). Vielleicht könnten Sie mal ein Angebot für Buchbesitzer machen, die trotzdem noch das Hörbuch kaufen möchten.
    Vielen Dank nochmals und liebe Grüße
    Anne

    Antworten
  18. Einfach nur gut – wie und was Sie schreiben! Im Grunde weiss man (frau) es ja schon, aber wenn man es liest, hat man es vor Augen. Weiter so! Absolut motivierend.
    Alles Gute an alle.

    Antworten
  19. Hall an alle Frauen da draußen und natürlci hauch an Herrn Sander,

    Männer sind wirklich nicht zu verstehen. Ich kenne einen sehr atraktiven Mann nun schon seid vier Jahren. Er besaß immer schon eine anziehende Wirkung auf mich, obwohl ich damals noch in einer festen Beziehung war. Es entwickelte sich zu einer Freundschaft, die davon geprägt war, dass er immer wieder versuchte mich zu überzeugen es zu versuchen. Ich bin nun letztes Jahr nach 6 Jahren Beziehung aus dieser ausgestiegen, weil es mir grundlegend nicht gut ging. Dieses Jahr habe ich ihm dann deutlich gemacht, dass wir es versuchen könnten. Er war begeistert und wir versuchen uns nun schon seid Wochen zu treffen, aber er hat nie Zeit. Er ist Geschäftsmann und Vater von zwei Kindern aus einer früheren Beziehung. Er verspricht mir immer wir treffen und und dann sagt er wieder kurzfristig ab. Ich verstehe das nicht und aus diesem Gefühl heraus habe ich mich nun auch nicht mehr gemeldet, weil ich nicht zu den Frauen gehöre, die sich so behandeln lassen. Aber wieso kann ein Mann, der vier Jahre versucht eine Frau zu bekommen, dann wenn er sie als Freundin haben könnte, sich nicht mehr melden??? ich sehe da einfach keinen Sinn drinnen. Ich weiß, dass ich darüber hinweg komme und bin glücklich, dass wir uns seitdem nie getroffen haben, aber verstehen würde ich es trotzdem Mal gerne! Vielleicht kann mir ja jemand helfen?

    Antworten
  20. Gibt es auch Lösungen, wenn man schon einen Fehler begangen hat?
    z.B. zu früh dem Mann die Gefühle offenbart hat? Gibt es noch einen Weg, das wieder hinzubiegen?
    Aaaah, bin verzweifelt! -.-

    Antworten
  21. PS: Ich muss zu seiner Verteidigung sagen dass er seit dem ketzten Wochenende an eine Nasennebenhöhlenentzündung erkrankt ist und Männer leiden ja dabei mehr als wir Frauen, vielleicht liegt es auch daran dass er sich nicht meldet???

    Antworten
  22. Hallo, ich befinde mich gerade in der Situation nicht zu wissen woran ich bei ihm bin. Anfangs zeigt er großes Interesse und nun weiß er dass ich in ihn verliebt bin und er zieht sich zurück (kennen uns nun erst einen Monat), er schreibt keine SMS mehr und es kommt auch nicht die Frage wann sehen wir uns wieder. Ich werde Ihren Rat befolgen und werde mich auch zurück ziehen, werde mich bei ihm nicht mehr melden. Habe jedoch Angst dass von ihm dann auch nie wieder was kommen wird. Gibt es nicht ein on/off Knopf für Gefühle? Wenn diese nicht erwidert werden ist dies für mich das Schlimmste was es gibt.

    Liebe Grüße Claudi

    Antworten
  23. PS: Sie sagen immer und immer wieder wie wichtig es ist, NICHT so schnell körperlich mit einem Mann zu werden. Sie glauben gar nicht, wie viele glückliche Beziehungen ich kenne, die genau so angefangen haben. Sicherlich haben sie Recht, aber letztendlich sollte man sich auf sein Gefühl und die Situation verlassen. Denke ich…

    Viele Grüße und eine angenehme Restwoche…

    Antworten
  24. Hallo Herr Sander,

    ich habe Ihr mir Ihr EBook angehört.
    Ich gebe zu, ich war am Anfang sehr begeistert. Ich fand es sehr interessant auch mal die Sichtweise und das Denkverhalten eines Mannes zu „kennen“. Jedoch passierte dann folgendes;

    Es gab einen Mann, den ich schon über ein Jahr flüchtig kannte, er hatte mir auf Anhieb gefallen, da war diese gewisse Anziehung. Aber wir hatten nur sporadischen Kontakt, was ich auch nicht weiter schlimm fand. Jeder von uns hatte in dieser Zeit auch eine Beziehung, zwar waren sie nicht von Dauer, aber es war halt so. Hin und wieder haben wir uns über soziale Netzwerke geschrieben, uns ausgetauscht über Arbeit unsere Kinder und wie es uns so geht. Weil ich diesen Mann so mochte, war es mir lieber so eine Art von Beziehung zu Ihm zu führen, als gar keinen.
    Im Oktober 2011 ergab es sich dann, dass wir einen super spontanen Abend miteinander verbrachten. Es war ein so schöner Abend. Es kam auch zum Kuss und fast zu mehr, was ich aber schnell wieder abgeblockt habe und Ihn völlig verdutzt nach Hause geschickt habe.

    Ich muss dazu sagen, wir haben lange in der selben Stadt gewohnt, jetzt wohnt er ca. 2,5Stunden durch die Arbeit von hier weg, aber er ist sehr oft hier, da er seine Tochter, seine Familie und seine besten Freunde hier hat. Das war also so ein Wochenende.
    Wir blieben in Kontakt und er freute sich auch sehr auf das nächste Wiedersehen.
    Das nächste Mal kam und auch der erste Sex. Auch danach hatten wir weiter einen sehr schönen Kontakt, bis zum nächsten Treffen. An diesem Abend lagen wir nebeneinander, ER wollte wissen was ich denke und als ich Ihn fragte; warum ich er das wissen wolle, klopfte er auf seine Brust und sagte, Für mich!

    Ich habe in der Vergangenheit auch schon Enttäuschungen erfahren, die mich sehr verletzt hatten und die mich im Umgang mit Gefühlen sehr ängstlich gemacht haben. Diesmal wollte ich alles richtig machen. Diesmal wollte ich „alles richtig machen“ und ich erinnerte mich auch an Ihre Worte; Man sollte einen Mann nie zu früh von seinen Gefühlen erzählen…
    Was macht man aber in so einer Situation, was sagt man, wenn man zärtliche Stunden miteinander verbringt und ER fragt was denkst Du?

    An unserem ersten so ungezwungenem Abend erwähnte er, wie toll es doch ist Single zu sein und jetzt sollte ich Ihm sagen was ich denke?!

    Er fuhr an diesem Abend nach Hause, obwohl er hätte bleiben können. Er zeigte mir, wie sehr er sich auf nächste mal freute und doch war ich traurig. Was die ganze Sache für mich erschwerte, ich bekam durch die „tollen“ sozialen Netzwerke mit, das auch seine EXFreundin wieder intensiven Kontakt zu ihm suchte und er postete Dinge, aus denen ich nicht schlau wurde. Meint er nun mich oder doch noch sie…
    Das machte mir Angst! Ich erinnerte ich an Ihr EBook und hörte es mir zum ersten Mal komplett an und war voller Optimismus.
    Da er sich auch etwas mehr Zeit lies sich zu melden, machte ich das selbe… Mal meldete er sich und mal ich… aber die Abstände wurden immer größer.
    An Weihnachten war er wieder in der Stadt, wir hatten uns 3 Wochen nicht gesehen und wir waren verabredet, nur noch nicht fest.
    Er meldete sich kurz und knapp bei mir, aber immer sehr liebevoll. Ich tat es ihm leider gleich. Mittlerweile war ich so durcheinander, wie ich mich nun richtig verhalten soll, das ich nicht mehr spontan reagierte was mein Herz mir sagt, sondern auf Ihr EBook.
    Wir trafen uns in dieser Woche noch einmal, aber nur für 2Stunden. Zwei wunderschöne Stunden, in denen wir auch sehr locker und liebevoll miteinander umgegangen sind. Er verabschiedete sich mit den Worten; Ich wünsch Dir ein schönes Silvester, wo immer du auch feierst und wir sehen uns ja spätestens im Januar wieder, also ganz bald!
    Wir hatten noch etwas Kontakt, aber nach Silvester war plötzlich Funkstille. Ich war verwirrt, traurig und ich wusste nicht mehr welches Handeln den noch Richtig oder Falsch ist.

    Ich habe mich nach 2 Wochen bei Ihm gemeldet, mit einer lieben Nachricht, als darauf keine Reaktion kam, schrieb ich ihm einer weniger nette Nachricht, in dem ich ihm keinerlei Vorwürfe machte, sondern unsere „Beziehung“ als schönes Abendteuer ab tat und habe alles auf eine schöne gemeinsame Zeit hinauslaufen lassen…

    Am nächsten Morgen bekam ich eine Antwort. Er wusste nichts damit anzufangen, er fand es schade das wir uns ja nun nicht mehr sehen und wollte mir später am Abend mehr dazu schreiben… Das ist nun über 14Tage her und eine weitere Nachricht bekam ich nicht.

    Heute weiß ich zum Teil was falsch gelaufen ist! Er hätte von meiner Seite mehr Aufmerksamkeit gebraucht. Er gehört zu den Männern der wissen wollte, ob ich Gefühle für Ihn habe und was ich will. Er hat sich zurück gezogen, weil ich mich zu wenig gemeldet habe und er wahrscheinlich geglaubt haben muss, mir bedeutet es nicht so viel wie ihm.

    Wie Männer nun mal so sind, hat er sich genau deshalb ganz schnell jemanden gesucht, wo er nun all seine Energie reinsetzt und leider so öffentlich (via Internet) das ich alles mitbekomme. Er weiß das.

    So kannte ich Ihn nicht, nicht in den ganzen anderthalb Jahren die wir uns kennen. Er gehörte eher zu denen, die das im verborgenen gemacht haben. Doch jetzt merke ich, er ist „verliebt“ bis über beide Ohren, obwohl er diese Frau noch nicht einmal persönlich kennt, was sich aber in den nächsten Tagen ändern wird. Ich darf ja all die Dinge via Facebook und Twitter verfolgen…

    Ich weiß, ich quäle mich damit selber und ich versuch jeden Tag aufs neue, nicht mehr zu schauen was es neues an der Front gibt, aber es ist alles noch so frisch und es fällt mir schwer nicht hinzusehen. Das ist wie bei einem Unfall, man will nicht hinsehen und tut es doch.

    Ich möchte diesen Mann wieder haben, doch weiß ich, jetzt hat das alles keinen Sinn! Doch was tut „Frau“ in so einer Situation, was wenn der Mann 2,5Stunden entfernt wohnt… Wie ist in so einer Situation die Strategie der Frau?????????????

    Ich wünschte, ich hätte nur auf meine anfänglichen Gefühle gehört, denn da war ich glücklich. Ich wünschte, ich hätte ihm an diesem Abend gesagt was ich empfinde und ich hätte mich auch öfter bei Ihm gemeldet… Meine Mache, interessant für Ihn zu sein, durch Rarr machen, ging ja voll nach hinten los.

    Männer mögen gleich vom Grunddenken und Grundcharakter sein und doch ist jeder individuell anders! Der Eine braucht die Jagd, der andere braucht sie nicht mehr sobald er Gefühle hat… Nur steht das niemanden auf der Stirn geschrieben und wenn eines stimmt, dann ist es; das der Mann es einem nicht sagen wird, wie es richtig ist mit Ihm umzugehen. Vor allem nicht am Anfang!!!
    Frauen sollten intuitiv handeln, auch wenn das nicht immer der richtige Weg ist. Aber es ist der Ehrlichste!!! Früher wusste ich nichts von solchen Regeln und ich war glücklich, weil alles was ich getan habe, ich selbst war! Nach soviel Schmerz ist es aber auch für uns Frauen nicht immer einfach, den richtigen Weg zu wählen oder auf ein Bauchgefühl zu hören, was gerade Achterbahn fährt.

    Ich vermisse diesen Mann schrecklich und mein Herz fühlt sich an wie eine Totenstadt und die Frage bleibt, was wäre wenn ich einfach spontan gehandelt hätte?

    PS: Die sozialen Netzwerke machen es einen zusätzlich schwer. Das Wenigste am geschriebenen ist wahr, eröffnet aber Welten die es so leicht machen unverbindlich zu sein. Was ist denn noch ECHT?

    Antworten
  25. Hallo Christian,

    Habe Ihr Ebook gelesen und fand es recht interessant. Mir ist bewusst welche Fehler ich gemacht habe und werde versuchen das in Zukunft zu ändern.

    Bei mir war die Situation aber auch ein bisschen außergewöhnlich. Mein bester Freund und ich haben uns verliebt, an sich nicht so ein Problem, wäre da nicht der Altersunterschied von 15 Jahren. Ich als Frau bin die Ältere und leider wird das in der Gesellschaft immer noch nicht akzeptiert. Ich habe ein echtes Horrorjahr hinter mir, es ging immer hin und her.Zwei Wochen liebte er mich, dann ging es wieder nicht weil wieder irgendjemand ein Kommentar abgeben musste. Er meinte er hätte ein Mauer zwischen seinem Herzen und seinem Kopf. Je nach Bedarf nahm entweder das Eine oder das Andere überhand. Obwohl wir uns lieben, eigentlich alles an der Beiehung perfekt ist, wir uns blendend verstehen und er immer wiederkommt, klappt es nicht, er bekommt es nicht hin. Das ist denke ich mir seine mangelnde emotionale Reife und Selbstbewusstsein. Ich hab mit meinem Verhalten auch nicht dazu beigetragen, die Situation locker und gelassen zu sehen. Es tut einfach weh, immer weggestoßen zu werden.
    Nachdem ich das nun ein Jahr miterlebt habe, hab ich den Kontakt gänzlich abgebrochen, denn da wurde ich nicht mehr mit fertig. Jetzt kann ich mit meinem Leben weitermachen und mich auf andere Sachen konzentrieren.
    Sie sehen, es ist nicht immer alles so einfach, leider. Ich hätte ihn wahrscheinlich auch mit den Tipps und Tricks von Ihnen nicht überzeugen können. Der negative Beigeschmack des Altersunterschiedes war einfach zu groß um überwunden zu werden.

    Trotzdem danke, ich werde es das nächste Mal beherzigen.

    Viel Erfolg weiterhin.

    Angeline

    Antworten
  26. Wer mehr Zeit hat für ein Kind, wird dieses Kind nicht nach dem formen wie es sein sollte. Wurden die Frauen früher zu sehr unterdrückt, ist es heute natürlich durch die übertriebene Emmanzipationssuche so geworden wie es auch nicht sein soll.
    Früher wollten sich die Männer durchsetzen und heute sind es eben die Frauen. Wieviele gibt es, die sagen ich werde ihn mir schon ziehen und ist dann ein Kind da, dann haben die meisten Frauen dadurch die Macht, nutzen diese aus und der Mann bleibt hinten und wird dann unter der Erziehung in solch einer Ehe…hinten bleiben, denn es ist eben so, daß Frauen die Ihr wollen (nicht ihr Lebensglück) durchsetzen wollen und haben Sie die MACHT dazu – eben ein Kind, damit auch ihr Druckmittel haben und es leider zu oft benutzen.
    Wir haben alle unsere Vorteile und schwächen und der Sinn der Ehe ist eben, wenn jeder vom anderen 1-2 Sachen gutes lernt und man das miteinander richtig lebt, ist der Sinn der Ehe gut. Der Emanzen Kampf (mußte sein) doch es sollte nicht so sein, daß eine, oder einer, jede Schlacht gewinnt, jedoch der Krieg letzten endes, beide in`s aus schiebt. Das WIR ist das wichtigste Gebot. Wer achtet noch darauf? Der es tut, lebt eine gute Ehe

    Antworten
  27. Sehr geehrter Herr Sander,

    Sie haben eine schöne Seite und viele Menschen, die einsam und alleine sind sollten nicht traurig sein sowie Ihren Kummer versuchen zu bewältigen und Ihrem Leben eine reelle Chance geben, aber Sie auch ergreifen, denn kein Mensch möchte im Grunde alleine bzw. einsam sein und sollte sich auch Ziele setzen, um einen lieben Menschen an seiner oder Ihrer Seite zu haben sowie bedenken, dass wir alle auf dieser so schönen Welt leider nur zu Gast sind und man sollte nicht warten bis es zu spät ist.

    Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum und ermöglichen auch Sie oder Du eine liebenswertigen und aufrichtigen Menschen an der Seite zu haben mit dem man glücklich sein oder werden kann.

    Mit freundlichen Grüßen

    Günter Wilkening, Minden/Westfalen

    Antworten
  28. Hallo Herr Sander,

    ich finde ihre mails/newsletter immer wieder toll ! erst einmal vielen Dank dafür 🙂

    eine große Bitte hätte ich allerdings, gibt es denn auch Ratschläge bzw. Tipps für Mütter? ich selbst hab Kinder und vieles ist dann einfach anders bzw. doch etwas komplizierter in der Anwendung.

    Das zweite wäre……..was ist mit Männern die man schon lange kennt und die einen auch schon gut kennen ? mit denen man eben schon recht viel freundschaftlichen Kontakt hat?

    Liebe Grüße Anna

    Antworten
  29. Hallo Herr Sanders,

    also jetzt wollte ich ja doch auch mal meinen Senf dazu geben. Vor allem was das Thema betrifft: „Man sollte als Frau nie einen Mann ansprechen“. All meine männlichen Freunde haben mir das Gegenteil bestätigt und ich glaube auch eher dass genau das Männer richtig cool finden und den Respekt einer Frau gegenüber enorm steigern kann.
    Dies trifft vielleicht nicht bei jeder Frau zu das ist gut möglich, aber ich würde auch sagen in meinem Fall habe ich auch immer das Gefühl Männer sehnen es sich regelrecht herbei das ich den ersten Schrittt tue, irgendwie is das für mich auch logischer da ja die Frau die Wahl hat, der Mann is doch in den meisten Fällen Bittsteller.
    Mein Vater der fast 70 ist sagt mir auch ich soll Ihn doch bloß nicht ansprechen…aber wir Frauen müssen ja auch den Mann nicht mehr Fragen ob wir auch arbeiten gehen dürfen und ich finde es komisch gesellschaftliche Veränderungen in diesen Ratschlägen (Die Frau darf den mann nicht ansprechen) nicht einzubeziehen und sie völlig außen vor zu lassen.
    Das wirkt für mich nicht wirklich realistisch und außerdem möchte ich gar nicht nur gejagt und erlegt werden von einem Mann ich möchte mindestens das gleiche Recht haben, gut, wichtig is na klar als Frau wie man das macht.
    Mich langweilen Männer die nur Ihr Ego bestätigen möchten und mich ja dann auch irgendwie als Opfer sehen und ich bin kein Opfer und genau das strahl ich auch auf Männer aus und ich denke deshalb wünschen sich Männer von mir das ich den ersten Schritt mache.
    Aber ich glaube auch das es bei einigen Frauen problematisch sein könnte wenn sie den ersten Schritt machen, ich denke ich bilde da die Ausnahme, aber vielleicht sollten Sie diese Außnahmen auch mal erwähnen?
    Und vor allem fände ich es wichtig die psychologischen Aspekte mehr einzubringen, wie z.B. persönliche Probleme oder wenn jemand extrem schuchtern ist usw…aber alles in allem ist Ihr Buch wirklich sehr aufschlußreich was die Männerpsyche betrifft und ich glaube viele Frauen habe nicht mal im Ansatz eine Idee davon wie Männer denken und abwägen und es braucht wirkliche Bewußtwerdung darüber und dafür ist Ihr Buch goldwert, wichtig ist auch die Verinnerlichung und ich glaube daran scheitert es dann auch oft. Ich danke Ihnen für viele Weisheiten, ich bin jetzt Single und dabei fast alles richtig zu machen mit den Männern.
    MFG
    Jeanette

    PS: haben Sie schon mal ein Buch für die Männerwelt geschrieben weil die tappen noch viel mehr im Dunkeln!

    Antworten
  30. Lieber Christian Sander,
    habe mir nach langem Überlegen 2 Ihrer Bücher gekauft. Es hat sich wirklich sehr gelohnt. Vieles ist nun viel klarer und das Verhalten der Männer ist nicht mehr ein Buch mit sieben Siegeln. Habe auch einige meiner Verhaltensweisen geändert – und auch einige Fehler meinerseits erkannt. Ich habe also mein verändertes Verhalten ausprobiert- und es sieht im Moment sehr erfolgversprechend aus. Vor allem ihre Ratschläge bezüglich der falschen Männer und belastenden Beziehungen fand ich hilfreich. Ich habe mich dadurch aus einer belastenden und nicht glücklichen Beziehung lösen können.
    Ich empfehle ihre Bücher im Augenblick mehreren Freundinnen weiter, von denen einige sich Ihr Buch bereits ebenfalls gekauft haben – sie sind genauso verblüfft beim Lesen wie ich es war. Vielen Dank! Die Investition hat sich (trotz vorheriger Skepsis) wirklich gelohnt. Ich wünsche Ihnen einen guten Start ins neue Jahr . Mit freundlichen Grüßen, Ihre Carolin

    Antworten
  31. Hallo Herr Sander,

    vielen Dank für Ihre Ebooks, die ich mir gestern alle gekauft habe und inzwischen mehr oder weniger verschlungenhabe. Ich hab viel Nutzen daraus gezogen, und auch einige Fehler an meinem Verhalten gefunden. Werde mich in der Zukunft anders verhalten – und denke, dass sich das positiv auswirken wird. Danke dass Sie sich soviel Mühe gemacht haben! Weiter so…

    Herzlichen Gruß

    Ruth

    Antworten
  32. Ein liebes „Hallo“ an alle!

    Kann mir jemand freundlicher Weise sagen, wie man die Mails von Herrn Sander abonnieren kann? Gehört habe ich davon schon, bin aber bisher nicht fündig geworden. Über hilfreiche Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen … Ich bin auch gerade im Begriff mir sein EBook „Wie gewinne ich das Herz eines Mannes“ zu kaufen. Ich bin mal gespannt. Leider ist auch mein Herzchen schwer, nachdem vor vier Wochen eigentlich etwas sehr schönes begann, was aber jetzt scheinbar, weil er nicht weiß, ob er es SCHON bereit dafür ist (erst seit Anfang November von seiner Ex getrennt), wieder sein Ende gefunden hat …

    Herzlichste Grüße
    Nadine

    Antworten
  33. Lieber Christian
    Ich kam auf deine website, als ich dazumal aus Verzweiflung bei einer einer Suchmaschine den Begriff „er meldet sich nicht mehr“ eingab.
    Ich lud mir nach dem interessanten Gratisreport dann auch das Hörbuch auf den pc und machte es mir damit auf dem Sofa bequem. Zugegeben, als ich die ersten 3,4 Kapitel hörte war ich sehr skeptisch, was das ganze bringen soll. Dann aber konnte ich nicht mehr aufhören, zuzuhören und hatte doch einige aha-erlebnisse!
    Seit diesem Moment hatte sich mein Single-Dasein um 180 Grad gewendet. Ich ging das ganze viel lockerer und entspannter an und fühlte mich grossartig. Es dauerte auch nicht lange, bis sich ein passender Kandidat fand, an dem ich das aus dem Hörbuch gelernte anwenden konnte. 🙂 zuerst war es für mich nur so als spass, denn ich hatte mich gerade so schön ans singleleben gewöhnt und fühlte mich prima.
    Der „Kandidat“ gestand mir dann nach Ca. 1 mt., dass er sich in mich verliebt habe und sich mehr mit mir vorstellen könne.
    Heute, 2 mt. Später, sind wir zusammen und ich bin absolut Happy, werde mich aber nichtsdestotrotz weiterhin an deine hilfreichen Tipps halten.:-)Denn es ist sehr spannend und schön zu merken, wie man mit kleinen Gesten oder Bemerkungen viel erreichen kann und das Handeln des anderen besser versteht.

    Vielen Dank für deine aufschlussreichen Tipps und mach weiter so! 🙂

    Liebe Grüsse aus der Schweiz

    Antworten
  34. Hallöchen 🙂
    Ich bin gerade auch in so ner blöden Situation 🙁 er meldet sich nicht mehr 🙁 obwohl noch vor ner Woche alles toll war. komisch.
    naja.. ich werde jetzt mal den Ratschlägen folgen und hoffen dass sie funktionieren. Es wäre einfach das Beste was mir im Moment passieren könnte, wenn er sich wieder meldet und wieder interesse an mir zeigt 🙂

    Grüßchen 🙂 🙂

    Antworten
  35. Lieber Christian,

    Zum Gedicht kann man noch hinfügen:“Und doch, welch Glück geliebt zu werden
    Und lieben, Götter, welch ein Glück“…
    Prima. Mit dem Alter kommt doch die Zeit, wenn die Steine anders geworfen und gesammelt werden. Hab von einem litauischen Schauspieler gehört. Gut gemeint, nicht wahr?
    Doch einen guten Sprung ins Neujahr 2012. Bei der Gelegenheit schlage ich „Litany“
    von M. Theodorakis sich anzuhören und anzusehen per YT. So ist das Leben. Danke.

    Antworten
  36. Lieber Christian,
    Zuerst eine Bemerkung: ich habe ihr E-book noch nicht beantragt
    Es hat lange gedauert, bis ich Zeit gefunden habe, Ihnen zu schreiben. Es gibt dafür einen zusätzlichen Grund – Sie haben mein Herz mit ihren kostenlosen Mails (die ich seit Februar 2011 bekomme) richtig erobert. Erobert in dem Sinne, dass Sie es fast für ein Jahr geschafft haben, mir die ganze Menschliche Weisheit, was Menschenbeziehungen angeht, richtig ans Herz zu bringen. Ich frage mich: wieviel hat es denn gedauert, dass Sie so klug geworden sind? In dem Alter, indem Sie sind – 33, gestatten Sie mir folgenden Vergleich.
    Lev Tolstoj, einer der bekanntesten Erforscher der menschlichen Seele, wurde, als er sehr alt war, mit solchem Ruhm und Verehrung umgeben, dass Journalisten und einfache Leute, die ihn kannten, rund um die Uhr ihm auch im Alltag folgten, um alles aufzuschreiben, was er je gesagt hat. Aber alles, auch schlechte Worte hielten sie für genial. Was ich damit sagen will: jedes Wort, das Sie sagen ist Gold wert. Das zeigen ihre kostenlosen Mails.
    Ich bewundere Ihre persönliche Weisheit um so mehr, dass ich weiss, dass Sie Deutscher sind. Meine eigene Geschichte, warum mich das eben so berührt, ist folgende. Ich bin Russin, habe 6 Jahre in Deutschland verbracht, wo ich an der Gutenberg –Universität Mainz, meine zweite Ausbildung bekommen habe. Ich habe im Prinzip nichts gegen Deutschland, es ist ein wunderbares Land mit grossem Wohlstand – ein leckeres Stückchen für Ausländer zu immigrieren. Bloss kam mir der ganze Deutschland-Aufenthalt so, als wäre ich zur falschen Zeit am falschen Ort. Die Leute waren im Prinzip nicht schlecht, mehr als das, ich habe sogar gute Leute getroffen. Aber überall, wo ich hinging, kamen mir die Leute oberflächlich, seelensleer (ich weiss, es ist schlechtes Wort, ich kann aber anderes nicht finden), wo es nichts gab, um Gedanken auszutauschen, Gefühle zu zeigen und auszudrücken, in die Tiefe der Seele zu schauen. Und was würde man da sehen? Vielleicht gab es dort keine Seele? Oder war es drin nichts für mich? Eher das letzte. In dem Zusammenhang finde ich als eine der grundlegendsten Ratschlägen von Ihnen – IST ER DER RICHTIGE FÜR SIE? Meines Erachtens, soll man mit einem Partner gleiche Ansichten fürs Leben und Werte haben.
    Mich wundert auch, mit welcher Hartnäckigkeit Sie mir diese kostenlosen Mails schicken. Eines Tages erreichen Sie wirklich noch, dass ich Ihr E-book kaufe. Aber ich finde es toll, da mir diese Hartnäckigkeit als einem Steinbock gar nicht fremd ist.
    Das beste aus dem Ganzen ist – Sie helfen Menschen(Frauen) glücklich zu werden.
    Als ich Ihre Mails las, fand ich sie als Bestätigung dafür, was ich für mich selbst für die Jahre meiner Sammlung der Lebenserfahrung entdeckt habe. Irgendwann folgt man seinem Herzen intuitiv, ohne irgendwelche Regeln gelesen zu haben. Eines steht fest: Sie sind auf dem Bereich Menschenbeziehungen UNGLAUBLICH BEGABT- sie können heikle und scheinbar unbedeutende Feinheiten der Menschenkommunikation sehr gut vermitteln. Ich bin überzeugt: für Ihre Lebensgefährtin werden Sie immer eine hochinteressante und eine unendliche Quelle der Weisheit sein.
    Eine Frage an Sie, Christian:
    Früher (nehmen wir die Zeit sagen wir vom Mittelsalter bis zum Ende des 18.Jahrhunderts), wo man Psychologie als Fach nicht gekannt oder nicht erforscht hat, wo man keine Regeln geschrieben hat, fanden doch sehr viele gute Ehen statt, ohne dass sich Frauen Mühe gaben, so klug wie jetzt durch verschiedene psychologische Studien zu werden. Sie mögen mir jetzt widersprechen, wenn ich so eine Behauptung aufstelle: jeder Mensch geht in seinem Leben gewisse Stadien durch, sammelt gewisse Erfahrungen durch eigene Fehler und Lebensstudium, um endlich mal dort zu landen, wo er hingehört. Was ich damit meine: Es kommt die Zeit Steine zu sammeln und zu werfen, anders gesagt, es kommt die Zeit, Erfahrungen zu sammeln und richtige Partnerschaft zu geniessen, weil man schon alle Voraussetzungen dazu hat. Haben Sie es nicht von dieser Seite betrachtet? Haben Sie nicht gedacht, wir mögen zwar an einer Beziehung arbeiten, wo der Partner für uns richtig ist und von allen Seiten passend ist, wird aber dadurch trotzdem nichts???
    Ich meine, wie auch materialistisch man ist, kann man ein Vorhandensein gewisser Kräfte nicht verneinen (und nennen wir es Gott), die es schon viel besser wissen, wo und mit wem wir uns am glücklichsten fühlen werden…??? Ich meine hiermit sicherlich nicht nur auf dem Sofa zu sitzen und warten, dass etwas von selbst kommt.
    Ich wünsche Ihnen, lieber Christian, auch von meiner Seite viel Glück. Denn es ist nicht an einen bestimmten Ort, bestimmtes Land oder Haus gebunden. Glück ist dort, wo es Leute gibt, die wir lieben und die uns lieben. Und nachträglich Merry Christmas!:)
    Olga

    Antworten
  37. Möchte Menschen höflich mit einem Gratiseintrag von einem Gedicht über die Liebe überzeugen, wie schön die Liebe zwischen Menschen sein kann oder könnte.:
    Liebe

    Liebe ist ein Geschenk des Himmels, nimm es an.

    Liebe ist, Gefühle auszutauschen, lasse sie zu.

    Liebe ist so köstlich, wie der schönste Wein, geniesse Ihn.

    Liebe ist der Nektar des Lebens, koste Ihn.

    Liebe ist die Quelle, die immer wieder zu neuem Leben erweckt, trinke von Ihr.

    Liebe ist, wie ein Zauber der Natur, lass Dich von Ihr verzaubern.

    Liebe ist der Austausch von Gefühlen, die vom Herzen kommen, erlebe sie.

    Liebe ist, wie das siebte Weltwunder, lasse das Wunder geschehen.

    Liebe ist, Zärtlichkeiten auszutauschen, tausche sie aus.

    Liebe ist, dass unerreichbare zu verwirklichen, verwirkliche es.

    Liebe ist, wenn zwei Herzen zu einer Einheit werden, lasse es zu.

    Liebe ist Hingabe und das höchste Glück dieser Erde, lasse es geschehen.

    Liebe ist, wie der Treibsand einer Düne, lasse Dich treiben.

    Liebe ist, wenn zwei Seelen miteinander verschmelzen, lasse es zu .

    Text: Günter Wilkening (Urheber), Minden/Westfalen

    Vielen herzlichen Dank!

    Antworten
  38. Hallo Herr Sander,

    in den letzten Tagen habe ich Ihr Hörbuch und auch Ihr EBook „Was soll ich tun, wenn er…“ regelrecht verschlungen. Ich habe viel gelacht und auch sehr oft gedacht; „Ups, spricht er gerade von Dir und deinen Mädels“?!
    Alles was ich gehört und gelesen habe klingt plausibel und tief im Inneren wußte ‚frau‘ das Eine oder Andere sicher sehr genau! Nur habe ich eins festgestellt, ‚wir‘ haben wirklich verlernt auf unser Innerstes, unser Bauchgefühl zu hören. Wir lassen uns zu sehr beeinflussen von Anderen, Gehörten oder Erlebten…
    Als junge Frau (was ich natürlich immer noch bin) *lacht* gehörte ich immer zu denen, die zwar liebevoll, witzig und für ‚alles‘ zu haben waren, aber der ihr eigenes Wohl immer am Wichtigsten war. Dadurch standen mir auch immer alle Türen und Tore offen! Nur wusste ich damals noch nicht, woran das genau lag. Genau so ergeht es mir heute auch noch, aber nur mit den Männern die ich nicht als potentielle Partner betrachte, aber den Einen oder Anderen als guten Freund oder angenehmen Arbeitskollegen. Unbewußt handle ich in Iherer Gegenwart genau richtig, das weiß ich jetzt nach Ihren Zeilen! 🙂

    Mit der Zeit, in den letzten Jahren, habe auch ich Rückschläge erlitten die nicht immer mit der Unart der Männer zu tun hatte, aber ich bin verletzlicher geworden, nachdenklicher und vor allem auch ängstlicher. Das bringt das Älterwerden wohl auch mit sich und das ist ja im Grunde auch gut so.

    Ich danke Ihnen für die Einblick in die Welt der Männer, sie haben in mir WIEDER dieses Gefühl geweckt „wer ich eigentlich bin“, „was ich wert bin“ und welche dummen, unsinnigen Ängste ich ganz schnell über Bord werfen sollte! <- das habe ich natürlich sofort getan!!! 😉
    Mir geht es richtig gut damit und ich hoffe genau dieses Gefühl hält noch lange an!!! Sollte das mal nicht der Fall sein, dann habe ich Ihr EBook, Ihr Hörbuch und Ihren Newsletter!!!

    DANKE!!!

    Ich wünsche Ihnen wundervolle Weihnachten im Kreise Ihrer Familie!!!

    Antworten
  39. Hallo,
    Ich würde mich sehr freuen, wenn es sehr viele liebe und aufgeschlossen Menschen geben würde, die die schönen Wege Ihres Herzens gehen würden oder könnten und sich für eine schöne Partnerschaft bzw. Zeisamkeit entscheiden könnten und Sie sollten positiv denken und Ihrem Leben eine reelle Chance geben und Sie nutzen, ehe es zu spät ist, denn wir alle sollten stets bedenken, dass auch Sie leider nur zu Gast auf die schönen Erde sind.

    Mit freundlichen Grüßen
    Günter Wilkening, Minden/Westfalen

    Antworten
  40. Lieber Christian,
    Einmal erhielt ich von Ihnen folgendes:“Du bist ein Kind des Universums…du hast
    Recht hier zu sein. Trotz der Plackerei und den zerbrochenen Traümen ist die Welt
    doch wunderschön. Sei wachsam und strebe danach, glücklich zu sein.“
    Das ist wirklich das Wichtigste im Dasein. Besten Dank für Ihre Briefe. Ich habe kein
    kaputtes Leben im Sinne der Beziehungen mit meinem Mann, doch all das, was Sie
    schreiben, ist toll. Bald Weinachten, Silvesterabend. Ich wünsche Ihnen, auch anderen
    Fanlesern:“Sei wachsam und strebe danach, glücklich zu sein“ (Auszug aus dem Zitat)

    Mit Ehre und Begeisterung
    Ihre Leserin Vida

    Antworten
  41. hallo christian,
    ich möchte mal Danke sagen! Ich stehe am Anfang einer Beziehung und ich habe wohl in den ersten paar Monaten alles falsch gemacht, was man so falsch machen kann….. Mein Chéri fing schon an sich zurückzuziehen.
    Dank deinem Ebook (und ich war am Anfang sehr skeptisch) habe ich viel gelernt. Ich fühle mich sicherer, hab mein Verhalten geändert, gniesse mein Leben……. und hab gestern ein ehrliches „Je t`aime“ von meinem Süssen bekommen :-).
    DANKE…….!

    Antworten
  42. Was soll KEINE Beziehung sein?

    Wo zwei Menschen sind, ist eine Beziehung. Man stelle sich mal vor, ein Mann würde seinem Geschäftspartner mitteilen, dass er keine Geschäftsbeziehung mit ihm hat. Der Geschäftspartner würde ihn entweder für verrückt erklären oder zumindest die bestehende Geschäftsbeziehung sofort abbrechen. Nur wir Frauen sollen so blöd sein, uns auf solche absurden Unterhaltungen mit Männern einzulassen?

    Wenn ein Mann sagt, er wolle keine Beziehung, sagt er damit nur, dass er an der bestehenden Beziehung nicht arbeiten will. Anstatt über die Inhalte der Beziehung zu reden oder – noch viel besser – diese zu gestalten, anstatt die eziehung zu zerreden (ja, das machen auch Männer, indm sie nämlich sagen, sie eien sich noch nicht sicher, ob sie eine Beziehung wollen), will er aus der Beziehung einen Selbstbedienungsladen machen. Beispiel: Wie oft sieht man sich, wie zuverlässig ist man, ist man sich treu oder hat man noch andere Sexpartner, hat man nur Sex oder fährt man auch mal gemeinsam in Urlaub, will man später Kinder, tritt man nach außen gemeinsam auf oder verheimlicht man seine Beziehung? Alles Verhandlungssache, und es gilt: Ist eine Frau mit dem nicht einverstanden, wie der Mann die Beziehung führt, hat sie RECHT, denn bei Gefühlen gibt es kein UNRECHT. Der Mann hat natürlich genauso recht. Kann man sich nicht einigen, muss man sich eben trennen. Trennen heißt: Sich nicht mehr sehen. Solange Mann und Frau sich regelmäßig sehen, auch wenn sie bei dieser Gelegenheit mehr streiten als alles andere, FÜHREN SIE DIE BEZIEHUNG WEITER.

    Ich habe soeben einen Mann unverzüglich vor die Tür gesetzt, der mir erzählt hat, er wolle keine Beziehung. Ich wünsche mir, dass alle Frauen es so machen. Lasst euch nicht verarschen!

    Antworten
  43. Ich habe Ihr Buch nicht gelesen, werde es auch nicht lesen, solange es nur als E-Book erhältlich ist.

    Allerdings möchte ich aufgrund einiger Kommentare der Leserinnen und auch aufgrund der „Tipps“, die man auf Ihrer Homepage entnehmen kann, trotzdem etwas sagen.

    Es scheint, als hätte man ohne Ihre Ratschläge schier keine Chance den Mann fürs Leben zu finden. Basieren tut das alles aber auf Taktiken und Spielchen, die die Frau machen muss. Wie oft habe ich in den Kommentaren jetzt gelesen „Hätte ich Ihr Buch doch bloß schon früher gelesen“…. Nun, die Frauen, die Ihr Buch nicht gelesen haben, haben alle so reagiert, wie es ihrem Charakter und ihren Emotionen entspricht. Wenn ein Mann damit nicht klar kommt ist das meiner meinung NICHT der fehler der frau. Außerdem frage ich mich, ob die Beziehung dann trotzdem gut gehen kann, denn immerhin ist es dann die frau, die sich zu einen gewissen grad verstellen muss und einstecken muss. Beispiel: Sie sagen, der Mann will nicht über Gefühle reden. Nun ja, so liegt es aber in der Natur der meisten frauen, dass sie probleme (auch emotionale probleme) hauptsächlich durch reden bewältigen, oder zumindest durch reden einen weg finden um diese probleme zu bewältigen können. Nun, irgendein problem in der beziehung kommt auf, frau will das lösen und somit auch darüber reden. mann will nichts davon wissen. was macht frau, wenn sie Ihre ratschläge befolgt? sie lässt den mann damit in ruhe denn sie will ihn VERDAMMT NOCHMAL JA NICHT VERLIEREN. was passiert? der mann ist zufriedengestellt, aber die frau stopft in sich rein, stellt ihre eigenen gefühle in den hintergrund um ja dem mann nicht auf die nerven zu gehen.
    Ist das das richtige???
    meiner meinung nach geht es in einer beziehung primär darum, ob man mit seinem partner zusammen sein WILL und wenn man mit seinem partner zusammen sein WILL ist es auch möglich einen weg zu finden, der für beide beteiligten in ordnung ist. kompromisse sollten dabei BEIDE eingehen.
    anderes beispiel: der mann ergreift laut Ihnen die flucht, wenn man ihm nachläuft. alles schön und gut aber ich bin zum beispiel eine frau, und ich denke damit bin ich nicht alleine, die sich darüber freuen würde, wenn mal eine süße sms einfach so kommt. da man das selbst gut finden würde, macht man es dann auch so beim partner. der gedanke ICH WÜRDE MICH DARÜBER FREUEN spielt dabei sicher eine große rolle. wir frauen empfinden das nicht als nachlaufen, uns gefällt es ja wenn wir umschwärmt werden und uns so oft wie möglich gezeigt bzw gesagt wird, dass man einfach toll ist.

    ich finde wir frauen sollten uns selbt nicht vergessen, nur um einen mann zu halten. wenn man geliebt wird, richtig geliebt wird, dann übersteht eine beziehung auch krisen ohne irgendwelche tricks und taktiken.

    Liebe Grüße.
    Und an alle frauen – in einer partnerschaft geht es darum den anderen zu akzeptieren so wie er ist und ihn zu respektieren. und dabei sollten nicht nur wir frauen den männern alles recht machen, nein auch sie müssen uns so nehmen wie wir sind. sonst geht die beziehung erst recht in die brüche.

    Antworten
  44. Hallo!
    ich habe Ihr Buch mit grossem Interesse gelesen! Ich denke sehr, sehr vieles stimmt überein und ich nehme es mir zu Herzen und versuche es umzusetzen 🙂
    Aber eine Sache liegt mir sehr am Herzen….gibt es auch mal Tipps für angehende Fernbeziehungen???? Da läuft ja nun doch alles gnz anders ab….Über eine Antwort würde ich mich riesig freuen.

    Antworten
  45. Lieber Herr Sander,
    am Anfang war ich etwas skeptisch, doch als ich es dann las und ein wenig probierte und merkte das es funktioniert, da war das Feuer in mir für Ihr ebook entfacht.
    Ich hab es mir auf mein Telefon geladen und lese in der einen oder anderen Situation darin, obwohl ich es bestimmt schon ein dutzend mal gelesen habe. Manchmal verrenne ich mich als Frau in manchen Situationen, weil ich zuviel erwarte und weil die Gefühle mich überrumpeln und das ebook bringt mich denn dazu erstmal bis 10 zu zählen, quasi auf den Boden der Tatsachen zurück….:)

    Ich habe gelernt was ich anders machen kann und mir selber nervlichen Stress erspare.
    Ich danke Ihnen für das ebook und hoffe weiterhin von Ihnen zuhören.

    Vielen dank

    Antworten
  46. Lieber Herr Sander,

    vor einiger Zeit kaufte ich mir eines Ihrer Audio-Books, da meine Beziehung drohte zu zerbrechen und ich dringend Klarheit suchte. Da mir dieser Mann, wie kein Anderer zuvor, als Mensch an meiner Seite sehr wichtig ist, machte ich mich auf den Weg Antworten zu finden. Auf der Suche im Netz stieß ich auf Ihre Webseite und bin dankbar dafür! Ihre Publikationen sowie die tollen wiederkehrenden Newsletter, sind mir immer wieder eine tolle Unterstützung die Gedanken- und Gefühlswelt eines / meines Mannes besser zu verstehen, um viel entspannter mit ihm umgehen zu können. Die Umsetzung Ihrer Tipps, hat uns nach einem 1,5 Jahren räumlicher Trennung und emotionaler Distanz wieder ein ganzes Stück näher gebracht. Meine Entspannung spiegelt sich in seiner Verhaltensweise wider. Das ist ein wunderbares Gefühl und ich hoffe das wir den Sturm bald überstanden haben. Ich danke und wünsche Ihnen noch ganz viel Erfolg auf Ihrem Weg, bleiben Sie uns erhalten. Mija

    Antworten
  47. Lieber Herr Sander,
    vor 5 Wochen habe ich einen wunderbaren Mann kennengelernt. Wir haben uns täglich lange Mails geschrieben und uns schlußendlich am vergangenen Wochenende getroffen. Nachdem wir uns Samstags sehr intensiv geküsst haben, befand er sich einen Tag später schon auf dem Rückzug und teilte mir direkt Montags mit, dass er sich aufgrund alter Verletzungen nicht binden könne und doch lieber Kameradschaft möchte. Ich habe nun ihr E-Book gelesen und festgestellt, dass ich die Sache von Anfang bis Ende komplett falsch angepackt habe. Angefangen vom täglichen Beantworten der Mails, in denen ich ihm viel zu viel Einblick in meine Gefühle gewährt habe, über die Tatsache, dass ich zu ihm gefahren bin, statt er zu mir bis zu dem Moment, in dem ich ihm meine Liebe gestanden habe. Wenn ich ihn noch einmal zurückerobern will, muss ich wohl wieder zurück auf Anfang gehen, die „Ebenbürtigkeit“ wieder herstellen. Ich werde es zumindest versuchen, indem ich ihn noch eine ganze Weile auf meine Antwort warten lasse und ihm dann mal ein hübsches „Päckchen“ rüberschicke in dem ich all die praktischen Tipps aus dem E-Book verwenden werde. Sollte es nicht gelingen, wäre ich sehr traurig, denn er bedeutet mir sehr viel. Doch ich habe dazugelernt und würde beim nächsten Mal ganz anders handeln.

    Antworten
  48. Lieber Herr Sander,

    ich möchte Ihnen einen ganz großen Dank aussprechen.
    Ich habe mir vor zwei Monaten Ihr e-book „Was soll ich tun, wenn er…?“ gekauft. Zu diesem Zeitpunkt drohte meine Beziehung gerade auseinander zu brechen.
    Ich bin gerade erst in meiner zweiten Beziehung. In meiner ersten habe ich viele Fehler gemacht, ich habe mich komplett für meinen Freund aufgeopfert und wurde „zum Dank“ nach 2 1/2 Jahren verlassen und betrogen…
    Schon aus dieser Erfahrung habe ich viel gelernt. Ich dachte, dass ich es in meiner zweiten Beziehung besser mache. Doch ich habe gemerkt, dass ich immer noch sehr viele „typische Fehler“ begehe.
    Durch ihr Buch hat es in meinem Kopf „Klick“ gemacht. Besonders das Kapitel, wo Sie aufzeigen, dass man sich auf SICH SELBST besinnen muss und nicht komplett auf den anderen, hat mir die Augen geöffnet. Ich weiß jetzt, woran ich arbeiten muss, damit es besser läuft und ich glücklich werde.
    Vielleicht sind diese Dinge ganz banal und eigentlich müssten wir sie wissen… aber wahrscheinlich sind es gerade diese kleinen Dinge, die wir so schwer begreifen können. Wir machen uns viel zu viele Gedanken, anstatt uns darauf zu konzentrieren, was wirklich wichtig ist.
    Danke, dass Sie mir und vielen anderen die Augen geöffnet und damit geholfen haben!
    Machen Sie bitte weite so! Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Jessica.

    Antworten
  49. Hallo Herr Sander,

    ich habe Ihre Tipps und Ratschläge sehr genau gelesen und es hat großes Interesse in mir geweckt mehr zu erfahren. Allerdings bin ich ein Mensch, der ungerne viel Zeit am Computer verbringt und möchte daher wissen, ob es in Zukunft die EBooks auch im altbekannten Buchformat zu erhalten gibt?

    Antworten
  50. Diese Seite ist wirklich gut gemacht und die 35 Ratschläge helfen hoffentlich einigen Leuten zu denken bevor sie handeln.. Danke an den Verfasser:-) Katja aus München

    Liebe Laura.. vom 17.11.2011…OH mein g.. ,,,, der Mann ist ein Jäger.. eine Beute die sich ihm vor die Füße legt wird er sicher nicht behalten… suchen sie sich einen anderen und beenden das Kapitel “ Studienkollege“ … Schmeißen sie seine Nummer weg und gehen sie ihm aus dem Weg, wenn er dann nicht auf Sie zu geht haben Sie leider verloren.. aber viel Glück

    Antworten
  51. Absolut wertvolles Buch, gut recherchiert, alle Zitate sehr passend ausgewählt. Da muss eine Frau 30 werden und mit Erstauen feststellen, was ein hoch geladenes emotionales Handeln alles anrichten kann…! Wahnsinn! Habe gerade das Buch zu Ende gelesen und stelle in mir eine innere Leichtigkeit fest…So vieles wird einfach klar!
    Dieses Buch umfasst für mich nicht nur das Thema “ Umgang mit Männern“, sondern wie ein Mensch generell mit ein bisschen mehr Selbstliebe zu einem erfülltem Leben gelangt und wie dies sich auf die Ausstrahlung auswirken kann. Ja, die Ausstattung eines Menschen mit all den psychischen sowie chemischen Faktoren ist schon ein Wunder der Natur!

    herzlichen Dank an den Autor

    Antworten
  52. Wow. Vielen Dank. Wir wohnen zwei Stunden voneinander entfernt.
    Wenn ich bei meinem Freund war, dann war es gut, aber Freude sieht anders aus. War ich nicht bei ihm, dann hat er nie gefragt was ich so mache. Sich für mein Leben kaum noch interessiert. Keine Anrufe. Kaum noch Komplimente.
    Zuerst habe ich ihm das Medium Facebook entzogen. Ich Doofe war doch tatsächlich jeden Abend online um ihm Gute Nacht sagen zu können. Dann habe ich mich im Fitness-Studio angemeldet und einfach Termine mit Freundinnen ausgemacht. Konnte am Wochenende nicht zu ihm fahren, weil ich so viel zu tun hatte. Ich war immer freundlich, aber nicht mehr so leicht greifbar. Es hat keine Woche gedauert, dann kamen e-Mails: Wo bist Du? Was machst Du? Weil ich nicht reagiert habe, wurde angerufen. Ich habe gefragt was ist. Nichts, er möchte nur mit mir reden. Es ist schwer nicht zu kippen, bei der ersten kleinen Besserung. Der Erfolg lässt mich durchhalten und ich habe sogar das Gefühl, dass es auch ihm besser geht. Es gefällt ihm wieder mit mir. Und ich? Ich fühle mich stärker. Seit ich nicht mehr auf ihn warte. Das merkt er auch und plötzlich versucht er rechtzeitig Termine zu finden um Zeit zu verbringen.
    Klasse !!! Danke !!!

    Antworten
  53. Hallo ihr Lieben,
    da ich alle Tipps und Tricks immer verfolge und dadurch meinen Freund viel besser verstehe und weiß wie ich mich in manchen situationen reagieren soll habe ich hier auch mal eine frage.
    Der Advent steht vor der Tür und der 24. Dezember steht vor der Tür. Nur leider weiß ich nicht was ich meinem Freund schenken soll, da er sich nicht äußert. Meint ihr ihr könntet so ein paar Tipps geben über was Männer sich Freunden und was nicht.? Das würde mir sehr helfen und vielen anderen. Schickt doch einfach mal eine Mail rum.
    Dankeschööön.
    Lg :**

    Antworten
  54. Hallo Christian,

    ich habe Ihr Buch wohl auch leider zu spät gelesen, sonst wären mir einige Fehler erspart geblieben. Nun habe ich ein kleines Problem, das so nicht erläutert ist. Ich habe einen netten Mann kennengelernt, er ist noch verheiratet, aber schon getrennt lebend und hat eine Tochter (14)
    Wir verbringen Zeit zusammen, jedoch immernur dann, wenn seine Tochter nicht bei ihm ist, da er ihr nicht sagen möchte, das es jemand neues in seinem Leben gibt, das würde sie zu sehr verletzen. Ich habe auch eine kleine Tochter (2) und sie mag ihn wirklich sehr. Ich liebe diesen Mann, aber er läßt des öfteren keine Nähe zu, weil er sich nicht sicher ist, ob er den letzten Schritt entgültig gehen und mit uns zusammen sein möchte. Er ist sich nicht sicher, ob er es schafft, nochmal so eine kleine Maus wie meine Tochter mit in sein Leben zu lassen, da er weis, was alles auf ihn zukommen würde. Wie kann ich ihm die Angst nehmen?
    Habe ich überhaupt eine Chance, diesen Mann für mich zu gewinnen?

    Ihnen weiterhin viel Erfolg
    Selina

    Antworten
  55. Woran kann ich genau erkennen, ob er intresse an mir hat ?? 🙁

    Viele Grüße..

    Antworten
  56. Liebe mitleidende Genossinnen…

    Ich bin ein bisschen skeptisch diesem liebevollem Herr gegenüber, der als (so wie es mir momentan scheint) einziger probiert unser Leid wegzunehmen. Zwar gibt es kritische Meldungen im Forum, was mich beruhigt aber ist es das?

    Einerseits bin ich der Meinung, dass ich mich selbst bleiben muss und mir selbst treu bleiben muss aber wenn wir auf das prähistorische Verhalten der Männer eingehen verraten wir uns da nicht selbst?

    Ich selbst bin in folgender Situation und schäme mich, dass ich überhaupt auf die Idee kam im Internet nach der Lösung meiner Schmerzen zu suchen:

    Er, ein guter Studienkollege, scheu, s e h r gemütlicher Charakter (treibt mich regelmässig die Wände rauf, was er nicht weiss, da ich ihn ja nicht „überrumpeln“ will mit meinem impusiven Charakter), wir; haben vermehrt in der Freizeit gemeinsam, dank gemeinsamer Interessen, etwas unternommen.

    Ich; habe mich in ihn verliebt, die wenigen Stunden, die wir verbringen, versüssen mir die Wochen und die Stunden ohne ihn sind nicht mehr auszuhalten. Letzte Woche fragte ich ihn endlich, wie es mal wäre, wenn wir zwei ein hoch offizelles Date zusammen hätten. Er solle sich doch melden.

    Trotz positiver Antwort habe ich eine Woche nichts mehr von ihm gehört – hat es in dem Jahr seit wir uns kennen noch nie gegeben. Als ich ihn nach dieser qualvollen Zeit wieder sah, tat er als wäre nichts, war sogar aufgestellter als sonst – hat aber natürlich nichts von einem Datum erwähnt.

    Soll ich jetzt dem einen oder dem andern Tipp von Herr Sander folgen:
    – Soll ich ihm, sagen was ICH will – da sie es offensichtlich nicht lesen können?
    ODER
    – Soll ich noch warten, da ich IHN nicht unter Druck setzen darf?

    Dankend um Antworten

    Laura

    Antworten
  57. Hallo da draußen,
    auch trotz aller Tipps habe ich die Hoffnung aufgegeben Männer zu verstehen.
    Ich bin auch nicht gewillt irgendwelche Spielchen oder Taktiken anzuwenden.
    Meine Emotionen müssen raus und Dinge beim Schopfe gepackt werden…
    Also bleibt für mich nur eins: Mann weg- Single werden oder eine Frau suchen.
    Keine Ahnung…

    Antworten
  58. Hallo,
    ich lebe zur Zeit in einer ganz furchtbaren Situation.
    Ich habe vor 3,5 Monaten einen netten Mann kennengelernt ( Mitte 20), ich bin 30.
    Wir haben uns von Anfang an gut verstanden. Ich habe mich auch `vorbildlich`wie ich nun bei Ihnen lesen konnte verhalten. Nachdem wir zwei gemeinsame Nächte bei ihm verbracht haben und er mich fragte, ob es für mich auch etwas Ernsthafteres sei, gestand ich ihm einen Tag später, dass ich bereits zwei Kinder habe.
    Es gab ein Großes Hin-und Her. er sagte, dies könne er mit seinen Wertvorstellungen und seinen eigenen Träumen nicht vereinbaren. er vermisste mich jedoch so sehr, dass er sich immer wieder meldete. Er trennte sich, kam wieder.Irgendwann stellte ich ihm ein Ultimatum. Wir konnten uns nicht trennen. nun sehen wir uns jeden Samstag gehen auch mal ins Kino, treffen uns nur noch bei mir. Es wird nicht mehr über unsere Beziehung gesprochen. Ich weiß aber, wir sind nicht zusammen, dass sagte er schon mal. Trotzdem weiss ich, dass er mehr für mich empfindet. Er ist sehr eifersüchtig. erzählt aber auch, dass er, wenn er abends weg geht von anderen Frauen angesprochen wird. Anfangs erzählte er mir, er hätte seiner Familie stolz von mir erzählt. Nun erzählt er Ihnen nichts mehr von mir. es sei alles so schwammig. daraufhin entschuldigte er sich für diese Aussage. Es ist aber so.Er sagte mir bereits, dass er mich liebt, er mich aber nicht verletzen möchte in einem od mehreren Jharen.. Wie gesagt, nun sprechen wir nicht mehr über unseren Beziehungsstatus. Nun waren wir im Theater, eine Karte kostete über 100 Euro und er begleitete mich. Das ist doch schon mal ein Plus oder? Er sagt er hat mich zum Auffressen gern.Mir ist das zu wenig. es macht mich nicht rundum glücklich. Ich beschäftige mich immer mit der Frage, sind wir zusammen oder verlässt er mich in ein paar Monaten wegen einer anderen ohne Kinder? Was kann ich tun?
    Liebe Grüße

    Antworten
  59. Vielen Dank für dieses sehr hilfreiche Buch. Sie ahnen vielleicht gar nicht, wie sehr Sie den Frauen helfen, Männer besser zu verstehen. Obwohl ich einige Dinge bereits wusste und schon seit langem mit meinem Partner zusammenlebe, habe ich durch dieses Buch gelernt, Dinge in bestimmte Zusammenhänge zu setzen und so oft wie möglich auch aus der Perspektive meines Mannes zu sehen – oder es wenigstens zu versuchen. Dabei werden mir meine eigenen Fehler sehr bewusst.
    Sie haben möglicherweise dazu beigetragen, dass unsere kriselnde Partnerschaft noch eine Chance hat.

    Antworten
  60. Unglaublich genial,
    ich habe noch nie ein Buch gelesen, das mich, wie alle Männer, so genau beschreibt.

    Kannst du eigentlich auch einen ungekehrten Ratgeber schreiben, also bei dem erklärt wird, wie Frauen ticken? Sigmund Freud ist nach 30 Jahren Studium nicht schlau aus Frauen geworden. Könntest du mir bitte kurz einen Rat geben.

    Ich liebe eine Frau, 21, ich bin 25. Wir haben mehrmals geflirtet; sie hat einen Fehler gemacht und sich bei mir entschuldigt. Dann bin ich mit ausgegangen, habe ihr gesagt, dass sie eine unglaubliche Frau ist habe ihr meine Liebe gestanden. Sei meinte: „Denkst du das habe ich nicht mitbekommen?“ Ich habe ihr laufend Komplimente gemacht, sie respektiert, sie immer ehrlich behandelt, ihre Gesellschaft genossen und das aus tieferster Überzeugung heraus. Ich wollte nur mit ihr Zeit verbringen. Dann habe ich sie gefragt, was sie für mich empfindet. Keine Antwort, aber dann sind wir in die Disco gegangen und da hat dann richtig losgelegt, sie war schon angetrunken. Ich wollte eine Beziehung mit ihr und habe das nicht ausgenützt, alleine schon aus dem Grund, weil ich sie nicht verletzen wollte. Wollte sie mich testen?
    Sie hat gesagt, würde sie mich nicht mögen, hätte sie das nicht gemacht. Sie meldete sich daraufhin nicht mehr. Ein paar Tage später hat sie einen Streit vom Zaun gebrochen und gesagt ich solle sie in Ruhe lassen. Und sie wollte eigentlich nur nett sein. Ich kapier‘ es nicht.

    Antworten
  61. Herr Sander hat mein Leben verändert! Danke für die hilfreichen Bücher. Habe die Tipps schon mehrfach angewandt, es hilft. Aber aufpassen: es gibt Männer bei denen auch die Regeln des Herrn Sander nicht helfen! Das sind echte Pflegefälle. Habe mittlerweile erkannt, welcher Mann ernsthaft etwas möchte oder nur das eine 😉
    Liebe Frauen, lasst Euch nicht unterkriegen. WIR suchen uns die Männer aus, nicht umgekehrt. Wir sind besondere Frauen u n d keine Frauen, die Männern hinterherlaufen.
    Danke, Herr Sander, Danke für die vielen schönen Sätze!
    Ich bin momentan zwar noch Single, aber das „Üben“ macht unglaublich viel Spaß!
    Lustig ist wirklich der Moment, wenn man einen Mann anlächelt….er lächelt zurück!!!! Habe DAS früher immer vergessen!!!
    Alles Gute Euch allen 🙂

    Antworten
  62. Ich habe gestern das Buch in gebundener Ausgabe erhalten und habe es zu meiner „Bibel“ erkoren. Ich bin natürlich noch nicht durch. Wenn ich mir jedoch die Fehler durchlese, die eine Frau bezüglich Männern so machen, dann ist es so, als ob ich in einen Spiegel schaue.
    Ein Freund von mir sagte mal, ich wäre ihm zu lieb. Ich habe das garnicht verstanden. Ich dachte, man kann doch garnicht zu lieb sein. Durch das Buch verstehe ich das jetzt. Werde jetzt gleich weiterlesen. Viel Glück an alle!!!!!!

    Antworten
  63. Diese Ratgeber sind klasse! 🙂

    Alles was drin steht entspricht der Wahrheit. Bitte mehr davon!
    Obwohl es alles logisch ist, wird einem erst vieles bewusst, wenn man es liest 😉

    lg
    Natascha

    Antworten
  64. Sehr geehrter Herr Sander,
    ich glaube, ich habe zum falschen Hörbuch gegriffen. „Wie erobere ich das Herz eines Mannes“ empfehl ich nicht schon verheirateten Frauen.
    Wir führen – eigentlich – eine glückliche Ehe. Sie krankt nur an einem Problem – und das schon von Beginn an, worauf ich hier nicht näher eingehen möchte. Wir haben trotzdem geheiratet, weil wir uns trotzdem lieben. Das Thema belastet uns jedoch sehr.
    In diesem Hörbuch habe ich einerseits gelernt, dass man mit Männern nicht über ihre Gefühle sprechen braucht. Diese nervenaufreibende – für beide – Sinnlosigkeit kennt wohl jede Frau, aber verstanden habe ich es erst jetzt. Vielen Dank dafür. Das hat mich sehr beeindruckt und mir Hoffnung und Mut für unsere Zukunft gegeben.
    Doch um so länge ich Ihrem Hörbuch lauschte, desto wütender wurde ich. Wut aus Angst, weil ich die Hoffnung wieder schwinden sah. Zum einen hörte ich, was für mich nicht neu war, dem Mann klar zu sagen, was man möchte, weil er Umschweife nicht versteht. Wie gesagt, war mir das bekannt – und so verhielt ich mich auch. Nach ca. 1/2 Jahr (wir hatten übrigens nie eine rosarote Brille auf) traute ich ihm zu sagen, womit ich nicht ganz zufrieden bin und was ich mir dafür wünschte. Ich bin eine sehr einfühlsame, aber selbstbewusste Frau.
    Nun, lt. Ihren Vorschlägen ist das genau das, womit die Frau Respekt vom Mann erntet. Mein Mann reagierte nach und nach mit immer mehr Zurückhaltung, Angst und Unsicherheit. Seit dem glaubt er, er könne es mir nie recht machen. Sein Ego wurde durch meine klare Äußerung wohl so sehr verletzt, dass daran seit dem unsere Ehe krankt.
    Da ich aus Ihrem Hörbuch entnehme, dass es im Unterbewusstsein des Mannes immer haften bleibt, wie er seine Frau in der ersten Zeit erlebt, gibt es wohl keinen Weg zurück. Und selbst wenn, ich würde es genau so wieder tun – wie sonst soll man sich verständigen, wenn man immer Angst haben muss, es könnte ihn verletzen und es keine Erklärungen schaffen, diese Verletzungen aus der Welt zu schaffen.
    Abgesehen davon, dass ich mit der Zeit den Eindruck gewonnen habe, dass jede Frau erst einmal ein umfangreiches Männer-Psychologie-Studium absolvieren sollte, wenn sie den Umgang mit Männern beherrschen will, um einigermaßen glücklich mit ihnen bzw. den Einen sein will, wurde mir ziemlich zum Schluss des Hörbuches jegliche Hoffnung genommen, als ich hörte, dass Angst und Wut nur zwei Reaktionen beim Mann hervorrufen: Kampf oder Flucht.
    Da ich bislang noch kein Psychologiestudium absolviert habe, habe ich im Laufe unserer „Ehe-Krankheit“ (seit gut 3 Jahren) natürlich versucht, diese zu heilen – mit Gesprächen. Ein Horror für meinen Mann – und für mich! Nach diesen Erfahrungen wäre es wohl verständlich, wenn mein Mann die Flucht ergreift – also lt. Ihrer Definition „ein Feigling“, der sowieso nichts in meinem Leben zu suchen hat.
    Was bleibt? Ich höre mit diesen Gespräch auf. Welch ein Segen. Mein Mann hasst Konflikte. Das heißt, dann wäre wieder alles still unter dem Teppich gekehrt; alles wäre wieder Friede, Freude, Eierkuchen – nur ich wäre nach wie vor unglücklich – und er damit ebenso.
    Ich glaube, dass die Tips, die Sie in diesem Hörbuch geben, nur so lange nützen, so lang keine gravierenden Probleme auftauchen. Und die tauchen auf, auch wenn Frau Ihre Tips so weit wie möglich beherzigt. Sie tauchen vielleicht nur etwas später auf, das ist alles, was dieses Hörbuch bietet.
    Es wäre sinnvoll, Männern ein Hörbuch anzubieten, das ihnen klar macht, dass sie nicht mehr in der Pubertät sind und nun getrost wieder über ihre Gefühle sprechen dürfen und diese auch zeigen dürfen. Dass sie es können, bestätigen ihre platonischen Freundinnen. Nur weil Männer solch eine unnatürliche Denkstruktur haben und – wie ich aus ihrem Hörbuch entnommen habe -, ziemlich hormongesteuert sind, wofür wir Frau sie eigentlich nur bemitleiden sollten, müssen wir ihre „Gebrauchsanweisung“ studieren, dann wird auch alles gut. Das heißt, ob eine Beziehung funktioniert oder nicht, liegt in der Hand bzw. Verantwortung der Frau. Der arme kleine Junge kann ja nichts dafür, dass er so ist, wie er ist.
    Nun, auch wir Frauen haben Hormone. Wir dürfen uns von diesen aber nicht steuern lassen, denn ein Mann liebt nun mal Frauen, die emotional stark sind und sich nicht von Ihren Gefühlen steuern lassen. Deshalb darf, ja muss ein Mann flirten, um sein Ego zu füttern. Das muss die Frau doch verstehen. Flirtet aber eine Frau und macht ihren Mann womöglich damit eifersüchtig, dann wird er natürlich sehr wütend…

    Also, wenn es Ihnen, liebe Frauen nicht nur darum geht, das Herz eines Mannes zu erobern, sondern eine langfristige liebevolle Beziehung zu leben, brauchen Sie dieses Buch nicht. Dazu ist es viel zu einseitig und zu oberflächlich und widersprüchlich. Leider habe ich noch kein allgemeingültiges Patentrezept dafür gefunden.

    Antworten
  65. Lieber Christian,
    ich hatte einen wunderbaren Augenblick beim Lesen Ihrer Email. Der Deckel kann doch
    größer als jeder von der Töpfe sein, nicht unbedingt passend und doch gebraucht werden, mit ein bisschen Phantasie und einer Dose von Humor, bei guter Gesellschaft, keine Scherben, sozusagen.
    “ Das Leben gehört den Lebendigen an und, wer lebt, muss auf Wechsel gepasst sein“-sowieso. Angenehm, dass Sie schreiben und keine Leute im Stich lassen. Kennen Sie
    „Klarinet“ von Vasilis Saleas in YT?
    Alles, was das Leben und die Leute schenken, müssen wir genießen: Mohnfeld, Musik etc.
    Schöne Anregungen zu der Weisheit der Weisen, also zu Ihnen.

    Antworten
  66. Einfach nur genial, vieles habe ich auch schon selbst aus eigener Erfahrung gewusst ,aber konnte trotzdem noch sehr viel lernen. Man könnte im ersten Augeblick meinen, jeder Mann würde am liebsten den Schriftsteller verfluchen, dafür dass wir Frauen sie nun „steuern“ können, aber im Endeffekt profitieren sie nur davon wenn wir weniger nörgeln, klammern etc. Großes Kompliment an dieses Buch!

    Antworten
  67. Tja Herr Sander,

    ich habe Ihre Bücher aufgesagt, wie einen Schwamm.

    Leider bin auch ich wohl zu spät an Ihre Infos gelangt….
    mein Liebeskummer ist ebenfalls imens 🙂 und in der Tat eine ätzende Krankheit. Was mich von einer vorherigen Damen unterscheidet ist, dass ich soweit alles intuitiv richtig gemacht habe, dennoch hat sich mein Freund von mir entfernt, trotzdem ich die respektive Frau bin, wie in Ihrem Buch beschrieben. Wir hatten (für mich), wunderschöne 8Monate, aber die sind wohl jetzt vorbei, da er sich ebenfalls Stück für Stück entfernt hat, ganz plötzlich und für mich unverhofft. Zwischenzeitlich habe ich herausgefunden, dass er „hintenrum“ auf nicht so schönen Web-Siten chat´s pflegt und sich dort auch mit Frauen trifft. Mit 2 Frauen hat er sich bereits getroffen, was wohl jedoch ein kompletter Reinfall war. Mit 2 weiteren hat er regelmäßigen Kontakt (schriftlich) und eine 5. hat er in dieser Woche angeschrieben. Als ich das gehört und schwarz auf weiß gelesen habe, habe ich seinen Kram inkl. seines Hausschlüssels hübsch in ein Geschenk verpackt und es ihm überreicht mit den Worten:“ich möchte mich für die wunderschöne Zeit mit Ihm bedanken und ich wünsche Ihm alles Liebe & Gute bei der Suche nach der Besseren“. Ich bin in diesem Haus (inkl. Groß-Familienanschluss) höflich, freundlich und liebevoll aufgenommen worden und es ist meine Persönlichkeit/Charakter mich ebenso zu verabschieden, daher die wenigen Dinge in ein Geschenk verpackt. Ich weiß, dass er aktuell selbst in einem emotionalen Tief ist und ihm sein ganzes Leben zu viel ist (ich habe nichts damit zu tun und kann ihn auch nicht therapieren 🙂 auch richtig nach lt Ihrem Buch :-).). Ich habe ihm Zeit für sich eingeräumt, Zeit für uns und Zeit inkl. seinen Kindern. Alles in Abständen, da ich beschäftigt bin und nicht immer vor Ort war (lt. Ihrem Buch – auch richtig). Er hat wohl das Gefühl, dass er Allen alles gibt und selbst dabei auf der Strecke bleibt…. Wie auch immer, da ich mich dort schon etwas „häuslich“ eingerichtet habe, weil er mir das Gefühl gab (und es sagte) ich solle doch mehr Zeit bei ihm verbringen, lebt er aktuell unverändert mit meinen Dinge/Gegenstände und wird somit immer an mich erinnert, was für mich keinen großen Sinn ergibt. Aber er will mich nicht verlieren, er will mich immer noch aber er kann nicht, lt. seiner Aussage steht er sich selbst im Weg (durch sein mir fast bekanntes Problem). Nach nunmehr 4 Wochen in denen ich mich nicht gemeldet habe (lt. Ihrem Buch auch richtig :-).) und er sich auch nicht bei mir meldete und ich die Info mit diesen Chat-Damen bekam, habe ich dieses Kapitel für mich beendet und ihm seine Sachen gebracht. Mein Verstand sagt mir ganz klar: beende es, Du bist nicht die „Einzige“, aber mein Herz sagt mir etwas ganz ganz anderes. Was meinen Sie? Habe ich richtig gehandelt oder hätte ich noch warten sollen?

    Freu mich auf Ihr Feedback.

    Liebe Grüße,
    Caro

    Antworten
  68. Habe in 3 Tagen Ihr Buch durchgelesen und bin fasziniert. Genau die Dinge, welche Sie beschreiben habe ich immer falsch gemacht. Wirklich IMMER! Ich wünsche mir selber die Kraft Ihre Tipps aktiv anzuwenden und durchzuhalten, denn ich bin davon überzeugt, dass man dadurch wirklich besser in der Männerwelt ankommt. Vielen Dank!

    Antworten
  69. @ Jayna, Beitrag vom 4.Sept. 2011 und an Christian:

    FINDE DIE IDEE EIN FORUM AUF DIESER WEBSIDE ZU ERÖFFNEN SUPER!!!!

    ALSO HER MIT DEM LESERAUSTAUSCHFORUM!!! 🙂

    LG, R.

    Antworten
  70. Lieber Christian,

    ich danke Dir so sehr für Deine tolle Ratgeber und Deine wirklich wichtige Arbeit für uns Frauen und schließlich für uns alle, Frauen und Männer. Männer profitieren indirekt davon, dass sich die Frauenwelt in die positive Richtung ändert.

    Ich habe mal von einem Ratgeber von Dir gehört, wo es steht, wo man freie, tolle Männer findet. Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich es nicht weiß, wo ich nach IHM suchen soll. Ich habe versucht bei Dir auf der Homepage den Ratgeber zu finden. Existiert er? Kann ich diesen Ratgeber haben?

    Mache weiter mit Deiner wudnerbaren Arbeit. Ich bin Dir vom ganzen Herzen dankbar.

    Liebe Grüße

    Inna

    Antworten
  71. Lieber Christian Sander,
    bin gerade frisch verliebt – ist ein Traummann – und mir ist Ihr Buch
    in die Hände gefallen.
    Versuch nun nach der Lektüre des Buches, alles besser zu machen,
    richtiger zu machen als bei vorangegangenen Versuchen und freue
    mich drauf. Vielen Dank, Uma

    Antworten
  72. Hallo Ihr Alle, 🙂 habe fast alle Bücher von Euch gelesen, nein verschlungen. Es ist der Hammer fast nichts von dem was Ihr in den Büchern geschrieben habt war mir bekannt, nichts!!! Jetzt aber dass kann ich Euch sagen jetzt kann sich die Welt der Männer aber warm anziehen. (und ich mich freuen:) )

    Antworten
  73. Lieber Christian,

    da ich ein großer Fan von Sprache und Ausdrucksfähigkeit bin, möchte ich ein großes Lob an Sie senden. Ich freue mich besonders, meine Gedanken und Gefühle hier widergespiegelt zu bekommen, auch wenn die handelnde Realität doch oft vom eigenen Kenntnisstand abweicht. Komisch eigentlich, oder?!
    Seit einigen Jahren kenne ich einen Mann, mit dem ich 3 Tanzkurse gemacht habe. Mein Gefühl war von Anfang an sehr gut. Dann habe ich ihn überfordert mit einer Einladung zum Geburtstag, nachdem ich in einer Phase ist, in der er sich sicherlich nicht fest binden möchte. Dann sende ich ihm ein Jahr lang ab und zu SMS oder eMails und irgendwann lädt er mich wieder zum Essen ein. Er sagt, er wäre dankbar, dass wir uns begegnet sind und dass ich so hartnäckig war, dass er sich sehr gefreut hätte, mich wieder zu sehen.
    Auch kluge und schöne Frauen machen Fehler, schicken zu viele SMS oder benehmen sich würdelos – manchmal, dann lernt man wieder daraus. Mein Gefühl ist nach wie vor gut und dies habe ich auch von ihm so gefühlt. Es ist dennoch schwer, zu warten, monatelang und keine Antwort kommt….
    Die Geduld fordert viel von uns Frauen. Der Mann zieht raus in die Wildnis und kämpft und erlegt Tiere, die Frau wartet Zuhause, bis der Mann irgendwann heimkehrt.
    Wird er denn heimkehren, wenn seine Angst (vor einer Beziehung) groß ist???

    Tausend Dank dem unermüdlichen Schriftsteller für seine zu Wort gewordene Weisheit…

    Aline

    Antworten
  74. Hallo Herr Sander,

    Sie haben mir wirklich geholfen die männerwelt, und auch meine eigene Welt besser zu verstehen.
    Ich bin viel fröhlicher und zufriedener geworden.
    Ich nehme alles ganz neu, und anders war.
    Ich finde es wundervoll, und bin ihnen sehr dankbar, das sie das alles Preis geben.
    Allerdings gibt es ein Thema, das mir in ihren büchern fehlt.
    Wie sollen sich Frauen verhalten die Kinder haben…?
    Wann sagen sie es ihrer neuen Bekanntschaft?
    Wie sagen sie es ihm? Natürlich kann eine frau die kinder hat, nicht einfach tun wo zu sie lust hat. Sie hat verantwortung, und muss sich auch dementsprechend verhalten. Sie kann nicht einfach so verreisen und sich immer mit ihrer neuen bekannschaft treffen….Und all das was dazu gehört.
    Es wäre wirklich schön, und sehr hilfreich, wenn sie zu diesem Thema vielleicht auch ein paar Tipps hätten und diese auch Preis geben.
    Lg Sandra 🙂
    Das ist wohl das einzige, was in ihren beschreibungen über Männer fehlt…
    Es wäre schön und auch sehr hilfreich wenn sie dazu vielleicht auch ein paar Tipps Preis geben.

    Antworten
  75. Tja Herr Sander,
    ich schätze sie haben mit allem recht.
    Leider bin ich wohl zu spät auf Ihr Ebook gestoßen.
    mein Liebeskummer ist imens 🙂 und ich hab alles falsch gemacht, was sie aufgeführt haben…
    War als ob man mir einen eine Spiegel vorhält.
    Ich versuch jetzt mal die Rettungsaktion!
    ich schreib Ihnen wie´s war
    Viele Grüße und alles Gute

    Sandra

    Antworten
  76. Hallo lieber Christian! 🙂

    Ich möchte die hiermit für alle Tipps danken, jedes kleine Wort hat mich dazu gebracht die Männerwelt besser zu verstehen und somit auch bewusster mit ihnen umzugehen. Im Endeffekt sind Männer ja auch nur Menschen 🙂 vielen dank nochmals für alles.
    Meine Ansicht und mein Verhalten Haben sich dadurch eindeutig verändert 🙂

    Ich danke ihnen nochmals und in dem sinne erwarte ich noch mehr Tipps 😉
    Viele lG Pinar 🙂

    Antworten
  77. Hallo Christian Sander, ich bin gerade mit dem Ebook durch. Ich fand es wirklich sehr interessant. Viele Lücken wurden gefüllt!! Ich verstehe nun viele Dinge die in meiner Vergangenheit passiert sind! Und, ich habe nun das positive Gefühl es in Zukunft besser zu machen!!! Vielen Dank für die Infos!
    Viele Grüße

    Antworten
  78. Hallo Herr Sander,
    habe lange gezögert, ein Buch zu bestellen, da ich mit Mitte 50 der Meinung bin, selbst ein solches schreiben zu können. Doch nun siegte die Neugier. Habe aber bisher nur kurz überflogen…. Möchte eine (neue?) Frage aufwerfen. Sie sind noch sehr jung, und ich nehme an, dass Ihre Zielgruppe U40 liegt. Haben Sie auch mit älteren Menschen gesprochen ? Meine Beobachtung und Erfahrung ist die, dass viele Männer ab dem mittleren Alter kranke, verletzte, verunsicherte „Jäger“ sind, resp. den Job gar nicht mehr machen wollen. Sie sind beim Discofox zu finden, wenn Damenwahl ist; erwarten, dass Frau zuerst anruft und immer die Initiative ergreift….u.s.w. Genießen sozusagen ihr Jäger-Rentner-Dasein und lassen die Beute Rad schlagen! 😉
    Da Herr Sander hier nicht antwortet, lese ich gerne euere Kommentare !
    Barbara

    Antworten
  79. Hallo Herr Sander,

    ich fand ihr Buch wirklich sehr interessant. Mir hat vor allem sehr gut gefallen, wie Sie die Hintergründe des männlichen Verhaltens erklärt haben. Das hat mich irgendwie auch ein bißchen „versöhnt“. Ich habe schon oft gedacht, warum muß man nur diese blöden Hinhaltespielchen spielen um sich interessant zu machen und die Männer dafür auch insgeheim verachtet. Aber das „weibliche Stammhirn“ findet ja auch bestimmte männliche Eigenschaften gut, und man kann selber gar nichts dagegen machen.

    Ich finde es auch schön, daß man Ihrem Buch anmerkt, das es Ihnen wirklich ein anliegen ist „zu helfen“ und einen Beitrag dazu zu leisten, daß es mehr glückliche Beziehungen gibt.

    Viele Grüße und alles Gute

    Antworten
  80. Hallo Herr Sander,
    ich habe ihr e-book schon mehrfach zur Hand genommen und auch schon etliches davon angewandt und ich bin fasziniert…ich habe schon mehrere Tipps angewandt und es funktioniert tatsächlich!…Ich muss zugegeben, dass ich zuerst ganz schön skeptisch gegenüber den Tipps gewesen bin, doch jetzt wo ich weiss wie ein Mann „tickt“ ist es total einfach….mein Bauchgefühl hatte mich nicht getäuscht denn auch ich habe einige Fehler begangen…aber jetzt ist fühlt sich alles nur noch super gut an….Vielen Dank und alles Gute!!!
    Liebe Grüße
    Ita

    Antworten
  81. Hallo Herr Sanders,
    ich bin 30 und habe mich gerade wieder neu verliebt. Mit grossem interesse lese ich Ihre Bücher und Tipps.

    Ich frage mich aber immer wieder… Machen sich Männer auch Gedanken zu einer Beziehung? Müssen immer wir Frauen alles kitten und wissen was man in einer Beziehung richtig zu machen hat? Es gehören doch zwei zu einer Beziehung. Also wo sind Ihre Tipps für die Männer? Ich könnte Ihnen einige zur Verfügung stellen! 🙂

    Grüsse aus der Schweiz, Pia

    Antworten
  82. huhu,

    bin durch Zufall auf die Seite gestoßen.
    hab momentan selber Liebeskummer, mein Freund hat sich nach einem Jahr von mir getrennt, von jetzt auf gleich. Klar haben wir in den letzen Wochen Probleme gehabt, Eifersucht-Misstrauen…aber ansonsten war das eine Jahr voll schön, wollten zusammenziehen und heiraten. Nun kam es zu einem blöden Streit und für ihn war es aus. Er reagiert auch auf keine sms mehr. hab es nun aufgegeben, seit einem Tag schreib ich nicht mehr, hab seine Telnr gelöscht und bekomm nun langsam Wut auf ihn. Das Problem ist auch noch, wir würden in 3Wochen zusammen in den Urlaub fliegen. Nun weiß ich gar nicht was ich machen soll, ich kann meinem Kind die Reise nicht „wegnehmen“ das bring ich nicht übers Herz. Nur wenn ich mich nun 6Wochen nicht bei ihm melde, bin ich ja schon aus dem Urlaub wieder da. Ich hab überlegt, mich bis dahin nicht zu melden und wenn die Tickets kommen, ihm sein Ticket einfach zu schicken, kommentarlos. ist das richtig oder falsch??
    alles blöde….dachte immer, es ist für immer und ich hab meinen Prinzen gefunden.
    Was soll ich denn nun machen?

    Viele Grüße an Dich!

    Antworten
  83. Hallo Christian, wenn das alles von Dir geschrieben ist, `Hut ab`!
    Du bist ein `Dino`, einer von ganz wenigen, die es noch gibt!
    Wünsche Dir alles Liebe und viel Glück!
    LG von Sabine

    Antworten
  84. Lieber Herr Christian,
    Besten Dank für die Gedanken über das Selbstbewußtsein, toll, ich brauche im Moment
    nämlich die. Vielleicht darf ich noch hinzufügen, daß schon der bekannte Leo Tolstoj, viele Jahre vorher, behauptete: „Wenn sie ihren Blick nur zu den Boden schlagen, sehen sie meist Hundedreck, richten sie ihren Blick auf die Sonne“.
    Ja. “ Schmetterlinge im Bauch spüren/fühlen“ ist es auch keine dumme Idee, populär sonst in dem Sinne , lassen Sie von mir hinzufügen…
    Viel Glück und neue Erfahrungen

    Antworten
  85. Hallo Herr Sander, bin grade mit dem Ebook fertig geworden also ich sage nur eins jetzt weiß ich was ich alles in meinen alten beziehungen falsch gemacht habe nämlich fast alles.Während ich gelesen habe hatte ich das gefühl gehabt als hätten sie mein leben aufgeschrieben.Weil ich genau das alles erlebt oder das alles gemacht habe.Aber ab jetzt wird alles gut und das verdanke ich Ihnen.Vielen dank dafür das sie so ein buch geschrieben haben und ich freue mich auf weiteres.

    lg

    Antworten
  86. Hallo Herr Sander,
    ich habe wirklich alles falsch gemacht was man nur falsch machen kann. Obwohl ich im tiefsten Inneren genau weis wenn man jemanden zurück haben möchte das man auf Distanz gehen soll. Aber ich bin Ihm noch mehr nachgelaufen. Jetzt hab ichs genauso gemacht wie es im Buch geschrieben steht. Und es funktioniert. Es ist zwar manchmal nicht leicht sich so rar zu machen und auf Abstand zu gehen aber jetzt kommt er, und es geht ihm gar nicht ein warum ich nicht mehr will. Noch nicht. Vielen Dank. Echt super Buch.
    Alles Gute Michaela

    Antworten
  87. Lieber Christian, ich wollte Dir etwas erzählen…ich habe den Mann meines Lebens getroffen…und durch Dein Buch viel gelernt über Männer und ihre Gefühlswelt…also nahm ich mir Deine Vorschläge zu Herzen und was soll ich sagen…er ist hin und weg von mir…ich zeig Dir mal was er mir geschrieben hat:

    Liebe Yvonne, ich habe Achtung vor Dir als Mensch… als Frau… Du bist wundervoll… einmalig… bezaubernd… keine ahnung… unbeschreiblich… undurchsichtig… und durchschaubar…meine Traumfrau

    Ein guter Anfang würde ich sagen…Danke für Deine tollen Beziehungstipps…ich wünsche allen Frauen da draußen, die noch immer auf der Suche sind u.Probleme mit dem Kennenlernen von Männer haben oder entäuscht worden sind …lest das Buch: „Wie gewinne ich das Herz eines Mannes?“… Alles Liebe!

    Antworten
  88. hey christian. gestern hab ich mir nach ernsthaft jahrelangem zögern endlich dein buch gekauft und bin natürlich vollkommen begeistert. (hätte ich direkt bei meinem bevorzugten online versandhandel kaufen können hätte ich keine sekunde gezögert, aber so hatte ich doch bisschen schiss^^)
    jedenfalls 2 winzige fragen.
    1) darf ich das buch wirklich nicht an meine beste freundin und co verleihen? so funktioniert werbung doch! ich hab meine lieblingsbücher immer weitergegeben und das hatte immer zur folge dass die nachgekauft wurden. sei doch nicht so kleinlich.
    2)schreibst du noch ein buch für uns? wie wärs mit „so halten sie ihre beziehung auf temperatur“ oder sowas. alles andere wissen wir ja dank dir schon. merci und danke

    Antworten
  89. Lieber Herr Sander, ein großes Lob an Ihre Webseite. Besonders interessant : die 35 Wahrheiten über Männer. Ich wurde aus dem Verhalten eines Mannes nicht schlau, den ich kennengelernt habe und weiß nun, daß sein Verhalten „ganz normal“ und ich mir keine Sorgen machen brauche, daß es etwas mit seinen Gefühlen für mich zu tun hat.
    Werde also nur abwarten brauchen, bis er wieder ankommt….freue mich schon drauf.
    War zwar ein paarmal kurz davor, den ersten Schritt wieder zu machen, konnte mich dann aber doch noch bremsen. Und diese Taktik verwirrt ihn, das ist so schön…… 🙂

    Auch Ihre Analyse, was in einer verliebten Frau vorgeht (möglichst schnell miteinander ins Bett, um ihn ja nicht schon zu verlieren, dazu noch die rosarote Brille, durch die man sich schon vor dem Traualtar sieht) ist absolut auf den Punkt gebracht.

    Liebe Grüße Sabine

    Antworten
  90. Lieber Herr Sander,

    mit großem Interesse habe ich Ihre E-Books gelesen und weiß nun, was ich im Umgang mit der Gattung „Mann“ bisher alles falsch gemacht habe. Ich fürchte sehr viel.

    Gerne würde ich Sie (wie viele andere Leserinnen auch) aufgrund einer aktuellen Geschichte um Rat fragen. Allerdings weiß ich nicht, wie ich Sie am besten direkt kontaktieren kann. Ich gehe davon aus, dass Sie täglich eine enorme Anzahl an E-Mails von Frauen erreicht, die Sie auch um Rat fragen möchten!
    Vielleicht lesen Sie diesen Beitrag und ich erhalte die Möglichkeit Ihnen meine Geschichte zu schreiben und Sie könnten mir sicherlich den einen oder anderen Ratschlag mit auf dem Weg geben. Was ist tun kann.
    Dieser Mann man geht mir einfach nicht mehr aus meinem Kopf!

    Viele Grüße
    Dani

    Antworten
  91. *** WICHTIG: VORSCHLAG FÜR DIE ERÖFFNUNG EINES FORUMS HIER AUF DER WEBSITE ***

    Hallo, liebes Sander-Team!

    Hiermit möchte ich Euch lediglich eine Anregung geben, in der mich garantiert viele Frauen unterstützen werden: Die breite Resonanz zeigt, dass enorm viele Frauen die Ebooks „Wie gewinne ich das Herz eines Mannes?“ und „Was soll ich tun, wenn er…“ gelesen haben, lesen und lesen werden, die Bücher auch immer wieder zwischendurch zur Hand genommen werden und es DOCH immer noch Mann-Frau-Situationen gibt, in denen man ALLEIN nicht durchsteigt. Oft ist man trotz aller guten und wirkungsvollen Ratschläge der Bücher noch immer mit seinen Gefühlen verstrickt und die ideale und richtige Handlungsstrategie ist somit nicht immer klar! Sehr häufig hätte man in diesem Moment gern sofort einen Rat von außen, von anderen Leserinnen, von Menschen, die außerhalb stehen und einen objektiven Blick auf die Situation haben UND – zentral wichtig! – die AUCH das BUCH gelesen haben! Hilfe aus irgendwelchen normalen Internetforen ist oft wirkungslos, da die dort schreibenden Frauen aus ihren alten und falschen Auffassungen heraus argumentieren und oft falsche Ratschläge geben. NUR HIER treffen sich die Frauen, die das Buch wirklich gelesen und verinnerlicht haben – und die vielen, vielen Fragestellungen unter den Website-Artikeln zeigen doch, dass sehr viel Gesprächs- und Hilfebedarf besteht! Daher meine Anregung und mein Vorschlag, den garantiert auch viele andere unterstreichen würden: Wie wäre es mit einem DISKUSSIONSFORUM, HIER AUF CHRISTIAN-SANDER.NET? Ein Treffpunkt für die Leserinnen, die sich anhand der Literatur und nicht nur aus dem Bauch heraus wie in anderen Internetforen gezielt austauschen, aufbauen, aufrütteln, weiterhelfen könnten?! Das wäre ideal! Ein Link „Forum“ oben in der Linkliste würde zum einen den Traffic auf dieser Seite stark erhöhen, zum anderen auch noch viele weitere Interessierte, die bisher nichts vom Buch wussten, anziehen und darauf aufmerksam werden. So profitieren also BEIDE Seiten davon: Wir als Leserinnen und Hilfesuchende, und natürlich Sie. Die Diskussions-Sparte auf Facebook ist einerseits sehr „unzentral“, da nicht jeder Zugang zu Facebook hat und dort auch kaum eine übersichtliche Form erstellt werden kann – hier wäre man direkt an der Quelle – zum Lesen, Austauschen, Bestellen! Ich hoffe, dieser Eintrag hier findet Beachtung und Sie ziehen diese Möglichkeit in Erwägung, denn gemeinsam in Interaktion auf Grundlage der Bücher wäre eine viel effektivere Umsetzung, praktische Anwendung und ein noch besseres Verständnis und Arbeiten möglich als ganz allein zu Hause mit dem Buch auf der Couch zu sitzen. Die vielen Hilfegesuche hier auf dieser Seite sprechen dafür, dass Austausch dringend nötig ist. Eine Foreneröffnung könnte dann per Newsletter an alle Abonnenten geschickt werden und sofort wären die ersten Einträge da, da bin ich sicher 🙂 Ggf. könnte vorher eine Rundmail mit der Bitte um Rückmeldung / Abstimmung verschickt werden, ob ein solches Forum erwünscht ist , doch ich bin sehr, sehr sicher, dass ja! In der Hoffnung, dass dieser Wunsch Beachtung findet – beste Grüße!

    Antworten
  92. Sehr geehrter Herr Sander,.

    Ihre und andere psychologische Werke bringen mich in letzter Zeit oft zum Nachdenken.
    Viele Situationen im Alltag hinterfrage ich außerdem seitdem gründlicher – meistens mit positivem Ergebnis.
    Ich hätte z.B. nie gedacht, dass unsere Geschlechter so verschieden ticken.
    Es ist häufig das Unverständnis ggü. dem anderen Geschlecht, dass wir unseren Gegenüber so missverstehen.

    Sie bringen in Ihrem Buch viel Klarheit für Frauen darüber, wie Männer ticken und wie wir Sie zu verstehen haben. Ich muss sagen es hat mir auch sehr geholfen.
    Zudem bin ich zu dem Schluss gekommen, dass alles noch viel einfacher wäre, wenn wir nicht nur immer die Männer verstehen müssten, um damit Unverständnissen aus dem Weg zu gehen.
    Wir Frauen können unsere Gefühlswelt und unsere ständigen Gedanken „an Ihn“ nicht einfach unterdrücken. Leider machen wir- und das fällt uns oft zu Lasten – uns viel zu viele Gedanken, um unsere menschlichen Beziehungen.
    Denn laufen diese Beziehungen nicht gut können wir uns in den meisten Fällen nicht auf unsere Arbeit, unseren Job konzentrieren.
    Bei Männern ist das anders. Läuft es im Job nicht gut, können Sie sich nicht auf die Beziehung konzentrieren. Ich wünschte bei uns Frauen wäre dies auch der Fall.

    Dies ist ein zentrales Problem, wie ich finde. Die Gefühlswelt lenkt uns Frauen unbewusst von der Arbeit ab. Wie kann man das denn ändern?
    Vor einiger Zeit haben Sie Ihren Lesern eine Studie zum Thema „Glück“ geschickt, die ich ebenfalls wie Sie sehr interessant fand. Und Sie hat mich ermutigt nicht so oft zu grübeln, vor allem über die Beziehung, denn eigentlich gibt es so viel mehr schöne Dinge auf der Welt.
    Über ein Punkt bin ich jedoch des öfteren gestolpert. Steht bei uns Frauen der Job, der uns ausfüllt wirklich vor dem Beziehungsglück?
    Ich glaube nicht.

    Ich glaube,dass Männer auch lernen müssen uns Frauen zu verstehen. Es müsste für Männer eine ähnliche Anleitung geben, um mit dem Wesen „Frau“ besser zurecht zu kommen.

    Für beide Geschlechter heißt das dann natürlich nicht, dass Sie sich jedes Mal in den anderen hineinversetzen sollen, aber es würde helfen, um beide Seiten und deren Verhalten besser zu deuten und zu verstehen.

    Nachdem ich Ihr Buch gelesen habe ich vieles begriffen, aber andererseits habe ich mir im Alltag gedacht: „ Er merkt, dass ich Ihn verstehe. Für viele Situationen habe ich Verständnis entgegengebracht. Aber er sollte genauso mich verstehen, damit er meine Wünsche und Bedürfnisse besser versteht und „aus meinen Augen“ herauslesen kann. Ohne, dass ich Ihnen diese immer exakt erläutern muss, was entgegen meiner Natur ist.“

    Vielleicht finde ich, nachdem ich mehr Erfahrungen in Sachen „Männer“ gemacht habe (ich bin 22 Jahre) auch einmal die Zeit ein Buch zu schreiben. Eventuell mit der Überschrift
    „Wie man(n) eine Frau liebt“ oder so ähnlich.

    In diesem Sinne vielen Dank, dass Sie meinem Brief Aufmerksamkeit geschenkt haben.
    Ich würde mich sehr über einen Kommentar von Ihnen freuen.

    Alles Gute für Sie Herr Sander!

    Mit freundlichen Grüßen,

    Irene

    Antworten
  93. Danke fuer den Einblick in die maennliche Welt des Denkens. Allerdings waere es interessant die Frage zu beantworten, was wenn wir bereits einige Zeit zuzammen leben – da kann man nicht einfach das Telefon klingeln lassen oder Abstand nehmen. Wie sollte Frau sich dann verhalten, wenn der Mann sich distanziert und kuehl wird.?? Auch die Beschreibungen der „Ideal-Frau“ koennten mit konkreten Beispielen verstaendlicher erklaert werden, denn warmherzig ist ein weiter Begriff. Beispiele “ Motoradtour mit Kumpels – wie sieht eine angemessene Reaktion der Freundin fuer einen Mann aus“ sollten Sie ruhig mehr bringen. Das scheint mir ein wenig mehr konkret und verstaendlicher.

    In der Hoffnung, diese Anregungen finden Gehoer, wuensche ich weiterhin alles Gute

    Antworten
  94. Lieber Christian,
    beide EBooks finde ich sehr interessant – vielen Dank dafür!
    Mir persönlich fehlt leider ein sehr wichtiger Punkt:
    Wie können sich alleinerziehende Mütter Ihren Traummann angeln? Ab welchem Zeitpunkt bringt man sein Kind zur Sprache, bzw. wie stelle ich es geschickt an, wenn für seine Familie ein vorhandenes Kind ein riesen Problem darstellt?
    Dieses Thema wäre für mich interessant…
    LGNicole

    Antworten
  95. Lieber Christian,

    Sehr spannend was Sie alles in ihren Mails berichten. In meinem Leben bin ich schon vorher zu folgender Erkenntnis gekommen: Lebe und liebe Dein Leben und Du wirst Dein Glück finden und dann ist es nur wichtig, nicht aufzuhören zu leben..

    Ich wünsche Ihnen weiterhin Viel Erfolg und alles Gute,
    Grüsse, Christa

    Antworten
  96. Hallo

    Ich lese seit ein paar Wochen mit Interesse die Beiträge. Ich finde auch, dass unheimlich viele männliche Verhaltensweisen wirklich so zutreffen.
    Aber was ich unsagbar traurig finde, ist, dass es nötig erscheint, als Frau eine bestimmte Rolle zu spielen, bestimmte Tricks anzuwenden und sich an bestimmte Regeln zu halten, um das Interesse eines Mannes zu erwecken und zu halten.
    Ich finde es ganz toll, dass Herr Sander so überaus engagiert ist, Licht in das Dunkel dieser männlichen Eigenschaften zu bringen. Da ich Psychologin bin, muss ich aber dazu sagen, dass ich es begrüßen würde, wenn man mehr auf die wahren Stärken der Frauen eingeht, um eine glückliche Beziehung zu führen, statt vermeintliche Schwächen (wie etwa aufrichtiges Interesse gleich zu Beginn) zu verschleiern und die interessante, super mysteriöse Bombe zu spielen. Dies ist nicht als Kritik an Herrn Sander im Speziellen gedacht, sondern eher an einer erschütternden gesellschaftlichen Entwicklung.

    Ich bedanke mich trotzdem für die engagierten Ratschläge

    Daniela

    Antworten
  97. Sehr geehrter Herr Sander,

    ich habe das Ebook gerade fertig gelesen und schon jetzt einige Dinge bei meiner neuen Bekanntschaft umgesetzt und es ist erstaunlich wie nur Kleinigkeiten schon einen rießen erfolg erziehlen.

    Vielen DANK

    Antworten
  98. Hätte ich das mal alles vorher schon gewusst…

    Antworten
  99. Lieber Christian ,
    vielen Dank für die hilfreichen Tipps. Mein Mann hat mir vor einer Woche gesagt das er mich nicht mehr liebt. Dennoch möchte er das wir im gemeinsamen Haus wohnen bleiben. Als Grund nannte er die Schulden die wir noch für das Haus zu zahlen haben und die Kinder. Für mich war es ein Schock , ich liebe meinen Mann und möchte ihn zurück. Ich habe ihm gesagt das könne es doch nicht gewesen sein und es würde sich lohnen Kraft zu investieren. Allerdings musste ich mir eingestehen das ich ihn so nicht zurück gewinne. Wie sie geschrieben haben Menschen sind “ Fluchttiere“ sobald sie merken das sie verfolgt werden rennen sie weg. Also lasse ich meinen Mann „ziehen“ und gehe ihm weitestgehend aus dem Weg auch wenn es weh tut. Jeden Tag sage ich mir es wird alles gut egal wie es ausgeht. Mir ist klar geworden das wir und auch ich Zeit brauchen. Mit der Zeit kommen die Antworten auf die Fragen wie es weiter geht wenn wir uns für eine zweite Chance entscheiden oder auch wenn das Gegenteil eintritt. Man ( Frau ) sollte nie die Selbstachtung verlieren.

    Unsere Zweifel sind Verräter, sie lassen uns das Gute verlieren, das wir oft erringen könnten, weil wir den Versuch fürchten. William Shakespeare

    Ich wünsche Ihnen alles Gute und weiterhin viel Erfolg
    Franziska

    Antworten
  100. Sehr geehrter Herr Sander, ich habe Ihren Rat angenommen und mich bei meinem Freund mit den Worten: Es tut mir leid entschuldigt. Gebracht hat es leider nichts, er redet bis heute mit mir nicht ein einziges Wort. Also scheint dies doch nicht bei allen Männern anzukommen.
    Freundliche Grüße Monika

    Antworten
  101. Lieber Christian,

    Dankeschön für die Möglichkeit die sehr sinnlichen Gedanken zu lesen. Es scheint manchmal, dass die ganze Welt das wissen musste. Gestehe – ein Bestsellerautor
    im wahrsten Sinne des Wortes.
    Danke.

    Antworten
  102. LIeber Christian Sander,
    ich wünschte, ich hätte Ihr Buch schon vor Jahren gelesen! Toll und einfühlsam geschrieben, herzlichen Glückwunsch!

    Es gab ja ein paar Meinungen, die finden, daß es ungerecht ist, daß sich nur die Frauen Gedanken machen und sich verändern sollen.
    Ich finde, das Schöne ist ja aber, dass dieses Buch hauptsächlich uns Frauen hilft, glücklicher mit uns selbst zu sein und der Traummann ist dann quasi die Gratisbeilage 🙂

    Viele Grüße an Sie und all die anderen weiblichen Fans!

    Antworten
  103. DANKE.

    Deine Ivon

    Antworten
  104. Hallo,

    Menschen sollten versuchen, glücklich zu sein oder zu werden und über Probleme miteinander zu sprechen, Sie beseitigen sowie zu Ihrem Partner/Partnerin zurückkehren, denn es kann nichts schöneres geben, als die Liebe, Zweisamkeit und die schönen Dinge des Lebens gemeisam zu genießen, denn wir alle sollten bedenken, dass wir nur zu Gast auf dieser schönen Erde sind.

    Mit freundlichen Grüßen

    Günter Wilkening, Minden/Westfalen

    Antworten
  105. Hallo lieber Herr Sander,

    ich finde ihre tipps echt super.
    Das einzige was sehr ärgerlich ist , ist das es das ebook nicht als Buch gibt. Es wäre echt toll wenn es das ebook als Buch geben würde

    Antworten
  106. Ich finde das sehr gut, dass sie uns Frauen mal erklären was in einem Mann so vor sich geht!

    Antworten
  107. ich kann jedem die ebooks von herrn sander empfehlen, mir persönlich haben sie, im wahrsten sinn, die augen geöffnet. eine tolle lektüre, kurzweilig geschrieben, viele hinweise, sich wieder selbst zu lieben, das leben in die hand nehmen, sich auf ein spannendes wechselspiel in der partnerschaft einlassen.

    Antworten
  108. Lieber Herr Sander, ich habe mit Begeisterung Ihr Ebook gelesen. Ich habe es mir aus reiner Neugier bestellt, da ich eigentlich seit 1,5 Jahren glücklicher Single bin und nicht unbedingt eine neue feste Beziehung suche. Aber in die Psyche der Männer einzutauchen, war für mich unheimlich faszinierend und ich habe viele Fehler erkannt, die ich in meiner vorherigen Beziehung begangen habe.
    Vielen, vielen Dank für die Anregungen und Ratschläge! Ich werde alles so gut wie möglich umsetzen und irgendwann auch wieder meinen Traummann finden und mich und ihn glücklich machen.
    Ich danke ihnen sehr und freue mich auf ihre Newsletter!
    Mit freundlichen Grüßen Claudia.

    Antworten
  109. Lieber Christian,

    besten Dank für die Lehre, wie man durch das Leben rudern muß. Das hat mir am besten gefallen.

    Vida aus Litauen,
    den 27. Juli 2011

    Antworten
  110. Sehr geehrter Hr. Sander!

    Sie sind wirklich gut. Mehr möchte ich im Grunde gar nicht sagen.

    Ich habe beide Ihrer Ebooks gelesen, Ihre Tipps soweit noch nicht einmal angewendet und meine dennoch, schon beurteilen zu können, wie zutreffend sie sind.
    Bin froh zu wissen, dass ich bei meinen nächsten Dates weiß, wie ich mich richtig verhalte und noch glücklicher, Sie und Ihre Bücher gefunden zu haben.

    Vielen herzlichen Dank!

    Antworten
  111. lieber herr sander ich wollte einfach nur danke sagen für die vielen tipps

    Antworten
  112. Lieber Christian,
    ich habe dein Hörbuch „wie gewinne ich das Herz eines Mannes“ und das e-book “ was soll ich tun wenn er…“ nicht nur einmal gehört bzw. gelesen. Es ist so super interessant und einfach an zu wenden. und das Beste ist, es funktioniert!
    Trotzdem hätte ich einen Fördervorschlag und zwar wären es persönliche Gespräche mit dir. Ich wäre die erste die sich für eine „Sitzung“ ^^ anmelden würde! oder gibt es diese Möglichkeit vielleicht schon und ich weiß es nur noch nicht?

    vielen dank und mach weiter so.
    liebe grüße aus bremen

    Antworten
  113. Hallo Christian,

    Ihre Website beinhaltet einige interessante Artikel, Ansichten und Aspekte.
    Auch ich hätte so die eine oder Andere Frage bzw. das eine oder Andere Anliegen dass ich gerne von Ihnen erläutert gehabt hätte. Da Sie aber leider nur noch über Facebook erreichbar sind und ich mich bei Facebook garantiert nicht anmelde. Werde ich wohl oder übel alleine mit meinen offenen Fragen klar kommen müssen.

    Nichts desto trotz, die Artikel sind interessant.

    Beste Grüsse
    Nala

    Antworten
  114. @ Dorit 17. Juli 2011:
    Liebe Dorit!
    Interessante Geschichte! Ich verstehe nur nicht, warum du deinen eigenen Ehemann 16 Monate lang hintergehen kannst und dann nicht einmal zu deiner neuen Liebe öffentlich stehst!? Für mich hat das nichts mit Liebe zu tun! Damit machst du doch beide Männer nicht glücklich! Sei ehrlich und leg die Karten auf den Tisch! Das wäre wenigstens fair!

    Ganz liebe Grüße, R.

    Antworten
  115. Lieber Christian Sander
    Ich bedanke mich für die vielen netten Newsletter, die immer im total korrekten Moment bei mir erscheinen und ich sie dann anwenden kann, einfach sensationell. Gerne würde ich einmal ein Ebook von Ihnen bestellen, habe jedoch noch keine Kreditkarte, um via Internet dies vornehmen zu können. Aber was nicht ist, kann noch werden. Auf alle Fälle bin ich hoch erstaunt, wie Ihre Tipps Früchte tragen. Danke gaaaaaanz vielmals dafür.
    Viele liebe Grüsse, Madeleine Buntschu

    Antworten
  116. Hallo Christian,
    nun ich hatte auch schon das Geschenk ein Buch zu lesen in dem die Regeln ,einen Mann fürs Leben zu finden,ähnlich waren.
    Ich von meiner Seite her sah es als einen Stacheldraht-Pfad den ich sicher nicht gehen wollte.
    Nun, wie auch bei deiner Lecktüre wurde mir von Seite zu Seite einfach klar „, Mädel du musst was ändern“, denn, ich wollte nicht gute Freundin sein nicht die die alles versteht und schon garnicht mehr die die mann immer kontaktieren kann wenn man sie braucht. Nein, ich wollte einfach “ FRAU“ sein mit all meinen Bedürfnissen und die stehen für mich nun an erster Stelle.
    Ich werde jetzt genau das tun was mir geraten wird und den Preis den ich dafür erhalte ist der das ich den Mann zum Wahnsinn treibe und er sich ein Leben ohne mich nicht mehr vorstellen will.
    Ich bin bereit diesen Weg zu gehen weil ich aus eigener Erfahrung weis, es ist die nackte Wahrheit was du schreibst und wie du die Männer siehst.
    Schade ist nur das ich erst mit 40 Jahren auf diesen Weg gekommen bin, aber dafür habe ich Erfahrungen gesammelt; die mein Leben gefüllt haben mit reife und wissen.Somit fällt es mir leichter zu verstehen und damit umzugehen den Stacheldraht-Pfad in einen Pfad der Lust und extase zu verwandeln.Auf gut Glück
    Filia W.

    Antworten
  117. Ich habe mich schon seit meiner Pubertät immer gewundert, wieso mir Jungs zugetan waren, die für mich völlig uninteressant waren, aber die Jungs, in die ich verliebt war, sich nie für mich interessiert haben und diese ersten Beziehungen immer nach kurzer Zeit kaputt gegangen sind… Das hat sich auch später nicht wirklich geändert..inzwischen bin ich mitte 20 und erst, als dieses Buch gelesen habe, habe ich erkannt, was bisher falsch lief und wieso ich nie mit den Männern zusammen geblieben bin, für die ich doch so viel getan habe… Seit ein paar Monaten führe ich eine sehr aufregende Beziehung und natürlich habe ich trotzdem erstmal alles so gemacht wie immer..ist ja nicht leicht, sein Verhalten zu ändern…tja, irgendwann ist mein Freund dann wirklich zu weit gegangen mit seinem Verhalten und ich hatte die Nase voll und bin auf Abstand gegangen und nach ein paar Tagen, wo ich äußerst böse Nachrichten bekam änderte sich sein Verhalten plötzlich. Er erkannte auf einmal, wie wichtig ich ihm bin und dass er nicht mehr ohne mich leben möchte… ich war überrascht, wie leicht mir dieses neue Verhalten auf einmal gefallen ist.. Inzwischen gehe ich immer, wenn er sich wieder in seine alte unangenehme Verhaltensweise zurück begibt, auf Abstand und tue einfach nur etwas für mich, anstatt ihn vollzunörgeln.. und es funktioniert. Das alles habe ich nur dem Buch zu verdanken und ich kann es wirklich jeder Frau nur empfehlen. Ich bin durch das verinnerlichen all dieser klaren Ansagen aus meiner „Opferrolle“ in eine starke und unabhängige Position gerückt und sogar mein eigener Freund, der ja eigentlich darunter leiden müsste, ist auf einmal total fasziniert und hängt an mir, wie nie zuvor. Ich sage also hiermit Danke, Christian, für diese wundervolle Anleitung, die nicht nur zu einer schönen Beziehung geführt hat, sondern auch allgemein zu einem besseren Leben. Vielen Dank!
    Miriam

    Antworten
  118. Lieber Christian, ich habe von Deinem Buch erfahren, als ich schon mitten im Schlamassel steckte.. dabei muss ich sagen, ich bin jetzt 51 Jahre, zum 2. Mal verheiratet und habe nicht wenig Erfahrung mit Männern (übrigens fast nur gute!). Den Typ Mann, den Du beschreibst kannte ich allerdings bis zu meinem 50. Lebensjahr nicht. Alle meine bisherigen Männer (incl. Liebhabern) hatten absolut nichts von dem, was Du beschreibst. Nun habe ich mich (ja, als verheiratete Frau) in einen Mann verliebt, der offenbar zu 100% in dieses Muster fällt. Und war natürlich völlig irritiert, als ich mit der ganzen Palette der Reaktionen konfrontiert wurde, die ich bisher bei „meinen“ Männern so gar nicht kannte, denn liebe Frauen: nicht alle Männer ticken so! Nun denn. Ich bin weder abhängig von Männern, noch hab ich wenig Selbstbewußstsein, finde mich auch mit 50 noch sehr sexy, führe ein sehr eigenständiges, glückliches Leben als selbstständiger Coach, genieße meine Liebhaber, aber diesen einen hier, den liebe ich wie verrückt, ohne allerdings von einem Leben mit ihm zu träumen. Das würde wohl kaum klappen, das weiß ich. Aber es war (zum 1. Mal) sowas wie die Liebe auf den ersten Blick, dieses magische Gefühl, den anderen schon ewig zu kennen, ein Teil von ihm zu sein wie er ein Teil von mir, ein Traum. Wir haben seit 16 Monaten eine Beziehung, wunderbaren Sex und er hat schon früh (nach meinen ersten, noch zaghaften Liebesbekundungen) mir offenbart, er wolle nur Freundschaft und Sex, für Liebe und Beziehung sei er nicht geschaffen (erste Distanzphase). Ich hab´s akzeptiert (bin ja auch verheiratet und will es auch bleiben) und lasse ihn. Allerdings bin ich immer diejenige, die ein Date arrangiert. Wenn ich beruflich bedingt 2 oder 3 Wochen weg bin, ist er danach immer sehr emotional, sehnsüchtig. Vor einem Jahr kam es zu einem Moment, in dem er mir ins Ohr flüsterte „Liebe mich!“ und dann wieder vor zwei Wochen die Frage: „Liebst Du mich?“ Ich habe nicht geantwortet, zunächst. Dann kam, jetzt zum 3. Mal wieder eine Distanzphase. „Keine Zeit für ein Treffen.“ Und diesmal hab ich einen Brief geschrieben, 3 Seiten. Keine Vorwürfe (bloss nicht) nur was ich fühle und dass ich diese Liebe als großes Geschenk sehe, dass ich mein Leben nicht ändern will und das auch nicht von ihm erwarte. Ich habe ihn gefragt ob er den Mut findet, meine Liebe anzunehmen (noch nicht mal die Erwartung, wiedergeliebt zu werden!) Seit einer Woche warte ich auf eine Reaktion. Ich warte ab und suche Ablenkung….Ich habe einiges von dem verstanden, was du in dem Buch beschreibst, aber dennoch fällt es mir schwer, das zu akzeptieren, denn, wie gesagt an alle Frauen hier: es geht auch anders! Es gibt auch Männer, die haben das Nähe-Distanz-Problem nicht. Ich hoffe dennoch, ich kriege die Kurve diesmal und bleibe mal im „off“ bis er sich meldet.
    Für mich hat das viel von Spielchen spielen, und das brauchte ich bis jetzt nicht. Ich konnte immer offen über meine Gefühle sprechen und sie wurden auch erwidert. Allerdings bin ich selten so Hals-über-Kopf verliebt gewesen…und ich bin mir ziemlich sicher, wiedergeliebt zu werden.. nur schent die Angst vor der Nähe größer zu sein. Übrigens, wen es interessiert: Schulz von Thun beschreibt das Problem (auch tiefenpsychologisch) sehr treffend in seinem 2. Band von „Miteinander reden“ als den „Sich Distanzierenden“-Stil hinter dem eine tiefe Sehnsucht nach Verschmelzung steckt (zurückgehend auf das Erlebte mit der Mutter) aber auch Angst „verschlungen“ zu werden und sich selbst zu verlieren. Tiefenpsychologisch halt… und nach seiner Auffassung schwer zu „heilen“…Viel Erfolg uns allen!

    Antworten
  119. Hallo, Herr Sander,
    mit Interesse habe ich Ihren Newsletter mit Ihren Erklärungen zur Spezies Mann gelesen. Es war sehr unterhaltsam und ich habe dadurch das Verhalten meines Ex-Freundes verstehen gelernt. Dennoch: Warum muss sich Frau immer zurück nehmen, Dinge tun, die gegen ihr Naturell sind, sich als Schauspielerin versuchen und was noch alles? Es geht hier nicht darum, in einem Casting für eine Daily Soap am besten abzuschneiden, sondern darum, eine gleichberechtigte Beziehung mit einem Partner zu führen. Ich kann es langsam nicht mehr hören und es verursacht mir einen mittelschweren Brechreiz, wenn Frau immer alles geben muss und Mann sich hinter dem Stichwort ‚Evolution‘ versteckt! Wir leben im 21. Jahrhundert und die Männer sitzen immer noch in ihrer Höhle auf einem Stein?! Sorry, aber da bleibe ich lieber Single und such mir ab und an jemanden für den Spaß zwischendurch. Obwohl ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben habe, dass es vielleicht doch noch irgendwo einen Mann gibt, der nicht verhaltensgestört ist…
    Wie gesagt, ihr Ratgeber erklärt das Verhalten, sagt aber auch gleichzeitig ‚Männer sind eben so‘ und Frau hat es zu akzeptieren oder sie kann ja gehen. Sinnvoller wäre es in meinen Augen, wenn Sie auch einen Ratgeber für Männer schreiben. Vielleicht merkt ja der ein oder andere Mann dann etwas und überdenkt sein Verhalten. Allerdings würde das voraussetzen, dass sich Mann über seine Beziehungsunfähigkeit Gedanken macht…hmm… Schön wär es ja und vielleicht einen Versuch wert?

    Antworten
  120. Hallo Herr Sander, ich habe beide ebooks gelesen und bin wirklich begeistert 🙂 nur die eine Sache mit der Rückeroberung will nicht so ganz klappen. Als ich ihm gesagt habe das ich nun auch keine Beziehung will ( weil er sich nicht sicher war aber trotzdem mit mir schlafen wollte und danach hat er sich immer fern gehalten und sich so gut wie garnicht gemeldet. ) und mich auch so verhalten habe, hat er eine Woche später sich einfach in eine feste Beziehung mit einer anderen gestürzt nun frage ich mich sollte ich ihn vergessen oder könnte er nach (6-8) Wochen wieder zurückkommen und seine Meinung ändern ??

    Antworten
  121. hi. ich finde das ganze leider doch sehr zweifelhast lieber christian,weil mir leider absolut nicht einleuchtet wie man sich eine echte freundschaft zu einem lebenspartner aufbauen soll wenn man ihn regelrecht manipuliert mit NICHT anrufen aund zur regelrechten BITCH werden muss um das herz eines mannes zu erflammen. fuer mich klingt das leider sehr krank. und auch nicht aufrichtig ,denn wenn man sich eines wuenscht dass ist das doch ein freund der zu einem hælt auch wenn es einem mal so richtig schlecht geht und einem nicht die sonne aus dem arsch strahlt oder? auch muss ich leider sagen das mir aufffællt dass doch sehr viele mænner eine sehr kranke verhsltensweise ans tageslicht werfen sich an egozentrischen selbstzentrieten eifersuechtigen frauen dermassen die finger verbrennen und sich seelische wunden schlagen und echt nciht mitkriegen dass direkt neben ihnen einen liebenswuerdiger mensch steht der das scoene und gute im leben mit jemanden teilen møchte und auch zu einem steht wenns ihm mal grade nicht so gut geht. mir kommt es so vor seit dem ich dein buch gelesen habe als wuerde ich niemals im leben zu eienr gesunden und funktionellen beziehung kommen weil ich ebend nicht egozentrisch,selbstzentriert und hilfloses mæusschen spiele . ich glaube dass sehr viele mænner einfach auch aufgefordert werden sollten sich auf ihre gefuehle einzulassen und WEICH zu werden als uns frauen zu raten zu gefuehlslosen manipulierenden marionetten zu werden. damit verændert man nicht die welt. und fuer mich ist ein GANZER MANN immernoch ein mann der gefuehle zeigen kann,selbsteinsicht besitzt und auch mal weinen kann ohne sich zu schæmen. weil erst dann verstehe ich dass ich es mit nem MENSCHEN mit seele zu tun habe und nicht mit jemanden der zwanghaft probiert ebend diese auszumerzen und meine noch dazu

    Antworten
  122. ist es möglich, dass Ihre Tipps wirklich funktionieren ? Es muss wohl so sein ! ich habe das ebook “ wie gewinne ich das Herz eines Mannes“ gelesen… und oh Schreck wohl ganz viele Fehler gemacht, die zu vemeiden gewesen wären..nun sass ich da und wusste nicht was ich jetzt noch machen konnte, denn das Kind war schon in den Brunnen gefallen. Doch dann habe ich auch das ebook “ was soll ich tun, wenn er..“ veschlungen… und die Hoffnung, dass noch nicht alles verloren ist keimte auf. Heute konnte ich die erste Strategie anwenden. Eigentlich haben wir abgemacht, dass ich mich heute Abend telefonisch bei ihm melde, doch das habe ich tunlichst unterlassen. 1 1/5 Stunden später hab ich ihm eine Mail geschrieben, dass mir leider Etwas dazwischen gekommen ist, und es VIELLEICHT nächste Woche klappt. Ui Ui Ui … seine Antwort kam keine Minute später. Bon er hat nicht geschrieben schade, aber dennoch reagiert. Aber ich auf seine Mail nicht mehr. Nochmals fünf Minuten später.. hat er mir erklärt was er am Wochenende vor hat. Hmmmm okeeee … schön… ich werde wiederum nicht reagieren. Aber nur schon, seine Reaktion zeigt mir, dass wohl doch noch Interesse vorhanden ist.. und ich nun einfach den eingeschlagenen Weg gehen muss. Wenn ich in Versuchung komme mich bei Ihm zu melden, so lese ich in Ihren Büchern, und gehe bestärckt weiter den Weg…. VIELEN lieben Dank!!!

    Antworten
  123. Viele Menschen sollten versuchen glücklich zu sein oder zu werden und sich den schönen Dingen des Lebens widmen und versuchen nicht alleine zu sein, denn was schöneres als Zwiesamkeit, gibt es nicht.

    Träume werden zwischen Himmel und Erde geboren.

    Mit freundlichem Grüeßen

    Günter Wilkening, Minden/Westfalen

    Antworten
  124. hallo,
    mir haben die ebooks: „wie gewinnne ich das herz eines mannes“ und „was soll ich tun, wenn er…“ sehr geholfen. ich habe stets versucht, mit meinem Körper einen mann zu angeln, was natürlich sehr schief gegangen ist. leider wusste ich es bis zu den büchern einfach nicht besser…
    es ist bereits 8 wochen her, dass ich die bücher gelesen und verinnerlicht habe. dadurch hat sich in meinem leben vieles verändert. ich höre wieder meine innere stimme, ich mag mich wieder, ich habe wieder zugang zu mir gefunden. das interessante ist, dass ich mein leben ein stück neu strukturiere, ich bewerbe mich in einer anderen branche, die mir besser gefällt, auch wenn ich da weniger verdienen werde. ich denke drüber nach, welche guten eigenschaften ich habe, und was ich wirklich will vom leben. das tolle ist, mitmenschen begegnen mir anders, nach so einer kurzen zeit. ich genieße einfach gerade so mein leben, ich höre zu, bekomme viel mehr mit, was der andere damit eigentlich zu mir sagt. der mann, für den ich mich interessiere, hat jetzt auch kapiert, dass es nicht mehr nach seinem gusto läuft. respekt habe ich auf jeden fall schon mal wieder hergestellt.
    bei mir fühlt sich alles gerade richtig und gut an.
    Vielen Dank!
    julia

    Antworten
  125. Lieber Christian ,
    danke für das aufschlussreiche Buch .bin nach 24 Jahren glücklich (für mich) verheiratet , nun getrennt . Selbst die Trennung ging von beiden Seiten sehr schmerzhaft zu .
    Aber heut weiss ich ,was mein Mann mir sagen oder zeigen wollte .
    Ich denke bei uns ist alles wieder offen für die Zukunft und wir werden uns noch mal neu kennen lernen .Erst seit dem ich nicht mehr über mich und meine Gefühle rede und mich rah mache meldet er sich jetzt von allein und auch wenn es nur Kleinigkeiten sind ,das tut gut .
    Denn ich liebe ihn sehr .
    Danke und alles Gute für Sie
    Viele Grüsse U.D.

    Antworten
  126. Hallo Herr Sander,
    ich bin gestern durch Zufall auf Ihre Seite gestoßen und das Buch hat mich neugierig gemacht. Seit 1 Jahr bin ich Single und wollte eigentlich so schnell keinen Mann mehr. Jetzt habe ich einen kennengelernt und leider funktioniert der nicht so wie ich es gerne hätte 🙂 Daher habe ich mir gestern gleich das Buch bestellt und sofort mit lesen begonnen. Ich konnte mich nicht mehr davon lösen und habe es bis auf ca. 50 Seiten gleich gestern „verschlungen“. Instinktiv habe ich viel in der Vergangenheit richtig gemacht – aber auch viel falsch. Wenn ich so nachdenke laufen mir noch heute immer genau die Männer hinterher die ich nach ihrer Beschreibung unbewußt behandelt habe !!! Das ist wirklich sehr interessant. Je uninteressierter man sich zeigt desto interessanter wird man. Mein größter Fehler war auch, daß ich immer dachte man ist was besonderes wenn man den Mann mit Verwöhnen, Gefühlen und Hingabe überschüttet. Aber das ist mir jetzt klar.
    Mein Ziel ist es bei diesem neuen Mann es man zu testen. Ehe und Kinder sind zwar kein Thema mehr – aber ich denke auch für eine Beziehung sind diese Regeln wichtig.
    Ganz herzlichen Dank daß Sie dieses Thema aufgegriffen haben und uns Frauen damit helfen. Ich bin 50 Jahre alt – habe schon viel erlebt und auch was Beziehungen angeht – aber ihr Buch – man lernt nie aus. Hoffe daß ich einmal praktizieren kann. Vielen Dank. Super !!!
    Weiterhin viel Erfolg und an alle Frauen – lest das Buch – es werden euch die Augen aufgehen.
    Alles Liebe und viele Grüße
    Heike R.

    Antworten
  127. Lieber Herr Sander,

    Tolle Idee und tolles Buch! Es verändert meine Sichtsweise über Männer…ich hatte bis jetzt immer sooooviel Unsicherheit in dem Umgang mit Männern. Habe ich immer noch, aber zumindest habe ich jetzt eine neue Basis, um zu überlegen, warum ich auf diese und diese Reaktion stosse. Vor allem kann ich jetzt einfacher meinem Lieben mehr Raum lassen. Männer sind es wirklich Wert, dass man lernt mit denen umzugehen, nur ist manchmal die weibliche Natur ganz entgegengesetzt..schon wieder ein Rätsel!!!
    Muriel

    Antworten
  128. lieber christian sander!
    mit ihrem e-book habe ich eine sehnsuchtsvolle nacht auf amüsante und lehrreiche weise herumgekriegt. vielen dank!

    Antworten
  129. Sehr geehrter Herr Sander,
    bin genau so begeistert von Ihrem Buch wie die anderen.
    Leider hilft mir ihr Ratschlag in meiner Situation sich mal ein paar Tage nicht zu melden,
    nicht. Habe seit drei Wochen keine Nachricht mehr von meinem Freund bekommen. Habe ihm gestern eine SMS geschickt, aber nicht mal eine Antwort bekommen. Wir sind seit
    10 Monaten zusammen und ich habe ein einziges mal was falsches gesagt und jetzt
    läßt er mich völlig links liegen.
    Trotzdem sind Ihre Tipps super und ich werde mich in Zukunft daran halten und hoffe das ich beim nächsten Mann mehr Glück haben werde.
    Herzlichen Dank für Ihre guten Tipps
    Petra

    Antworten
  130. Lieber Herr Sander, zuerst möchte ich einmal sagen, dass Ihre Bücher großartig sind. ich habe sie beide einschl. des Hörbuchs und mußte feststellen, dass einge Fehler, die ich hinter mich gebracht habe. dort aufgezählt sind. Nach dem Lesen bzw. hören wurde mir einiges klar, was ich falsch gemacht hatte in der Vergangenheit. Die Bücher sind wirklich sehr hilfreich. Ich habe sie schon weiter empfohlen.
    Zu einer Gruppe hatten Sie allerdings nicht sehr viel gesagt. Wie sieht es mit Männern und auch Frauen aus, die nicht die Absicht haben zu heiraten, weil sie die Familie schon hinter sich haben, sprich verwitwet. Wenn man älter ist, wird die Partnersuche auch schwerer. Gelten für diese Altersgruppen die gleichen Regeln wie in den Büchern beschrieben, oder gibt es Abweichungen. Das würde mich sehr interessieren. Viele Grüße von Stella R.

    Antworten
  131. Lieber Herr Christian Sander!

    Ich möchte mich ganz herzlich für ihre tollen Tipps und E-Books bedanken!! Ich finde es wunderbar von ihnen, dass sie uns Frauen mit so vielen tollen und sehr hilfreichen Ratschlägen zur Seite stehen und Licht in viele unklare und oftmals unglücklich machende Winkel bringen!
    Ich hab durch meine Schwester von ihrem Buch „Wie gewinne ich das Herz eines Mannes“ erfahren und es mit großem Interesse gelesen. Mir ist dabei so vieles klar geworden und ich habe viele wichtige Erkenntnisse über mich gewonnen, die mir die Augen geöffnet haben. Viele dieser neu erfahrenen Sachen hätte ich in der Vergangenheit wirklich gut gebrauchen können, da ich von manchen Dingen keine Ahnung hatte.
    Ich finde ihre Arbeit wirklich super und möchte ihnen noch einmal ein riesengroßes DANKE sagen!! Schön, dass es Menschen wie sie gibt!:-)

    Alles Liebe und ich wünsche ihnen alles Gute und weiterhin viel Erfolg!

    Ljubi

    Antworten
  132. Lieber Christian Sander,

    mir ist ihr Buch „Wie gewinne ich das Herz eines Mannes“ wärmstens empfohlen worden.
    Leider bin ich seit 14 tagen getrennt und möchte meinen Traummann wieder neu erobern und neugierig auf mich machen… Klappt auch das nach einer Trennung ??

    Viele Grüße
    Petra

    Antworten
  133. AN ALLE:
    UNBEDINGT Kommentar 74 lesen !!!!!!!! Saugut, danke Nicky, sagt alles…
    Bleibt einfach locker und nehmt euch was euch guttut…
    Klappt super !!
    Liebe Grüsse,
    Petra(41)

    Antworten
  134. Hallo Herr Sander,
    die Ebooks sind echt eine Bereicherung für jede Frau.
    Leider hätte ich sie gerne als Taschenbücher damit man auch mal unterwegs nachschlagen kann.
    Wäre das nicht eine Idee??

    Vielen Dank und machen Sie weiter so =)

    Claudia

    Antworten
  135. Lieber Christian Sander!

    Ich möchte hier unbedingt auch noch meinen Dank aussprechen! 🙂 Bin wirklich sehr froh, dass ich zufällig auf Ihre Lektüren gestoßen bin! 🙂
    Immer wieder helfen mir ihre Tipps! Vorallem der Tipp: „dem Partner Freiräume geben“

    Kaum dass ich mich ein paar Tage nicht melde oder meinen Freund nicht jedes WE in meine Pläne einspanne, bekomme ich von ihm dafür wieder tausendfach Liebe, Zuwendung und Aufmerksamkeit zurück! 🙂 Letztes WE hat er mir das erste mal ins Ohr geflüstert, dass er mich liebt! Ich war so überglücklich, dass mir in dem Moment die Tränen in die Augen geschossen sind! 🙂 Das wollt ich hier unbedingt loswerden! 😉

    DANKE für alles,

    R.

    Antworten
  136. Ich finde, Christian Sanders Bücher sollten als Pflichtlektüre in allen Schulen eingeführt werden…

    Antworten
  137. Hallo,

    danke für die E-Mails. Ich habe mir vorgestern das Buch Wie gewinne ich das Herz eines Mannes bestellt. Ich kann nur sagen, sehr sehr aufschlussreich!!! Man hat zwar, wenn man das liest, das Gefühl umgotteswillen, so viel was man „wissen“ bzw. „tun“ sollte, aber man kann es sehr gut umsetzten. Schritt für Schritt habe ich es schon angewendet. Es funktioniert. Ich denk mir oft, wundert sich mein Freund über mein „anderes “ Verhalten? Egal, hauptsache mir geht es dadurch besser. Auch muss ich mir unbedingt abgewöhnen jedes Wort von ihm auf die Goldwaage zu legen, denn wie ich ja jetzt weiß, weis er ja gar nicht was er sagt, also bringt es mir auch nichts mir dadrüber gedanken zu machen.

    Antworten
  138. Hallo Herr Sander,
    ich habe Ihr Buch regelrecht verschlungen. Mit Entsetzen musste ich feststellen, was ich doch alles für Fehler gemacht habe. Und das auch noch jetzt, in einer ganz frischen Beziehungsphase. Wir sind erst seit März 2011 zusammen und ich habe ALLE Fehler begangen, die man sich so vorstellen kann.
    Ich fange jetzt erst an zu verstehen, was ich schon angerichtet habe. Denn er wollte letzten Freitag mit mir Schluss machen!!! Ein Glück hat er das dann doch nicht getan, aber er wollte es.
    Es schmerzt, es zerreißt mich förmlich, dass ich mich zurücknehmen muss. Ich habe ihn täglich, fast stündlich mit smsén versorgt, ständig gefragt was er denkt, ihm meine Gefühle offenbart. Meine Güte, hätte ich das alles vorher gewusst!!
    Er hat sich stark zurückgezogen, ich nehme mich auch sehr stark zurück. Reagiere nicht gleich auf seine Nachrichten, melde mich kläglich: es klappt! Er meldet sich öfter bei mir, als ich mich bei ihm. Aber er hat seit einer Woche nicht mehr bei mir geschlafen, naja, das bekomme ich aucg noch hin! Also, Herr Sander, DANKE für das Buch …und…weiter so!!!!

    Antworten
  139. Lieber Christian,

    habe dein Buch mit großem Interesse gelesen. Leider habe ich schon sehr viele Fehler begangen und weiß nicht, ob ich noch erfolgreich sein kann. Aber dein Buch hat mir sehr dabei geholfen mich selber wieder zu finden. Ich hoffe, dass sich das auf meine Beziehung und mein Leben positiv auswirkt. Es ist nicht immer leicht für uns Frauen unsere Gefühle einem Mann gegenüber nicht offen zu zeigen, noch dazu, wenn wir ihn lieben. Geduld ist leider nicht meine Stärke, aber ich arbeite daran. Auf alle Fälle habe ich durch dein Buch gelernt, Männer etwas besser zu verstehen und zu durchschauen. Warten wir es ab, ob es vielleicht noch eine zweite Chance für mich gibt.
    Ganz liebe Grüße und herzlichen Dank für Deine Einblicke in die männliche Gefühlswelt
    Deine Michaela

    Antworten
  140. Hey!

    Und was ist, wenn man einige, der im Buch genannten Fehler schon gemacht hat? Kann man dann das Ganze vergessen oder gibt es dann noch Möglichkeiten?

    Ich finde es schade, dass man darüber im Buch nichts findet!!!

    Herzliche Grüße!

    Antworten
  141. Liebe Hildegard,
    schau doch mal hier vorbei.
    http://christian-sander.net/was-sie-tun-sollten
    LG Christian

    Antworten
  142. Sehr geehrter Herr Sander,
    Ich möchte mich für Ihre bisher veröffentlichten Bücher ganz herzlich bedanken. Ich habe immer gedacht, dass ich bei Männern keinerlei Erfolg habe, weil ich keine Modelmaße habe. Nun, da ich Ihre Bücher gelesen habe, fällt es mir wie Scheuklappen von den Augen. Ich habe versucht meine kleinen körperlichen Makel dadurch auszugleichen, eine besonders liebevolle Partnerin zu sein. Dadurch wurde ich aber eher zur Klette, die Männer quasi in die Flucht schlägt.

    Ich fühle mich jetzt ein ganzes Stück schlauer. Es ist als hätte ich gute 15 Jahre an Beziehungswissen innerhalb von zwei Tagen aus Ihren Büchern gelernt. Ihre Ratschläge sind echt wertvoll und ich konnte schon einiges praktisch ausprobieren. Neben mir in der Uni saß neulich ein echt netter Typ. Ich habe mich ein wenig im Flirten versucht und siehe da, der gute Herr konnte sich kaum auf den Unterricht konzentrieren und hat mir das auch mitgeteilt *g* Ihr Schreibstil ist auch noch sehr „amüsant“. Bei vielen vergleichbaren Ratgebern hat man eher das Gefühl, der Autor hat nur einen einzigen Ratschlag parat und wiederholt diesen dann auf knapp 200 Seiten (Ich will keine Namen nennen …). Ihre Bücher hingegen kann man nur verschlingen.

    Wie auch immer, ich hoffe dass Sie uns Damen der Gesellschaft (und vielleicht auch bald einmal den Herren der Schöpfung) noch lange mit wertvollen Tipps zur Seite stehen und wünsche Ihnen noch viel Erfolg in der Zukunft.

    An alle, die sich unsicher sind, ob die E-Books ihr Geld wert sind: Was sind 25 Euro schon im Vergleich zu einem anständigen Hochzeitskleid, und das werdet ihr nach dieser Lektüre brauchen 😉

    Hochachtungsvoll,
    Anita

    Antworten
  143. danke, endlich vermisst er mich mal, wie gesagt, mach dich rar und du bist ein star, und es fühlt sich gut an. es bleibst spannend, mal sehen, ob er sich bald mal was einfallen lässt 😉
    danke, herr sander, mir gehts um lichtjahre besser!
    Julia

    Antworten
  144. Lieber Christian

    Ich bin zwar eine Frau, aber ich fände es trotzdem toll, wenn du auch einen Ratgeber für Männer schreiben würdest. Was hältst du davon? Ich bin mir sicher, dass du damit vielen Männern weiterhilfst und ihnen die Frauen verständlicher machst. Und ausserdem würde es uns Frauen auch interessieren, wie man(n) uns verführen kann 😉

    Liebe Grüsse und mach weiter so
    Donika

    Antworten
  145. Hallo Chrstian Sander,

    ich habe das ebook gelesen und finde es toll. Männer und Frauen sprechen nunmal eine andere Sprache. Und indem ein Mann( wie SIe) mal die Denkweisen und Gefühle der rätselhaften „Männerwelt“ erklären, bringt das wohl mehr, als wenn eine Frau, anderen Frauen erklärt ,was sie denkt ,was der Mann denkt…. 😀

    Ein großes Kompliment an Sie, Herr Sander, auch mal ehrlich zu sagen das es keinen Sinn macht eine „Beziehung“ aufrecht zu erhalten und alles schön zu reden. Auch sind die Zitate zwischendurch sehr passend.
    WIe gerne würde ich Ihnen noch 1000 Fragen stellen 😉 aber das würde wohl den Rahmen sprengen 😉

    Danke für die Klarheit, die Sie mir mit Ihren Worten in Ihrem ebook gegeben haben…

    weiterhin alles Gute und viel Erfolg

    Antworten
  146. Hallo Herr Sander,
    ich könnte mich Ohrfeigen das ihr Buch nicht ehere schon entdeckt habe. Den es wurder mic so einiges klar.
    Ich habe alles nunnachgeholt undmit begeisterung und erschütterung gelesen habe was ich alles falsch mache aber gleichzeitig genau die Anforderungen entspreche wonach männer ausschau halten is auf einige kleinigkeiten.
    Ich befinde mich zwar noch in eine Beziehung (ehe ) aus dem ich Lösen will und werde denn ich habe immer mehr erkannt dass es mir nicht ut tut. Dummerweise habe ich aber jemand kennengelernt der mir besonders angetan hat und naja er hat meine warmherzigekeit meine attraktivität und mein humor entdeckt also eigentlich gut. Aber ich mache denke ich den felher mit ungeduld und will ich erfahren was er für mich empfindet,
    So und die ersten fehlr habe ich schon begannen. Das mit erste mal und dass mit Offenbraung der Gefühle aber ich habe in diese seine Eigenschaften aufgezählt also eigentlich nichts schlimmes hoffe ich.
    Dass ich tobe von Wut wenn ichnichts von ihm höre weil ich mehr will das ist nicht ut und ich habe mir ab heute vorgenomme mehr mit mir undmeien sachen zu beschäftigen.
    Also werder mich rar machen ein wenig dass er kämpfen kann und lasse ihm Zeit.
    Trotzdem danke ich Ihnen besonders für diesen Buch den ich lag ja nicht falsch ich habe nur einige fehler gemacht dazu stehe ich den ICH BIN EINE FRAU 🙂
    Ich hoffe dass ich mein TRaummann nun gefunden habe den er weicht seine blicke nicht aus er sieht tief in meine Augen und genau das spühre … Also versuceh nun einige regeln noch zu beachten damit ich zum Erfolg komme. Wenn dem nicht so ist dann habe ich zwar fehler gemacht oder er war der typ flucht! .-)
    Ich melde mich bald wenn ich mehr weiss. ! den ich weiss nun was ich will ich will mein Leben und ich will ihn. ! das ist alles ..Die Liebe haben wi schon entdeckt! ..

    Antworten
  147. Meinen Respekt!!!

    Ich kann mich nur für die vielen Ratschläge bedanken,so klar hab ich noch nie aufgezeigt bekommen was ich an mir ändern sollte.
    Da ich jetzt weiß was ich zu tun habe, werde ich gleich morgen das neu gelernt testen 🙂

    Ich bin schon wirklich sehr gespannt was passieren wird 🙂
    Ich habe einfach wieder Hoffnung bekommen.

    Vielen vielen vielen Dank.
    Ich werde ihre Seite weiter empfehlen.

    Liebe Grüße & weiter so,

    Jeani

    Antworten
  148. Frauenversteher!
    Hab Dein Buch zufällig in die Finger bekommen. War gleich mal durch. Bin ne alleinerziehende Mami (Emily is 15 Monate). Hatte ne richtig harte Zeit vor etwa 3 Monaten. Aber wie du schreibst wenn man sich selbst respektiert und liebt dann geht alles. Und ich hab alles geschafft. Ich und meine Kleine. Ich kann nur allen Frauen raten sich selbst Treu zu bleiben. Ich hab mich auch verbogen. Ganz schlimm sogar. Irgendwann wurde ich wach. Ich liebe mein Leben so wie es ist. Ein paar Sachen haben wir noch zu erledigen aber sonst alles extrem entspannt. War paff als ich sah das du sogar ein Jahr jünger bist als ich. Es wäre schön wenn mehr Männer soviel über sich wissen würden, wie du! Finde es gut, das ein Mann mal sagt was ein Mann braucht. Wir Frauen übertreiben sowieso immer. Leider!!! Bleib so wie DU bist und weiterhin viel Erfolg.

    Sunny und ihre Emiy

    Antworten
  149. Hallo Christian,

    vielen Dank für deinen tollen Ratgeber, der mich bis heute über Wasser gehalten hat! Nach sehr vielen beziehungstechnischen Fehlschlägen bin ich wohl jetzt auf dem richtigen Weg dank dieses brillanten Ratgebers! Bevor ich es las, hatte ich mein erstes Date und dann las ich es und schlug die Hände über den Kopf zusammen was ich da alles falsch machte. Nach nunmehr 16 Wochen und ständig dran halten was der Ratgeber mir eintrichtert, bin ich auf dem richtigen Weg das Herz des Auserwählten ganz für mich allein zu bekommen:-) Vielen vielen Dank für deine Sichtweise über die Männerwelt. Jetzt versteh ich alles viel besser. Kleiner Tipp an alle Ladys: Mach dich rar und du bist ein Star!!! Es funktioniert tatsächlich.

    Ihnen weiterhin viel Erfolg und alles Gute
    liebe Grüße
    Bibby

    Antworten
  150. Hallo Herr Sander,

    habe aufmerksam Ihr e-book und artikel gelesen und habe festgestellt, dass ich alles falsch gemacht habe, was man nur falsch machen kann! Auch nach der Trennung von meinem EX-Freund. Gibt es trotzdem noch eine Möglichkeit ihn irgendwie zurückzugewinnen?

    Antworten
  151. Einfach mal hier vorbei schauen:-)
    http://christian-sander.net/was-sie-tun-sollten

    Antworten
  152. Hallo Christian
    nun muss ich doch mal ein paar Zeilen schreiben.Habe Sie – sprich Ihr Gesicht im Facebook mitbekommen,mir dann einiges von Ihnen durchgelesen und ehrlich – ich muss einfach herzhaft lachen.Warum? – ja weil Sie mit Ihrem „jungen“Alter ein Thema aufgegriffen haben,wo natürlich jede Frau empfänglich dafür ist. Und das ist Ihnen auch 100%ig bewußt gell?
    Ich schmunzle über jede Reaktion der Fauen,als haben sie bisher noch nie ihre Problemchen lösen können so kommen sie herüber (die Frauen !!-Christian)
    Aber ja und ein Lächeln bekommt man schon automatisch wenn man Ihr Bild – mit dem Schalk in den Augen – nur ansieht. Somit fängt doch der Tag für die Frauen schon schöner an. Gönnen Sie das den Frauen auch weiterhin und machen Sie so weiter.
    Ok, so das musst ich einfach mal loswerden.
    In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Jutta

    Antworten
  153. Hallo Cristian,
    ich habe mit Begeisterung dein Buch gelesen. Da ich 55 Jahre alt bin, ist mir vieles in deinem Ratgeber nicht fremd. So war es für mich sehr schön zu merken, dass ich vieles richtig mache aber es gab auch einige Punkte, die sehr hilfreich waren. Wie z.B. vom Ich zum Du, Humorvoll zu sein. Was für mich super war, dass mit den positiven und negativen Eigenschaften. Das hat mir den größten Schub in Bezug auf mein Selbstwertgefühl gegeben. Ich weiß jetz 100% was für eine tolle Frau ich bin. Es gab auch negatives: Aber einiges war normal und an einigem werde ich arbeiten. Mein Problem war einfach nur: Er zieht sich zurück. Ich konnte das kaum aushalten. Jetzt nach dem Lesen deines Buches wird es klar warum. Einiges hatte mit mir zu tun aber auch das Gegenüber hat Entscheidungen zu treffen. Ich kann dazu nur raten sich folgendes klar zu machen:
    Wie ist der Stand gerade
    Wo sind die Unsicherheiten
    Präzise Nachfragen
    Kommunizieren
    Ich kann sagen, ich habe sehr lange gebraucht um dieses e-Book : Wie gewinne ich das Herz eines Mannes zu bestellen. Das Geld hat sich gelohnt.
    Herzliche Grüsse
    Mary

    Antworten
  154. Ratgeber für Männer

    Hallo Christian Sander,
    es gibt Unmengen an Beziehungsratgebern für Frauen. Warum gibt es keinen für Männer?
    Wäre das nicht wunderbar: von Mann zu Mann, wo Sie so viel Einblick in beide Sichtweisen
    haben? Und wunderbar für die Frauen wäre es auch!
    Beste Grüße, Sophie, Berlin

    Antworten
  155. hab das buch gestern abend angefangen zu lesen und bin jetzt damit fertig, so spannend das man es sofort weiter lesen muss ; ). schade das ich es jetzt schon durchgelesen habe.
    Ein sehr gutes Buch, und das sag ich jetzt nicht mur um Ihr ego zu „streicheln“.

    Liebe Grüße aus Nürnberg und einen schönen Tag noch.

    Antworten
  156. Sehr geehrter Herr Sander, bin gerade hin-und hergerissen zwischen Lob und Schelte. Letzteres zuerst: Beim Studieren Ihrer Homepage fand sich vor allem „hier kostenlos“ und „E book gratis“. Ein aktiver Weltverbesserer? Bravo! Nur: Wovon lebt dieser Mann denn dann? Vielleicht gibt er Kurse und will hier dafür werben … Nein, er will doch etwas verkaufen. Jetzt. Das Recht hat er. The one step even more. Hochpsychologisch effizient. Vielleicht muss das so sein…
    Das Lob: Auch der Inhalt scheint hochpsychologisch effizient. Sollte vielleicht sogar statt des Körperlichenlebens der Stockenten in den höheren Schulklassen gelehrt werden. Doch bei allem bleibt mir eine kleine Trauer: Sollen nur wir Frauen über unsere eigenen Impulse hinweggehen lernen, um den männlichen Impulsen gerecht zu werden? Wissen Sie eigentlich, wie traurig es ist, wenn ich mich zurückhalte hinterherzutelefonieren oder nachzufragen, wenn ich Angst bekomme, weil er sonst Angst bekommen könnte? Kein Treffen in der Mitte möglich? Wo sind die anderen Bücher und würden diese gelesen werden, frage ich mich.
    Gut dass die Weltverbesserung der einen Seite zumindest erschwinglich ist. Viel Erfolg dann uns allen 😉

    Antworten
  157. Hallo Christian,

    Dein E-Book ist super – und hätte ich komplett danach gehandelt, wäre es vielleicht gut gegangen. Aber wenn jemand einfach das macht, wie er sich fühlt…dann färbt auch das ab, so wie Du es mit den Gefühlen/Stimmungen beschrieben hast.

    Das E-Book beschreibt den Weg nach vorne – wir haben ihn rückwärts gelebt…und stehen momentan an der Stelle des Noch-Nicht-Kennens (Kontaktstopp). Und leiden beide.
    Ich möchte nun EINmal das Richtige in der Sache machen…und ich finde im Ebook nicht das Rezept.
    Daher würde ich gerne Kontakt zu Dir aufnehmen…ich vertraue dem was Du sagst und es wäre DIE Chance für uns, da bin ich mir sicher.
    Es wäre schön, wenn das möglich wäre.

    Viele Grüße,
    Eva

    Antworten
  158. Hallo Herr Sander,

    auch ich möchte Ihnen sagen, dass ihre Tipps sehr hilfreich sind, vor allem aber, klingen sie meist sogar sehr logisch, so dass man (Frau) nicht das Gefühl hat, es wäre unmöglich.
    Ich versuche Ihre Tipps zu verinnerlichen und dennoch hätte ich einige Fragen diesbezüglich.
    Da das Gästebuch ja nicht zu einem individuellen Kommentar geeignet ist, wollte ich gerne wissen,
    ob es möglich ist anders mit Ihnen in Kontakt zu treten bzw. Ihnen einfach mal das Problem (im Detail) zu schildern. Ich weiß sehr wohl, dass Sie vermutlich wenig Zeit dafür haben, aber wenn es eine Anlaufstelle geben sollte, würde dies gerne erfahren.

    Mit freundlichem Gruß,
    Julia

    Antworten
  159. Hallo Herr Sander,
    ich habe ihr e-book in zwei Tagen verschlungen.Es lässt mich die Männer von einem ganz anderen Blickwinkel sehen.Wenn ich ihre Tipps beachte,hoffe ich das es mit meinem Traummann klappt!
    Vielen Dank
    Liebe Grüße
    Helga

    Antworten
  160. Hallo Christian,

    ich habe Ihr Ebook gelesen und es stehen wirklich interessante Dinge darin, leider kann ich sie nicht mehr anwenden, da mein „Traummann“ in ein paar Tagen in eine andere Stadt ziehen wird und ich somit keine Chance mehr habe auf a.) ein Wiedersehen und besonders nicht auf einen Neuanfang unserer Beziehung.

    Tja, somit kann man auch nicht alles mit Ihrer Unterstützung erreichen….aber es zu lesen war es auf jeden Fall wert, auch wenn es mir nichts mehr nützen wird.

    Vielen Dank!
    Tanja

    Antworten
  161. Halle Herr Sander,
    mich würde interessieren, ob Sie auch aus Ihren Büchern Vorlesungen machen.
    Wenn ja , gibt es Termine ?
    Liebste Grüße
    Lotte

    Antworten
  162. Hallo Lotte, schau mal bei dem Hörbuch vorbei. Hier gibt es auch eine Hörprobe:-)
    http://www.mann-erobern.de/bestellen.html

    Antworten
  163. Hallo Herr Sander,
    meinen tiefsten Dank für Ihre ebooks. Habe sie gerade aus einer schwierigen Situation heraus gelesen und ich muss sagen, sie sind einfach Balsam gewesen.
    Ich sehe die Dinge jetzt mit anderen Augen, der Rest findet sich 🙂
    Alles Gute für Sie!

    Antworten
  164. Lieber Herr Sander,

    Sie haben es mir begreiflich gemacht, dass ich mich selbst an erster Stelle setzen muss, um in einer Beziehung mit einem Mann glücklich zu sein. Zwar muss ich stets mich daran erinnern, doch ich gebe mir alle Mühe 😉 und es klappt!

    Das schönste für mich ist: ich verliere allmählich die Angst, eines Tages verlassen zu werden und allein zu sein, wobei diese Einstellung mein Handeln stark beeinflusste.
    Nun weiß ich: ich kann mir meiner selbst sicher sein.

    An dieser Stelle vielen, vielen Dank! Sicherlich spreche ich für alle Ihrer Leser: Sie haben etwas bewegt!

    Alles Gute Für Sie, Penni

    Antworten
  165. Lieber Christian Sander,

    Immer wieder lese ich in Ihren Newslettern, dass Sie regelmäßig Mails von Frauen mit individuellen Problemen bekommen und darauf auch antworten bzw. versuchen auf möglichst viele Mails zu antworten.
    Bei meinem speziellen Fall muss ich sagen, dass ich sehr viel Hoffnung in „Was mache ich wenn er…?“ gesetzt habe, jedoch nichts daraus wirklich anwenden kann – sicher würde es alles funktionieren, dumm nur, wenn man den „Mann seiner Träume“ nachdem man 1000 Fehler begannen hat, nirgends wieder sieht bzw er den Kontakt abbricht… 🙁

    Kann man Sie denn tatsächlich irgendwie kontaktieren?
    Sie sind so ziemlich meine letzte Hoffnung…

    Trotzdem muss ich sagen, dass das Ebook einsame Spitze ist, ich bin mir auch sicher, dass alles was darin geraten wird funktionieren würde, wenn ich wüsste, wie ich es überhaupt anstellen kann, dass ich ihn irgendwann wiedersehe…

    Mit den besten Grüßen,
    Ihre S.

    Antworten
  166. wo finde ich das hörbuch wie gewinne ich das herz eines mannes…??

    Antworten
  167. Liebe Anna,
    schau mal hier vorbei:
    http://www.mann-erobern.de/bestellen.html
    LG Christian

    Antworten
  168. Hallooooo =)

    Ich hoffe, Sie genießen die Sonne!
    Ich habe Ihr Buch nicht gelesen, bin dennoch sehr begeistert von den Newsletter Inhalten, es hat zwar nicht dazu geführt, dass ich einen Mann kennengelernt habe und mich unsterblich verliebt habe(was ich auch gar nicht möchte), sondern mit anderen – zufriedeneren Augen durchs Leben gehe, was ich schon immer konnte, nur manchmal braucht man einen „guten Freund“, der einen daran erinnern muss. 🙂

    Vielen Dank dafür!

    Antworten
  169. Lieber Herr Sander,

    ich bin fasziniert von Ihrem Buch!! Es hat mich regelrecht gefesselt. Sie öffnen jeder Frau, die ihr Buch mit ganzer Aufmerksamkeit liest, die Augen. Ich fühle mich richtig gut, nachdem ich es gelesen habe und bin regelrecht glücklich, über die Erkenntnis die ich daraus gewonnen habe.

    Viele liebe Grüße,

    Celine

    Antworten
  170. Hallo Christian,
    ich habe an einem Tag das komplette Ebook gelesen, weil es mich so fasziniert hat, konnte ich es nicht lassen. Ich konnte so viele Fragen für mich selbst beantworten und ich bin gespannt auf die Zeit die jetzt kommt, in der ich Männer mit ganz neuen Ansichten antreffen werde. Ich finde es echt toll von Ihnen, dass Sie für uns Frauen ein solches Ebook entworfen haben. Ich hoffe in Zukuft ist die Männerwelt eher verständlich =)

    Liebe Grüße

    Antworten
  171. Hallo Christian,
    alles super Tipps, leider sind heutzutage die meisten Männer passiv-aggressive Narzisten mit Bindungsangst, Kommunikationsstörung und Identitätsproblemen als Mann.
    Männer erobern, aber nur um dich zu verwirren, sich dir aufzudrängen um dann zu verweigern und zu ignorieren.

    Vielleicht haben sich ja die Männer deine Tipps unter den Nagel gerissen?

    In meinem Fall hat leider nichts funktioniert von deinen Tipps leider, ich habe sie nämlich strikt befolgt und war vorallem auch nicht vorschnell im Bett, musste ich auch nicht, denn mein passiv-aggressiver Freund, der sich wohlgemerkt MIR aufdrängte und hier gleich einziehen wollte, lehnte mich und alles ab, bestand jedoch auf die Beziehung.
    Viele Grüße, ich freue mich auf deine „weiterentwickelten“ Tipps!

    Antworten
  172. Hallo Christian,

    nachdem ich das Ebook schon 3 Mal gelesen habe, hab ich mir jetzt noch das Hörbuch zugelegt, denn das gesprochene Wort wirkt meist noch anders. In einem Deiner Kapitel schreibst Du die Frauen sollen empathisch sein,den Männern zuhören. Genau dies praktiziere ich seit Jahren – und ziehe einen Chaoten nach dem Anderen an, die alle ihren seelischen Müll bei mir abladen. Sie melden sich auch immer wieder, um zu hören wie es mir geht 😉 – um mich dann noch nicht mal zu Wort kommen zu lassen…..Also muss ich wohl auch noch was verkehrt machen – bin nur noch nicht so wirklich drauf gekommen.
    Ansonsten ist das Buch wirklich nur zu empfehlen.
    Liebe Grüße
    Doris

    Antworten
  173. Lieber Christian Sander,
    ich bin begeistert von ihrem Buch „Wie erobere ich das Herz eines Mannes“.
    Kaum hatte ich die ersten 100 Seiten gelesen, sah ich meinen Partner mit ganz anderen Augen und verstand manche Dinge einfach besser, weil ich von alleine nie auf solche Erklärungen gekommen wäre.
    Ich behandele ihn anders und schon am ersten Tag war er fast wie ausgewechselt, so liebevoll und auch er war zufriedener und fragte mich sogar woher diese plötzliche Zuneigung und Liebe käme . Das Buch ist nur empfehlenswert ! 🙂
    Liebste Grüße

    Antworten
  174. Lieber Christian,

    musste etwas überlegen, ob ich dein Ebook tatsächlich downloaden soll und habe es nicht bereut. Da ich mich u.a. auch mit spirituellem Coaching beschäftige, habe ich nicht nur viele Parallelen, sondern auch noch einmal ganz neue Erkenntnisse entdeckt, was die Sichtweise der Männerwelt anbelangt. Es gibt unendlich viele Bücher über diese Thematik, aber du hast humorvoll und präzise noch etliche wichtige Botschaften hinzu gefügt. Es fühlt sich nicht so an, als hättest du diese alle angelesen, sondern du scheinst auch über eine ausnehmend gute Intuition zu verfügen, so wie du es in deinem Buch hauptsächlich den Frauen bescheinigst!
    Glückwunsch und ganz herzlichen Dank für deine „Aufklärungsarbeit“!

    Herzliche Grüße
    Angela

    Antworten
  175. dankeschön 🙂 ich kann diese ganzen „tricks“ leider immer nur begrenzt anwenden, weil ich so ungeduldig bin 😉 musste ihn (also den ex um den es geht) das letzte mal geschlagene zwei monate ignorieren bevor er sich von allein meldete……dann aber mit dem satz „ich denk an dich und weiß nicht mal warum“ ^^ naja dann wieder ein, zwei fehler gemacht und nun sitz ich wieder auf dem trockenen…..also dann mal her mit dem buch damits auch mal richtig vorwärts geht 😉

    lg

    Antworten
  176. An meine Vorposterin: Den „Notfallplan“ zur Fehlerumkehr findest du im Buch „Was soll ich tun, wenn er…“ Im anderen Buch geht es nur darum, einen Mann von grundauf von sich zu begeistern – diese Tipps solltest du aber anwenden, nachdem du deine Fehler revidiert hast, sonst hast du zwar wieder eine neutrale Ebene geschaffen, doch dies heißt nicht, dass du ihn damit gleich sicher hast – du musst ja auch DIE EINE für ihn werden, sonst nützt die ganze Fehlerumkehr wenig 😉

    Ps: Wenn Christian oder ein/e Leser/in, der/die auf meinen Kommentar unter dem Artikel „Er ruft nicht an“ eine Antwort weiß, dann bitte recht schnell posten – es würde mir SEHR weiterhelfen.

    Antworten
  177. Hi Susi,

    ich hab‘ sie mir nach und nach alle gekauft und ich muss sagen so im Ganzen sind sie natürlich am Besten, weil sie ergänzend allumfassend informieren 🙂 Die Ex-Problematik und Fehler-schon-gemacht Geschichte wird im Was soll ich tun wenn er-Band besser erläutert würde ich sagen- du machst aber mit keinem der Bücher was falsch 😉

    Ich persönlich habe schon immer einen guten Draht zu Männern und stieß bislang nur sehr selten an meine Grenzen und wenn dann hat’s das Büchlein wett gemacht ;D Seither rennen Sie mir die Türe ein, weil sie merken, dass ich ihnen nicht schade sondern gut tue ;-).. kann die Bücher nur empfehlen!!- Danke!

    Antworten
  178. Hallo Susi,

    schau mal in das E-Book „Was soll ich tun, wenn er…?, dort gibt es eigens ein Kapitel zum Thema: den Mann zurück gewinnen, wenn frau schon Fehler begangen hat. Ich befinde mich gerade auch in dieser Phase:-)

    Und liebe Simone,
    ich schließe mich Dir an: ein Newsletter zum Thema Kinder wäre super! Auch gerne auf alle Altersgruppen bezogen (meine sind 7 und 16 J.).

    Sonnige Grüße
    Amiel

    Antworten
  179. Hallo ihr Lieben 🙂

    Ich überlege gerade mir eines der Bücher zu kaufen. Nun wüsste ich gern in welchem von beidem (das Praxisbuch oder das andere) man den Notfallplan findet wenn man schon Fehler gemacht hat. Mir ist vor allem wichtig welches von beiden sich besser eignet wenn man den Ex zurück möchte 🙂

    LG

    Antworten
  180. Hallo Christian
    DANKE für all die Zeilen in deinen Newslettern, Büchern….
    Etwas vermisse ich: Was ist , wenn die Frau Kinder hat? ich habe Kinder und es geht gut, wenn ich mich nach „Anleitung“ verhalte. Ich habe bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht damit, dass ich ziemlich schnell von meinen Kindern gesprochen habe.
    Könntest du mal einen Newsletter verfassen für Frauen mit kleinen Kindern?
    Danke!

    Antworten
  181. hallo christian!!

    wirklich durch zufall bin ich auf dein e-book gestoßen und habe lange überlegt: soll ich es mir bestellen?? ist es das geld „wert“? und hier meine antwort:
    JA!!! jeden cent !!
    ich habe das buch wirklich verschlungen und mich hat langsam das gefühl beschlichen, du hast mich heimlich beobachtet. ich glaube, ich habe ALLE fehler gemacht, die du irgendwie beschrieben hast.
    ich habe mich jahrelang gefragt: was mache ich falsch? warum klappt es bei den anderen? und hier habe ich endlich die antworten gefunden. ich bin nicht falsch, ich habe nur permanent die falschen signale gesendet.
    schade, dass ich das buch nicht vor 10 jahren gelesen habe….aber besser spät als nie ;-)) ich werde jetzt frohen mutes ans „üben“ gehen ;-))
    also: vielen dank nochmal!!
    VG, katja

    Antworten
  182. Hallo Christian,

    schon lange habe ich jeden Deiner Newsletter gespannt erwartet und gelesen…verschlungen!
    Nun habe ich mir das Hörbuch „wie gewinne ich das Herz eines Mannes“ gegönnt und habe es binnen sehr kurzer Zeit zu Ende gehört…Einfach wunderbar! Vieles was du berichtest und erklärst war mir bereits vorher völlig klar, aber es fehlte an Erklärung und Bestätighung. Diese habe ich nun:-) Und möchte Dir dafür herzlich danken! Seit 13 Monaten „eiere“ ich regelrecht mit einem Mann herum, aber es wird nichts Festes…schauen wir doch mal wie deine Tipps bei ihm wirken…ich bin gespannt;-)
    Gut gelaunte Grüße
    Verena

    Antworten
  183. Hallo Christian,

    ich möchte dir ganz herzlich Danken für das e-book!!!
    Endlich kann ich ganz ich selber sein und brauch mir keine Gedanken mehr zu machen, ob ich mich gegenüber Männer falsch Verhalte!!!
    Vielen, vielen Dank!!!

    Viele Grüße
    Gina

    Antworten
  184. Hallo Herr Sander
    hab die Bücher – wie gewinne ich… und was soll ich tun… in einem durchgelesen. Hab viel dazugelernt. Bin 53 Jahre und musste erkennen, dass ich in der beginnenden Beziehung viele Fehler bereits gemacht habe. Erstaunlich ist, nachdem ich einiges aus den Büchern nachvollzogen hab, alles so eingetroffen ist, wie Sie es beschrieben haben.
    Meine letzte Beziehung (Ehe, mein Mann starb vor 6 Jahren) war von Anfang an einfach, Liebe auf den ersten Blick, ohne Komplikationen, Seelenverwandtschaft.
    Nun ist alles anders, er ist 50, sensibel, zurückhaltend. Hier werde ich noch oft in Ihren Büchern nachlesen müssen, versuche die Schmetterlinge im Bauch noch etwas zu unterdrücken.
    Schön, dass es Menschen wie Sie gibt. :))
    lg Marion

    Antworten
  185. Sehr geehrter Herr Sander,

    ihre e-books sind wirklich exzellent geschrieben. Ich persönlich finde das psychologisch alles vollkommen nachvollziehbar! Wirklich erstaunlich, welchen Einblick sie in die männliche Psyche damit geben und was wir Frauen daraus Positives schlussfolgern können;) Zugegebenermaßen hatte ich bis jetzt nur eine Beziehung, aber im Nachhinein lässt sich durch ihr Buch vieles „Unverständliche“ aus Frauenperspektive erklären.

    Vielen Dank für das Verfassen dieses Wissens!
    Sonnige Grüße
    Lisa

    Antworten
  186. also ich habe das ebook auch aus interesse mal gelesen. einige sachen scheinen wohl tatsächlich zu stimmen, wie erfahrungen in der vergangenheit gezeigt haben. aber ist die beschreibung auf jeden mann zutreffend, egal welches alter? klar ich werde die tipps durchaus anwenden können, aber ich denke es macht einen großen unterschied wie alt der mann ist. aber im großen und ganzen bin ich positiv überrascht. gut geschrieben und durchaus für alle leserinnen verständlich 🙂

    Antworten
  187. Hallo Christian,
    ich finde es Deine Seite und Dein ebook richtig toll. Habe viel dazugelernt und gelernt, was ich falsch gemacht habe.
    Ich bin so froh, dass ich heute irgendwie auf Deine Seite geraten bin, denn bei mir war das bisher auch immer so – „ruft er an, oder ruf ich an“.
    Vielen lieben Dank für Deine hilfreichen Tipps, in die Köpfe der Männer ein bißchen zu gucken. Mach weiter so und weiterhin viel Erfolg. Tausende Frauen danken es Dir.

    🙂

    Antworten
  188. habe gerade das buch in einem rutsch durchgelesen…echt heavy…
    denke ich muß ganz schnell umdenken…dann klappts auch mit dem nachbarn:-)
    jedem zu empfehlen…echt lesenwert..

    danke!!!

    Antworten
  189. Du bist nicht die jenige die ich gesucht und gefunden habe, sondern die jenige, die plötzlich in meinem Leben auftauchte ohne dass ich es auch nur ein bisschen geahnt habe !

    Das ist für meinen schatzy !!

    Antworten
  190. Hallo Herr Sander!

    Ich habe das Buch fast in einem durchgelesen. Es hat mir sehr gut gefallen und
    ich habe mich auch einige Male selbst erkannt.
    Nur eine Kleinigkeit: Leider wurde sehr wenig über bereits bestehende Beziehungen geschrieben, bereits zusammenlebende Beziehungen.
    Vielleicht haben Sie ja mal Zeit und Lust mehr zu diesem Thema zu schreiben. (Oder haben Sie vielleicht schon?)
    Mich würde es sehr freuen.

    Ich wünsche Ihnen noch viel Erfolg und viel Glück in der Liebe

    Antworten
  191. Hallo Herr Sanders,
    ich habe selten so gelacht wie über die „35 Wahrheiten des Mannes“
    Danke für diese Unterhaltung,man(n) lernt nie aus.

    MfG.
    Manfred

    Antworten
  192. Lieber Christian,
    also erstmal muss ich ein großes Lob an das Ebook aussprechen! Wirklich interessant und effektiv 🙂
    Aber was sollte bitte das Kapitel über die attraktiven Frauen???? Kann ich nicht nachvollziehen! Da werden hübsche Frauen ja als oberflächlich abgestempelt, die kein wirkliches Interesse am Gegenüber haben! Ich selbst bezeichne mich auch als attraktiv und ich mache mir auf jeden Fall Gedanken was Männer wirklich von mir wollen…
    Also wie gesagt: Tolles Ebook, bis auf das eine Kapitel!
    LG, und weiter so!

    Antworten
  193. Hallo Herr Sanders!

    Erstmal vielen Dank für dieses Wunderbare Buch. Beim lesen wurde mir heiß und kalt, da ich mich gerade in einer sehr verzwickten Lage befinde und ich, glaub ich, als Frau alles falsch gemacht habe, was nur geht. :-/ und somit auch die Hoffnung auf ein Happy End aufgegeben habe…Jetzt weiß ich etwas besser bescheid! Nochmals vielen Dank! LG aus Bonn

    Antworten
  194. ich habe zuerst die Internetseite genau studiert, dann die newsletter anoiert und schließlich das Buch gekauft. Und das war gut so! 🙂
    Die „speziels Mann“ zu verstehen fällt mir jetzt ein wenig leichter, auch wenn das Umsetzten des gelesenen nicht immer leicht ist.
    Sich NICHT melden, NICHT zu viel fragen, NICHT zeigen, was frau fühlt – schwer!!!
    Aber ich bin verliebt und werde geliebt. Ein wundervolles Gefühl. Wir wollen uns Zeit geben, da wir beide Verletzungen haben.
    Und das Wichtigste! Wenn er sich mal nicht meldet oder „komisch“ ist, dann denk ich an das eBook und es geht mir besser, da genau diese Verhaltensweisen dort beschrieben sind.

    Vielen herzlichen Dank – alles wird gut <3

    Antworten
  195. Sehr geehrter Herr Sanders,
    es ist sicher ungewöhnlich das Männer sich bei ihnen bedanken.
    Ich bin dankbar für ihren Gratisreport und die Tipps die sie meiner Lebenspartnerin Claudia zusenden.
    Denn ich bin der, der davon profitiert.

    Kurz zur Geschichte:
    Ich bin 56 Jahre, war 28 Jahre verheiratet, habe in dieser Ehe zwei Kinder.
    Meine Frau verstarb nach einer langen schweren Krebserkrankung vor 2 Jahren.

    Das Leben schien für mich vorbei, ich hatte Suizidgedanken. Werde ich nie wieder die Liebe einer Frau spüren? Die zarte weiche Haut fühlen wenn sie sich Abends an mich kuschelt. Ein glückliches Lächeln sehen wenn sie morgens neben mir aufwacht.
    Diese Gedanken brachten mich fast um.

    Ich lernte in einem online Portal die Claudia kennen (50 Jahre).
    Sie wurde nie wirklich vom Glück verfolgt.
    Frühe Schwangerschaft ohne Ehe bescherte ihr eine Tochter. Zahlreiche kurzfristige Beziehungen die immer in einem Fiasko endeten (die Männer haben sie meist nur als Sexobjekt betrachtet). Sie ist auch heute noch sehr attraktiv.
    Aber sie hatte aus Frust und Angst vor neuen Enttäuschungen mit der Spezies Mann abgeschlossen. Sie wollte nur mit ihren Haustieren leben. Männer waren für sie abgeschrieben.
    Meine offene Art und meine Tierliebe ließen uns einander näher kommen.

    Claudias Interesse an ihren Seiten zeigt mir das sie mich wirklich lieb hat. Sie möchte Fehler aus vorherigen Beziehungen nicht wiederholen. Uns Männer besser verstehen. Mein Herz erobern (das war wirklich nicht schwer) aber das macht mich glücklich. Meine Liebe zu ihr wächst von Tag zu Tag. Und das macht sie glücklich!

    Ich habe für meine Claudia ihr Hörbuch gekauft. Ich bin mir sicher das, das eine richtige Entscheidung war. Denn ich hab sie sehr lieb und ich will das auch sie mich wirklich versteht.

    Ralf

    Antworten
  196. Hallo Herr Sander und Team,

    das E-Booke würde mich wirklich interessieren nur finde ich auf Ihrer Seite keine Preisangabe und keine Bestellmöglichkeit.

    Mit freundlichen Grüßen
    Regine v. Schumann

    Antworten
  197. Hallo Regine,
    schauen Sie mal hier vorbei: http://christian-sander.net/index.php/ebooks
    Klicken sie auf „Klicken Sie hier für mehr Details“ und Sie finden alle Angaben und können bestellen.
    Viel Spaß dabei!

    Antworten
  198. Hallo Herr Sander,
    ich finde mich in Ihrem Buch zu 100% wieder. Ich habe mich nach der Lektüre einfach mal zurückgehalten und mich nicht mehr zum „Affen“ gemacht. Und siehe da, ich kann fast sagen innerhalb von Stunden war alles besser und nach Tagen alles wieder gut! Ich werde auch weiterhin warten, bis er sich meldet und auf mich zukommt. Es hat auch den Vorteil, dass ich endlich dazu komme meine Aufgaben besser zu erledigen, da ich nicht dauernd darauf fixiert bin hinter ihm her zu laufen und zu beweisen wie sehr ich ihn liebe und brauche.
    Lieben Dank, dass Sie als Mann uns Frauen endlich einmal erklären, wie das Leben zwischen Mann und Frau gut funktioniert!!!
    DANKE dafür!!!
    Susanne

    Antworten
  199. Lieber Christian!
    Ich habe schon viel von dir gelesen, und mir auch ein Buch gekauft. Vieles ist bestimmt sehr zutreffend. Trotzdem möchte ich auch einmal eine etwas kritische Meinung äußern.
    Es gibt Männer (und das nicht so wenige), die emotional einfach nicht zugänglich sind, die leicht bis sehr schwer narzisstisch sind! Und an denen beißt frau sich die Zähne aus.
    Ich finde, in deinen Büchern steht zu wenig darüber, wann frau erkennen muss, dass die Beziehung dysfunktional ist, und dass es Zeit wird einen Abflug zu machen. Es gibt genug Anzeichen dafür! Du schreibst mir ein bisschen zu viel davon, dass frau es alleine in der Hand hat. Das ist nicht so! Es gibt reichlich Männer, da ist kede Mühe vergeblich!

    Antworten
  200. Einen ganz lieben Gruß und ein riesiges DANKESCHÖN !!

    Lieber Herr Sander,

    Endlich finde ich Zeit mich bei Ihnen für die tolle Unterstützung in der schwersten Zeit meines Lebens zu Danken.
    Vor über einem Jahr hat sich mein Freund von mir getrennt und ich war damals so am Ende dass ich nicht nur Ihr E-Book sondern auch Ihr persönliches Coaching in Anspruch nahm.
    Und ja, was soll ich sagen – es war ein Kampf der sich ein Jahr lang hinzog und in dem ich oft ohne jegliche Hoffnung war. Doch ihre ermutigenden Worte und tollen Tipps halfen mir das alles durchzustehen und dann plötzlich als ich schon nicht mehr daran geglaubt hatte kam die Wende und mein Freund kehrte zu mir zurück und aktuell sind wir sehr glücklich miteinander. Dennoch lese ich weiterhin gerne Ihren Nwsletter und fühle mich durch sie unterstützt da es immer noch Tage gibt in denen mich große Ängste und Selbstzweifel plagen.
    Ich arbeite weiterhin an mir und versuche gut auf mich und meine Beziehung achtzugeben und nehme mir ihre Tipps stets zu Herzen.
    Ich hoffe auch weiterhin auf Ihren Unterstützung und bedanke mich nochmal herzlichst !!!

    Antworten
  201. Hallöchen Herr Sander,

    mein Verlobter hat sich auch von heut auf morgen sich von mir getrennt.Wir führen seit 2 Jahre eine Fernbeziehung und waren 10,5 Jahre zusammen.
    Er hat sich in seine Arbeitskollegin verliebt. Und er sagt er könne sich keine Beziehung mehr mit mir vorstellen , wir könnten ja gute Freunde sein.Ruft mich aber immer mal an und fragt wie es mir geht und was ich so mache. Auf der einen Seite will er es mit mir noch mal probieren, und kommt immer mal heim und jetzt will er wegziehen da wo er jetzt arbeitet und die neue wohnt.Wie soll ich jetzt weiter vorgehen?

    Gruß Nancy

    Antworten
  202. Hallo Christian Sander und Gäste…..

    Ja, alles in allem ein wirklich toller Input und Ratgeber was Beziehungen zwischen Mann und Frau angeht. Konnte vieles mit einem Ja-Nicken bestätigen und habe aber auch einige bereits begangene „Sünden“ erkannt.
    Worüber ich mir nun nach all dem gelesenen , was ich absolut toll finde, dennoch egoistischer weise meine gedanken mache ist;
    wie würde wohl ein Ratgeber dieses Kalibers aussehen wenn es Rollen vertauscht wäre ????
    Würden Männer wohl auch im Internet Links suchen die Ihnen das Wesen einer Frau näher bringt oder verständlicher macht ??? Oder ist es einfach so, dass wir FRAUEN meistens diejenigen sind die sich die Mühe machen um zu verstehen und um sich dem anzunehmen und auch zum Teil anzupassen (was es halt doch unweigerlich ist…..ohne sich zu verbiegen…;-)
    Also, nur noch einmal erwähnt – ich finde die Idee und das Ergebnis von Christian Sander super und kann es nur jeder Frau in wohl jedem Alter (je früher umso besser….;-) weiter empfehlen. Habe nur mal noch dazu laut gedacht !!

    Sonnige und herzliche Grüsse
    mit der Vorfreude auf mehr…..(evtl. sogar als Hand-Buch….)

    Conny

    Antworten
  203. vielen Dank für die Ratschläge – ich habe sehr jung geheiratet und lebe mittlerweile in Scheidung; durfte in der Zwischenzeit einen wunderbaren Mann kennenlernen, die Chemie zwischen uns stimmt; allerdings habe ich aufgrund meiner jahrelangen Ehe vergessen, wie sich Frau in zwischenmenschlichen Beziehungen zum anderen Geschlecht zu verhalten hat. Naja, jetzt herrscht Funkstille zwischen Ihm und mir, leider. Ich habe ihn schlicht mit meinen Gefühlen überfordert – ich habe mich selbst kaum im Rausch der Liebe wiedererkannt. Er hat die Flucht ergriffen. Jetzt hoffe ich, mit Hilfe des alten, neuen Wissens dieser E-Books, die momentan gescheiterte Beziehung retten zu können. Wir passen so gut zusammen, haben die gleichen Vorstellungen vom Leben, gleiche Interessen, gleiche Zielsetzungen, die Basis stimmt. Er braucht nun die Gelegenheit, mich zu vermissen. Ich gebe sie ihm und habe Geduld, er ist es mir wert.
    Ich halte Euch auf dem Laufenden und berichte über die Fortschritte.
    Viele Grüße,
    Sandra

    Antworten
  204. hallo christian, habe dein buch heute abend in einem stück durchgelesen und muss sagen, ich bin begeistert. auch ich hätte gerne dieses als buch in den händen, weil ganz viele frauen davon profitieren könnten, was du da schreibst. wünsch mir glück, dass es mit meinem potentiellen kandidaten , dirk heisst er, ganz schnell klappt. ich werde mir deine ratschläge jedenfalls sehr zu herzen nehmen. vielen dank. und an alle leser,,, die investition lohnt sich. tschau christian, gruss von anne

    Antworten
  205. hallo Christian,

    bin zufällig auf die seite gestoßen und finde sie schon mal großartig, allerdings würde ich mir wünschen das ich deinen ratgeber auch in den händen halten könnte!!! es gibt doch nichts schöneres als ein richtig gutes buch (das blättern der seiten, geruch etc.) weiterhin könnte ich mir das buch auch sehr gut als geschenk vorstellen…..wird bestimmt ein renner 😉 lg iris

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.