Den Expartner zurückgewinnen

Immer wieder höre ich von meinen Lesern, dass Frauen (und auch Männer) sich nach einer Trennung wieder nach dem Ex-Partner sehnen. Dabei beruht die Sehnsucht leider nicht immer auf Gegenseitigkeit.

Halten wir doch mal fest: Zur Beendigung einer Beziehung gehören nicht immer zwei. Oft wird eine Beziehung einseitig beendet. Der andere steht dann ziemlich einsam und verletzt da, versteht die Welt nicht mehr, ist verzweifelt und zutiefst gekränkt.

Nun wird niemand eine Beziehung beenden, in der er glücklich und zufrieden ist; die er als Bereicherung empfindet. Meist gehen einer Trennung ja viele Unstimmigkeiten voraus. Und die lassen das Interesse, die Liebe, die Anziehungskraft nach und nach schwinden. Allein das ist schon ein schmerzhafter Prozess.

Und dann kommt die Trennung.

Sind beide mit einer Beendigung einer Beziehung einverstanden, dann brauchen wir darüber nicht weiter reden. Aber wer allein im Regen stehen bleibt, der muss oft einen großen Schmerz aushalten. Und dann ist es ganz normal, dass der Trennungsschmerz einen dazu bringt, sich nach einer Wiederbelebung der Beziehung zu sehnen.

Aber mal ganz ehrlich: Ist es wirklich so, dass die Trennung aus heiterem Himmel gekommen ist? Hat nicht auch der Partner, der verlassen wird, so manches Mal Zweifel gehabt, ob die Beziehung wirklich dem entspricht, was man sich erhofft hat?

Ich habe beobachtet, dass viele Frauen in der Regel eine deutlich höhere Frustrationstoleranz haben als Männer. Sie sind viel eher bereit, dies und das zu ertragen, um ja nicht die Beziehung zu gefährden. Ob sie dabei glücklich sind? Das ist eine andere Frage. Aber eben genau das ist der Grund, weshalb mir viele Frauen schreiben: „Wie bekomme ich meinen Partner wieder zurück?“ Sie wären anscheinend bereit, vieles in Kauf zu nehmen, wenn nur wieder die Beziehung aufleben könnte. Doch welche Gründe könnte es dafür geben?

Meiner Ansicht nach liegt der Grund für die Sehnsucht nach dem Ex mehr darin, den Trennungsschmerz nicht länger aushalten zu müssen als an dem Wunsch, den Partner selbst wieder zurück zu bekommen. Das ist eine steile Behauptung, ich weiß! Aber wer will schon gerne Trennungsschmerzen haben? Und wenn es so ist, dass Sie als Verlassene überzeugt waren und viele Argumente und Erfahrungen aufwarten können, wie glücklich Sie die Beziehung erlebt haben, dann ist doch die Frage naheliegend: Haben Sie wirklich etwas verloren, wenn sich Ihr Partner aus einer glücklichen Beziehung davongeschlichen hat? Ich weiß, das ist natürlich etwas emotionslos gedacht.

Den Schmerz kann man nicht einfach wegdiskutieren. Aber ist es denn wirklich so einfach, eine Beziehung wieder aufleben zu lassen, wenn viel Geschirr kaputt gegangen ist? Ist es wirklich eine Alternative, viele Zugeständnisse zu machen, um nur wieder einen Neuanfang zustande zu bringen und den Trennungsschmerz los zu werden? Ich meine, wenn jemand verlassen wird und sehr darunter leidet, der sollte alles daransetzen diesen Schmerz zunächst einmal auszuhalten, und nicht gleich versuchen, den Partner zurückzugewinnen. Und weil das nicht leicht ist sollte man nach Trost suchen, nach Ablenkung – aber bitte nicht gleich bei einem neuen Partner.

Übrigens, wie Sie nach einer Trennung zu einer inneren Einstellung finden, die Ihren Liebeskummer quasi sofort lindert, erfahren Sie hier.

Wenn der Schmerz zu sehr weh tut, dann ist es ganz normal, sich seelischen Beistand bei einem anderen Menschen des Vertrauens zu holen. Geteiltes Leid ist sprichwörtlich halbes Leid.

Und die Regel lautet: Wer jemanden ohne klare Gründe verlässt, der ist auch derjenige, der als Bittsteller kommen muss um den verlassenen Partner um eine Klärung zu bitten, ob ein Neuanfang vorstellbar ist. Wer als Verlassener diesen Schritt tut, tut sich selbst nichts Gutes und verkauft sich unter Wert.

Natürlich kann auch jemand, der verlassen wird, dazu beigetragen haben verlassen zu werden. Wem das bewusst wird, der sollte versuchen, diese Einsicht dem Ex-Partner glaubhaft darzustellen. Das kostet Zeit, das braucht viel Geduld und Einfühlungsvermögen.

Allerdings ist es niemals leicht, eine zerbrochene Beziehung neu aufleben zu lassen. Wie das gehen kann?

Nun, wenn Sie ernsthaft daran interessiert sind, die Beziehung mit Ihrem Expartner wieder ganz neu beginnen zu lassen, sollten Sie sich unbedingt das hier durchlesen (klicken)

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Ihr Freund Christian Sander

 

 

1 Kommentare

Einen Kommentar schreiben ---»
  1. Habe vor gut 6 Wochen meinen seit gestern Ex Freund gefragt ob wir nicht nach 1 1/2 Jahren zusammen ziehen wollen. Er ist 29 und ich 26 . Er ist ehrenamtlich beim brk und fährt Krankenwagen und hat noch paar so Sachen die ihm wichtiger sind. Gestern meinte er er hätte keine Gefühle mehr und er kann mich nicht so lieben wie ich es brauche eine Zukunft kann er sich so nicht vorstellen und hat es beendet. Vor 6 Wochen waren wir noch im Urlaub und seitdem ich danach gefragt hab ob wir zusammen ziehen wollen hat er sich distanziert. Gibt es noch Hoffnung das er wieder Gefühle bekommt ? Er meinte es kann sein das er früh aufwacht und sich denkt das es der grösste Fehler war sich zu trennen. Bitte bitte helft mir … Ich liebe ihn so sehr

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.