Drei Wahrheiten über Männer, die Ihre Beziehung retten könnten

Liebe Leserin,

Ich gehe jede Wette ein: Es gibt ein paar Dinge, von denen SIE sich wünschen, Männer würden von ganz alleine darauf kommen. Dinge, die Sie ganz einfach glücklich machen – wenn ER sie nur endlich einmal tun würde. OHNE dass man sie ihm sagen müsste.

Um Ihnen die Chance zu geben, die Perspektive zu wechseln und das ganze mit männlichen Augen zu sehen, möchte ich Ihnen drei sehr einfache Dinge erklären, von denen sich MÄNNER insgeheim wünschen, Frauen würden davon wissen:

1) Ein Kompliment ist sein Geschenk an Sie

Wenn er Ihnen etwas Nettes sagt, ein Kompliment macht, dann ist es äußerst ungeschickt, wenn Sie das Kompliment in Frage stellen. Die meisten Frauen reagieren auf ein Kompliment (ungewollt) geringschätzig, indem Sie es abschwächen oder gar von sich weisen.

Er: “Du hast ein schönes Lächeln!”

Sie: (Hört prompt auf zu lächeln und schaut verunsichert zu Boden) “Ach naja, meine Zähne waren früher viel besser, ich habe nächste Woche einen Zahnarzttermin, mal schauen, was er diesmal wieder findet…”

Wenn Männer einer Frau ein Kompliment machen, dann tun sie das, um damit Ihre Zuneigung auszudrücken. Um ihr eine Freude zu machen. Wie Sie vermutlich wissen – Männer verteilen eher selten Geschenke.

Ein nettes Kompliment ist eines der größten Geschenke, die Ihnen ein Mann geben kann.

Stellen Sie sich vor, Sie würden eine neue männliche Bekanntschaft fragen, ob er Sie bald wiedersehen möchte (Sie machen ihm damit ein Kompliment, drücken Ihre Zuneigung aus). Er weicht Ihrem Blick aus und entgegnet daraufhin:

“Ich weiß noch nicht genau, ich habe nächste Woche so viele Termine. Aber wir können ja telefonieren….”

Autsch…

GENAU dieses Gefühl geben Sie ihm, wenn Sie sein Kompliment abschwächen oder es relativieren. Ich weiß, Sie tun das ja nur aus Bescheidenheit und weil Sie mit “Komplimenten eben nicht so gut umgehen können”.

Tja, und er meldet sich nicht bei Ihnen, weil er irgendwie ein “komisches Gefühl hatte”. Und -natürlich- weil er gerade WIRKLICH im Stress ist.

So kommen wir nur leider nirgendwo hin…

Auf ein männliches Kompliment (solange es nicht unbedingt sexuell anzüglich oder völlig unverschämt ist) sollten Sie folgendermaßen reagieren:

  • Sie lächeln ihn an
  • Sie schauen ihm fest in die Augen
  • Sie sagen nur dieses eine Wort: “Danke!”
  • Sie LÄCHELN dabei

Keine Relativierung, keine Abschwächung, und auch kein “Ich weiß, das höre ich ständig…”.

Einfach nur das kleine, unscheinbare Zauberwort:  “Danke!”

Und tief in sich drin WISSEN Sie, das er mit diesem Kompliment Recht hat und FREUEN sich darüber. Und schon stellen Sie eine emotionale Verbindung mit ihm her, denn er fühlt, dass Sie sein Geschenk annehmen und schätzen. Glauben Sie mir – dieses kleine Detail kann Wunder bewirken…!

2) Sie sollten Ihren Ärger in der gleichen Intensität zeigen, wie Sie auch Ihre Freude zeigen

Es ist äußerst frustrierend für Männer, wenn eine Frau die Dinge mit denen er versucht, sie glücklich zu machen, kaum oder gar nicht wahrnimmt. Ihren Ärger über sein “falsches” Verhalten zeigt sie allerdings sehr deutlich. Sie wird vor allem dann emotional, wenn er etwas tut, was ihr NICHT gefällt.

Wenn Sie ihm einen wütenden Vortrag darüber halten, wie selbstsüchtig und nachlässig sein Verhalten momentan ist, fragt er sich insgeheim “Warum hat sie nicht genauso emotional (im positiven Sinn) reagiert, als ich unseren Ausflug am Wochenende geplant habe?”

Natürlich sollten Sie sich seinen Egoismus und seine Gleichgültigkeit nicht permanent gefallen lassen, allerdings sollten Sie Ihre Emotionen in ähnlicher Intensität zeigen, wenn er etwas richtig macht. Sein Gefühl Ihnen gegenüber kann sich sonst schnell in den typischen Beziehungskiller verwandeln:

“Man kann ihr einfach nichts recht machen…”

3) Er kann KEINE Gedanken lesen

Er ist ein Mann. Das bedeutet, er kann die Bedeutung hinter weiblichen Aussagen nur schwer erkennen. Er spricht und versteht eine Sprache, die vor allem aus KONKRETEN Aussagen besteht. Schon Sigmund Freud, der Begründer der Psychoanalyse, kam an seinem Lebensende zu dem Schluß:

“Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet: Was will eine Frau eigentlich?”

Wenn Sie ihm etwas aus Enttäuschung oder Wut sagen, dann nimmt er vor allem Ihre Emotionen war. Je gefühlsgeladener eine Aussage von Ihnen ist, umso größer ist die Bedeutung für ihn.

Er interpretiert daraus:

“Sie zeigt Emotionen. Sie zeigt sie vor allem dann, wenn Ihr etwas nicht passt.

  • Bedeutung: Sie ist nicht glücklich mit mir.
  • Bedeutung: Sie wird mich früher oder später sowieso verlassen.
  • Folge: Ich investiere besser weniger Gefühl in diese Frau und kümmere mich mehr um andere Dinge.”

Wie Sie sehen, sind diese grundsätzlichen Missverständnisse zwischen Mann und Frau der eigentliche Auslöser all der Beziehungsdramen, die sich tagtäglich überall abspielen. Nicht ER ist Schuld, nicht SIE ist Schuld – es ist schlicht die Tatsache, dass Mann und Frau nun mal eine andere Sprache sprechen.

Okay, liebe Leserin, was heißt das nun konkret? Wenn Sie einmal wütend oder aufgebracht über sein Verhalten sind (was völlig normal ist und zu jeder menschlichen Beziehung unweigerlich dazu gehört), sollten Sie darauf achten, ihm KONKRET zu sagen, was Sie stört. Versuchen Sie, etwas langsamer und weicher zu sprechen, als Sie es normalerweise würden. Sprechen Sie vor allem PERSÖNLICH mit ihm darüber – keine SMS, keine E-Mails, in denen Sie sich über seine Fehler auslassen. Er bekommt solche “Beschwerde-Mails” IMMER in den falschen Hals, glauben Sie mir das.

Stellen Sie sicher, dass er auch wirklich verstanden hat, worum es Ihnen geht. Glauben Sie nicht, er würde “schon wissen, was Sie meinen”. Denken Sie daran – er ist KEINE Frau!

Genauso sollten Sie ihm ab und zu sagen, was Ihnen KONKRET an ihm gefällt. Er weiß das ebenso wenig “von sich aus”.

Ich hoffe, Ihnen in diesem Artikel ein paar wichtige Impulse gegeben zu haben und wünsche Ihnen, dass Sie das bekommen, was Sie verdient haben:

Glücklich zu sein.

Alles Gute für Sie!

Ihr Christian Sander

P.S. Kennen Sie eigentlich die vier weiblichen Eigenschaften, nach denen sich jeder Mann insgeheim sehnt?

–> Klicken Sie hier, um mehr über diese vier “magischen Eigenschaften” zu erfahren!

.

36 Kommentare
Einen Kommentar schreiben ---»

  1. Vielen Männern fällt es schwer ehrlich zu sein, dabei ist es so einfach die Wahrheit zu sagen, egal wie sie aussieht. Doch die meisten Männer wollen sich der Verantwortung entziehen und sind eben feige ein vernünftiges Gespräch zu führen, weil sie mit gewissen Situationen nicht umgehen können. Ergo – sie verduften so schnell wie möglich und hinterlassen eine bittere Wolke die uns wochenlang/monatelang umgibt. Männer erwarten von uns, dass wir sie nicht unter Druck setzen und wir sollen akzeptieren, dass sie nicht über Probleme reden möchten. Wie soll ich dann das Richtige machen, wenn ich nicht weiss was in ihm vorgeht? wie soll ich richtig reagieren wenn ich nicht weiss was er denkt? Wir sind alle keine Hellseher. Ein wenig sollte der Mann uns schon entgegen kommen und uns sein Herz öffnen, denn nur so kann ich auf seine Wünsche Rücksicht nehmen.

  2. Hey Ihr Süßen Verlassenen & Verzweifelten,
    gebt den Männern nicht so viel Macht. Sie können damit nicht umgehen.
    Sie “ticken” einfach anders.
    Also nicht “ich gebe ihm die Zeit die er braucht …. usw”.
    “Er wollte reden …” usw.
    Kleiner Einblick wie es geht – und er Dir zu Füßen liegen wird:
    Er will reden: “Ah, reden .. o.k. – aber jetzt nicht. Habe keine Zeit.
    (Keine Erklärungen, warum).
    Telefonat, Treffen rasch aber sehr freundlich einfach beenden – mit einem
    Lächeln. Und sagen “ich melde mich bei Dir”. Und weg.
    Dann min. 2-3 Tage abwarten. Ganz freundlich aber total desinteressiert.
    Und bloß nie “ich gebe Dir die Zeit ….”. Lieber: “Toll, habe
    momentan auch viel Interessantes um mich herum. Paßt mir gut. Laß uns
    dann mal nächste Woche wieder sprechen.” So in dem Dreh.
    Aber bitte nie zickig. Immer höflich & freundlich. Und keine Erklärungen.
    Und er wird total verrückt nach Dir. Weil er spürt, dass Du etwas Besonderes bist.
    Du hast es nicht nötig irgendetwas auszudiskutieren. Du bist die Göttin.
    Und er will Dich. Nicht umgekehrt. U.S.W.
    Ihr Süßen, ich hoffe ihr versteht was und wie ich es meine. Ich drücke Euch
    die Daumen. Ihr schafft es.

  3. Hallo,

    Vieles ist möglich wenn Menschen darauf achten was Sie tun sowie auch sich und Ihre Fehler erkennen würden sowie über alles gemeinsam sprechen und sich zusammen setzen um auch Lösungen zu finden, was in den meisten Fällen durchaus möglich ist auch um Pobleme bzw. Konflickte aus dem Weg zu räumen.

    Wirklich vieles ist immer möglich, denn kaum einer ist ganz ohne Fehler, nur schwierig ist es die eigenen Fehler zu zu geben sowie sind auch manche Egosisten und denken nur an sich selber, dabei ist die Zweisamkeit bzw, auch die Ehe oder Beziehung das schönste was es im Leben gibt und geben sollte, dass sollten alle erkennen.

    Bitte um Kenntnisnahme.

    Vielen dank!

    Mit freundlichen Grüßen

    Günter Wilkening, Minden

  4. ein bekannter hat mir eine sms geschickt in der steht “Ich sagte es ist schwer mich zu bekommen”
    obwohl wir uns nicht so gut kennen oder uns regelmäßig treffen oder getroffen haben.
    wie darf ich das deuten? ist da mehr dahinter?
    bitte um antwort.

    Gruss Arijana

  5. Es fällt mir regelmäßig schwer, hier dieses schwere Selbsturteil von der Falschheit gewisser Handlungen zu lesen.

    Es ist nicht falsch, was ihr tut und lasst. Ihr seid die Summe eurer Erfahrungen zuzüglich eurer einzigartigen wertvollen Persönlichkeit.

    Keiner ist perfekt und wird es je sein. Jeder ist genau so gut, wie er im jeweiligen Moment nach bestem Wissen und Gewissen sein kann und ist.

    Alles Liebe
    Gloria

  6. Hallo,
    der Artikel ist wirklich super. Mein Partner hat sich vor paar Tagen von mir getrennt und ich habe mich immer und immer wieder gefragt, warum warum! Seine Begründung: “Ich habe Schluss gemacht, weil ich dich einfach nur mehr verletzen wollten. Ich mache dich eh nicht glücklich!” und er sagte immer.. “ich möchte in kein Liebeskummer Loch fallen”
    Also hat er sich selber geschützt, weil er der Meinung war, er wird mich eh nicht glücklich machen und ich verlasse Ihn.
    Ich würde gerne die Bez. retten, aber ich weis nicht wie! Wir haben immernoch Kontakt.

    Durch den Artikel ist mir gerade erstmal bewusst geworden, was ich den eigentlich alles Falsch gemacht habe! Danke!

  7. Hallo,
    wirklich sehr erhellend ihre Seite.
    Können Sie auch beispielsweise eine Frage zum Thema: Was ist wenn er viel über den Ex der Frau spricht und wissen will? beantworten! Das finde ich psychologisch nämlich sehr interessant. Ist es eine Unsicherheit? Und wie begegnet man dem Gespräch?
    Steht sowas auch in ihrem Buch?
    Besten Dank für Ihren Kommentar. Gruß Christina

  8. Hallo! Icth habe mir Ihr Buch gekauft es ist wirklich sehr gut und es bewirkt wirklich wahre Wunder bei Männern… Doch eine Frage hätte ich trotzdem noch warum gibt ein Mann einem kein Kompliment zurück wenn er eins bekommt. Was muss ich tun um ihm wirklich klar zu machen, dass ich mich für Ihn interssiere?!

    Viele Grüße Moni D.

  9. Ich wünschte ich hätte diese Seite schon früher gefunden denn sie spricht mir aus der Seele und mir wurde einiges klar. Es ist bei mir aber noch um einiges komplexer und ich hoffe nur die Zeit überstehen zu können denn im moment zerreist es mir mein Herz und ich bin mir immer noch in vielen Dingen nicht ganz klar : wieso , weshalb und warum. Es ergibt einfach vieles keinen klaren Sinn. Wir lieben uns und sie hat sich dennoch getrennt und möchte auch weiter kontakt. Einen anderen Mann gibt es nicht. (Mehr möchte ich nicht preis geben.)
    in diesem Sinne wünsche ich euch alles gute und hoffe das ihr es auf die eine oder andere art mit der Zeit verarbeiten könnt bei mir wird es noch sehr lange dauern, Es geht wirklich sehr vielen Menschen so wie uns gerade , wir seid nicht alleine und ich weiß auch das es einem dennoch so vorkommt wie mir im moment.

  10. Hallo, ich habe mir eins der Bücher in Taschenbuchformat bestellt und bin ziemlich gespannt. Ich wurde vor drei Monaten von meinem Partner nach 14 Jahren Beziehung verlassen. Anfangs dachte ich, da muss eine andere Frau dahinter stecken, eine Depression oder keine Ahnung was. Wir wohnen nach wie vor zusammen und damit fängt das erste Problem an. Wie soll man Distanz aufbauen, wenn man noch zusammen lebt? Er sagt, dass ihm eine Beziehung zu anstrengend ist, er frei sein will, sich nicht kümmern will. Eine andere Frau kann ich echt ausschließen, denn er kommt abends nach Hause und es deutet
    auch nichts darauf hin. Vermissen kann er mich nicht, denn ich bin ja immer hier. Er macht sich noch nicht einmal Gedanken darum wie es ohne mich wird. Und nun?

  11. Hallo,

    alles interessant, dennoch: Punkt 3 stimmt mich als Frau nicht zufrieden, denn ich gebe mir von mir aus wirklich größte Mühe extra langsam und mit weicher Stimme Dinge vorzutragen, die gerade nicht funktionieren. Ich formuliere sie konkret aus, beginne Sätze nicht mit einem anklagenden “du”, bleibe sachlich, beleidige ihn nicht, muntere ihn auf indem ich sage “du kannst das doch so gut, wenn du mir dabei helfen würdest etc”. ABER: er macht trotzdem dicht, greift mich an, wird manchmal sogar körperlich, ist komplett entnervt. Ich weiß, das klingt nach Widerspruch, so, als ob ich doch etwas aggressiver sein muss, wenn er so reagiert, aber ich weiß es wirklich nicht, was ihn so hochpuscht. Ich frage ihn, aber er kann es mir nicht beantworten.

    Ich denke, Punkt 3 sollten Sie eventuell ergänzen, denn Sie haben sicher einen schönen Tipp wie man als Frau reagieren sollte, wenn sich der Mann dennoch aufregt: ihm Zeit geben, das heißt weggehen oder etwas anderes?

    Außerdem finde ich etwas ungünstig formuliert, dass Punkt 3 unterstellt, dass Frauen ihre Angelegenheiten nicht konkret formulieren könnten. Was Freud sagte, trifft auf uns Frauen umgekehrt genau so zu, also: “Nach 30 Jahren weiß ich immer noch nicht, was Männer denken oder wollen”. Das ist nun mal so, wenn man an das andere Geschlecht denkt. Ich formuliere prinzipiell meist konkret und anschaulich, das gehört auch zu meinem Beruf, ich bin es gewohnt.

    Alles Gute, Sabine

  12. Hallo Herr Sander,

    naja… Wenn es so einfach wäre.
    Ich bin die tpyische Vertreterin genau der Verhaltensweisen, die Sie Herr Sander beschreiben. Ich bin eine stolze, freiheitsliebende und unabhängige Frau.
    Aber es stimmt keineswegs, dass Männer mich deshalb mehr jagen, als meine Geschlechtsgenossinnen, die auch mal selbst zum Telefonhörer greifen und sich den Mann angeln, den sie haben möchten.
    Die Männer von heute haben keinen Jagdinstinkt mehr. So war das früher einmal.

  13. Können sie mir ein ratschlag geben ob ich mein ex zurück bekomme….ich musste vor 3 Monate ausziehen, und ich habe leider zu spät ihr Seite entdeckt. Hab eigentlich alles gemacht was Mann nicht tuen soll, aber es tat so weh und tuet es immernoch….allerding hat er jetzt eine neue!

  14. Ich habe seit 3 Jahren eine Beziehung mit meinem Partner ,sein 12-jähriger Sohn lebt noch bei ihm im Haus,und ist auch ab und zu bei seiner Mutter.Ich habe auch mit dem Sohn ein sehr gutes Verhältnis aufgebaut,(wir verstehen uns prima,und er erzählt mir alles,worüber er mit seinem Vater nicht sprechen kann)Ich kenne auch den Rest der Familie sehr gut und habe auch zu Ihnen ein sehr gutes Verhältnis.Ich arbeite fast täglich mit meinem Partner zusammen,oft haben wir auch seinen Sohn dabei und es klappt alles wunderbar.Ich habe auch schon einige Wochen bei Ihnen gelebt,es war eine tolle Zeit.Dann habe ich aus seiner Sicht etwas zu seinen seinen großen Kindern gesagt was ich nicht hätte erwähnen sollen.Er hat es mir gesagt und ich ich habe mich dafür entschuldigt.Das war vor ca.4 Wochen.Seit dieser Zeit war ich nicht mehr bei Ihm.Wir arbeiten trotzdem sehr gut zusammen und er ist jedes Wochenende mit seinem Sohn bei mir.Wir haben seit her jedoch noch ein sehr gutes Verhältnis zu einander(ich bekomme auch täglich noch Küsse von Ihm) Zu mir hat er gesagt das er mit der Situation erst mal zurecht kommen müsse.Ich fragte Ihn wie er sich weiterhin mit uns beiden vorstellt.Daraufhin meinte er,wir werden sehen,wie sich das entwickelt.Wie soll ich das ganze jetzt deuten und mich Ihm gegenüber verhalten?Vielleicht hast Du ja einen guten Tipp für mich?Ich würde mich über eine baldige Antwort von Dir freuen!!!! P.s. ich liebe diesen Mann,wie ich noch keinen geliebt habe.

  15. Lieber Herr Sander,
    ich finde Ihre 3 Wahrheiten über Männer in einer Beziehung sehr hilfreich.
    Ich habe die Tipps auch bei meinem Freund angewandt und war begeistert, da ich dadurch sehr erfolgreich war. Ich würde mir wünschen, wenn Sie noch ein paar weitere Tipps schreiben würden.Nicht nur für mich,sondern auch für andere Frauen die, denke ich, bestimmt auch noch Fragen und Probleme über bzw. mit Ihren Männern haben! ^^

  16. Im Laufe meines Lebens habe ich gelernt, mit den “Waffen” einer Frau gut bei Männern anzukommen. Sehr viel Neues konnte ich den gut gemeinten Ratschlägen nicht abgewinnen. Trotzdem vielen Dank. Ich fühle mich jetzt zumindest in meinem Handeln einmal mehr bestätigt. Männer ticken tatsächlich anders als Frauen. Wenn man das verstanden hat und einfach akzeptiert, kann das Zusammenleben ganz wunderbar sein.
    Ein liebevolles Lächeln (nicht ironisch, sondern ehrlich gemeint) schwächt Streitigkeiten immer ab. Ich habe mir zur Gewohnheit gemacht (und damit nur gute Erfahrungen gesammelt), das, was mir nicht gefällt, nicht in allgemeine bzw. konkrete Vorwürfe ausufern zu lassen, sondern einfach zu sagen: “Mir geht es nicht gut, wenn Du dich so oder so verhältst. Können wir darüber reden?” In der Regel klappt das. Während des Gesprächs erwähne ich aber immer auch, was mir besonders gut an “ihm” gefällt. So ist das Gleichgewicht gewahrt und die Basis geschaffen, angestauten Ärger sachlich aus der Welt zu schaffen. Frauen sind in der Regel viel diplomatischer als Männer – diesen “Vorteil” kann jede Frau ausnutzen, bevor sie anfängt, loszuwettern.
    Männer sind mitunter so herrlich naiv. Man muss ihnen schon deutlich sagen oder zeigen, was man sich als Frau wünscht. Ich handhabe das jedenfalls so und kann auf viele Jahre harmonisches Zusammenleben zurückblicken.

  17. hmmm…an und für sich wahrscheinlich-hoffentlich gut gemeint und “nette” Tips für Frauen- ..vorausgesetzt, das männliche Exemplar weiß auch, wie, wo und vor allem wann! man Komplimente machen sollte?!
    Herr Freud, der hier zitiert wird, hat “die Frauen” vermutlich nie verstanden, weil er womöglich zu sehr mit dem Ödipus-Komplex beschäftigt war oder selbst keine “neue Sprache” erlernen wollte?! :-) .
    Meiner Meinung nach, wissen die meisten Frauen sehr wohl was sie wollen:
    sie wollen um ihrer selbst willen geliebt werden und nicht erobern, sondern noch immer erorbert werden!. Alles andere ist drum-herum Gerede, pure Verzweiflung oder männlich dominierte Medienrepräsentanz und Meinungsmache..
    Was sollen Frauen denn noch tun, um “attraktiv” zu sein und bleiben für Männer?: fit, schön, gepflegt, schlank, sexy, jmmer-jung, kultiviert und -egal was kommt- immer hübsch lächeln, freundlich bleiben, latent flirten, keine Langweile aufkommen lassen, offen sein, aber auch die Verhütung und Verantwortung übernehmen sowie womöglich noch gut kochen können, den Haushalt schmeißen, mit der Schwiegermutter auskommen, für Kinder und Mann da sein als auch nun zudem mit viel Selbständigkeit und Beruf +Einkommen aufwarten können..und dann auch noch die Eigenschaft mitbringen, auf die sensible, wenig belastbare (?) männliche Psyche eingehen zu können?
    Wow! und ich dachte, es wäre endlich die Zeit gekommen. indem sich auch mal Männer Tips geben lassen und ein paar Gedanken darüber machen könnten, wie sie eine/ihre Beziehung retten/aufbauen können? Die recht fadenscheinige Ausrede: “Männer werden nie verstehen, was Frauen wollen, weil diese eine andere Sprache sprechen!” kann ich nicht nachvollziehen. Entweder lernen b e i d e! Seiten die Sprache des jeweils anderen- oder man läßt es gleich bleiben, weil es e i n s e i t i g weiterhin nicht funktionieren wird!. Frauen versuchen seit Jahrhunderten die “Sprache der Männer” zu verstehen und nach deren Regeln zu leben.. Viele Frauen lernen oft sogar sehr fleißig/eifrig alle Vokabeln und Grammatik, um sich besser verständigen zu können – während die meisten Männer es nicht für nötig halten, sich wenigstens ein paar Grundvokabeln der “Frauensprache” anzueigenen!. Das da dann manche “Männer-Komplimente” von Frauen mißverstanden oder womöglich oft gar nicht als solche wahrgenommen werden…wen wunderts?
    Vielleicht sollten -zur Abwechslung- daher “Männer” auch mal versuchen und lernen, sich verständlicher, verbindlicher auszudrücken und besser zu artikulieren? D.h. sich so auzudrüc, dass das gesagte/ausgedrückte in “Frauensprache” dieselbe Bedeutung einnimmt wie in der “Männersprache”!…Voraussetzung: “Mann” lernt ein paar “Frauenvokabeln”!
    Ich bin mir sicher, dass diese “Anstrengung” gebührend registriert werden wird und/oder sogar Evolutionen auslösen könnte ;-)) In diesem Sinne….

  18. Vielen Dank für die Tipps. Aber was soll ich tun, wenn ich bei einem Mann gar nicht mehr durchsteige und keine Logik in seinem Verhalten erkennen kann? Ich wurde versetzt (der berühmte Anruf der nicht kam), er kam dann mit einer Ausrede, ich habe ihn kommentarlos abgeschrieben, jetzt ist ER sauer. Logik? Keine Ahnung wie ich mich dem gegenüber verhalten soll.

  19. Hallo,

    ich habe noch eine Frage- mir leuchtet es ein, wenn Sie sagen, dass man positive und negative Emotionen gleich zeigen soll, damit ein Mann das versteht, sich für weitere Komplimente ermutigt fühlt und aber auch erkennt, wo die Grenzen sind. In Ihrem ebook schreiben Sie aber, dass man gutes Verhalten durch Zuneigung belohnen soll und negatives Verhalten des Mannes durch Bestrafung- also z.B. durch Distanz. Sie sagen aber auch klar, dass man Beziehungen mit Männern nicht ausdiskutieren darf, weil er dieses als Vorwurf empfindet und das Gefühl bekommt, eine Frau nicht glücklich zu machen… so meine Frage: Wie setzt man Grenzen und lässt seinem Ärger freien Lauf, um dadurch Grenzen aufzuzeigen, gleichzeitig aber dem Mann keine Vorwürfe zu machcen und die Beziehung ausdiskutieren zu wollen? Dieser Punkt ist nicht klar in Ihrem ebook beschrieben.

    Viele Grüße

    Gemma

  20. Jo,ich bin es mal wieder. Habe Kontaktsperre eingehalten. Sind mittlerweile 5 Wochen. Nun hat er aber am Do. Geburtstag. Was mach ich nun? Ihr habt geschrieben, eine Sperre von ca. 4-7 Wochen einzuhalten! Unter gewissen Gründen könnte man sie aufheben.Will auch auch keine Liebes SMS schicken. Möchte ihm schreiben, das er zwar seine Ruhe haben will,ich mir aber es mir nicht nehmen lasse,ihm zu gratulieren. Und ihm alles Liebe und Gute zu deinem Geburtstag wünsche. Und einen schönen Tag noch.Wäre das jetzt auch schon wieder zuviel Annäherung?Oder würde er es vielleicht sogar gut finden,wenn ich das so schreiben würde? Antwortet bitte! Eh ich wieder Mist mache. Bitte meldet euch. dringend!Vielen Dank im Voraus! Ela

  21. Bestehe evtl. die Moeglichkeit feedback zu einer bestimmten Situation zu bekommen? Habe das Gefuehl dass ich da an ein ganz besonderes Individuell geraten bin..

  22. Ich finde es gut mal sowas aus der Sicht eines Mannes zu hoeren..es wirkt authentisch und plausibel! Es faellt mir leichter die Dinge aus einer mal nicht weiblichen Sicht zu sehen.
    Vielen Dank!

  23. Vielen Dank! Habe sehr nette Antwort bekommen.Hat mir auch sehr viel geholfen. Lieber Chr. Werde in den nächsten Tagen das eine oder andere noch runterladen.Habe ab morgen neuen Job auf den ich mich sehr freue. Das ist es was mir gefehlt hat.Und in der Zeit der Arbeitslosigkeit ,nicht viel um die Ohren gehabt und mich leider viel zu sehr auf ihn konzentriert.Um das mal vonehm auszudrücken.Als ich die Zusage bekommen hatte,für den Job,hat es bei mir Klick gemacht.Hört sich vielleicht einwenig komisch an,ist aber so. Habe über viele Sachen nachgedacht und gemerkt,hallo,ela, wie hast Du Dich in der letzten Zeit eigentlich verhalten.Das war nicht ich. Nicht die wirkliche Ela. Als die Sachen von Christian gelesen habe,bemerkte ich ,meine Güte wie habe ich mich bloß verhalten. Das wäre mir ansonsten nie passiert. Toll das es dich gibt,lieber Christian,und die Sachen die Du uns Frauen mitteilst,passen leider meistens wie die Faust aufs Auge. Super wie Du dich in die Lage der Frauen versetzen kannst. Trotzdem weiß ich nicht,wie lange ich mich von ihm fernhalten soll,bzw.ich mich nicht melden soll. Gibt es da eine Standardregel? Wahrscheinlich nicht.Möchte ihm so gerne mitteilen,das ich wieder die alte Ela,bzw. neue .Er kennt ja nur die die anhängliche,immer verständnisvolle,usw………… Wie soll ich mich ihm aber zeigen,das ich wieder die Frau sein könnte,die er sich eigentlich wünscht!! Die ich wirklich bin. Und auf die er Bock hätte. Das weiß ich. Aber gleichzeitig,soll ich mich fernhalten,uff bitte gibt mir einen Rat.

  24. Hi ich nochmal. Hat gestern richtig gut getan,über meine Gefühle zu schreiben.Würde mich sehr freuen,wenn ihr euch dazu äußern würdet. Würde mich besonders freuen,wenn auch Männer sich melden und mir evtl. einen Rat geben könnten.Möchte die Beziehung unbedingt retten. Aber,was muß ich machen,damit ich für ihn wieder interessant,reizvoll,begehrenswert usw….. bin. Würde mich über Antwort sehr freuen!!!

  25. Oh menno! Habe wohl so ziemlich alles verkehrt gemacht,was man machen kann. Hätte ich das bloß viel eher gelesen. Bin seit gut 2 Jahren mit einem Mann befreundet. Sehr stolzer,dominanter Typ.Habe nie nein gesagt,ihn verwöhnt von vorne bis hinten,zu allem ja und Amen gesagt.Ihm verziehn,wenn er scheiße drauf war.Und seine schlechte Laune an mir (verbal) ausgelassen hat. Wenn er Probleme hat(egal welcher Art) dann will er seine Ruhe haben.Da muß er alleine durch. Wenn ich dann versucht habe zu helfen,heißt es nur,laß mich in Ruhe ,Du nervst. Und dann darf ich warten,bis der Herr sich wieder meldet.Dabei könnte man das doch auch zusammen durchstehen. Wie heißt es so schön,in guten wie in schlechten Zeiten.Aber wie ich gelesen habe,habe ich damit wohl alles verkehrt gemacht.Habe damit evtl. seine Achtung vor mir verloren und er benutzt mich nur noch als Spielzeug.Ich liebe ihn über alles und er hat mich auch lieb,das weiß ich.Wie kann ich seine Achtung zurückgewinnen.Habt Ihr einen Rat?Würde mich freuen,wenn ihr antwortet.Ich möchte ihn nicht verlieren.

  26. Hallo ich kenne meinen freund jetzt 6 monate bin von ihm auch gleich schwanger geworden ,ich mach alles für ihn damit die beziehung klaggt aber irgendwie geht das net er diestanziert sich von mir , schläft nicht mehr mit mir schreibt mit anderen frauen und ist viel unterwegs .
    Was kann ich tun damit er wider mehr interesse an mir hat und a glückliche beziehung haben kann

  27. Schön & zum großen Teil zutreffend, nur interessiert das meine Frau nicht – für mich wäre aber die Betrachtung der Gegenseite noch wichtiger. Ich würde mich sehr bemühen, ehrlichen Input auch in der Praxis anzuwenden, das wiederum kann sich offensichtlich keine Frau vorstellen. Deshalb warte ich auf nichts, sondern mach einfach meinen Teil dazu.

  28. Sicherlich sehr interessant. Mich würde aber auch interessieren, warum Mann, wenn Frau dann die Karriere aufgegeben hat und nur Hausfrau und Mutter ist, meint, sein altes Leben weiterführen zu können, sich aber nicht bewusst ist, dass es das Jahr nK (nach Kind) ist. Frauen geben automatisch ihr Leben auf – wenn es auf Männer ankommen würde, wäre die Menschheit ausgestorben. Nee, so leicht kommt ihr mir nicht weg. Ich denke noch mal an den Artikel, wenn ich ein Kompliment, Blumenstrauss oder ein selbst geplantes Wochenende weg geschenkt bekomme, anstatt die Frage ´was sollen wir heute machen´ oder nachts um 23 Uhr ´ok ok, was willst du denn, das ich mache´.

  29. Schöne Sache, gibts sowas auch für Männer?

  30. Genau ! Petra spricht mir aus der Seele! Woher soll ich wissen wann ein Mann etwas wirklich ernst meint? Gibt es da auch bestimmte “Merkmale”? Ich meine mitlerweile ist es ja wirklich oft so dass die Männer teils von Anfang an (bevor eine Beziehung besteht und man sich noch in der “Phase vor der Beziehung” befindet) mit Themen wie Sex ankommen und vom Reden her einem manchmal das Gefühl geben, dass es ihnen nur um’s eine geht aber dann wiederum einem das Gefühl geben etwas besonderes zu sein.. Also wie ein JoJo so ein Auf und Ab.. den einen Tag der totale Traummann und am nächsten Tag der Pseudo hugh hefner von nebenan !

  31. Jedenfalls kommen einem alle wirklich ALLE Maenner immer sehr direkt und sofort und unausweichlich sowie massiv verbalagressiv mit Sex. Im persoenlichen Erstgespraech, per Chat, am Telefon, immer. Das nervt.

  32. echt niedlich ………xDDD
    aber ich finds echt cool das man sowas im internet auch lesen kan ….. x)
    ich bin zwar erst 13 aber ich versteh was damit gemeint ist
    glg eva

  33. Ich bewundere den Mann, der so konkret und gut strukturiert (für eine Frau) zusammen fassen kann. Er spricht mir aus der Seele.

  34. Hallo;
    denke ich habe so ziemlich alles verkehrt gemacht!
    Da ist dieser tolle Mann,in den ich rettungslos verliebt bin,aber ich denke ich habe es vermasselt!
    er meldet sich nicht mehr,warum sind mir diese Ratschläge nicht schon vorher in die
    Hände gefallen;aber vorher war mir ja leider nicht bewust;dass ich ihn mit meinen Verhalten
    in die Flucht treibe…..bin verzweifelt,todunglücklich,aber wohl zu spät?
    Liebe Grüße

  35. Hallo Herr Sander,

    ist ja ganz toll,worauf man alles Achten soll und kann, bin begeistert und verschlinge heute Ihre ganzen verschiedenen Artikel und Berichte. Kann nicht genug davon bekommen, von dieser Seite aus habe ich noch nie betrachtet.

    Gruss Heidi

  36. Hey,

    danke für die 3 Wahrheiten bei Männern in Beziehung! Ich würde mich freuen wenn sie weitere Dinge zu Männern in Beziehung schreiben würde, denn dies alles schrieben Sie uns Frauen nur wegen einem Ziel: Eine glückliche Beziehung zu führen. Dies ist das was bei all dem rauskommen soll, und es ist wichtig dass diese Ratgabe und Bemühung auch zu einer langen Beziehung führt. Was gibt es noch so für Wahrheiten? Wir Frauen wären da ganz Neugierig! Vor allem wenn Männer in einer nich gerade guten Phase sind, in der sie vieles um die Ohren haben und gestresst sind? Man MUSS als Frau in schelchten Zeiten gut gerüstet sein denn man ist nur eine gute Partnerin, wenn man dem Partner in schlechten Zeiten dienen kann. Wie sollte man sich am besten benehmen? Wie kann man sich in Kriesenzeiten mit dem Partner verständigen und ihm helfen? Und vor allem: Was erwartet ein Mann von einer Frau? Viele Grüße, Johnana A.

Hinterlasse einen Kommentar