Er hat eine andere…?

young women drinking coffee and talking at cafeManchmal kann man in Kaffees oder Eisdielen Gesprächsfetzen hören, die aufhorchen lassen und eigentlich die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Neben mir, in etwa drei Meter Entfernung, war der Nachbartisch mit zwei Frauen besetzt. Sie waren um die dreißig Jahre alt und intensiv in ein Gespräch vertieft, während sie immer wieder mal von ihrem Kaffee tranken und aus dem Eisbecher löffelten. Ohne dass ich die Ohren gespitzt hätte, hörte ich, wie die eine Frau zu der anderen sagte, wobei sie sich nach vorne beugte und ihre Stimme anhob: „Nein, er hat wirklich eine andere!“ Das war nicht zu überhören. „Ich habe mehrere SMS auf seinem Handy gesehen, die keinen Zweifel zulassen!“, sagte sie und wirkte dabei wütend und auch etwas siegesbewusst.

Genau das schreiben auch meine Leserinnen immer wieder. „Was soll ich machen? Er hat eine andere.“ An anderen Stellen habe ich bereits geschrieben, dass dies in der Regel nicht das Ende einer Beziehung bedeutet, sondern Ausdruck einer gescheiterten Beziehung ist. Kein vernünftiger Mann baut eine Beziehung auf, ist glücklich, zufrieden und dankbar, und beginnt parallel dazu eine andere Beziehung.

Couple in crisisSollten sie sich gerade in der oben genannten Situation befinden (oder sie haben so etwas schon mal erlebt) und jetzt sagen: „Aber wir waren doch glücklich miteinander; nichts war schwierig oder sah nach scheitern aus“, dann sage ich hier: Entweder haben Sie sich die Beziehung schön gedacht, was häufig vorkommt. Man will einfach die Schwierigkeiten nicht wahr haben und blendet sie aus, anstatt sie mal anzusprechen. Oder Ihr Partner ist ein notorischer Fremdgeher und Frauenheld. Wenn letzteres der Fall ist, dann haben sie an ihm nicht viel verloren.

Wenn aber die Beziehung wirklich gut war, und Sie keine Erklärung für sein Verhalten haben, dann sprechen Sie ihn doch ganz einfach darauf an und fragen Sie ihn: „Kann es sein, dass Du eine andere hast?“ Die Gegenfrage lautet in der Regel: „Wie kommst Du darauf? Natürlich nicht!“ Dann sagen Sie ganz einfach, wie sie darauf gekommen sind, nur vermeiden Sie möglichst zwei Fehler.

Ein Fehler wäre der, Sie nehmen die Position einer Anklägerin ein. „Wie kannst Du nur?“ – „Ich bin total sauer.“ Sie machen ihm eine Szene. Sollten sie so reagieren, dann ist jede Tür zu einem Gespräch verschlossen und die Trennung ist nahezu unvermeidbar. Ich weiß, wie schwer es ist, seine Emotionen zurückzuhalten. Hier hilft ein Vorgespräch mit einer neutralen Person, wie ich es in der Eisdiele erlebt habe. Und wenn diese Person genug Lebenserfahrung hat, dann können Sie hier Emotionen abbauen und sie nicht ihrem Partner servieren, was eher kontraproduktiv wäre.

Der andere Fehler ist der, bei dem sie ihm schluchzend und total gekränkt mitteilen, was für ein Unmensch er ist und wie sehr sie ihn dafür hassen. Natürlich gilt auch hier: Wenn Sie diese Gefühle haben, dann ist es unglaublich schwer, diese für sich zu behalten. Aber bedenken Sie. Wenn Sie sich so fühlen, als ob sie von seinem Mitleid oder seiner Gunst abhängig wären, so ist das keine gute Voraussetzung, die Beziehung irgendwie retten zu wollen. Auch der Appell an die Moral hilft hier nicht weiter.

Happy couple outdoor Ich bin und war immer bemüht, Ihnen mit Tipps zur Seite zu stehen. Deshalb schließe ich für heute mit dem Rat: Sein Sie stolz und machen Sie sich nicht von der Gunst und der Liebe eines Mannes abhängig. Lieben sie sich selbst. Sein Sie auch stolz. Nur so können Sie glücklich werden.

Ihr Christian Sander

P.S. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob er eine Andere hat und sich Ihr Kandidat einfach „nur“ emotional von Ihnen zurückzieht, sollten Sie sich diese Seite hier anschauen: www.er-distanziert-sich.net

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.