Er will keine Nähe – er geht immer wieder auf Distanz

Liebe Leserin,

viele Frauen berichten mir, wie sie darunter leiden, wenn Männer keine wirkliche emotionale Nähe zulassen.

„Wir verstehen uns gut, lachen zusammen, unternehmen auch das eine und andere gemeinsam. Aber ich habe immer das Gefühl mit einem Freund – ich könnte auch sagen: mit einem Bruder zusammen zu sein. Und ich möchte doch so gerne eine richtige Beziehung haben. Ich liebe ihn doch so sehr!“

Ich möchte Sie jetzt gerne auf ein Phänomen menschlichen Verhaltens hinweisen, das auf der Beziehungsebene eine wichtige Rolle spielt:

Es gibt Menschen, die sind zunächst kontaktfreudig. Sie machen den Eindruck, als wären sie an einer Beziehung interessiert. Aber wenn es um persönlichere Dinge geht, um Gefühle, oder eine gewisse Verbindlichkeit in einer Beziehung, dann hat man das Gefühl an eine Grenze zu stoßen die streng bewacht wird.

Man kann sich solchen Menschen nur bis zu einem gewissen Grad nähern. Wirkliche Nähe lehnen sie kategorisch ab. Sie wissen genau, was ihnen gut tut, nehmen wenig oder gar keine Rücksicht auf die Gefühle anderer, können aber trotzdem sehr charmant wirken. Dennoch können sie Nähe nicht ertragen, weil Nähe in ihnen eine undefinierbare Angst und dadurch großes Unbehagen auslöst. Es mangelt ihnen in der Regel an Einfühlungsvermögen. Dennoch lebt in ihnen eine stille Sehnsucht nach Nähe, die sie aber nicht leben, geschweige denn ertragen können.

Auf der anderen Seite gibt es Menschen, die können über ihre Gefühle mühelos reden, sind warmherzig, einfühlsam und sehnen sich nach einem Partner, der diese Eigenschaften teilt. Im Berufsleben und im Freundeskreis sind sie sehr beliebt, hilfsbereit und stecken so manchen Nachteil ein, um nur ja nicht anzuecken.

Am wohlsten fühlen sie sich, wenn alles harmonisch von statten geht und sie mit vertrauten Personen ihre Sorgen und Freuden teilen können – auch dann wenn Harmonie teuer erkauft werden muss. Sie leiden immer wieder darunter, dass sie nicht nein sagen können und sich so manches Problem anderer Menschen zu ihrem eigenen Problem machen. Ihr Selbstwertgefühl ist nicht sehr ausgeprägt, wodurch sie bei Kontakten mit dem erstgenannten Typ in eine leidvolle Situation geraten. Sie geraten nahezu in Verzweiflung, wenn sie sich in einen Menschen verlieben, der ihnen die gewünschte Nähe nicht geben kann und/oder will.

Das Tragische an diesen menschlichen Eigenschaften ist, dass sich solche Gegensätze geradezu anziehen (wie der Volksmund richtig sagt: Gegensätze ziehen sich an)

Der distanziertere Typ genießt die Offenheit und Herzlichkeit des anderen, wovon er selbst unbewusst gerne etwas mehr hätte. Und der gefühlsbetonte Mensch mag die Sachlichkeit und Distanziertheit mit einem gewissen Charme verbunden, weil er insgeheim auch gerne etwas davon hätte.

Wie mir immer wieder berichtet wird, entfernt sich ein Mann der oben beschriebenen Art umso mehr, je mehr eine Frau ihm zu nahe kommen will, was in eine unglückliche Liebesbeziehung führt und viel Schmerzen auf Seiten der Frau verursacht. (In meinen Büchern habe ich dazu übrigens einen detaillierten Ausweg beschrieben)

Nun möchten Sie natürlich wissen: WAS TUN?

Die Kurzversion:

Es gibt genau drei Möglichkeiten diesem Dilemma zu entkommen.

Als Erstes ist es hilfreich diesen Mechanismus zu verstehen.
Zweitens kann eine Beziehung nur funktionieren, wenn man die Grundeigenschaften des Partners akzeptieren kann. Und drittens gibt es noch die Möglichkeit, seine eigenen Grundeigenschaften (Distanz oder Nähe) in die jeweils andere Richtung zu erweitern. Alle drei Punkte sind ein Reifungsprozess. Geben Sie nicht auf, sich weiter zu entwickeln.

Allein die Tatsache, dass Sie sich ernsthaft damit auseinandersetzen, zeigt ja: Sie sind auf dem richtigen Weg! 🙂

–> Wenn Sie sich ausführlicher mit der Thematik „Mein Geliebter zieht sich zurück“ beschäftigen wollen, sollten Sie sich das hier durchlesen

 

Übrigens, kennen Sie schon die 4 weiblichen Eigenschaften, denen kein Mann auf Dauer widerstehen kann? –> Hier erfahren Sie mehr darüber (klicken)

 

Ich wünsche Ihnen bei Ihrem Weg von Herzen viel Erfolg!

Ihr

Christian Sander

 

 

1 Kommentare

Einen Kommentar schreiben ---»
  1. Hallo!
    Bei mir ist genau so ein Fall… schon seit 8 Jahren.
    Ich kann und will nicht mehr.
    Ist sehr schwer,wenn du nicht mal ein Umarmung bekommst usw.
    LG.Christi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.