Unglücklich verliebt? Mit dem falschen Mann zusammen?

Liebe Leserin, vielleicht mögen Sie es genauso wenig wie ich:

Das Aufräumen.

Haben Sie schon ausgemistet? Den Garten in Ordnung gebracht? Die Gardinen gewaschen? Die Fenster geputzt?

Ach ja, das alles steht noch an. Oder haben Sie vielleicht gar keine Lust dazu? Ich jedenfalls tue mich schwer damit, alles in Ordnung zu bringen, aufzuräumen, auszumisten. Es ist mit Anstrengung und Mühe verbunden und manchmal mit Entscheidungen:

Was behalte ich? Wovon trenne ich mich?

Aber dann überkommt es mich und ich fange einfach an. Und wenn es  erledigt ist, dann fühle ich mich wie neu geboren, bin fast ein wenig stolz auf meine Leistung und freue mich daran, wie alles geworden ist.

Es ist wichtig, regelmäßig den Müll auszusortieren, der sich im Laufe der Zeit in unserem Leben ansammelt.

Genau so, liebe Leserin, sollten Sie es auch mit ihren Beziehungen machen.

Was ich damit meine?

Nun ja, im Laufe der Zeit sammelt sich eben eine ganze Menge an. Und irgendwie muss Ordnung her. Ein Schlussstrich gezogen werden. Das kann so weit gehen, dass Sie sich von einer krankmachenden Beziehung mit dem falschen Mann auch trennen müssen. Aber gerade das ist ja das Problem für viele. Sich zu trennen ist nicht so leicht.

Ich kenne Frauen, die haben in ihrem Kleiderschrank noch Sachen liegen, die sind so alt, dass sie bestimmt nie wieder getragen werden. Aber sich davon trennen? Nein,  kommt nicht in Frage.

So ist es auch oft in Beziehungen zu einem Partner. Sie suchen nach Schuld bei sich selbst, drehen sich unentwegt im Kreis, nehmen Psychopharmaka, haben womöglich schon mit Selbstmordgedanken gespielt.

Nein, das alles ist keine Lösung.

Ich kenne  Frauen, die leben schon länger als zehn Jahre mit einem Typen zusammen, der schon längst keine Bereicherung mehr für sie darstellt, sondern nur noch eine Belastung.

Aber trennen, aufräumen, Schlussstrich ziehen – weit gefehlt.

Und so viel Sperrmüll im Keller nimmt nur Raum für Neues weg, engt ein; aber wem sage ich das?

Sie haben ja schon oft einen Ansatz gemacht, sich aus der Beziehung zu lösen, stimmt´s?  Und immer wenn es soweit kam, dann wurde ihr Partner plötzlich so lieb und kooperativ, dass Sie schnell wieder alles vergessen haben und den Sperrmüll Sperrmüll haben sein lassen. Ach, und so geht das schon viele Jahre. Und heiraten will er gleich gar nicht, und Kinder?? Darüber wird nicht mehr gesprochen. Sie sind zutiefst unglücklich…

Übrigens: Was im Herzen eines Mannes wirklich vorgeht, wenn er sich „entliebt“ hat, erfahren Sie hier (klicken!)

Tja, liebe Leserin, manchmal ist ein Großputz angesagt. Sie sollten Ihr wertvolles Leben überdenken, Sie sollten entscheiden: Mache ich so weiter wie bisher, oder gehe ich ganz neue Wege??

SIE MÜSSEN EINE ENTSCHEIDUNG TREFFEN.

Und das geht so:

Erstens:

Sie fragen sich, ob die Beziehung, in der Sie leben, Ihnen mehr Vorteile oder Nachteile bringt. Ja, stellen Sie sich diese Frage und machen sie sich dazu eine Liste. Sie haben das Recht auf Vorteile in einer Beziehung. Dazu sind Partnerschaften da. Sie sind nicht dazu da, dass einer sich auf Kosten des anderen ausruht und es sich gut gehen lässt ohne dabei auf das Glück des anderen zu achten. Wenn Ihnen das einleuchtet, dann fahren Sie fort mit den anderen Punkten.

Eine Bekannte von mir hat nach einem Gespräch solch eine Liste angefertigt und gemerkt, wie wenig auf der positiven Seite zu finden war. Sie war darüber sehr erschrocken. Sie merkte, wie sie die positiven Punkte total überbewertete und die vielen negativen Punkte eigentlich immer unter den Teppich kehrte. Und trotz aller Mühe gab es keine Veränderungen zum Positiven hin. Kein Mensch kann über lange Zeit eine belastende Beziehung ohne Schaden zu erleiden aufrecht erhalten.

Zweitens:

Nehmen Sie die negativen Punkte und fragen Sie sich, wie Sie in der Vergangenheit damit zurecht gekommen sind. Und alles, was Ihnen bis zum heutigen Tag echt Mühe macht, und fragen Sie sich: „Will ich das weiter ertragen? Kann ich das weiter ertragen?“ Dann bewerten Sie mit einer Skala von 1-5 die aufgeschriebenen Punkte.

1 bedeutet: Ich kann  damit leben.

2 bedeutet: Ich tue mich manchmal schwer damit.

3 bedeutet: Ich tue mich oft schwer damit

4 bedeutet: Es fällt mir sehr schwer und

5 bedeutet: Ich kann es nicht ertragen.

Drittens:

Dann nehmen Sie sich die positiven Punkte vor und bewerten diese ebenso.

1 bedeutet: Ich finde es ok.

2 bedeutet: Ich mag es eigentlich ganz gerne.

3 bedeutet: Ich finde es sehr schön.

4 bedeutet: das liebe ich sehr.

5 bedeutet: Darauf will ich auf keinen Fall verzichten.

Und nun zählen sie die positiven und negativen Bewertungen zusammen und schauen mal die Bilanz an. Im Prinzip gibt es nur drei Möglichkeiten. Entweder überwiegen die positiven Punkte deutlich oder es hält sich die Waage oder das Negative hat deutliches Übergewicht.

Nun ist es an Ihnen, daraus die Konsequenzen zu ziehen.

Für viele ist die Entscheidung zu einer Trennung sehr schwer. Sie haben Angst vor diesem Schritt. Den meisten gelingt es erst, wenn Sie einen neuen Partner gefunden haben. Das ist menschlich absolut verständlich. Trotzdem empfehle ich nicht, nach einer solchen Bilanz direkt auf Partnersuche zu gehen, ohne die alte Beziehung zu beenden. Sie machen sich das Leben damit nur unnötig kompliziert.

Allerdings ist eine Sache immens wichtig, wenn es darum geht, eine unglückliche Beziehung zu beenden.

Nämlich der Gedanke:

Ich werde lange Zeit alleine sein ohne meinen jetzigen Partner.

Auch wenn ich zutiefst unglücklich in dieser Beziehung bin – es ist immer noch besser, als alleine zu sein…

Und genau dieser Gedanke hält viele Menschen davon ab, das Risiko einer Trennung auf sich zu nehmen. Dabei gibt es einen Haufen Männer, die nur darauf warten, Sie kennenzulernen!

Schauen Sie doch mal in meinen kostenlosen Report, liebe Leserin. Ich verspreche Ihnen, er wird Ihnen Mut machen, ein neues Kapitel in Ihrem Leben zu beginnen.

Es ist kostenlos, ohne jedes Risiko und Sie bekommen weitere Beziehungstipps von mir per Email zugesandt:

Klicken Sie einfach hier und fordern Sie meinen kostenlosen Ratgeber an!

Ich wünsche Ihnen alles erdenklich Gute bei der Suche nach dem richtigen Partner und passen Sie auf sich auf!

Ihr Freund Christian Sander

P.S. Hier erfahren Sie die 4 wichtigsten Eigenschaften einer Frau, denen kein Mann widerstehen kann

82 Kommentare

Einen Kommentar schreiben ---»
  1. Ich bin seit 14 Jahren mit meinem Freund zusammen.
    Wir leben getrennt, 35 km voneinander entfernt.
    Ich war von Anfang an schwer verliebt, ein richtiger Fan von ihm.
    Er lebte immer mit seiner Familie (= nicht Ehefrau/Kinder), sondern mit Eltern und der Familie seines Bruders in einem Haus.
    Es hat sich so eingespielt, dass mein Freund einmal pro Woche mein Gast ist, wobei er nicht einmal bei mir übernachtet hat. Ihn zieht es heim, fühlt sich für das Haus verantwortlich.
    Ich konnte in die ersten 10 Jahren meinen Freund Null mal besuchen, er wollte das nicht.

    Im Laufe der Jahre sind die Eltern gestorben, mit der Familie des Bruders gab es Streit und so kam es dass er ca. 2 Jahre allein in dem Haus lebte. Von da an hab ich ihn auch besucht – war wunderschön. Aber in erster Linie war ich als Gast erwünscht, wenn er Hilfe brauchte (wegen Krankheit).
    Insgesamt ist mein Freund ein sehr selbständiger Mensch, der eigentlich alles selbst kann und auch alles selbst erledigen will, der lässt sich nirgendwo reinreden.

    Vor gut einem Jahr hat er dann den Sohn seines Bruders bei sich aufgenommen.
    Seitdem gibt es eine große Änderung.
    Der Neffe ist sehr problematisch, trotzdem wird er von meinem Freund versorgt und verwöhnt.
    Ich bin nicht mehr wichtig.
    Und: Seit dieser Neffe im Haus ist wurde mir gesagt, dass ich dort nie einziehen darf – der Neffe ist sein Erbe.
    Zudem ist mein Freund seit dieser Neffe anwesend ist mir gegenüber sehr ungut und gleichgültig geworden. Er und der Neffe – das ist die Familie – ich ein Anhängsel bei dem man die schlechte Laune auslässt und der man sich nur noch widmet, wenn es nichts besseres zu tun gibt.

    Eigentlich klar, dass ich mich von ihm trennen muss – aber es ist mir bis heute nicht gelungen.
    Ich weiß nicht, was mich an ihm hält.
    Ich stehe oft auf, alles ist gut.
    Nachdem ich mit ihm telefoniert hab, könnt ich den ganzen Tag heulen, weil in jedem Satz auch ohne Worte zu erkennen ist, dass er mich nicht mehr mag.

    Wie schaff ich es, mich von ihm zu trennen ?!

    Antworten
  2. Wenn ich mir hier die Kommentare so durchlesen, so denke ich bis auf einige Ausnahmen, dass auch komische und schlechte Beziehungserfahrungen etwas gutes haben. Ich spreche dabei aus eigener Erfahrung. Denn auch ich hatte Zeiten, wo es um Achterbahnfahrten der Gefühle ging. Schmerz, Leid, Traurer, Wut, Entäuschung…. Die ganze Palette und dabei will man doch nur seinen eigenen Traumprinzen haben.

    Aber irgendwie habe ich nach all den Beziehungen an „Traummännern“ und kleineren Begegnungen immer mehr ein Stück zu mir selbst gefunden. Mit der einen Beziehung konnte ich schauen, wo ich selbst hätte anders und vielleicht auch entspannter reagieren können, damit die Beziehung einen schöneren Tenor gehabt hätte. Bei der anderen Beziehung sind mir wiederum die eigenen Werte klar geworden, die in einer Partnerschaft für mich ausschlaggebend sind. In einer anderen Begegnung wiederum habe ich meinen eigenen Wert erkannt, dass ich nicht bereit bin, mich komplett für die noch widrigsten Umstände für jemanden aufzugeben. Bei einer längeren Beziehung musste ich wiederum feststellen, dass ich eine Illusion an Liebesluftschloss aufgebaut habe. Es gibt viele Entdeckungen zu sich selbst bei den vielen Begegnungen, die man hat. Und auch wenn es manchmal mit negativen Gefühlen gepaart ist – rückblickend muss ich darüber lächeln.

    Ich weiß nicht, wie es Euch geht. Aber zwischen all den Begegnungen gab es eine Zeit, wo ich mich zurück gezogen habe, um einmal alles zu reflektieren. „Erschreckend, wie sehr Partner einen doch manchmal im eigenen Verhalten spiegeln und sich dadurch die ein oder andere Beziehung dementsprechend entwickelt hat“, musste ich für mich erkennen. Auch, dass jede Krise in unmittelbaren Zusammenhang mit einem selbst zu tun hat. Aber so ist es nun mal, wenn man scheinbar wie ich in meinem Falle noch nicht fertig ist, mit sich und der inneren Mitte und dementsprechend Menschen anzieht, die einem dann auch nicht entsprechend gut tun.

    Ich für mich bin aus allen Erfahrungen gestärkter und positiver hervor gegangen und kann meinen Ex-Männern auch für ihre zuweilen nicht immer schönen Gefühle danken. Dadurch habe ich nun mal zu mir selbst gefunden und eine innere Mitte entdeckt. Ich schreibe das, weil ich zwischen all den trauernden Mädels nur Mut aussprechen möchte.

    Denn mit der Klarheit und dem Ankommen zu mir, habe ich jemanden kennen gelernt, der meinen inneren Wünschen an Respekt, Vertrauen, der Kommunikationsbereitschaft, der Zuneigung und Empathie entspricht. Keine Ahnung, ob es ein „Wir lieben uns bis ans Ende unserer Tage“ wird. Darum geht es im Moment auch nicht. Sondern eher darum, aus der Summe der Erfahrung das positive mitzunehmen und durch einen neuen Menschen zu sehen, wie man mit Freude bei sich und damit auch beim anderen angekommen ist.

    Manchmal braucht alles seine Zeit, möchte ich damit sagen, und vielleicht sind dann rückblickend all die Männer in unserem Leben nur die Vorboten zum ganz eigenen persönlichen Glück, dass wir zwischen den Auf und Abs zu ergründen suchen. Haben wir es ein stückweit gefunden, kommt auch das äußere Glück. Vielleicht nicht mit einem Prinzen auf dem Schimmel und Diadem auf dem Kopf. Aber dann ist genau das vielleicht auch gar nicht mehr so wichtig, weil sich etwas schöneres aufgetan hat: Die Erfahrung zu sich selbst und zum Gegenüber.

    Antworten
  3. Seid 3 Jahren mit meinen Partner zusammen. Ich habe eine Tochter und dann eine gemeinsame Tochter. Auf einer Veranstaltung habe ich meinen Jugendfreund getroffen und wir sind wieder in Kontakt getreten. Seid da an haben wir eine Affäre immer wieder wenn wir im laufe der Jahre auf einander treffen ist das so..und diesmal hab ich nicht mal ein schlechtes Gewissen.. ich hab sogar das Gefühl, dass ich lieber bei ihm bin. Was nun? Verliebe ich mich gerade neu? Warum kommen wir uns immer nahe wenn wir uns sehen..es ist wie ein unsichtbarer Magnet…komisch einfach.

    Antworten
  4. Hallo, ich hätte da eine Frage. Ich bin 28 mit 2 Kinder im Alter von 5 und 7 Jahren. Wochenends arbeite ich als Sicherheitskraft. Dort habe ich und mein 20 Jähriger Kollege uns verliebt und es hat geknisstert. Wir kennen uns 1,5 Monate und haben täglich viel Kontakt und kamen uns näher sodass wir uns umarmten küssten und berührten. Ich habe ihn noch gesagt das ich Kinder habe und vor 2 Tagen musste ich ihm das einfach sagen und seitdem bekomme ich keine Antwort mehr. Heist das jetzt das Ende???

    Antworten
  5. Hallo,
    ich habe im November letzten Jahres einen Mann über eine Partnerschaftsbörse im Internet kennen gelernt (wie so viele vor ihm, doch er hat mir wirklich ganz gut gefallen), ich habe mir 3 Monate Zeit gelassen, ihn kennen zu lernen, seit Februar ’14 bis vor 3 Wochen waren wir dann ein Paar. Er hat sich von mir getrennt.
    Begründung geht in die Richtung, er hätte starke Zweifel, denn er könne mir nicht viel recht machen, einiges an meiner Art und Weise gefiele ihm nicht und was bliebe dann noch?
    Ich habe ihm nach der Trennung, die kurz und relativ einsilbig vonstatten ging, 2 Tage später eine Mail nach C. Sanders Muster geschickt, also eine Art Zustimmung und ‚Loben seines Charakters‘ und Erwähnen von schönen Ereignissen. Daraufhin schrieb er, es hätte ihn sehr bewegt, er würde sich melden, ihm ginge es nicht so gut.

    Jetzt, nach 3 Wochen ohne ein Wort von ihm und nach einer gestrigen, sehr bewegenden Trauerfeier in meinem Bekanntenkreis, habe ich ihm die SMS mit dem Inhalt ‚Weißt Du, woran ich in den letzten Tagen öfter denken musste‘ geschickt und wollte ihm bezgl. des Erlebnisses in der Kirche und danach eine respektvolle warme SMS – ganz nach Muster – nachsenden.
    Er hat aber ganz wütend und ablehnend reagiert, er wolle es nicht wissen, ich hätte meine Chance gehabt, es sei ein für alle Mal vorbei, er wolle nicht in der Liste meiner ‚Ex’e‘ stehen, mit denen ich noch Kontakt hätte. Ein schönes Leben, Gruß.

    Daraufhin habe ich nach reiflicher Überlegung und nach Beratung einer weiteren, passionierten C. Sander-Leserin 🙂 geschrieben, ich hätte einen bestimmten Gegenstand vermisst, ja seit 3 Wochen trotz Ankündigung nichts von ihm gelesen und deswegen mich vorsichtig heran getastet mit der ‚Vorwarn-SMS‘ und nichts weiter gewollt als mich mit ihm über die mögliche ‚Übergabe‘ auszutauschen; das war das Einzige, was mir einfiel und was ich fröhlich und unverbindlich schreiben konnte nach dem Motto ‚was für ein Missverständnis, ich wollte doch gar nichts ‚Gefühlvolles, Anhängiches‘ äußern.
    Zum Verständnis unserer Beziehung: Ich war immer der eher distanzierte Part, er war ‚anhänglicher‘ als ich, dafür bin ich eher die Kritische (sehr leider!!), er eher der Hinnehmende.
    Er fehlt mir sehr und es hat mich sehr getroffen, dass er sich, nach einem vorausgegangen schwierigen Wochenende, nach 2 Wochen Stillschweigen und nur ganz kurzen SMS mit distanziertem Inhalt, also für die Trennung vor heute 3 Wochen entschieden hat, mir sogar all meine Sachen aus seiner Wohnung gleich mitbrachte zum vereinbarten Treffpunkt an einem Restaurant.

    Was kann jetzt noch – nach C. Sanders ‚Schlachtplan‘, ihn zurück holen zu wollen – überhaupt noch ein Schritt auf ihn zu sein, nachdem er so distanziert und endgültig geantwortet hat? Wieviele Wochen müsste ich abwarten? Er lehnt ja jetzt jeden Kontakt ab, macht es überhaupt noch Sinn, ihn ‚zurück erobern‘ zu wollen, wird er evtl. aus dieser Phase heraus kommen und sich wieder anders besinnen können, und wenn ja, mit welchen Mitteln meinerseits?
    Ich wäre sehr dankbar und würde mich sehr freuen über einen Tipp und eine Durchhalte- bzw. Geduld-Idee,
    vielen lieben Dank
    Christiane (52) und ‚der Betroffene‘ H. (56)

    Antworten
  6. Ich bin nun seit 3 Monaten mit meinem Freund zusammen und es läuft nicht gut. Wir hatten schon vor einem Jahr eine Beziehung. Diese ist aber in die Brüche gegangen, weil er meinte er habe noch Gefühle für seine Ex-Freundin. Damals war es nach 2 Monaten aus, die Gefühle für seine Ex Freundin hat er mir auch erst nach diesen 2 Monaten gebeichtet. Ich war damals totunglücklich und habe die Welt nicht mehr verstanden. Man muss dazu sagen, dass er Grieche ist und es von Anfang an Kommunikationsprobleme gab. Letzten Sommer habe ich dann wieder angefangen ihm zu schreiben und wir haben uns ein paar Mal getroffen. Er schien auf einmal wieder interessiert zu sein, wir haben weiterhin geschrieben, aber ich blieb erstmal auf Abstand. Das ging dann ein Jahr so, bis wir uns schließlich irgendwann wieder geküsst haben und da auf einmal wieder mehr war. Das war vor den Sommerferien. Er flog dann ziemlich direkt nach Griechenland und wir haben uns 3 Monate nicht gesehen. Aber wir hatten immer Kontakt während der Zeit. Schließlich gab es das lang ersehnte Wiedersehen nach den Sommerferien. Schon bald aber hegte ich schon erste Zweifel, ob er mich denn wirklich als Partnerin haben will. Er hat mir aber immer wieder bestätigt, dass er sich so sicher sei und, dass er extra ein Jahr gewartet habe und dass das was heißen soll. Ich merkte bald aber , dass mir einfach gewisse Dinge fehlten. Das waren zum Beispiel anerkennende Worte oder Komplimente, was ich in einer Beziehung einfach brauche. Er meinte darauf, dass er keine Komplimente geben kann und, dass er kein Fan schöner Worte sei, sondern , dass Taten oder Dinge die er für mich tut viel mehr wert sind. Ich habe das akzeptiert, aber so ganz wohl gefühlt habe ich mich immer noch nicht. Nach 2 1/2 Monaten habe ich schließlich Ich liebe dich gesagt, worauf er auch meinte dass er das nicht erwidern kann, er meinte wieder dass das was er tue mehr wert wäre. Ich akzeptierte das auch wieder, konnte es aber nicht wirklich verstehen. Es kam zu einer weiteren Situation: wir waren in der Stadt auf einem Flohmarkt und er meinte plötzlich, dass er los muss, weil er zu einer Freundin nach Bratislava fährt, der es nicht gut ginge. Das nur auf meine Frage hin, warum er eine so große Tasche mit sich hatte. Ich fiel aus allen Wolken, konnte es nicht fassen, dass er mich nicht zu Beginn unseres Treffens darüber informieren konnte. Ich habe ihn gefragt, in welcher Beziehung er zu dem Mädchen stehe. Daraufhin ist er völlig ausgerastet und meinte, dass ich immer ständig Zweifel habe und ich ihm nicht traue und dass das alles mein Problem wäre. So ging das noch einige Male, bis es gestern Abend komplett eskalierte.
    Wir hatten einen schönen Abend zusammen und auf dem Nachhauseweg kamen wir irgendwie auf das Thema Pornos zu sprechen. Er meinte er schaue manchmal Pornos und ich habe gesagt, dass ich das nicht gut finde. Ich habe das vielleicht zu hart gesagt, aber das ist nun mal meine Meinung.
    Wir haben uns schließlich im Streit getrennt und er meinte er weiß nicht wie es weiter gehen soll.
    Heute haben wir uns wieder getroffen, ich habe versucht normal mit ihm zu reden, aber er hat mich die ganze Zeit nur beschuldigt und gesagt, dass ich nur schlecht von ihm denken würde. Es führte letztendlich zu keinem Entschluss. Ich von meiner Seite, kann nur sagen, dass ich so keine Beziehung mehr führen kann, wenn er mir nie seine wahren Gefühle sagen kann und wenn er keine wirkliche Diskussion führen kann. Ich bin dennoch ratlos und frage mich, ob ich vielleicht auch viele Dinge falsch gemacht habe und ob man das Ganze noch irgendwie retten kann?

    Antworten
  7. Hallo. Ich bin unglücklich verliebt in einen Kollegen. Seit über 1 Jahr haben wir eine Affäre. Wir haben beide eine Beziehung und Kinder. Er ist verheiratet. Er hat noch nie gesagt das er mich liebt. Er trennt sich auch nicht. Och liebe ihn so. Aber mir geht es sehr schlecht, weil wir nur unsere Zeit mit Sex verbringen weil wir nicht oft Möglichkeiten haben uns zu treffen. Soll ich mich lieber von ihm trennen. Wir sehen uns aber jeden Tag auf Arbeit. Arbeiten aber nicht in einer Firma zusammen. Bin total verzweifelt was ich machen soll. Weiß nicht was er wirklich für mich empfindet. Wenn ich sage, dass ich ihn liebe sagt er gar nichts. Lieb hat er mich.

    Antworten
  8. Meine Frage: Warum bin ich immer zu schnell beim angehen einer Beziehung, wenn ich verliebt bin und kann ich diesen Fehler ‚ausbügeln‘ und ihn trotzdem für mich gewinnen, nach diesem fauxpas?
    Bitte hilf mir! Ich bin total verknallt, wir ähneln uns und ich will/kann mich nicht damit abfinden! Ich bin 34 und hatte noch keine richtige Beziehung, in der ich sage, dass ich geliebt habe!

    Antworten
  9. Hallo!

    Ich lese den Newsletter regelmäßig und auch die Bücher haben mir sehr gut gefallen.Ich versuche die Tipps im wahren Leben umzusetzen. Aber ich möchte auf eine andere Gruppe von Frauen aufmerksam machen, in der ich selbst bin.
    Die Alleinerziehenden Mütter!
    Ich (38) bin seit 4 1/2 Jahren alleine, meine Kinder sind jetzt 6 und 9 Jahre alt und ich wurde wegen einer dtl. jüngeren Frau verlassen.Das spielt hier jedoch keine weitere Rolle. Meine Situation sieht wie folgt aus: ich habe mich in den Ex-Mann meiner besten Freundin verliebt! Auch sie haben zwei Kinder zusammen ( 9 und 4,5). Getrennt sind die beiden seit 3 Jahren und beide nutzten ihre neue Freiheit!
    Soweit ist daran nichts auszusetzen.Während ich erstmal meine Ehe betrauerte und mein neues Leben aufbaute und bewußt alleine blieb. Seit fast zwei Jahren ist er ( der Ex meiner besten Freundin) mit einer sehr reichen, äußerlich „grauen Maus“ liiert. Angeblich unglücklich liiert, nach seiner Aussage. Seit fünf Monaten flirtet er heftig mit mir und ich habe mich tierisch in ihn verknallt….ich habe mich an die „Regeln“ gehalten und bin erst zweimal mit ihm intim geworden und habe im stillen gehofft er würde seine Beziehung beenden. Im Grunde weiß ich das es gesünder für mich wäre das Weite zu suchen, aber selbst nach einigen Wochen Funkstille nimmt er den Kontakt immer wieder zu mir auf. „Er wäre ja nicht bei mir, wenn bei ihm alles in Ordnung wäre“ so seine Aussage…
    Mich macht das fertig, ich will nach meiner gescheiterten Ehe und dem Vertrauensverlust keine Affäre, sondern eine Beziehung! Es fällt mir extrem schwer wieder zu vertrauen. Das habe ich ihm auch klar gemacht, trotzdem trifft er keine Entscheidung und ich hänge zur Zeit hoffnungslos an ihm. Für mich ist es auch nicht so leicht neue Kontakte zu knüpfen, da ich zum einem im Nachtdienst arbeite oder meine Kinder bei mir sind. Das Internet mit den vielen Partnervermittlungen ist mir ein Garaus, habe ich aber auch schon ausprobiert….
    Dieser eine Mann ist zur Zeit mein ein und alles neben mir und meinen Kindern. Was hindert ihn? Meine Kinder, seine Kinder? Die im übrigen beste Freunde sind? Wie denken Wochenend-Väter? Welche Gedankengänge haben sie?
    Eigentlich gibt es doch gar nichts Besseres als eine alleinerziehende Mutter für Männer: die meisten wollen keine Kinder mehr und mit dem Heiraten sind wir auch durch! Relativ selbstständig wuppen wir unsere Aufgaben… wo ist das Problem bei den alleinerziehenden Müttern?
    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen!

    LG Antje

    Antworten
  10. Hallo,

    ich bin vor anderthalb Jahren von meinem Mann wegen seiner alten Liebe verlassen worden.
    Nun hatte ich das Glück im Sept.einen alten Freund zu treffen,für den ich immer geschwärmt habe.Seitdem gehen wir einmal im Monat aus,und haben den wahnsinns Spass.Wir gaben uns immer viel zu erzählen,und lachen unglaublich viel miteinander.
    Früher haben wir uns lediglich geküsst,und sind jetzt echt intim geworden.
    Er führt seit Jahren eine on & off Beziehung,und legt wert darauf zu behaupten,dass er eine freie Beziehung führt.Vor ein paar Monaten hatte er noch zwei andere Frauen nebenbei.
    Letzte Woche ist es dann passiert.Es war wirklich schön.Ich hatte auch das Gefühl,dass es ihm Spass gemacht hatte.
    Dann der Hammer: nur eine kurrze sms,wie schön es war,und Funkstille.
    Durch einen Zufall sah ich ihn mit seiner Freundin nun im Restaurant.Ich habe mich nicht gezeigt,nur eine kurze sms geschickt,dass ich auch da war.
    Er antwortete mit der Frage,warum ich ihn nicht begrüßt hatte,und ihm nicht einen Kuss gegeben hätte.
    Danach ein Anruf,wann man sich die Woche noch sähe.
    Zu gerne hätte ich eine Beziehung mit ihm,anstatt seine Mätresse zu sein.
    Was soll ich tun,um sein Interesse für mehr zu entwickeln? ich weiß,dass er mich richtig toll findet,aber ich weiß auch,dass er der Jäger sein möchte.Denn immer,wenn ich mal vorgeschlagen habe,sich zu treffen,hat er rumgeeiert, und tat beschäftigt.
    Ich weiß,dass er nicht glücklich ist.Seine Exfrau behauptet,wenn er die richtige findet,sei er von ihr weg.Diese war 35 Jahre mit ihm zusammen,und kennt ihn wohl am besten.Außerdem pflegen sie ein gutes Verhältnis.
    Meine Frage nun,lieber Christian:Ich habe mich eigentlich immer an deine Regeln gehalten,und mich rar gemacht.
    Klar habe ich auch mal ein Date platzen lassen,oder mich 4 Wochen nicht gemeldet
    Aber wie kann man einen Mann dazu bringen,mehr zu wollen?
    Morgen will er mich kurz zu einem Drink bei mir treffen.Was er will ist klar.
    Aber ich möchte keine Bettgeschichte werden.
    Aber wenn ich ihn unter Druck stelle,ist er gleich weg.

    Pleeeeeeeeeeeease help!!!!!!

    Liebe Grüsse,
    B

    Antworten
  11. Hallo,
    Ich (20) führe jetzt seit fast einem Jahr eine sehr glücklich Beziehung, jedoch wird das Glück immer wieder etwas überschattet. Manchmal kommt es wegen Kleinigkeiten zu Meinungsverschiedenheiten, die sich dann immer weiter hochschaukeln, bis wir uns anschreien und er nicht mehr will. Er wird, wenn er sauer ist oft sehr verletzend in seiner Art, ich habe oft das Gefühl, das er mich nicht versteht und ich sagen kann was ich will aber es kommt nicht an.
    Erst gestern kam es wieder zu so etwas. Wir hatten am Vorabend ausgemacht zu seiner Mutter zu fahren und danach zu meiner. Dann waren wir da, ich habe mich sehr unwohl gefühlt aufgrund von Sachen die vor längerer Zeit vorgefallen sind und nur seine Geschwister waren da. Gut dann bin ich kurz einkaufen, als ich wieder kam war seine Mutter wieder da. Wir haben dann zu Abend gegessen und danach habe ich ihn nochmal daran erinnert, das wir um neun fahren wollten, alles in Ordnung. Ich habe mich zu seiner Mutter gesetzt er hat Fußball gespielt mit seinen Neffen. Dann kam er, weil wir ja fahren wollten, ich habe noch mein glas Wein leer getrunken, es war ja schließlich noch eine halbe Stunde. Dann kommt die Frage auf, wo wir hin wollen, mein Freund erklärt es und daraufhin entgegnet seine Mutter „bleibt doch hier das kann man immer noch machen. “ hm … Ja … Doof. Ich sagte meiner Mutter 5 Minuten zuvor zu und konnte nun schlecht absagen. Das es mit auf diese Entgegnung unangenehm war zu sagen „Wir fahren jetzt“ habe ich meinem Freund mitgeteilt und er wusste ich würde das gerne machen.. Kurze Zeit darauf fragt er ob man den Abend bei meiner Mutter verschieben könne, was ich etwas doof fand, da ich ihr wie gesagt 5 Minuten zuvor zusagte. Naja wir sind dann um 21:30 Uhr gefahren, die ganze fahrt über hatte ich das Gefühl, er ist sauer, weil wir gefahren sind. Zu Hause wollte ich ihm dann erklären das es mir unangenehm war bei solchen Reaktionen einfach zu sagen wir fahren jetzt ! Drauf hin ist er sauer geworden wir haben und angeschrien und er wollte dann den Wohnungsschlüssel zurück.
    Ich frage mich ist es das wert? Wir führen eine wirklich schöne Beziehung bis auf diese Punkte, wenn wir uns streiten, aber ich denke das sind Punkte an denen man gemeinsam arbeiten kann und ich finde Wege. Solchen Sachen kann Mann eine solche schöne Beziehung nicht wegwerfen. Ich weiß nicht was ich tun soll. Abstand ? In unserer Wohnung bleiben ? Ich möchte nicht das diese Beziehung ab banalen Sachen zerbricht, die man ändern kann, wenn alles andere so schön ist.

    Antworten
  12. Hallo Herr Sander,

    ich (21) bin nun seit fast zwei Jahren mit meinem Freund (24) zusammen. Ich bin sehr glücklich mit ihm und liebe ihn über alles.
    Nur ein Punkt macht mir wirklich Sorgen: Er hat mir nun schon öfters gesagt, dass er sich nicht sicher ist, ob wir ein Paar bleiben sollten. Das kommt immer so alle paar Monate. Ich weine dann immer sehr viel und probiere, ihn irgendwie zu verstehen. Gestern war es wieder so weit. Er sagte, dass er entschieden hat, dass er allein sein möchte. Komischerweise macht er aber nie Schluss mit mir. Er verletzt mich mit dieser Aussage, aber dann sagt er, dass er die Zeit mit mir genießen will und sich jetzt noch nicht trennen möchte.
    Aber genau das tut mir so weh. Ich will nicht bei ihm bleiben und immer Angst haben, dass er irgendwann sagt, so jetzt ist es soweit, jetzt verlasse ich dich.
    Ich versteh auch gar nicht, warum er das sagt. Er ist immer sehr zärtlich zu mir, bringt mich zum Lachen, sagt mir, wie stolz er auf mich ist.
    Und dann auf einmal kommt wieder so ein Tiefschlag. Ich fühle mich jedes Mal, als würde ich von einer Treppe des Vertrauens viele Stufen runtergestoßen werden, die ich grade mühsam hochgeklettert bin. Er sagt mir dann, dass er mich sehr mag, aber dass er nicht an die Liebe glaubt.
    Ich weiß wirklich nicht, was ich machen soll. Ich weiß, dass er sehr viel um die Ohren hat. Ich probiere, zu akzeptieren, dass er oft nicht darüber reden will, sondern es mit sich selber ausmacht.
    Wir haben eigentlich wirklich keine Probleme. Wir wohnen zusammen, unternehmen oft etwas gemeinsam, wir können so gut zusammen lachen. Wir haben auch schon öfters mit dem Gedanken gespielt zu heiraten. Und dieser Vorschlag ging zuallererst von ihm aus. Wir haben auch über Kinder (in der Zukunft) geredet. Und als er mir sagte, dass er später ins Ausland möchte, war für mich klar, dass ich mitkommen würde. Er hat dem zugestimmt.
    Gerade weil eigentlich alles in Ordnung ist, macht mich sein Verhalten so fertig. Ich weiß nicht, was ich falsch mache. Und er sagt dann immer, ich sei zu gut für ihn, was ich völligen Schwachsinn finde. Außerdem verstehe ich nicht, warum er dann mit mir zusammen ist.
    Ich will ihn absolut nicht verlieren, dazu liebe ich ihn viel zu sehr. Aber langsam macht mich die Situation kaputt. Ich würde so ziemlich alles für ihn tun. Nur ein was nicht: Ich will nicht die Achtung vor mir selbst verlieren. Ich will nicht darauf warten, verlassen zu werden. Ich hätte einfach gerne eine klare Aussage: Ich liebe dich und ich bleibe bei dir. Oder ich liebe dich nicht und es ist besser, wenn wir uns trennen. Diese Ungewissheit macht mich fertig.
    Er hat gesagt, das er Zeit braucht. So zwei bis drei Wochen, meinte er. Und dann schauen wir noch mal. Ich hab ihm gesagt, dass ich ihm die Zeit geben will, aber dass er mich nicht zu lange warten lassen soll.
    Was soll ich jetzt tun? Ich liebe ihn so sehr, aber ich hab Angst mich immer wieder auf ihn einzulassen.
    Nun werde ich wohl erst einmal über’s Wochenende zu meinen Eltern fahren, um für ihn und für mich ein bisschen Abstand zu bekommen.
    Können Sie mir einen Rat geben?
    Viele Grüße!

    Antworten
  13. Hallo.
    Ich hab einen ganz schwierigen Fall. Vor 7 Jahren hab ich sozusagen meinen Traummann kennengelernt. Der Anfang war schon bissl ein Kampf da er sich vorher von einer 10 Jährigen Beziehung trennte. Aber ich stand ihm zur Seite und mit der Zeit kamen wir auch zusammen. Nach ca.2 Jahren lernte er hinter meinen Rücken eine andere Frau kennen. Mit der Zeit kam ich drauf, dass er mich belügte und betrügte.
    Da war die erste Trennung. Nach ca 1 Monat kamen wir wieder zusammen. Doch nach wenigen Monaten das Gleiche Dilemma. Dies ging nun schon 5 Jahre lang, richtiger Teufelskreis. Mir sagte er immer was anderes als ihr und umgekehrt.
    Hatten auch paar Mal 3er Gespräche die meist eskalierten.

    Bevor das neue Jahr (2014) vor der Tür stand, hab ich beschlossen eine Entscheidung zu treffen und zwar endgültig ohne ihn. 1 1/2 Monate gings gut, dann war sozusagen unsere Jahrestag da und er stand plötzlich wieder vor der Tür und gab sich die volle Mühe..seit dem haben wir wieder Kontakt. Obwohl ich ihn sagte das eine Beziehung für mich nicht funktionieren würde solang er Kontakt zu ihr hat. Doch er kann sich immer wieder rausreden.
    Obwohl ich sagen muss, er rannte immer nur mir nach. Die andre nie, eher sie rannte ihm nach und is ständig lästig. Das Problem ist auch , dass sie nicht locker lässt und er nach seiner Meinung nur aus Mitleid Kontakt pflegte bzw es ist seine Schwäche sie endgültig abzublocken. Wenn er sie links liegen lässt, läutet sie Sturm vor der Tür usw…

    Nun will er das ich zu ihm ziehe, wo ich mir nicht sicher bin ob ich es wagen soll dafür meine Wohnung aufzugeben. Den ich hab Angst, das ich vielleicht nach 1 Monat wieder gehen muss.
    Er schafft es nicht den Kontakt mit ihr abzubrechen und ich bin seit der schlimmen Vorgeschichte so dermassen Misstrauisch!!! Ich bin verzweifelt und weiss nicht mehr was ich machen soll.
    Es is auch arg wie stark wir uns ähneln, also ziemliche Seelenverwandtschaft. Das ist auch ein Grund nicht los lassen zu können. Bitte hilf mir!!!

    Antworten
  14. Hallo Herr Sander,

    ich (25) treffe seit einem Jahr einen wundervollen Mann (30). Zuerst hatten wir ein halbes Jahrlang eine Affäre, da er keine Beziehung haben wollte und nun sind wir seit einem halben Jahr tatsächlich zusammen.
    Er ist ein absoluter Freigeist, was er als „Entschuldigung“ nutzt, um nicht verbindlich zu sein, keine Absprachen einhalten zu müssen usw.
    Auch, wenn er mich jetzt als seine feste Freundin bezeichnet, integriert er mich nicht wirklich in sein Leben, wir sehen uns immer erst ab 11 Uhr Abends und wenn er mit seinen Freunden loszieht, kommt er nicht auf die Idee mich mitzunehmen.
    Letztens „warf er mir dann an den Kopf“, dass er Schwierigkeiten hat sich fallen zu lassen und mich deswegen bewusst auf Abstand hält. Dennoch sagt er, er würde mich lieben.
    Leider habe ich sämtliche Fehler gemacht, die man nur machen kann und er entfernt sich immer mehr von mir.
    Gibt es noch eine Möglchkeit, wieder als „ebenbürtige Spielerin“ von ihm gesehen zu werden oder werde ich ihn verlieren, weil ich die Fehler in einer zulangen Zeitspanne begangen habe? Was kann ich tun?
    Vielen Dank vorab für Ihre Antwort und Hilfe,
    Elisa

    Antworten
  15. Hallo Christian, ich bin seit 3 Monaten mit meinem Freund zusammen. Anfangs zeigte er extrem seine Aufmerksamkeit und sein Interesse an mir. Im Laufe der Zeit, ließ es immer und immer weniger nach. Und heute denke ich, seine liebe ist vergangen. Er hat keinerlei Gefühle mehr für mich. Wir haben oft geredet und ich habe ihm jedes mal gesagt er soll mir sagen ob ich ihm wichtig bin. Denn was würde mir einseitige liebe bringen. Wir streiten oft und sein verhalten ist in letzter Zeit sehr abweisend gewesen.Eine Zeit lang kritisierte er mich ständig und jetzt scheine ich ihm vollkommen egal zu sein. Seit einem Monat sagt er mir nicht mehr das er mich liebt. Ich weiß nicht warum ich mir diese Qual antue, wahrscheinlich weil es anfangs nicht so war und ich noch Hoffnung habe. Wie kann ich mich verhalten oder das tun damit es wieder so wird wie anfangs. ? Das er mich “ wieder “ liebt

    Antworten
  16. Hallo Christian Sander!
    Ich bekomme schon seit langen ihre Tipps per email.
    Tja, leider stehe auch ich seit knapp 4 Wochen am Scheideweg meiner Beziehung. Ich habe jetzt die 30 ziger erreicht, mein ( ex ) Freund ist 31 und wir haben gemeinsam einen 17 Monate alten Sohn. 3 Jahre verbrachten wir mehr oder weniger die Zeit miteinander. Er zog sogar zu mir, da er keine eigene Wohnung hatte als wir uns kennengelernt haben. Er ist immer wieder in Abstand von zwei bis drei Monaten gegangen und es sah jedesmal danach aus das die Beziehung beendet ist. Doch jedesmal nach 1 bis 2 Wochen. Flehte und bettelte er, er wolle zurück. Ich hab ihn jedesmal zurück genommen. Doch seit mein kleiner Sonnenschein da ist, kann es so nicht mehr laufen. 2013 tat er es uns an, das er im Januar ging, im April, im August ( für einen Monat ). Dieses Jahr das selbe, Januar und April. Er möchte wie immer zurück aber diesmal sag ich mir, ich muss mein Kind schützen, der kleine darf so nicht aufwachsen! Ich habe vergangenen Woche versucht mit ihm telefonisch eine Klärung zu finden. Drei Tage lang war er aggressiv, schrie mich nur an, war total uneinsichtig und suchte die Fehler noch bei mir. Da ich wieder total gestresst war von diesen Gesprächen, habe ich ihn komplett geblockt. Er kann mich nicht mehr erreichen. Es tut nicht mehr ganz so weh wie am Anfang. Trotzdem denk ich noch an ihn, was macht er grad, wie geht’s ihm etc.

    Lieber Christian, vielleicht kannst du mir ja helfen wie ich mich in Zukunft weiter verhalten kann. Ich würde gerne für die Beziehung kämpfen aber leider haben bis jetzt 3 Jahre Kampf nichts gebracht. Und ich brauche meine Kraft für mein Sohn.

    Was kann ich tun??

    Antworten
  17. Hallo Christian, du kannst mir sicherlich Helfen, habe mich sehr in ein Mann verliebt, der wirklich das hat was ein Mann haben sollte, nun ist er sehr komisch, bzw er möchte keinen Kontakt haben. Wir haben uns erstmal im Januar 14 das erste mal getroffen dann habe ich Ihn unter druck gesetzt, damit hat er sich nicht mehr gemeldet. Nach ein parr Wochen wieder sich gemeldet, dann war es wirklich sehr schön und jetzt merke ich das ich ihn sehr liebe, so ein lieber voller Mensch ist er. Mein Problem ist das ich nicht warten kann bis er sich endgültig entscheiden hat. Er möchte vorerst kein Kontakt haben, soll meine Gefühle reduzieren. Bitte Hilf Mir bin am verzweifeln.

    Antworten
  18. Hallo Christian,

    Seit paar Tagen kann ich nicht schlafen. Ich und mein Freund sind seit 1,5 Jahren zusammen. Haben beide Kinder aus den Ehen mitgebracht. Seine Kinder sind alle 14 Tage da und eigentlich funktioniert alles. Wir leben nicht zusammen, aber wir versuchen uns jeden Tag zu sehen. Ich bin es gewohnt immer körperlichen Kontakt mit ihm zu haben, allerdings geht es nicht mehr. Er ist beschäftigt mit Problemen welche seine Kinder angeht, ständige Diskussionen mit seiner Tochter . Dabei hat er mich komplett ausgeblendet und ich hab ihm gesagt dass mich es bedrückt dass wir abends einfach tot ins Bett fallen und nicht mal uns nahe sein können. Er gab mir keine Antwort. Ich zweifle immer an mir und denke mir, dass er mich nicht mehr will. Es ist mir neu, dass er so kühl ist. Hast du mir einen Rat, wie soll ich mich verhalten ? Lg Natalia

    Antworten
  19. Wenn man diese ganzen Geschichten so liest, muss man ja denken Single sein ist auf Dauer gesünder. „… bis das der Tod uns scheidet,“ ist mittlerweile die echte Ausnahme, beim Rest nur eine Frage der Jahre bis es mal kriselt und dann knallt. Jede Liebe fängt wie ein Traum an, und versinkt dann nach ein paar roten Warnflaggen (die Frau nicht wahr haben will) im Alptraum. Als 30jährige Frau überlegt man sich, ob -beziehungsfrei- nicht das Motto lauten sollte!

    Antworten
  20. wurde gerade verlassen 🙁

    Antworten
  21. Als ich mich getrennt habe, hat mein Mann vor allem die Tatsache geschockt, dass ich (mit zwei Kindern, die bei mir bleiben) lieber alleine leben als weiter mit ihm zusammen sein möchte. Es gibt keinen Mann, „für den“ ich den Vater meiner Kinder verlassen habe. Jetzt bin ich alleinerziehend. Und zufrieden, wie vielleicht noch nie zuvor. 🙂

    Für meinen Ex muss es schrecklich sein, dies zu sehen. Schade, das möchte ich auch nicht. Aber es ist eine echte Erleichterung, „Gerümpel“ (welcher Art auch immer) los zu werden!

    Antworten
  22. Hallo ihr Lieben,

    ich hab einige mails überflogen und herausgelesen,dass es sich bei einigen eurer Männer auch um Bindungsphobiker handeln könnte. Wie bei meinem Mann. Ich hab mich die letzten Jahre gewundert,warum er manchmal so seltsame Kommentare von sich gibt,mich regelmäßig mit Worten und Taten verletzt,oft unbegründet Wutausbrüche kriegt ect. Dann ist er plötzlich wieder anhänglich und liebevoll,ich genieße diese kurzen Momente des Glücks. Bis er dann gleich wieder auf Distanz geht… Seit Jahren das gleiche Spiel. Doch ich mach da jetzt nicht mehr mit,bin seelisch so ausgelaugt von diesem Mann,der leider nicht lieben kann. Wenn unser kleiner Sohn(6)nicht wäre,wär ich schon längst weg. Wenigstens ist er ein guter Vater. Unsere Paartherapeutin hat mir jetzt dringend eine Kur angeraten. Und ich werde mich danach auch nur noch ausschließlich um mich kümmern. Denn wir können die Männer nicht ändern,jedoch uns SELBST!!!

    Antworten
  23. hallo
    O.K. Ich versuche mal schnell, da ich hoffe neutrale Personen könnten behilflich sein.Ich bin seit fünf Jahren mit meinem Freund zusammen ,ich würde das ganze nicht
    als Beziehung sehen sondern als Farce. Es gab Zeiten da hat er mich zum heulen gebracht weil ich seiner Meinung nach nicht kochen und alles Andere auch nicht könne, Ich habe ihm den Schlüssel zu meiner Wohnung genommen und mich emanzipiert, bin schwanger geworden, dass Kind ist toll,(ich habe schon eins aus einer anderen Beziehung). aber er schafft es immer wieder sich einzuschleichen, mich und meine Söhne mit seiner merkwürdigen Kritik herabzusetzen, die auf ganz diffizile art und Weise passiert, vorallem aber schafft er es mich immer wieder glauben zu lassen, dass ich ihm vertrauen kann, dass er für uns bzw für sein Kind da ist. Da er nicht bei uns wohnt, verschwindet er, wenn ich ihn stresse, wann ich ihn stresse?eigentlich fast immer, also geht er und meldet sich wieder wann es ihm passt, ich bin sehr temperamentvoll, also schafft er es , es immer wieder so aussehen zu lassen, dass ich die Schuldige bin, ich entschuldige mich da ich wirklich zu aufbrausend bin, aber dieses nicht Reden, ist für mich die schlimmste Art der Erwiderung . Ich entschuldige mich aus einem Ideal heraus, da ich auch wollen würde dass man sich bei mir entschuldigt, er benutzt dies um Schuldgefühle aufrecht zu erhalten. dass schlimmste für mich, ist seine Macht über mich, dass er es ist der entscheidet wann er kommt. immer bin ich in einer Zwickmühle aus Verantwortung. Jetzt zum Beispiel ist Funkstille nach grossem Streit, er wird jetzt erst mal drei Tage feiern, ist mir egal, auch was er da mit anderen Frauen macht, nur dann ruft er irgendwann kurz vor seinem Geburtstag an, und dann kommt gleich Weihnachten und ich möchte nicht immer die Schuldige sein , was kann ich tun……

    Antworten
  24. Ein freundliches Hallo,

    seit 3,5 Jahren bin ich mit meinem Partner zusammen. Nach 1,5 Jahren teilte er mir mit, dass er befördert wird und gerne eine Kollegin von einem anderen Standort als seine Nachfolgerin heranziehen möchte. Ich hatte bedenken. Denn von ihm wusste ich (ich durfte Briefe lesen), dass die Beiden privaten Kontakt hatten. Sie hat ihn auch besucht – angeblich sei sie aber homosexuell und interessiere sich nicht für Männer. Ich habe ihn gefragt, ob von seiner Seite aus Gefühle für sie da waren. Er verneinte, aber bejahte es auch nicht richtig. Trotz meiner Bedenken, schlug er sie als seine Nachfolgerin vor. Sie hat die Stelle auch sehr gerne angetreten. Anfang 2013 ging es mir schlecht (Burnout wegen Mobbing). Ich habe meinen Arbeitsplatz gewechselt etc.. Dadurch habe ich ihm nicht die Aufmerksamkeit geschenkt, die er sonst erhielt.

    Die Kurzfassung: Am 15. Juni hat er sich zu einer Geburtstagsfeier eines Arbeitskollegen aufgemacht. Und hat die ganze Nacht nichts von sich hören lassen. Keine SMS, ging nicht ans Handy. Ich muss dazu sagen, dass er sich regelmäßig meldet und noch nie alleine weg ging geschweige denn, fremd übernachtete. Am nächsten Morgen (16. Juni), erfuhr ich dann von seinem fremdgehen. Er war furchtbar verkratzt und hatte Knutschflecke. Es war seine Kollegin. Nun war Sie anscheinend bisexuell veranlagt, der Alkohol habe ihm dermaßen zugesetzt. Aber mit einem Kondom hätten Sie verhütet. Mehr wäre da nicht gewesen. Außerdem wäre Sie zu ihm gekommen – er sei auf der Couch eingeschlafen und wurde von Ihr geweckt. Angeblich hätte einer der Partygäste sie begrabschen wollen und daher flüchte sie nun zu ihm. Wie es dann weiterging, daran kann er sich nicht erinnern. Ich hatte die Kollegin angerufen und konfrontiert mit dem fremdgehen.
    Bedauerlicherweise fand ich dann heraus, dass er über drei Monate telefonischen / SMS / Whats-App-Kontakt mit ihr hatte. Er meinte, dass er sich nicht mehr daran erinnern kann.
    Er nahm sie dann auch noch in Schutz. Nicht mich. Er meinte dann, dass nun alles wieder gut sei und doch schon längst vorbei. Er nimmt mich und meinen Schmerz nicht ernst.

    Es ist mir nicht wichtig, ihn anzuschreien, zu beleidigen oder zu verletzen. Ich möchte meinen Seelenfrieden finden. Ich möchte es verstehen. Er redet jetzt von heiraten, hat Angst das ich fremdgehen könnte (ich muss für 3 Wochen weg).
    Mir stellt sich die Frage, ob meine Gefühle momentan „nur“ eingefroren sind und ich die Kraft habe, in unsere Beziehung zurückzufinden. Oder ob ich mich nicht besser trennen sollte. Ich bin 39, er ist 43.

    Ich freue mich auf Rückmeldung, Erfahrungsaustausch und die Ansicht einer neutralen Person.

    Antworten
  25. Lieber Christian,
    ich (24) bin seit fast 2 Jahren in einer sehr glücklichen Beziehung. D.h. fast. Ich liebe diesen Mann (26) wirklich sehr und bin mit ihm auch vollends zufrieden, bis auf eine kleine Sache, die sich immer wie grösser anfühlt. Er ergreift eigentlich nie die Initiative im Bett. Immer bin ich es die loslegt. Das hat mich anfangs auch nicht weiter gestört, aber seit einer Weile nagt es an mir und ich frage mich wieso er nichts macht, ob ich ihm nicht gefalle oder ob er eigentlich keine Lust hat oder oder oder. Ich habe ihn auch schon ein paar Mal darauf angesprochen und ihm gesagt ich fände es schön wenn er mich mal verführen würde oder schlicht mir deutlich zeigen würde wenn er Lust darauf hat. Er meinte darauf er würde mir das zeigen, wenn er kuscheln kommt. Darauf kann ich nur erwiedern, dass mir das nicht deutlich genug ist. Beim Kuscheln werde ich eher schläfrig und bekomme bestimmt keine anregenden Gedanken… Ich habe ihm auch schon konkret gesagt was ich schön finden würde oder ihn gefragt was ich machen könnte um ihm zu helfen evt. lockerer zu werden falls er irgendwie verklemmt ist oder keine Ahnung. Ich möchte einfach, dass er mich als begehrenswerte Frau sieht, mit der er gerne schlafen will (von sich aus).
    Mit Entzug habe ich es auch schon probiert… ihn scheints nicht zu stören, mich aber schon.
    Wäre froh für Tipps was ich ändern kann im Umgang mit ihm und an mir.
    Liebe Grüsse
    Julia

    Antworten
  26. Seit 3,5 Jahren sind wir ein Paar. Ich habe damals eine Tochter mit in die Beziehung gebracht. Vor knapp 2 Jahren haben wir dann noch ein gemeinsames Kind bekommen.

    Ich liebe ihn sehr, aber es gibt viele Punkte, bei denen unsere Kommunikation nicht funktioniert. Er macht den Grad seiner Liebe von meinem Verhalten abhängig. Ich bin ein sehr temperamentvoller Mensch, er ist unfassbar „harmonisch“. Alles, was nach Konflikt aussehen könnte, wird solange ignoriert, bis er meint, es habe sich aufgelöst. Wenn ich diese Themen anspreche, dann müssen wir nicht mal streiten, und dennoch haben wir dann drei Tage Schwierigkeiten, aufeinander zuzugehen. Für mich hatte das immer mehr zu Folge, dass ich Probleme nicht mehr angsprochen oder danach die Lösung nicht weiter verfolgt habe. So müssten wir dringend umziehen (leben unmittelbar neben seinen Eltern. Unmachbar für mich und meine Tochter. Mein Sohn ist dort der Prinz und meine Tochter ist völlig unbeachtet.), unseren Sohn in eine Betreuung geben, in der er mit anderen Kindern seiner Altersklasse zusammen ist und sich dadurch sozialisiert.
    Die Folge dieses Ignorierens von Problemen ist, dass ich jährlich einmal explodiere. Zwei, drei richtigte Seiten gezupft und ich gehe hoch wie ein HB-Männchen.

    Mein Freund hat unfassbare Angst davor, mich zu heiraten, sagt das aber nicht. Wir wollten immer gemeinsam Eigentum erwerben; auch dieser Traum ist einfach an seinem Schweigen erstickt. Jetzt hatten wir wieder einen Streit. Es sind furchtbare Dinge gesagt worden und die ganzen Umstände waren furchtbar. Danach habe ich noch etwas erfahren, was für mich einen immensen Betrug darstellt. Nun sagt er, etwas in ihm habe „geknackst“. Seit einer Woche haben wir kaum das Nötigste miteinander gesprochen. Ein Zustand, den ich kaum aushalten kann.
    Was kann ich tun?

    Antworten
  27. Hallo lieber Herr Sander,

    es tut für mich gut einen Mann anzuschreiben und Sie schreiben echt richtig gute Sachen, die für mich richtig Sinn machen. Ich versuche mein Problem sehr knapp und gut zu formulieren und alles auf einen Punkt zu bekommen.

    Ich bin seit 2 Jahren Single und habe mich diesen Frühjahr in einen guten Freund von mir verliebt, mit dem ich ab und zu mal gekocht habe und unterwegs war auf Partys mit Freunden. Als wir dann auf ein Wochenende zum Sport fuhren als „Freunde“ kamen wir uns insofern näher, dass wir rund um die uhr zusammen waren, riesen Spaß hatten, viel Sport machten und ich einfach unglaublich viel Lachen musste, er gesungen hat, wir gekocht haben, und zusammen eingeschlafen sind. Es war aber nichts….nach diesem Wochenende wusste ich, dass es mich erwischt hat, wie nie in den zwei Jahren Single-Da-Sein und wir verbrachten viel Zeit miteinander, lachten, übernachteten beieinander und schauten Filme an. Als er mich mehrfach aufforderte warum ich denn immer so lache, und ob ich denn was für ihn empfinde…gestand ich ihm meine ganzen Gefühle und sagte, dass es aber jetzt für mich plötzlich und unerwartet sei. Er sagte, dass er aber nur Freundschaft wolle, und dass wir uns schon seit längerem kennen und dass es gefühlstechnisch einfach nicht passe. Das war für mich etwas überraschend und ich hatte doch soviele Gefühle von ihm empfangen. Er meinte auch er hätte schon das beste erlebt mit seiner Exfreundin und daher sei jetzt für ihn nichts drinnen, er hätte einfach keine Gefühle wolle mich als Freundin nicht verlieren.

    Ich dachte es ist alles vorbei und ich kann ihn nur mehr ein- zweimal pro Monat treffen mit Freunden, doch wir sahen uns beinahe jeden zweiten Tag, wir fuhren wieder gemeinsam weg und vieles ging von ihm aus, denn ich musste ja meine Abfuhr einstecken und durfte nichts anmerken lassen, dass ich was von ihm wollte. Doch mit der Zeit sagte ich es ihm natürlich wieder, wir kamen uns dann näher, indem wir sexuell uns ausprobierten einfach nur herum blödelten. Aber kein Kuss. Als ich dann mal die Nase voll hatte und abschließen wollte (2 Monate später) hatte ich mit einem anderen Typen zum ersten Mal etwas – und ich war happy von dem anderen los gekommen zu sein. Doch da habe ich mich schwer getäuscht, den ganzen nächsten Tag reizte er mich und flirtete ohne Ende mit mir und spielte den Eifersüchtigen. Dann verbrachten wir das gesamte Wochenende miteinander und hatten zum ersten mal körperlichen Kontakt, aber ohne es zu machen und ohne Kuss.

    Ich fand es interessant, als Spiel und wollte einfach nicht meinen Kopf einschalten. Dann ging das jedenfalls Wochenende für Wochenende so weiter, unter der Woche ab und zu mal treffen und miteinander kochen, lachen, weggehen. Nun ist es einige Monate später, das sexuelle hat aufgehört, aber wir sehen uns extrem oft. Und es scheint kein Ende zu nehmen, obwohl es wieder im Raum steht, dass wir uns nicht mehr sehen sollten….zmd nicht sooft. Er betont nur Freundschaft zu wollen, dennoch spüre ich etwas…. aber seit 4 Wochen ist ein extremer Rückzug zu verspüren.

    Was kann ich tun, wie soll ich damit umgehen, was tun, wenn er der MANN ist? Ich weiß alles klingt kindisch und nicht erwachsen. Ich kann den Kontakt abbrechen, wenn alles andere sinnlos wäre, aber wenn es eine Möglichkeit gibt diesen Mann zu verstehen, das alles richtig deuten zu können, wenn er der Mann ist, den ich liebe, mit dem ich Zeit verbringen will, dann brauche ich Ihren Rat ob und wie ich das machen kann…ich weiß nicht was in seinem Kopf vorgeht. Vielleicht können Sie mir ehrlich sagen….warum jemand soooo unglaublich viel Zeit mit einem Mädchen verbringt weiter geht, aber nie soweit…warum kein Kuss, kein ??? Seine Antwort, weil die Gefühle nicht reichen und die Freundschaft wichtiger ist….aber warum dann das alles herum? Wie kann man sich körperlich so zurück halten und dann aber mindestens 12 Wochen lang diese Grenze überschreiten? Wir waren mind. 8 mal gemeinsam auf Urlaub…3 Tage bis max. 10 Tage…

    Danke für Ihren ehrlichen Rat, Gedanken, Tipp…Meinung.

    Antworten
  28. Hallo Herr Sander,
    ich habe ebenfalls ein Beziehungsproblem.
    Ich bin mit meinem Freund seit ca. 6,5 Jahren zusammen. Die ersten 5,5 Jahre haben wir eine Fernbeziehung geführt und uns immer nur am Wochenende gesehen. Die Zeit war schwer für beide und schon da gab es immer mal wieder Streitigkeiten. Wer zieht zum wem damit diese Fernbeziehung endlich ein Ende hat. Wir beide haben uns die große Liebe gestanden und konnten es kaum ohne einander ertragen. Zwischenzeitlich wollte er die Beziehung beenden, weil ich so unglücklich mit dieser Fernbeziehung war. Wir sind jedoch zusammengeblieben. Vor einem Jahr ist er in meine Stadt gezogen und wir leben zusammen in einer Wohnung. Erst war alles gut bis vor ca. einem viertel jahr ein Gespräch seinerseits begonnen wurde. Er meinte er muss ständig über uns nachdenken und kann kaum noch schlafen. er hat so viel Stress auf Arbeit und und wir haben uns so viel gestritten (unter anderem auch wegen meinem Kinderwunsch) dass er ins grübeln gekommen ist. Er meinte vom Herzen her könnte er sich nie trennen aber sein Verstand sagt was anderes. Er ist ein Mensch der ständig und viel über alles nachdenkt. Danach war irgendwie alles für mich jedenfalls komisch. ich wusste nicht was ich damit anfangen soll. Er verhält sich zur Zeit normal fast wie immer. Ich bin auch einmal für eine Woche abgehauen, weil ich nach einem Streit zu viel hatte und Luft zum atmen brauchte. Da wurde er plötzlich ganz lieb und hat sich bei mir gemeldet und sich richtig viel mühe gegeben. leider nur sehr kurz. Vor kurzem war ich eine Woche ohne ihn im Urlaub. Als ich wiederkam dachte ich wir würden den Abend gemeinsam verbringen und nachträglich auf meinen Geburtstag anstoßen. Aber er hat seinen Abend mit Familie und Freunden verplant. Hat zwar gefragt, ob ich mit will aber ich hatte dazu keine Lust weil ich mit Ihm alleine sein wollte. Ich weiß nicht was ich machen soll. Ist er ein Kandidat den man verlassen muss? Oder nicht? Ich kann mir kaum vorstellen ohne ihn zu sein.Ich habe mir ihr Höhrbuch gekauft aber weiß nicht so recht wo ich ihn vielleicht einordnen könnte. Ich bin schon länger am überlegen, ob ich für ein paar Wochen ausziehen soll, damit er sich auch mal entscheidet. Er hat z.B. schon öfter gesagt er will Kinder. Eine Woche später streiten wir uns und dann will er plötzlich keine mehr weil wir uns so oft streiten.??? Ich steige da nicht hinter. Einmal hat er sogar gesagt ich soll mir meinen Traumprinzen suchen, der mir das gibt was ich brauche. Er kann es noch nicht. Ich würde wenn ich dann das habe was ich will (ein Kind) ihn verlassen….! Son Quatsch! Was sollen solch Aussagen?

    Antworten
  29. Auf diese schöne Website stieß ich über google mit dem Sucheintrag „beziehung retten“ … wo ich auch schon beim Thema bin.

    Mein Freund und ich sind nun bald sieben jahre zusammen, ich 28 (Akademikerin) er 35 (EU-Rentner), zusammen haben wir eine fünfjährige Tochter, die damals ungeplant aber gewünscht in unser Leben kam.

    Es taucht immer wieder das gleiche Problem auf. Er ist zuhause, aufgrund langer Krankheit, kann sich seine Zeit selbst einteilen, kann sich Zeit nehmen zum Entspannen. Ich mache mein Zweitstudium, bin täglich eingebunden mindestens zehn Stunden. Um unsere Tochter kümmer ich mich überwiegend besonders was das Bringen und Holen zur Kita, die Freizeitaktivitäten und Kosten betrifft. Am Wochenende bin ich dann ab und zu zum Arbeiten eingebunden. Der Haushalt liegt auf meinen Schultern, so wie es Lidia im 3. Artikel beschreibt:

    „Im Haushalt macht er selten was selbstständig, immer nur unter meiner Anweisung und dann auch wirklich nur das was ich ihm sage. Wenn ich sage mach die Spülmaschine aus, dann wird sie wirklich nur ausgemacht – ans ausräumen denkt er nicht. Ich will […] nicht das große Kind einer anderen erziehen.“

    Doch muss ich sagen, dass, wenn ich ihn bitte, etwas zu machen, er das dann auch macht.

    So bin ich bis vor kurzem ständig am reden, reden, reden.

    Wir haben einiges aufgebaut. Wir haben uns gegenseitig oft verletzt. Doch 2013 ist ein eigenartiges Jahr. Seine ständige Rechthaberei treibt mich zur Weißglut, so dass wir sehr oft Krach haben.
    Nun ist es so, dass ich keine Lust mehr habe viel zu reden. Ich sag nicht mehr zu den Sachen, die mich ärgern z.B. Rauchen (habe ihn als fast Nichtraucher kennengelernt, bin selbst NR). Jetzt geb ich im sein Recht, trotzdem diskutiert er weiter, als ob er mich zum Schreien bringen will. Allerdings will ich mich nicht mehr aus der Ruhe bringen lassen. Er ist ein Meister der Egozentrik. Ernsthafte Gespräche über uns blockt er ab. Vor allem, wenn es um Heirat, weitere Kinder und die berufliche Situation meinerseits im nächsten Jahr geht. Eine Freundin meinte, dass sei Selbstschutz.
    Ich kann nicht mehr, ich vernachlässige mich selbst, mein Stresspegel war so hoch, dass es sich mal wieder psychosomatisch ausgewirkt hat (müde, abgeschlagen, lustlos).

    Derzeit ist er auf Kur und ich genieße nach zwei Wochen die Zeit allein mit meiner Tochter, wir blühen gemeinsam auf ohne Schreierei. Jetzt ist er sogar noch mindestens eine Woche länger weg; da hab ich mich gefreut.

    Ich kann ihm auch keine Zärtlichkeiten entgegen bringen, da bin ich innerlich wie leer. Eine freundschaftliche Umarmung und ein aufgesetztes Lächeln waren heute das einzige, dass ich aufbringen konnte. Allerdings kommt von ihm auch nicht viel, er stellt sich vor mich und spitzt die Lippen. Er erwartet so immer, dass ich zu ihm heraufkomme! Tja und im Bett funktionierts nur noch, wenn meine Libido einmal im Monat Hochkonjunktur feiert. Ansonsten mag ich noch nicht einmal Kuscheln, bedingt durch den ständigen Geruch nach Zigaretten.

    Eigentlich ist klar, was das bedeutet. Trennung. Doch so einfach ist das doch nicht. Ich meine, ich habe mir hier sieben Jahre lang was aufgebaut, das kann ich nicht einfach aufgeben. Ich habe prima Schwiegereltern, einen riesigen Garten und meine Viecher. Meine Tochter hat ne super KiTa, meine liebsten Freunde wohnen nur ein paar Autominuten entfernt. Andererseits stelle ich mich darauf ein, dass ich nächstes Jahr mit meiner Tochter umziehen werde, weil ich hier keine Anstellung bekomme. Oder anders gesagt: ich muss meine Kleine mitnehmen, da er nicht weiß, ob er es schafft, sich um sie zu kümmern (seine Worte).

    Es kann doch nicht sein, dass Frau wegen einem tunnelblickigen, unmutigen Kerl alles hinschmeißen muss.

    Auf mich warten jetzt zehn Prüfungen bis Mitte Februar (keine Frage, das pack ich), doch will ich vier Monate das Bett mit jemandem teilen, für den ich keine Gefühle habe? Das hab ich schon mal mit ihm durch und es ist sch… damals löste sich das ganze dadurch, dass ich diese dreckigen Hormonpillen abgesetzt habe.

    Und die einzigen, mit denen ich kuscheln kann, ist mein Kind und meine Katze.

    Nicht einmal Hass auf ihn verspür ich … da ist nichts außer so ein „That’s it“. Irgendwie traurig.

    Mein Fazit der letzten sieben Jahre ist, dass er sich nicht weiterentwickelt hat. Andererseits stellt sich die Frage, inwieweit Männer das können. Leider hab ich als Frau da keine Ahnung. Für mich persönlich stelle ich fest, dass ich anders geworden bin, bei Stress falle ich jedoch in die alten Muster zurück. Sprich Stress da hab ich keine Lust mehr drauf.

    Derzeit denke ich an eine Psychotherapie vor allem für mich, um meine Kindheit zu verarbeiten, in der wohl die Wurzel meiner niedrigen Stress-Grenze liegt.

    Doch was kann ich machen, dass ER mal die Augen öffnet und sieht, was um ihn herum passiert? Wie krieg ich ihn dazu, über seinen kleinen Planeten hinaus zu denken, um zu erkennen, dass Frauen auch nur Menschen sind? Und welches Holz muss ich auflegen, dass die kalte Glut vllt lodert?

    Freue mich über jede Antwort

    Antworten
  30. mein Problem ist gleiche wie beim Natalie nun er ist jetzt momentan seit drei Wochen in der Klinik,ich hab grosse Angst da er mir schon geschrieben hat er hat seine Ruhe gefunden die er hier nicht mehr hatte. meine Angst ist das er kommt gesund nachhause und dann wird er mich verlassen da er mich nicht mehr liebt und so bleibe ich mit alle Schulden dann alleine:-(

    Antworten
  31. Ich bin echt total verzweifelt, ich weiss nicht,ob jedes e-mail beantwortet wird,aber ich hoffe sehr sie antworten!! Ich und mein Freund sind seit bald 3 Jahren zusammen, wir haben es immer wieder zueinander geschaft, und hatten sehr sehr viele probleme zwischen durch.
    Doch ein Problem taucht immer regelmässig auf. Er ist nähmlich manisch Depressiv und schon im vorraus (er will sich nicht helfen lassen,keine Tabletten,keine Therapie,..)
    Es ist so das wir ein wunder wunder schönes Wochenende oder Zeit miteinander verbringen,unsere zukunft planen,uns vorstellen wohin wir gemeinsam reisen wollen,.und miteinander glücklicher den je sind!!! und dann,manchmal innerhalb von 2 Tagen kann sich das vollkommen ins gegenteil ändern. Er sagt mir dann fühlt sich leer, weiss nicht ob er mich liebt,ob wir noch zusammen sein sollen,..!! Und das auf einen schlag ganz plötzlich. Dannach will er einfach nur alleine sein,keinen stress,keinen druck,..(was ich dan halt oft mache in diesen situationen weil ich angst habe ihn zu verlieren).. dieses bilder wiederholt sich alle 3 monate etwa und es hält bis zu 2 woche diese schwankung.. ich weiss manchmal echt nicht was tun,ich kann und will nicht schluss machen, und er will es mir nicht antun..ich hab wirklich keine ahnung mehr,das einzige was ich sehe ist ruhig sein,betten und hoffen das es bald vorbei ist,und er nach dieser Zeit doch noch bei mir bleibt.. Ich will ihn wirklich nicht verlieren!!! bitte helfen sie mir,ich habe sonst keine anderen ausweg.

    Antworten
  32. Hallo,
    ich habe das Gefühl mich in meiner Beziehung im Kreis zu drehen. Ich sollte glücklich sein für den Mann meiner Träume, aber das bin ich nicht. Naja, jedenfalls nicht immer. Ich bin 28 und mein Freund 24. Wir sind nun seit 4,5 Jahren ein Paar. Im ersten Jahr hatten wir anfangs Probleme, angefangen beim Altersunterschied. Was vielleicht auch meine Schuld war, weil ich ihn immer damit aufgezogen habe. Das ging soweit dass es Auswirkungen im Bett hatte. Er fühlte sich von mir die Männlichkeit beraubt. Ich bin halt eine starke Frau, die immer ohne hilfe anderer zurecht kam. Das musste ich auch, denn ich hatte nie groß Hilfe zu erwarten. Jedenfalls waren auch eine zeitlang getrennt. Die Trennung kam von ihm aus. Ich habe Rotz und Wasser geheult, es waren die schlimmsten 3 Monate meines Lebens, aber ich tat das was ich am besten konnte – ich spielte die starke. Doch körperlich sah man mir den Schmerz an. Ich verlor schon10kg im ersten Monat. Ich war nur noch Haut und Knochen. Er kamm zurück. Entschuldigte sich und sagte er könnte nicht mehr ohne mich. Ich hatte es ihm echt angetan. Und anfangs bemühte er sich mir zu zeigen, dass er es diesmal wirklich ernst meinte. Also zogen wir zusammen. Eher gesagt er zog bei mir ein. Jetzt leben wir seit 3,5 Jahren zusammen. Jetzt haben wir uns eine größere Wohnung genommen, in den Hoffnung das Nest zu bauen für bald folgende Kinder, aber er bremst mich immer wieder aus – egal ob bei der Anschaffung neuer Möbel oder der Planung des Kinderzimmers. Und wenn ich von heiraten spreche, dann rastet er fast vollkommen aus. Wenn ich ihm eine Trennung vorschlage weil das für mich keine Grundlage einer Beziehung ist, dann höre ich seit mehr als einem Jahr immer das selbe: „Las mir noch etwas zeit, wenn ich dass erreicht habe, dann können wir das tun.“
    Wie lange kann uns soll ich mir das antun. Ich bin diejenige, die Tag und Nacht arbeitet, ihre Gesundheit opfert und das Geld nach Hause bringt. Er macht noch seine Ausbildung und verbringt die meiste Zeit im Fitnessstudio. Im Haushalt macht er selten was selbstständig, immer nur unter meiner Anweisung und dann auch wirklich nur das was ich ihm sage. Wenn ich sage mach die Spülmaschine aus, dann wird sie wirklich nur ausgemacht – ans ausräumen denkt er nicht. Ich will ein eigenes Kind und nicht das große Kind einer anderen erziehen.
    Ich liebe ihn wirklich und ich weiß das er genau so empfindet, jedoch weiß ich nicht wie lange ich so weiter machen soll. Und auch sonst habe ich das Gefühl, als würde diese Beziehung langsam einschlafen. Wir gehen selten aus und auch nur dann wenn Freunde und zu sich rufen. Langsam fühle ich mich wie in einer WG, nur das wir usn ein Bett teilen und das wars auch schon. Intim waren wir seit Monaten nicht mehr. Ich will ihn nicht verlieren, aber so weiter machen möchte ich auch nicht. Hilfe ich bin verzweifelt.

    Antworten
  33. Hallo. Ich habe ein riesiges Problem. Ich (20) bin.seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Bin jetzt auch schwanger, er hat sich sehr darüber gefreut. er ist übrigens 26 Jahre. Und jetzt bin ich ihm dahinter gekommen, dass er sich mit einer anderen trifft. Ich hab schon vor ein paar Tagen gemerkt dass etwas nicht stimmt, da er mich eiskalt ignoriert hat. ich liebe ihn wirklich über alles, und meinem würmchen zuliebe würde ich den schei* auch verzeihen, weil ich möchte dass mein Kind mit dem Vater aufwächst. kõnnen Sie mir bitte einen Rat geben wie ich die Beziehung wieder anheizen kann?danke

    Antworten
  34. Hallo Herr Sander,

    durch eine Freundin bin ich auf Ihre Seite gekommen und habe mich jetzt ein wenig durchgelesen.
    Zurzeit stecke ich ebenfalls wie viele andere Frauen hier in einer Beziehungskrise. Zum einem bin ich ja beruhigt, dass ich nicht die einzige bin der es so geht, zum anderen stimmt es mich traurig, weil ich selbst nicht weiß wie ich weiter handeln soll.
    Wir sind jetzt ein Jahr zusammen, kennen uns aber schon 3 Jahre. Er war lange in einer Beziehung, die er dann wegen mir beendet hat. Offiziell haben wir uns nach der Trennung von seiner Beziehung „zeit gegeben“ aber letztendlich war es klar, dass wir zusammen kommen. Ich weiß, dass ich viele Fehler gemacht habe, weil ich eifersüchtig war bei Dingen, die meiner Meinung nach jetzt total bescheuert sind.. Dies hat die Beziehung schon beeinträchtigt. so weit so gut….
    Letzte Woche gestand er mir, dass er seine Ex Freundin vermisst und von alten Zeiten träumt. Ich denke, es ist nur eine Phase, da sich ja eine gewisse Verbundenheit nach einer langen Beziehung ergibt. Jedoch war er schon 2 Jahre in seiner Beziehung, also die letzten zwei Jahre, nicht mehr glücklich….
    Jetzt habe ich Angst, dass er mich wirklich nicht mehr liebt. Ich habe ihm vertraut und geglaubt. Und jetzt sehe ich meine Fehler auch eher ein und weiß wie bescheuert diese Eifersucht war. Seitdem habe ich ihm keinen Anlass mehr gegeben, Kritik (Eifersucht etc). an mir auszulassen.
    Eigentlich ist er nicht der Typ dazu, irgendetwas vorzuspielen nur ich weiß es einfach nicht mehr einzuschätzen.
    Auch kann er mir oft nicht die Liebe zeigen, die ich brauche. Ich bin irgendwie ratlos und habe Angst, dass wir es nicht hinbekommen…. auf der einen Seite ist die Beziehung normal auf der anderen Seite ist sie komisch. Ich habe viel für ihn getan und habe mir immer Mühe gegeben, dass er sich wohl fühlt. Ich habe das Gefühl dass ich dabei auf der Strecke geblieben bin. Obwohl wir uns eigentlich lieben und viel Spaß miteinander haben….
    Welche Tipps haben Sie für mich?

    Antworten
  35. ich bin nun seit gut 3 jahren mit meinem freund zusammen. mein problem ist es, wenn er feiern geht oder mit seinen freunden unterwegs ist, dass er mit anderen frauen flirten oder sogar die nummern austauschen könnte.

    ich muss dazu sagen, dass ich in meiner ersten beziehung ziemlich oft belogen und betrogen worden bin, was erst alles später rausgekommen ist. das war einen wirklich schlimme zeit und ich hoffe, dass sich so etwas nie wieder erleben muss.

    ich bin oft am verzweifeln, ob ich ihm vertrauen kann oder nicht.

    jetzt habe ich rausgefunden, dass er mit einer anderen frau geschrieben hat (was aber nun ein paar monate her ist) und er hat sie „süsse“ genannt und ihr nen kusssmilie geschickt. also die haben schon geflirtet und sie hat auch oft was geschrieben wegen seiner freundin, da ist er nie so recht drauf eingegangen. für mich ist das ein absolutes no-go. ansprechen kann ich ihn darauf nicht, da ich sowas über umwege rausbekommen habe und ich nicht möchte, dass er denkt, dass ich ihm andauernd hinterspioniere.

    mein freund ist mir wirklich wichtig und er sagt mir auch, dass er nur mich liebt, aber ich habe immer wieder diese selbstzweifel, ob es auch stimmt, was er da sagt.

    mein hauptproblem ist, dass ich mir einfach so viele gedanken mache, ob ich ihm reiche oder ob er die frau oder die frau hübscher findet. ich bin sehr eifersüchtig und möchte ihn nicht verlieren, weil sonst passt einfach alles.

    ich weiß im moment nicht so recht, was ich tun soll.

    Antworten
  36. Lieber Christian

    Ich habe mich vor Jahren in einen Mann verliebt und ihn noch immer nicht vergessen. Ich weiss, dass er auf mich steht und schon mal in mich verliebt war. Doch nun kommt das Seltsame. In diesen vergangenen Jahren, bekam ich immer einen Korb wenn wir uns näherten. Wenn ich mich dann zurückzog, versuchte er sich wieder zu nähern. Doch dieses Spiel blieb bis auf weiteres ein Spiel. Er verletzte mich, wenn wir uns näherten und lief mir dann hinterher. Ich verstehe es einfach nicht. Was will er? Wieso kommen wir einfach nicht weiter? Ich hoffe, du kannst mir ein Rat geben.

    Freundliche Grüsse

    Antworten
  37. Hallo Herr Sander,

    Ich brauche dringend Ihren Rat und blicke nicht mehr durch. Ich verstehe die Männer nicht mehr. Kaum begegne ich einen Mann, finde ich ihn sexy und attraktiv. Es kommt zum Kurzschluss und schon werde ich verletzt: „Ja ich habe ne freundin, ich will nix von dir“ etc. JEDESMAl und ich bin wirklich am verzweifeln!

    Vor kurzen habe ich ein Mann kennen gelernt, wir kamen super klar. Er schenkte mir was ganz spontanes und ich dachte: „Er steht auf mich“ Aber jetzt kam ne Ansage: nein er will nix von mir, wir werden nie was haben!!“

    Was muss ich tun, damit ein Mann endlich mit mir zusammen kommt? Wie muss ich mich verhalten, was muss ich sagen, wie muss ich reden. Etc?“

    HELP!!!

    LG

    Antworten
  38. ich habe noch paar wichtige Dinge vergessen die vllt. interessant sind..

    Wenn wir unterwegs sind, schaut er auch oft Frauen an… bzw scannt sie ab!
    Das kam auch auf einmal! Dadurch das ich oftmals an mir selber Zweifel bin ich sehr eifersüchtig! Ich hatte schon 5 Bez. davon wurde ich in 4 betrogen. Ich habe damit abgeschlossen aber die Angst das es wieder passiert ist da und das nicht gerade wenig. Zudem er auch nur mit Frauen zusammen arbeitet und er der einzigste Mann ist.
    Er hat es wirklich gut bei mir im großen und ganzen aber seitdem ich meine Gefühle für ihn frei gegeben habe, ist das irgendwie anders.
    Meine Ex Freeundin hat ihn böse angelogen und verarscht. Er war dadurch sehr verletzt und is wie in ein schwarzes Loch reingefallen und er sagt immer wieder zu mir, er will da nicht mein rein Fällen usw.
    Kann es sein das er Angst hat jetzt wo er weis ich habe Gefühle für ihn, das er von mir verletzt wird?! Ich weis wirklich da nicht mehr weiter. Das macht mich alles ja verrückt 🙁

    Antworten
  39. Hallo,
    ich bin seit einigen Wochen mit meinem Partner zusammen. Bei beiden war es Liebe auf den ersten Blick. Nach einigen treffen fragte er mich ob wir zusammen sein wollen und so geschah es auch. Bevor ich mit Ihm zusammen gekommen bin, war ich sehr glücklich in meinem Leben. Ich hatte viele Dates und habe viele Männer kennengelernt und dann kam er. Wir hatten Anfangs echt einige schöne Momente, jedoch haben wir nicht immer viel Zeit gehabt für einander, da immer irgendwas bei Ihm dazwischen kam. Als wir uns diese Woche getroffen haben, kam er auf einmal damit das er mehr Freiheiten braucht. Das war wie ein Schlag in die Fresse! Ich vertrau Ihm einfach noch zu wenig! Ich bin dadurch unglücklich, weil er von Anfang an die Ansichten wie ich mir eine Beziehung wünsche wusste.
    Am Anfang war er so stolz mich an seiner Seite zu haben, er hat mich in Arm genommen und hatte Angst das irgendwer mich Ihm weg nimmt. Jetzt is alles anders. Er will mehr Freiheiten, er will mich aber auch irgendwo!
    Er ist genervt von mir, weil ich ihm dauert schreiben, was ich garnicht will aber es passiert.. weil ich Innelich Angst habe das ich Ihn verliere. Ich weis irgendwo das ich ihn durch das gestresste und das gerede ihn verliere aber ich weis einfach nicht weiter. Es macht mich unglücklich das es jetzt so ist wie es ist.. obwohl erst alles nahe zu perfekt war, weil wir wirklich fast alles gemeinsam haben!
    Dadurch das ich schlecht drauf bin, ist er es automatisch auch weil er es nicht sehen kann wenn ich Weine oder nicht glücklich bin. Wir haben schon darüber geredet und zu trennen, da er gemeint hat er ist so, er möchte diese Freiheiten und er glaubt nicht das ich damit zurecht komme. Er findet es aber Schade wenn es kaputt geht!
    Ich versuche diese Freiheiten zu akzeptieren aber manchmal plant er etwas, zb ein Auslandstrip übers Wochenende mit Kumpels zum saufen und sagt es mir einfach mal so nebenbei… sollte man da nicht in ner Partnerschaft darüber reden? Er ist 28 Jahre, ich 24 Jahre. Ich weis was ich möchte und als ich Ihn mal fragte sagte er, er will diese Freiheiten! Was ist nun auf einmal mit Ihm passiert? Wieso hat er sich von einen auf den anderen Tag so verändert!?
    Eins der schlimmsten Dinge die er mir vor paar Tagen gesagt hat, ist das ich Ihm sein Leben durcheinander gebracht haben… im Negativen! 🙁

    Was kann ich tun, das er mich wieder als ne tolle Frau sieht, wo er stolz sein kann, gerne mit mir Zeit unternimmt & er nicht nur genervt von mir ist?

    Antworten
  40. Helft mir bitte, was soll ich tun?
    Mein Freund ist so sicher dass ich ohne ihn keinen Schritt machen kann, dass er sich mir gegenüber sehr ekelhaft verhält. Er ist gemein, sagt nur dass er mich lieben würde aber zeigt mir absolut nichts. Ich habe für ihn mein ganzes Leben verändert ( Freunde aufgegeben, Uni verlassen, keine Ferien, kein Ausgang,…). Ich fühle mich nur noch unsicher und habe angst. Ich liebe ihn gar nicht mehr, verspühre nichts wenn er mich mal küsst, das Eine kommt nur sporadisch vor, weil es mich ekelt ( er duscht selten)!
    Ich könnte noch vieles schreiben, aber lassen wir’s,habe schon Tränen in den Augen.
    Was soll ich tun? Wie kann ich wieder Selbstvertrauen gewinnen? Ich erstarre vor Angst wenn ich unter viele Menschen komme und kann dann keinen Schritt mehr laufen.
    Was soll ich tun?

    Antworten
  41. Ich habe folgendes Problem: Meine Schwiegermutter in spe WAR mit meiner Mutter befreundet, und als diese Freundschaft auseinanderging, habe ich (von meinem Freund) erfahren, was sie so alles hinter meinem Rücken über mich sagt. Sie findet mich nicht gut genug, meint ich soll ihm immer brav Frühstück machen und ich gehe fremd etc…lauter Vorwürfe einfach. Und als ich sie vor 6 Monaten darauf anspreche, nach schon 3,5Jahren Beziehung, geht es wieder los: Vorwürfe. Seitdem muss mein Freund bei mir schlafen und als ich ihr eine Mail schrieb, hat sie diese quasi ignoriert. Wenn er sich entscheiden müsste, würde mein Freund seine Familie wählen. Aber ich habe das Gefühl, er steht nicht hinter mir. Aber er meint, er liebt mich so wie seine Familie. Trotzdem bemüht er sich nicht um ein gutes Verhältnis zwischen mir und seiner Familie. Was kann ich tun, damit er erkennt, dass ich ihn brauche? Wieso ist er so unsicher, wo wir doch für immer zusammen bleiben wollen? Wieso kann er nicht einfach auf den Tisch hauen und seiner Familie beibringen, dass ich zu ihm gehöre? ICh würde mich sehr auf einen Rat freuen, denn ich halte diese ewige Warterei nicht mehr aus. Danke

    Antworten
  42. huhu.
    Ich war in ner Beziehung bis ich jemanden kennenlernte bei dem ich sofort glaubte: das is er. er schien auch interessiert, doch dann fand er heraus dass ich in der Beziehung gesteckt habe. hatte endlich den Mut diese Beziehung zu beenden.
    bin verliebt, weiß aber nich wie ich es dem kerl zeigen soll ohne aufdringlich zu wirken, möchte interessant bleiben. wie kann ich ihn erobern?
    danke für diese coole website 🙂

    Antworten
  43. Hallo.
    Ich bin mit meinem Partner seid 8 Monaten zusammen habe eine Tochter von 3 Jahren und bin im 6 Monat schwanger. Diesen Monat sind meine Tochter und ich zu ihm gezogen weil es von seiner Seite nicht ging. Jedenfalls weiss ich keinen Rat mehr. Wir streiten sehr oft und es heisst bei ihm ,, Meine Wohnung, meine Regeln.“ Er hat sich so gedreht in seinem Verhalten. so viel wie jetzt habe ich lange nicht mehr geweint. Ich habe alles aufgegeben. ( Wir wohnten 450 Kilometer entfernt) Jeden Tag kommt er spät abends nach Hause. Ich bekomme keinen Kuss keine Umarmung, sehr oft nur gemaule und geschimpfe warum dies nicht warum das nicht gemacht wurde. Morgens gehts dann gleich weiter. Schlaf nicht mach das und das. Ich bemühe mich sehr alles richtig zu machen und vor allem recht. Aber egal er findet immer einen Punkt wo er rummeckern kann. Mache ich alles ist es nicht gut lasse ich absichtlich mal was liegen dann ist donnerwetter. Ich weiss man soll sich nicht auf die Schwangerschaft ausruhen. was ich auch nicht mache. Aber es fällt mir oft schwer und ich habe schmerzen im unterleib und ihm ist das egal. Ich schleppe Kisten voll holz ins Haus, habe meine kleine noch zu Versorgen und zu Pflegen und sie ist ein kleiner Wirbelwind.Ich weiss nicht was mit ihm los ist, versuche immer wieder mit ihm zu Reden aber dann kommt immer nur : DU ….. und DU…. und DU. Das ende vom Lied ist das das ganze Gesprech dann nur noch über mich handelt. Da ist keine einsicht nichts. Darf ihm alles hinterher räumen machen und tun. ER sagte immer er brauche keine Putzfrau keine Köchin und so weiter aber genau das verlangt er von mir. Manchmal denke ich das ich einen sehr großen fehler gemacht habe auch bezüglich meiner Tochter. Ich hoffe sehr das mir jemand helfen kann vielleicht Tips hat wie ich ihn , mich endlich wieder wie zu Anfang bringen kann.. ich gebe es ungerne auf aber wenn alles nichts hilft dann bleibt mir nichts anderes übrig als zu gehen. Denn so will ich nicht leben und so habe ich mir meine Zukunft nicht vorgestellt.

    Antworten
  44. Hallo Christian,

    Ich habe mich in einen mann verliebt der in einer beziehung ist wo er nicht glücklich ist dennoch will er sie nicht verlassen. Was kann ich tun um ihm zu zeigen das ich immer für ihn da sein werde und das er sich villeicht doch noch für mich entscheidet
    ich kämpfe seit fast einem jahr und habe langsam keine kraft mehr.

    lieben gruß Claudia

    Antworten
  45. Hallo Christian,
    ich bin im Moment an einen schwierigen Punkt in der Beziehung zu einem Mann gekommen. Wir sind/waren in einer festen Beziehung. Ich habe meine vor ca. 7 Monaten beendet, er kann sich nicht entscheiden! Er sagt er liebt mich, kann aber im Moment sich nicht für mich entscheiden. Wenn wir zusammen sind ist alles klar und für uns beide gibt es keine Frage, dass wir zusammen bleiben wollen. Warum kann er sich dann nicht entscheiden. Ich habe in den letzten Wochen massiv „druck“ in die Beziehung gebracht! Auf eine Entscheidung gedrängt, war das evtl. falsch???

    Antworten
  46. Hallo , ich bin seit 3Monaten mit jemandem zusammen, in den ich mich auch wirklich sehr verliebt habe.. wir sind beide sehr stur und zu stolz dem anderen zu sagen was uns stört, haben schon paar Probleme irgendwie geklärt, jedoch haben wir jetzt ein neues Problem. Sassen vor paar tagen in einem Restaurant und hinter ihm sassen 2 Mädchen, die er andauernd angeguckt hat. Ich hatte ihn gefragt, ob er sie kenne und er meinte ,Nein‘. So, da ich eine sehr eifersüchtige person bin, habe ich dann rumgezickt und haben uns 1std lang angestummt. Als er mich dann nach hause gefahren hat, meinte er was mein Problem sei. Er kann sich jedes Mädchen angucken, egal ob dünn, fett, gail oder hässlich. Da sieht er immer wieder 10000 Gründe um bei mir zu bleiben bzw wie froh er doch sei, mit mir in einer Beziehung zu sein…
    Mein Problem ist jetzt einfach, was soll ich machen??? Soll ich ihm das glauben, oder ihn vor die wahl stellen. Das andere Problem ist, ih hatte schon 2 beziehungen und beide kerle haben mich betrogen. Ich habe mit beiden auch abgeschlossen aber ich habe einfach nur angst, nochmal betrogen zu werden! Kann mir jemand bitte einen tipp geben und sagen, wie ich jetzt darauf reagieren soll?? danke!

    Antworten
  47. Hallo, ich war vor drei Jahren mit einem Mann zusammen, da wir beide damals nicht bereit für eine Beziehung waren, hat es leider nicht funktioniert. Jetzt haben wir nach langer Zeit wieder zufällig KOntakt aufgebaut und ich habe gemerkt das sich da wieder Gefühle entwickeln. Leider habe ich bereits den Fehler gemacht und bin mit ihm im Bett gelandet, mehrfach 🙁 Wir haben was ZUknft angeht die gleichen einstellungen, er nennt mich Schatz und nimmt mich auf die Geburstage seiner Freunde mit, alle sagen das wir wie ein Paar rüber kommen, andererseits stellt er mich als „sehr gute Freundin“ vor 🙁 es gibt Zeiten da sehen und hören uns regelmässig und dann plötzlich meldet er sich wieder Wochenlang nicht und wenn ich ihm schreibe, ignoriert er mich:( was soll ich da drunter verstehen und wie soll ich mich verhalten?!

    Antworten
  48. Ich lese regelmäßig die Newsletter. Vielen Dank für die vielen interessanten und auch hilfreichen Tipps.

    Antworten
  49. Lieber Herr Sander,
    ich habe bei meinem Freund so gut wie alles falsch gemacht, was Sie in Ihren Artikeln beschreiben, z.B. ihm alles Recht gemacht, meine Gefühlswelt ausgebreitet, ihn den Ton in allen Belangen angeben lassen…Das Fazit ist auch genau das, was Sie beschreiben, er distanziert sich von mir, schaut mich nicht mit verliebten Blicken an, findet mich nicht mehr attraktiv, sucht Ausreden, mich nicht küssen zu müssen (z.B. Stunden nach der Arbeit, er hätte jetzt keine Energie mehr mich zu küssen), schickt mich in einen anderen Raum, weil er meine Anwesenheit nicht erträgt, obwohl ich keinen Piep von mir gegeben habe, ich darf ihn nicht berühren, sucht in Belanglosigkeiten Gründe um mich schlecht zu machen oder mir ein schlechtes Gewissen zu machen etc. Darüber hinaus bekomme ich das Gefühl, nur noch für seine Befriedigung gut zu sein, was sich dann auch sehr lieblos und rücksichtslos abspielt. Dabei wurde ich (eigentlich mal ein fröhlicher Mensch) immer trauriger und strahle meines Erachtens nur noch Traurigkeit und Enttäuschung nach außen aus. Der Mann ist meines Erachtens 100% davon überzeugt, dass ich sein Besitz und ihm total verfallen bin. Ich weiß aus Erfahrung mit ihm, dass er auf mal NICHT – MELDEN oder NICHT-GLEICH-ZURÜCKRUFEN agressiv reagiert und dies als reines „Zicken“ und „Stressmachen“ abtut, ebenso wie NEIN-SAGEN etc. auch nicht akzeptiert werden und halt weibliche „Zickereien“ sind. Hier muss ich dazu sagen, dass ich teilweise keine Kraft mehr habe, zu seinen Verabredungen (Freunde, Eltern etc.) mitzukommen, weil ich vorab den Tag regelrecht ignoriert wurde und keine Kraft mehr habe, mich vor anderen demütigen zu lassen. Das führt natürlich dazu, dass Freunde, Eltern etc. mein NICHT-MITKOMMEN persönlich nehmen.
    Insgesamt ist er felsenfest davon überzeugt, dass er der Mann aller Männer ist, jede Frau rumkriegen kann und sich nach mir eh noch was Besseres finden lässt. Wie gehe ich damit um? Was kann ich Ihrer Meinung nach jetzt noch tun, um das Ruder umzuwerfen? Ihn wieder für mich zu gewinnen?
    Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße,
    Nana

    Antworten
  50. Es ist äusserst interessant was andere Frauen in ihren Beiträgen beschreiben.wenn Herr sanders zu allen Beiträgen ein Feedback gibt,ist der Mann wirklich sehr bewundernswert.aber eins möchte ich euch als Frau sagen:ich schreibe Gedichte bzw.Gedanken..und in einem dieser Gedanken schreibe ich,das der Mensch niemals seinen eigenen Wert verlieren sollte,denn so verliert er nur sich selbst.ich weiß was,es heißt zu lieben,doch trotzdem sollte eine Frau nicht eines Mannes wegen ,seinen Wert verlieren ,schenkt euch Achtung damit ihr Achtung verdient und der euch gegenüber euch Wert schätzen kann..Liebe macht uns blind und kaputt..ich habe mit meinen 21 Jahren so einiges erlbt.mein leben ist im Moment die reinste Katastrophe..doch das schlimmste ist,das ich bei niemanden halt finde.ich hoffe das ich eine Antwort auf mein schreiben kriege…und somit.meinen Gefühlen freien lauf lassen kann..ich brauche dringenden Rat..LG Viyana

    Antworten
  51. Hallo! Ich finde zwar vieles richtig, habe mir ‚Wie gewinne ich das Herz…. ‚ und ‚was soll ich tun wenn er….‘ gekauft, aber eigentlich verhalte ich mich auf natürliche Art und Weise so, wenn es ein guter Mann ist. Wenn ich an einen Mann geraten bin, der dieses Distanz/Nähe-Spiel braucht, bin ich hoffnungslos verloren. Ich melde mich nicht, er wird nervös, dann melde ich mich wieder, er betreibt dasselbe Spiel mit mir…… Ich habe mit vielen Männern geredet, die sagten, dass sie die Hinhalte-Taktik der Frauen total doof fänden. Ich sprach mit Männern, dass viele auch verunsichert seien, ob sie ‚angreifen‘ dürften. In der heutigen Zeit würde ja erwartet werden, nicht so holter di polter auf eine Frau loszustürmen. Diese Metromänner sind verwirrt. Diese Metrofrauen auch….. In meinem speziellen Fall weiß ich nu gar nicht mehr was ich tun soll. Ich hatte eine ‚Beziehung‘, eher körperlicher Natur. Dem Ratgeber entnahm ich, dass ein Mann es nicht ernst meinen kann, wenn er mich so schnell wie möglich in die Falle kriegen möchte. Er wollte das auch unbedingt und war da nicht zimperlich, aber dennoch habe ich das GEfühl, dass I C H daraus eine Bettgeschichte machte. Weil ich angeblich nur das Eine wollte, so vermute ich, hat er sich in seinen Dachsbau zurückgezogen. Und nun weiß ich nicht, was ich machen soll. Ihm hinterherrennen? Sollte er jetzt nicht mich mal kurz vermissen lernen? Ich brauche Rat, den das Buch nicht hergibt. Leider. Es bleibt vieles unbeantwortet. Ich hätte so viele Fragen, die unbeantwortet bleiben.

    Antworten
  52. ich habe mir jetzt alle kommentare hier durchgelesen und mich entschlossen, meine geschichte dazu zu schreiben.

    ich bin jetzt 38 jahre alt. vor ca 3 jahren habe ich im internet einen „mann“ kennen gelernt; in einem online-spiel, was ich zum stress-abbau manchmal abends spiele. wir haben uns ganz normal „unterhalten“, über dies und das. obwohl schon jenseits der 30 war ich damals wohl extrem naiv, was kontakt-suche im internet angeht. ich dachte einfach, ich habe einen netten menschen getroffen.
    er kam schnell zu potte, was angeblich seine gefühle anging und spielte immer wieder darauf an, dass er so ein komisches kribbeln im bauch hat, wenn er mir schreiben würde.
    so führte eins zum anderen: irgendwann telefonierten wir mal, schrieben über die körperliche Liebe usw.
    dann wollten wir uns treffen (er lebt ca 800km von mir entfernt). der tag kam, aber er kam nicht und er war auch nirgends zu erreichen, was ich natürlich versucht hatte.
    tage später meldete er sich mit einer haarsträubenden lüge, was ich damals aber noch nicht wußte oder besser gesagt, ich wollte mein bauchgefühl nicht hören. und ja, ab jetzt dürft ihr mich alle für den größten idioten der welt halten. er meinte, er hätte einen unfall gehabt, und liege im krankenhaus, sehnen am knie gerissen. er würde extrem leiden, weil er nicht zu mir könnte. natürlich flammte der kontakt wieder auf und er log mir noch montate lang vor wie schwer es ist mit dem gips am bein. weitere treffen sollten in regelmäßigen abständen folgen, die er immer wieder mit haarsträubenden lügen absagte. einmal war er im zug eingeschlafen und fuhr daher falsch, das andere mal hatte er probleme mit meinem ex-freund, dann wiederum war er am bahnhof und sein freund brachte das geld für die fahrkarte nicht, so dass er nicht fahren konnte etc. vieles habe ich auch schon vergessen. er machte immer tefonate aus, wo er dann nicht anrief und so ging es immer weiter, er hielt den kontakt aber immer aufrecht. der vörläufige schlussknaller kam als ich auf dem weg zu einem treffen war und mich eine sms erreichte, wo drin stand „schatz, tut mir leid, ich konnte nicht fliegen, weil mein perso abgelaufen war und die wollten mir am flughafen kein ticket geben. da habe ich einen aufstand gemacht, weil die mich nicht fliegen lassen wollten, so dass ich verhaftet wurde. ich komme aber über nacht mit dem zug, egal, was passiert. ich hab dich lieb“.
    ich habe diese sms gelesen und dachte mir „oh man, wie blöd bin ich eigentlich!“

    mir sprengte es aber kurz danach den verstand weg. diese gefühlte hunderste demütigung war einfach zuviel. ich wurde zu einem sms-stalker. ich drehte buchstäblich durch, weil ich nicht verstehen konnte wie ein mensch so sein kann.

    es kam aber merkwürdigerweise wieder zu einem kontakt und er kam irgendwann allen ernstes mich besuchen und meinte, dass er jetzt total glücklich sei, dass ich gewartet habe und dass er nie wieder tun würde (glaubt mir, wenn sie einmal so handeln, tun sie es immer wieder). ich war extrem skeptisch, aber ich dachte, dass jeder ne chance verdient.
    es kam bei diesem treffen nicht zu Intimitäten. er fuhr wieder. es folgten wieder viele abgesagte treffen und dann 7 monate später trafen wir uns nochmal: er lud mich ein, bezahlte alles und da kam es dann zur „körperlichen Intimität“. aber weit gefehlt, er war hundemüde, hatte sich am tag davor total betrunken (vor aufregung wie er sagte) und schlief ständig ein. mit seinem allerwertesten freund passierte nix. beim essen davor bestellte er sich ein essen mit knoblauch und meinte zu meinem essen, dass das seine ex auch beim ersten date gegessen hätte. ich dachte mir „was zum geier hat der eigentlich vor. will er mich los werden?!“ das treffen ging auseinander am nächsten morgen.
    er beteuerte weiterhin schreibenderweise, dass er mich liebt und irgendwann mit mir zusammen sein will, dass wir die entfernung irgendwann nicht mehr zwischen uns haben.
    und dann kam der tag, wo er wirklich so doof war und mir seinen nicknamen gab, wo ich ihn auf sämtlichen pornoseiten im inet finden konnte. er wollte mir was ganz anderes zeigen, aber ich gab mal aus langeweile seinen nick in einer suchmaschine ein und peng. da konnte ich lesen, dass er frauen sucht und auf was er so steht. ich hatte in der ganzen zeit auch kontakt zu seiner besten freundin, die jetzt mit der gschichte auf den plan trat, dass sie weiß, dass er mehr oder weniger potenzprobleme hat. mädels, ich sage euch, lasst euch niemals in eurem leben von so einer geschichte erweichen. ein mann, der impotent ist hat vielleicht ein sehr großes proble, aber er hat noch lange nicht das recht dazu, euch am laufenden band zu belügen.
    nun gut, ich hatte mich erweichen lassen und konnte mir aber mit ansehen wie er munter sich auf den Frauen -seiten rumtrieb. in der ganzen zeit, und da sprechen wir jetzt von ca 2 jahren, hatte er es nicht ein einziges mal nötig, irgendwas zu erklären. im gegenteil, er schob die ganze schuld auf mich; meinte, ich sei zu stressig, er könnte nicht mehr.

    irgendwann habe ich mir aus tiefster verzweiflung die bücher von christian gekauft und gelesen. da ging mir ein licht auf, was ich generell alles falsch gemacht habe. nur, damit es deutlich wird. ich glaube nicht, dass man sich so einen mann angeln sollte, denn so einer macht einen nur unglücklich. ihr glaubt garnicht wie viele tränen ich wegen ihm geheult habe. ich habe durch die bücher von christian verstanden, wie klein ich mich selbst die ganze zeit gemacht habe, dass ich ganz deutliche zeichen nicht sehen wolte und mich habe demütigen lassen ohne ende. die bücher haben mir wirklich mein selbstvertrauen zurück gegeben, denn ich hatte keins mehr. ich habe extrem gelitten. ich hatte wirklich ein schlechtes gewissen und glaubte ihm auch noch, dass es meine schuld war, dass ich ihn zu sehr unter druck gesetzt hatte.
    man, man, aus heutiger sicht muss ich sagen, ich habe wirklich viel gelernt durch die bücher.
    ich denke immer noch, dass menschen chancen verdient haben, und dass man manchmal einfach auch fehler macht, aber ich selbst werde mich nie wieder so klein machen. da hast du mir sehr mit deinen büchern geholfen, christian, danke 🙂

    Antworten
  53. Hallo!
    Habe diesslebe Situation wie biggi am 02.April 2011 um 0.16 Uhr schrieb. Kannst Du mir evtl. Deine Antwort darauf zukommen lassen? Wäre wirklich nett!

    Antworten
  54. Man kann nicht von einer Beziehung in die nächste! Man muss erstemal mit dem alten abschliessen. Warum kapiert das keiner. Und aus einer Affäre eine Beziehung. …? Da kann man sich doch sicher sein, dass man nicht die oder der einzige bleibt.

    Antworten
  55. Ich bin schon seit 10 Monaten mit dem gleichen Mann beschäftigt und langsam gehen mir wirklich die Nerven aus. Wir lernten uns kennen, als wir beide noch in einer Beziehung waren. Meine endete 2 Monate später und nach 9 Monaten schaffte er es endlich (!!) auch, seine Beziehung zu beenden, die ca. 8 Jahre dauerte. Dazu muss ich noch sage, dass ich ihn vor die Tatsache gestellt habe, sich zwischen uns beiden zu entscheiden, schliesslich will man ja keine Doppelbeziehung fürhen. Soweit so gut. Letzte Woche fand dann auch der Umzug seiner Ex-Freundin statt. Nun hat er mir mitgeteilt, dass er nicht sicher sei, ob er sich schon in die nächste Beziehung stürzen kann, was ich ja grundsätzlich verstehe, es waren immerhin 8 Jahre. Jedoch bin ich ziemlich versunsichert ob es sich auch wirklich zu einer richtigen Beziehung entwickelt. Nun habe ich ein paar Tipps aus den E-Books verwendet und es scheint schon erste Erfolge zu haben. Diese Bücher sind wirklich sehr hilfreich! Vielen Dank dafür!

    Antworten
  56. Hallo Herr Sander,
    Ich habe ein seltsames Problem:
    Ich bin jetzt fast 21 Jahre alt und hatte noch nie eine Beziehung! Zusammengefasst, die Typen wollen keine Beziehung (ich schon) und im Bett habe ich auch keinerlei Erfahrungen…ich war mindestens 4 Mal verliebt/verknallt und immer wieder spielte sich das Gleiche ab! Meine Freunde und alle Anderen fragen mich oft, ob ich jetzt mal jemanden kennengelernt habe, doch ich musste immer wieder sagen: ,,nein, leider wollte er keine Beziehung/hat mich plötzlich ignoriert/ oder mir nicht mehr zurückgeschrieben. . . dann werde ich von meinen Freunden darunter auch Leute, die ich nicht so lange kenne nur schräg angeschaut. . . das ist mir langsam wirklich unangenehm! Obwohl alle zu mir sagen, dass ich voll attraktiv sei und jeden haben könne! Doch das ist mir egal ich möchte einfach nur den Richtigen begegnen. Ein Beispiel: Vor ca. 1,5 Jahren begegnete ich einen echt süßen Kerl.
    Ich bemerkte ihn dadurch, dass er auf der selben Schule war, wie ich. Am 14.Februar beobachtete er mich schüchtern von weiten und er kam dann immer näher an den Tisch heran, wo meine Freunde und ich Pause machten. Anfangs bemerkte ich ihn noch nicht. Auf jeden fall schauten wir uns an und ich dachte mir, wow der könnte es sein! Nach weiteren Wochen wurde es immer häufiger, dass wir Blickkontakt hatten und ich beschloss ihm entgegen zukommen. Er machte ein Jahrespraktikum in einem technischen Bereich und war daher nur 2x in der Woche da. Eines Tages wollte ich auf ihn zugehen, ich bat darum, dass meine Klassenkameradin mit mir komme, damit es nicht so auffällt. Sie ging in die Bücherei herein und ich lief ihr schüchtern hinterher… meine Blicke kreisten und ich fragte bloß, ob man sich hier auch hinsetzen kann *lach*. Er sagte na klar und wir grinsten uns nur an, denn er war auch von der schüchternen Art betroffen und kam sehr sympathisch und anständig rüber genau wie ich…nach ein Paar Monaten wurde der Blickkontakt extremer. Auch meine Freunde wiesen mich darauf hin, dass er mich auffällig angrinste usw. An einem Tag setzte ich mich in der Pause alleine an den Tisch (in der Nähe von ihm) und versuchte ihn zu beobachten. Das taten wir beide dann, doch mehr war nicht drin. Das war mal eine Kurzfassung von EINEM Kerl, an den ich Interesse hatte. Einige Zeit später machte ich dann meinen Realschulabschluss und ging nicht mehr auf diese Schule. Ich war traurig, dass aus uns nix wurde und vergaß ihn…meine Freunde und auch ein Kumpel von mir sagten ich solle ihn vergessen und einen echten Mann suchen! Doch wo sind diese Männer? Und warum brechen sie immer nach kurzer Zeit den Kontakt ab??

    Ein Jahr später beschloss ich ihn in Facebook zu suchen (mein Kumpel kannte ihn flüchtig und sagte mir seinen Namen). Ich fragte ihn dann nach Freundschaft und er nahm an :D. Er schrieb jedoch nix. Nach 3 Tagen ergriff ich die Initiative und schrieb ihm, was er jetzt so macht und dass wir auf der gleichen Schule waren. Er schrieb zurück und fragte mich das gleiche… bis er mich fragte, was ich so in den Ferien machen würde. Ich antwortete ihm und dachte mir, dass er sich vielleicht mit mir treffen wolle. Doch dann kam nichts mehr von Ihm zurück. . . es ist jetzt 4 Monate her. Ich bin wirklich verzweifelt und weiß nicht an was es liegen könnte. Ich hoffe sie können mir einen Rat geben.
    Liebe Grüße, Kathalina

    Antworten
  57. Hallo Christian,
    ich durchlebe gerade eine tragische Lovestory..und ich weiß weder ein noch aus…bin schon in Behandlung..nur zu gerne würde ich dir meine Story erzählen und hören was du dazu zu sagen hast…

    LG, Anni

    Antworten
  58. Hallo zusammen!
    Ich bin sehr berührt von dem, was hier geschrieben steht und vieles spricht mit aus dem Herzen. Auch ich würde gerne hier etwas schreiben, würde aber auch sehr gerne Antworten von Euch und von Christian bekommen. Bitte schreibt doch, wenn es möglich ist!
    Liebe Grüsse, Maria

    Antworten
  59. Hallo,ich bin seit einem Jahr mit meinem guten Kumpel zusammen,wir kennen uns 18 Jahre!Aus seiner 1.Ehe hat er eine 9 Jahre alte Tochter mit der ich mich blendend verstehe,wir haben uns richtig lieb.Alle 2 Wochen kommt sie übers Wochenende,momentan aber jeden Samstag.Wir sind beide Fernfahrer und sehen uns nur am Wochenende.Ich wünsche mir einfach mehr Zeit mit meinem Freund zu zweit.Leider meint er ,er müsste ständig arbeiten zu Hause wie Garten,bei seinem Vater helfen nebenan und putzen,putzen.Der Samstag ist immer verplant mit irgendwelchen Arbeiten.Wenn wir aber etwas vorhaben und wegfahren,dann lässt er auch alles stehen und liegen und verzichtet auch ohne maulen auf die Tochter.Er leidet für mich unter einem Zwang.Der Keller ist voll mit Krempel von der Tochter bis zum 9.Lebensjahr,Sachen von seinen verstorbenen Tanten und Geschenke von seiner verstorbenen Mutter,wie Geschirr,Vasen ect.er schafft es nicht sich von einigen Dingen zu trennen.Das Hochzeitsalbum mit Videokassetten von der Hochzeit und Kindesgeburt habe ich aus dem Schlafzimmer in den Keller verbannt.Er möchte das später mal seiner Tochter geben.Was geht denn in einem Mann vor der so penibel und genau ist(jede Woche sein LKW von Hand putzen mit dem Schwamm)und jede Woche zum Abschluss die Garage wischt?Er geht auch niemals ungeduscht ins Bett,egal mit was,er ist äußerst genau und sauber.Ich kenne nun auch all seine Geschichten mit den Frauen,das sind nicht viele aber immerhin.Er ist immer verscheissert worden von den Weibern,alle sind fremdgegangen auch die ex Frau,er ist kein Fremdgänger,er trinkt nie Alkohol,raucht nicht und treibt sich auch nicht mit Kumpels rum.Ohne mich will er nicht zu seinen Freunden gehen,sowas tut man nicht sagt er dann.Leider geht es ihm gesundheitlich nicht so gut(große Probleme mit Hämorriden)er geht aber nicht zum Arzt,da er meint er könne sich nicht frei nehmen.Ja,mein Problem ist eigentlich nur,das ich mehr Zeit zu zweit haben möchte mit ihm und ihm beibringen möchte das seine Tochter wirklich nur alle 2 Wochen kommt und wir an den anderen Wochenenden die Zeit für uns nutzen.Er hat einen sehr grossen Stuhrkopf,ich denke das wird schwierig.Ich bin die erste Frau in seinem Leben die nicht über seinen Job meckert,da ich ihn selber ausübe,sehr häuslich und sauber bin ich auch,doch wie schaffe ich es,das er weniger arbeitet am Wochenende und ich öfter mit ihm wegfahren kann???Dann gibt es auch Momente,da denke ich für ihn ist alles selbstverständlich und das ist es nicht.So wie heute wirkte er etwas kühl,kann auch mit den Schmerzen zusammen hängen.Ich bin leider noch zu Hause,da ich operiert wurde und auch auf der Suche bin nach einem neuen Job,also bin ich fast immer präsent.Ich fange gerade an nicht immer zu Hause zu sein wenn er kommt,dann bin ich beim Sport oder bei einer Freundin,da hat er auch nichts dagegen.Was wäre denn am effektivsten?Sonst haben wir keine Sorgen,er ist sonst meisten ganz verrückt nach mir,ich brauche ihn nur in den Arm nehmen und einen Kuss geben,dann steht sein Kumpel direkt.Ich kann mir absolut eine Zukunft mit ihm vorstellen,nur bräuchte ich einen Tipp für die kleinen Problemchen die mir sauer aufstoßen,genauso wie der vollgestopfte Keller…Viele Grüße Annette

    Antworten
  60. Hallo,
    Ich bin schon seit Monaten mit meinem Freund zsm. Doch ich bin total unglücklich in dieser Beziehung. Ich liebe seit 1 Woche jemand anderes, doch ich traue mich einfach nicht Schluss zu machen. Mein jetziger Freund & Ich waren immer gut miteinander befreundet, ich will diese Freundschaft nicht verlieren, weil er mir schon wichtig ist, aber nun mal als Kumpel. Ich dachte mir schon, Schluss zu machen, & der Bericht hat mir auch etwas Mut gemacht, aber so wirklich traue ich mich nicht..
    Auch wenn ich keine Zukunft sehe, kann ich ihm nicht weh tun..
    Ich weiß, es klingt kindisch, aber nun ja… So sind meine Gedanken.

    Antworten
  61. Ein liebes hallo auch von mir,

    da ich auch in einer schwierigen Lage bin und Hilfe benötige, würde mich es auch interessieren, ob ein Feedback kommt. Ich finde es sehr schade das hier keine Antworten stehen.

    Liebe Grüße und euch alles Gute !

    Antworten
  62. Hallo ihr lieben,

    Wenn ich eure Beitrage lese, dann spiegeln sich viele meiner eigenen Probleme wieder.

    Nun sehe ich allerdings keine Antworten?!

    Ich würde euch gerne meinen Liebesweg beschreiben; nicht nur damit ihr durch meine Geschichte Schlüsse für euch ziehen könnt, wie ich durch eure Geschichten, auch damit ich selber den einen oder anderen guten Rat kriegen kann.

    Weil hier aber keine Antworten von irgendjemandem stehen, wollte ich durch diesen Post erstmal sehen, ob ich Feedback bekomme.

    Wenn ja, dann schreibe auch ich gerne den einen oder anderen Satz nieder, für mich selber, und, falls jemand der einen ähnlichen Weg geht, und durch meine Geschichte in die Realität zurück befördert wird, auch für andere.

    LG

    Antworten
  63. Hallo Christian,
    Ich bin hin und weg von Deinen Aussagen. Habe diese auch angewendet und ich muss sagen sie haben wie Wunder bewirkt. Endlich hab ich den Mann wo ich schon immer haben wollte. Leider hielt unser Glück nicht lange an. Hab ihm immer wieder mal zu verstehen gegeben dass das wir führen keine Beziehung ist. Sein Freunde waren ihm wichtiger wie ich. Und in schlechten Zeiten war er nie an meiner Seite. Also hab ich beschlossen einen Schlussstrich zu ziehen , aber muss dazusagen von seiner Seite wollte er es auch. Also Schluss aus Ende….
    Er wollte kein Stress mit mir und sich auch weiterhin gut mit mir verstehen. Sozusagen sagte er zu mir ich möchte mich weiterhin mit dir treffen und wir sollten Freunde bleiben. Ich was das dass absoluter Quatsch ist aber mir blieb kein andere Wahl. Da ihr mir nach wie vor wichtig ist.
    Aber mittlerweile meldet er sich öfters wie in der Zeit wo wir noch eine Beziehung führten… Und will sich auch regelmässig mit mir treffen. Klar bin ich distanziert aber so etwas kann doch nicht funktionieren oder?

    Über einenRatschlag von Dir würde ich mich riesig freuen
    Lg Sabrina

    Antworten
  64. Hallo Christian!

    Ich brauch deine Hilfe !!!!!!!!!!! Ich weiß nicht mehr was ich tun soll bzw. wie ich mich verhalten soll.

    Hab einen sehr sympathischen Mann kennengelernt. Brachte mir ein Croissant zum 1. Date mit, weil ich dass sehr gerne esse (hab ihm davon erzählt beim chatten) Nach dem 1. Date hat er mir gesimst. Hey Ulli, danke war sehr angenehm und gemütlich und gerne bald wieder. Bist eine tolle Frau. Würde dich sehr gern näher kennen lernen. Gib mir mühe dies mit allen Raffinessen herauszufinden und freue mich darauf.

    Eine Woche später haben wir uns zum Kaffee ganz spontan verabredet u er stellt mir seinen Sohn vor. War aber nur ein kurzes Treffen.

    Das 1. Angebot ihn zuhause zu besuchen, habe ich abgelehnt doch das 2. Mal nicht. Wir küssten uns u liebten uns es war wunderschön. Hab es ihm auch geschrieben u ihn gefragt wenn wir uns wieder sehen.

    Ich lud ihn zum Essengehen ein, doch er entschuldigte sich, dass es an diesem Abend nicht möglich ist aber es sei sehr nett von mir. Dann fragte ich ihn, dass ich meinen mut zusammen genommen habe u ob ich ihn wieder sehen dürfte u da kam diese Antwort: Hoi Ulli für das musst du nicht mutig sein, das würde i auch gern. Aber i bin wirklich am Anschlag u weiß fast nicht mehr ein und aus! Bin momentan am Überzeit machen, dass i au wieder Luft krieg, ist nicht einfach mit job, Haushalt u Kids hab keine Unterstützung von meiner ex, hoffe du hast a wenig Verständnis. Hab ihm zurückgeschrieben das ich da volles Verständnis habe und gern auf ihn warte.

    Später hab ich ihn noch 2 mal versucht einzuladen, mit dem Versuch, dass ihm sicher ein gemütlicher Abend gut tun würde ein wenig Ablenkung von seinen Sorgen bekam diesmal nicht einmal eine Antwort. Aber wir schickten uns noch sms.

    Bis es immer weniger wurde. Ich fragte ihn ob ich was falsches gesagt oder getan habe.
    Er schrieb folgendes zurück: Liebe Ulli weder böse noch sauer! I hab mit mir, mit meinem Job und meinem Umfeld sehr zu kämpfen u eine Megakrise, mein zurückziehen hat nichts mit dir zu tun. Hab mich dann a wenig zurückgezogen.

    Hab mich auch in ihn verguckt u hab ihm das auch geschrieben.
    Es ist schön dich zu sehen mit dir zu reden u mit dir zu lachen u sich dabei wohl zu fühlen. Ja liebe Ulli gerne will i di wieder sehen, aber dass du dich verliebst, meinst du das das gut ist. Werden es sehen und die Zeit wird es uns weisen hab ich ihm darauf zurückgeschrieben.

    Letzte Woche versucht ich wieder zu fragen, ob ich ihn wiedersehen könnte vor seinem Urlaub mit folgenden Zeilen:
    Na wie läuft’s bei dir ??? ich hoff für dich dass schon a weng ruhe eingekehrt ist – jetzt wo keinen schulstress mehr hast 😉
    deine kids werden wohl jetzt die lang ersehnten schulferien genießen obwohl Melissa jobt ja hast du mir erzählt u nando schon am mofaführerschein lernen ? ist ein lieber kerl dein sohn.
    hättest mal lust wieder einmal mit mir zu chatten???
    oder noch besser hättest wieder mal lust auf einen angenehmen und sehr gemütlichen abend mit mir ?? würd mich sehr freuen !!!!!
    oder wir könnten gemütlichkeit mit relaxen verbinden u ich lade dich abends ins mineralheilbad in St. Margrethen ein.
    lass es mich einfach wissen wie meine chancen stehen dich noch vor deinem urlaub zu treffen weil der naht im sauseschritt.

    Leider kam wieder keine Antwort.
    Darauf schrieb ich ihm folgendes:
    Sorry dass i dir vorhin wieder diese frage gestellt habe u dich sooo bedränge bzw. soo ungestüm bin aber es war soo schön nach langer zeit wieder geküsst zu werden u in den arm genommen zu werden das hab ich so vermisst u i mag dich u würd dich halt gern näher kennen lernen ohne zwang u verpflichtungen hab aber wahrscheinlich die chance vertan mit meiner ungeduld mimm an DU möchtest es nicht mehr oder vielleicht kannst du mir ja sagen was i falsch mach oder ob du zeit brauchst oder was uach immer würd mich freuen über eine antwort oder über ein klärendes gespräch live oder per chat würd gern wissen was du denkst in Liebe ulli

    Hab ihm dann nicht mehr geschrieben.

    4 Tage später schrieb er folgendes:
    Hallo Ulli bitte lächeln kam eine Tage später per sms. Hoffe es geht dir gut und wünsche dir einen schönen und entspannden abend. Liebe grüße Kusssmily

    2 Tage später schrieb ich ihm folgendes: hab vor kurzen dieses zitat gelesen:
    “ Lass deine Zunge nur das sprechen, was dein Herz denkt.“ (Davy Crockett)
    In dem Fall schreib ich es dir:
    Nach langer zeit habe ich wieder für einen kurzen moment was wunderschönes gespürt und du hast dieses schöne Gefühl für einen Augenblick mir geschenkt und dafür möchte ich dir DANKEN lieber urs (Kuss-smily)
    Hatte den mut dir meine Gefühle mitzuteilen, wusste aber nicht, dass ich damit einen menschen erschecke u ihn in die flucht schlage. SORRY !!!!
    wünsch dir eine schöne zeit u eine wunderschöne Kreuzfahrt mit deinen Kids und erhole dich von deinem stress u deiner Megakrise !!!!
    in Liebe
    Ulli
    PS. Vielleicht lies/hör ich ja wieder mal was von dir ??? würd mich sehr freuen !!!!!!!

    Danach schrieb ich nichts mehr. Wenn er online war versuchte ich ihn anzuklicken darauf ging er offline.

    Gestern kam plötzlich wieder eine Nachricht von ihm: Hallo liebe Ulli wünsche dir einen schönen Sonntag, grüaßli.
    Ich antwortete ihm folgendes:
    Das wünsch i dir auch lieber urs schön dass an mi denkst. Kusssmily.

    Als er abends online war klickte ich ihn an da ging er wieder offline.

    Hab ihm dann auf facebook geschrieben: wollt dich nur fragen wie es dir geht ????? u mich für dein liebes sms bedanken, dass mich sehr sehr gefreut hat. glg ulli a nice kiss

    Hat es noch einen Sinn einen Versuch zu starten oder soll ich es einfach sein lassen u diesen Mann vergessen.

    Bitte Christian um baldige Antwort, denn diese Ungewissheit macht mich ganz krank, weil ich nicht weiß was richtig ist bzw. wie ich mich verhalten soll. Ich weiß ich habe Fehler gemacht u bin es zu schnell angegangen, wenn ich könnte würde ich das Rad zurückdrehen u es anders machen. Aber wenn man so lang darauf gewartet hat wieder mal in den Arm genommen zu werden, kann es schon passieren dass die Lichter ausgehen.

    Danke im Voraus!!!!!
    Mit freundlichen Grüßen
    Ulrike

    PS. Ihre Mailsendungen sind sehr interessant u ich versuche mir auch ihre Ratschläge zu Herzen zu nehmen aber es ist nicht so einfach.

    Antworten
  65. Hallo,
    ich bin nun seit 9Monaten Single, aber hänge immer noch an meinem Exfreund, den ich „verscheucht“ habe mit allem was Sie in Ihrem Ebook beschreiben.
    Viel zu früh mit ihm geschlafen, ihm hinterhergerannt bis er dann schliesslich sich von mir getrennt hat.
    Drei Monate später habe ich ihn wiedergetroffen und wir haben eine Nacht zusammen verbracht, allerdings bin ich dann in das alte Verhaltensmuster verfallen und er hat den Kontakt beendet, weil er angeblich jemand anderen kennen gelernt hat.
    Vor etwa drei Monaten habe ich ihn zufallig auf einer Dienstreise wiedergetroffen, danach schrieb er mir einige SMS in denen er sich ausführlich über das Wiedersehen gefreut habe, ihm sei das Herz in die Hose gerutscht und so weiter. Daraufhin habe ich ihm eine Anfrage über Facebook geschickt und wollte wieder mit ihm „befreundet“ sein. Das hat er abgelehnt, mir jedoch eine lange Mail geschrieben, dass er es ablehnt um nicht eines Tages über Facebook erfahren zu müssen, dass ich mit „Max-Mustermann“ zusammen bin, aber wir könnten weiterhin kontakt halten.
    In den nächsten Wochen treffe ich mich mit ihm, weiss allerdings nicht wie ich mich verhalten soll. Ich will ihn zurück, aber woran merke ich, dass er ebenfalls noch Interesse hat?
    Danke schonmal für die Antwort!

    Antworten
  66. Hallo,
    ich weiß mir nicht anders zu helfen,deshalb verfasse ich hier mal ein Kommentar.
    Ich glaube ich habe noch harmlose probleme,für mich sind sie dennoch schwierig zu lösen und machen mich fertig.
    ich bin seit 5 Monaten mit meinem Freund zusammen und ich liebe ihn sehr,er ist mein erster Freund,ich 16 er 22,ich hoffe das erklärt irgendwo meine unsicherheit.
    Hinzukommt,dass ich jungfrau bin,weil ich immer gewartet habe auf DEN,den ich liebe und bei
    dem ich mir das vorstellen kann.
    Als wir zusammen kamen war klar für mich dass ich trotzdem mit dem körperlichen Akt warten möchte,denn ich wollte mich einfach bereit dazu fühlen und sicher sein,in dem was ich tue.
    3 1/2 Monate hab ich also abgeblockt,er hat es öfter mal versucht,ich habe abgeblockt,seine reaktion war immer total liebevoll und fair,er meinte er wartet,bis ich bereit bin,nach ca. 4 monaten haben wir es dann versucht,beim ersten mal hatte ich solche schmerzen,dass wir abgebrochen haben,beim zweiten mal,war seine konzentration irgendwie woanders.
    Jetzt will ich unbedingt und nun habe ich das Gefühl,dass er nicht mehr will,ich weiß nicht er versucht es nicht mehr und klar dringt mir dann der gedanke in den Kopf,dass er sich das was er bei mir nicht bekommt,woanders holt,ich mach mir tierische sorgen und krieg es nicht gebacken,ihn darauf anzusprechen,weil mir die worte fehlen und weil ich nicht weiß,wie er ragiert.

    Würde mich über Hilfe freuen

    Antworten
  67. ich habe es endlich geschafft mich nach 2 jahren hin und her in meinem kopf mich von meinem freund zu trennen. wir sind zusammen vor 7 jahren nach spanien ausgewandert und ich hab immer gedacht das ich alleine da stehe wenn ich mich trenne. aber inzwischen habe ich gute freunde hier. gut es ist erst ein paar tage her und wir wohnen noch zusammen was die situation nicht gerade leicht macht…..denn er ist jetzt richtig lieb und unterstützt mich. aber das ändert nichts an meinem entschluss.
    ich will einfach wieder gücklich sein in meinem leben….und wie heisst es so schön, andere mütter haben auch schöne söhne.

    Antworten
  68. lieber christian! ich brauche wirklich deinen rat…
    ich bin seit 1,5jahren mit meinem freund zusammen.bei uns ist schon einiges schief gelaufen. wir waren bereits für einen monat getrennt.der grund war,weil ich ihn zu sehr eingeengt hatte und zu eifersüchtig war.das ging so weit das er sich entliebt hatte. doch diese krise haben wir überwunden. doch leider folgt die nächste..wir hatten vor ein paar wochen ein gespräch darüber was wir uns eigentlich von der zukunft erwarten.und ich will auf jedenfall mal eine familie gründen und auf jeden fall heiraten.aber mein freund weiß nicht genau was er will. er sagt immer nur das es noch zu früh ist darüber zu reden und das er einfach noch nich wisse was er später mal will und das er sich über sowas keine gedanken macht. aber er ist 25, bald fertig mit seinem studium und fängt dann bald an zu arbeiten. was passiert wenn er wegzieht? er kann mir noch nicht mal sagen ob er bei mir bleiben oder sogar vielleicht ins ausland ziehen würde.. ich weiß nicht was ich machen soll. soll ich mich trennen „nur“ wegen dieser zukunftsfrage? ich habe einfach angst davor vielleicht nacht 5 jahren von ihm zu erfahren das er nicht heiraten will. das würde bedeuten das ich so viel zeit mit ihm verschwendet habe.. die letzten wochen haben wir uns wegen dieser frage nur gestritten.er ist seit2wochen im urlaub mit seiner familie in indien ,wir hatten nicht viel kontakt weil der empfang so schlecht war. ich weiß noch nicht mal genau ob er mir fehlt.die letzten wochen waren wirklich hart für mich.. ich brauche wirklich deine hilfe,was soll ich tun? mit ihm darüber reden bringt nichts,da er immer abblockt und eigentlich auch nicht wirklich was dazu sagt außer immer das er es halt noch nicht weiß..

    Antworten
  69. Ich hab mich von meinem ex getrennt u möchte ihn wieder zurück,leider klappt das nicht.er hat mich jeden tag angerufen u mir mit seinen worten nur weh getan. Ich hab ihm jetzt gesagt ,dass ich ihn liebe aber keinen kontakt mehr will,weil er mir immer wehtut.
    Jetzt ists wohl endgültig vorbei.ich bin traurig.
    Leider finde ich im ebook nichts zu meiner situation.

    Antworten
  70. Lieber Christian!

    Ich habe seit 1,5 Jahren eine feste Beziehung mit einem Mann, von dem ich eigentlich einmal dachte, dass er DER Mann für mich ist.
    Wir führen seit Beginn eine Fernbeziehung, da ich noch studiere und er sehr weit weg bei der Bundeswehr ist.
    Nach 5 Monaten war das erste Mal, dass etwas komisches passiert ist: Ein Vorfall bei dem er angeblich weinend vor seiner Ex stand und sie wieder haben wollte. Aber diese Sache hatte sich nie richtig aufgeklärt, da evtl.eine ehemalige Freundin von mir intrigiert haben könnte. Einige Monate später war er mit seinen Kumpels weg und als ich früh aufwachte, entdeckte ich auf seinem Handy eine SMS von einer anderen Frau. Ich las diese, nachdem ich ihn gefragt hatte, wer diese Frau sei und er mir sehr pampig und im Restrausch antwortete, dass er es nicht wisse. Darin stand, dass er jetzt (also in der Nacht und generell) nicht mehr zu ihr kommen kann, da sie seit kurzem einen neuen Partner hat.
    Daraufhin stellte ich ihn zur Rede, fing an zu weinen, wir führten ein lange dauerndes Gespräch, er sagte mir, dass er mich doch liebe und es nur so eine Art „Marktwert-testen“ wäre und das er da nie hingefahren wäre… Ich dachte mir: ‚Ja, klar..‘, nahm es aber im großen und ganzen so hin und hoffte, dass er sich bessert.

    Vor 4 Monaten geschah dann das, was eigentlich schon davor geschah, nur anders:
    Ich hatte ein komisches Gefühl, weil er hin und wieder sein Handy sofort weglegte, sobald ich den Raum betrat. Dann begann ich nachzuforschen und las seine Tel.rechnung, entschlüsselte jede Nr., die mir nicht bekannt war und wenn es nur das war zu wissen, ob es jemand weibliches oder männliches ist. Dabei entdeckte ich, dass er mit anderen Frauen mehr und sogar in der Nacht (wenn wir uns schon „Gute Nacht!“ gesagt hatten) geschrieben hat. Außerdem war ein Frauenname mit einer dazugehörigen Internetseite in seinem Handy abgespeichert (also in dem Sinne, dass er diese Frau darüber kennengelernt hat). Dann bin ich auf diese Seite gegangen habe seine Emailadresse eingegeben und rumexperimentiert, welches denn evtl.das Passwort sein könnte und habe nicht lange gebraucht.
    Daraufhin habe ich gesehen, dass er dort angemeldet und jetzt immernoch als Single eingetragen ist und sich, seitdem wir zusammen sind (und auch schon vorher), und mit diesen Frauen schreibt, aber nicht einfach nur so „Hallo, wie geht’s?“, sondern es artet dann wirklich darin aus, dass er mit ihnen über seine und ihre sexuellen Vorlieben redet, wo man gern Sex hat, bla bla bla…und teilweise wurde sich sogar verabredet. Aus den Nachrichten konnte ich lesen, dass es nie zu einem Treffen kam, aber auch nur deswegen, weil die Frauen abgesagt haben oder sich das Gespräch irgendwie verlaufen hat.

    Daraufhin rief ich ihn sofort an und konfrontierte ihn damit. Er gab sofort alles zu fing fürchterlich an zu weinen. Wir haben dann in dieser Woche noch ganz oft miteinander tel.und er weinte immer (ich weiß wirklich, dass dies ein ehrliches Weinen war, weil er sich teilweise verschluckt hat und zu spät zur Arbeit kam…) und sagte, dass er es nie wieder tun würde und mich nicht verlieren will, weil ich die Einzige bin und der 6er mit Superzahl im Lotto usw….
    Natürlich habe ich mich nicht von ihm getrennt, obwohl es wahrscheinlich an der Zeit gewesen wäre…
    Ich sagte ihm, dass ich das nicht möchte, da dies, wenn man es so nennen kann, eine Art „vituelles Fremdgehen“ ist oder so. Auf jeden Fall tut es mir weh und nicht gut und dass er es ändern müsse, weil ich ihn nicht ändern kann.
    So, dann habe ich 2 Monate lang seine Tel.rechnung kontrolliert. Das habe ich ihm natürlich gesagt, dass ich dies tun möchte, weil er mir ja nen Grund dazu gibt misstrauisch zu sein. Er sagte, dass er es ok.findet.
    Und dann irgendwann lief alles wieder so schön, wies vorher war und ich dachte, ich kann ihm wieder 100%ig vertrauen. Sicherlich hat man hin und wieder einaml Zeiten, die nicht so gut verlaufen und zu denen man nur diskutiert oder gar streitet, aber die vergangenen 4 Wochen waren so unglaublich gut, wie-meiner Meinung nach-noch nie! Vor kurzem hatte ich Geburtstag und jenes Wochenende war wirklich die „Best Of“-Zeit der vergangenen Wochen.
    Er sagt mir, wie hübsch er mich findet, dass er total froh ist, mich gefunden zu haben, er möchte mich heiraten, wir reden über Kinder, er hat mit seinem und meinem Vater abgeklatscht das sich die Eltern unsere Hochzeitsrechnung z.T. teilen, er versteht sich super mit meiner Familie und ich mit seiner, in Sachen Sex ist alles super, wir sind experimentell und haben vielen Sachen miteinander zum ersten Mal ausprobiert und-meiner Meinung nach-passt alles einfach perfekt!

    Dann hatte ich vor wenigen Tagen einfach ein komisches Gefühl und habe seine Emails gelesen. Dabei habe ich entdeckt, dass er sich (an meinem Geburtstags-Wochenende!!!) wieder da angemeldet hat und habe einfach angefangen zu heulen, weil ich es nicht fassen konnte. Nun überlegte ich, was ich tun kann, um ihn zu überführen. Passwörter hatte ich echt viele ausprobiert, in unterschiedlicher Größe der Buchstaben, rückwärts gelesen, die ganze Bandbreite, aber nix hat gepasst. Deswegen bin ich auf ‚Passwort ändern‘ gegangen und gehofft, dass er denkt, er sei verpeilt. Da er noch nicht lange da angemeldet ist, stand auch nicht allzu viel da, nur einige „Hallöchen, wie geht’s-Nachrichten“, deswegen habe ich mich da angemeldet und ihn angeschrieben. Am Anfang vermutete ich, dass er etwas vermutete, da er recht wortkarg war. Aber kurze Zeit später schrieben wir uns über unsere sexuellen Vorlieben, ob man sich nicht mal treffen könnte usw.
    Meine Folgenden Gedanken drehten sich darum, es zu einem Treffen kommen zu lassen, aber dafür hätte ich so noch 2 Wochen schauspielern müssen und das wollte und konnte ich nicht…
    Deswegen habe ich ihn angerufen und wieder zur Rede gestellt. Ich rechnete damit, dass er entweder total sprachlos ist und alles (das Schlussmachen) über sich ohne Widerworte ergehen lassen würde oder, dass er wieder ganz furchtbar zu weinen angfängt. Nichts dergleichen geschah: Er log mir ins Gesicht(und wurde sogar ein wenig laut dabei)!!! Hat gesagt, dass er das nicht gemacht hat und ihm vielleicht jemand eins auswischen will und sich bei ihm eingeloggt hat usw. Ich sagte zu ihm, dass ich es einfach weiß und er daran sowieso nichts ändern kann… Irgndwann gab er es indirekt zu und wir haben das Thema schon fast zerredet.
    Ich sagte ihm, dass das für mich auch ein Fremdgehen ist und ich nicht so eine Beziehung haben will. Auch wenn wir in allem anderen perfekt zusammen passen wie ein Zahnrad ins andere, dabei passen wir definitiv nicht zusammen. Und auch wenn das für ihn ok.wäre, wenn ich auch mit anderen Männern so chatte (ich weiß, dass es das nicht ist, da er sehr eifersüchtig ist, aber er konnte es da nicht zugeben), könnte ich es nicht, weil ich ihn meiner Meinung nach betrügen würde und nicht einmal das Bedürfnis habe mit anderen Männern so zu schreiben.
    Irgendwann fing er wieder an zu weinen, anscheinend wurde er sich dem Ernst der Sache bewusst, und ich sagte ihm, dass es nichts bringt, wenn er jetzt weint, weil er es einfach getan hat und es nicht rückgängig zu machen ist.

    Mein Anliegen ist jetzt Folgendes (eigentlcih weiß ich es schon ganz tief in mir drin):
    Wird er es wieder tun? Eigentlich schon oder? Er sagt, wie beim letzten Mal, dass es nicht wieder vorkommen werde, ich der 6er im Lotto bin und er mit mir alles hat, was er je wollte. Aber ich sagte ihm immer wieder, dass ich nicht das bin was er wollte, weil es ihm ja an irgendetwas fehlt, wenn er soetwas macht bzw.auch das Bedürfnis dazu hat…
    Ich hatte ihn auch noch gefragt, ob es ihn anmache, wenn er sich mit anderen frauen schreibt und er sagte ja. Es sei so eine Art „gucken(in dem Fall schreiben), aber nicht anfassen…und gegessen wird zu Hause“.
    Ich weiß, dass er definitiv Niemanden findet, der besser ist als ich für ihn und er sagt es ja auch die ganze Zeit, aber wirklich zu wissen scheint er es nicht.
    Und ich glaube ihm wirklich, dass er mich noch nie körperlich betrogen hat, aber virtuell eben…
    Warum tut er mir so weh und setzt so viel (schönes) auf’s Spiel, wenn es doch eigentlcih das ist, was er angeblich immer wollte?
    Ich verstehe es nicht…und hoffe, auf Ihren Rat.

    Vielen Dank schonmal im Vorraus!
    Jessi

    Antworten
  71. Lieber Christian !

    Ich brauche wirklich dringend deinen Rat. Vor einigen Wochen habe ich einen Mann kennen gelernt, der mir wirklich sehr gefallen hat. Wir habe uns sofort gut verstanden und sind zu ihm gegangen. Dort ist es dazu gekommen, dass ich mit ihm geschlafen habe. Er sagte mir, dass er eigentlich kein Beziehungstyp ist und er eigentlich immer nur One-night-stands hat und dass er sich normalerweise nach einmaligem Sex bei den Frauen nicht mehr meldet. Aber dass es mit mir anders als mit anderen Frauen sei und er mich wirklich toll findet. Wir redeten über Beziehungen und er sagte mir offen, dass er gerne mit mir in einer Beziehung sein würde. Darauf sagte ich ihm dass ich mir noch nicht sicher sei und Zeit brauche. Wir schrieben danach fast jeden Tag Sms und telefonierten. Eine Woche später trafen wir uns wieder und schliefen wieder miteinander. Er benahm sich gegenüber mir als wären wir schon zusammen. Plötzlich wurde der Kontakt immer seltener. Er meldete sich selten bei mir und manchmal als ich ihm schrieb, schrieb er nicht zurück. ICh fragte ihn, was mit ihm los sei, warum er so komisch ist. Er sagte mir, dass er viel arbeiten muss und das er nicht so viel Zeit habe. Er sagte mir aber dass er sich gerne mit mir wieder treffen würde. Vor einigen Tagen trafen wir uns wieder und es kam wieder zum Sex. Diesmal fragte ich ihn, was jetzt zwischen uns ist, ob wir nun zusammen sind oder nicht. Er sagte mir, er glaube das sei eine offene Beziehung. ICh sagte ihm, dass ich das nicht so will, dass ich offene Beziehung nicht mag. Er ignorierte das und wechselte das Thema. Dann fragte ich ihn, wie er reagieren würde, wenn ich mich mit anderen Männern treffen würde. Er sagte mir, dass ihm das gar nicht passen würde. Er machte mir auch dauernd Komplimente und sagte mir wie toll er mich findet und meine Meinung nach deutete alles darauf hin, dass er eine Beziehung WILL. Plötzlich, vor einigen Tagen sah ich in Facebook, dass er seinen Beziehungsstatus änderte .. in einer Beziehung mit einer anderen Frau. Ich weiß nicht, was plötzlich mit mir passierte, ich wollte einfach nur weinen und war wirklich sehr enttäuscht als ich das sah. Ich sprach ihn darauf an, doch er schrieb nicht zurück.

    Und jetzt frage ich mich, bin ich selber Schuld dass das so kam? Hätte ich doch am Anfang schon mit ihm eine Beziehung eingehen ? War es vielleicht ein Fehler dass ich mit ihm geschlafen habe, zu früh? Ich verstehe nicht warum er mir Hoffnungen macht usw. und danach einfach mit einer anderen Frau eine Beziehung eingeht. Und was ich deiner Meinung nach jetzt machen soll. Ich glaube nämlich ich bin verliebt ! Bitte schnell um Antwort. Danke im vorraus ! Andrea

    Antworten
  72. Lieber Christian,
    mein Problem ist, das mein Freund erstens, jünger ist (ich bin 46 und er 31 )und zweitens,
    mein Arbeitskollege ( aber in einer anderen Abteilung). Wir haben vier Jahre zusammengearbeitet bevor er sich um mich bemüht hatte. Da der Altersunterschied
    so groß ist, habe ich mir nie Gedanken über eine Beziehung mit ihm gemacht bis er angefangen hat sich um mich zu bemühen. Wir verstanden uns auch super aber er hat mich nie irgendwo hin mitgenommen und es hat auch niemand von seine Seite aus gewußt das es mich gibt. Er ist also nur zu mir nach Hause gekommen. Wir waren bis vor drei Wochen 10 Monate lang zusammen. Habe in den 10 Monaten drei mal mit ihm darüber geredet das er endlich zu mir stehen soll. Das war mein Fehler. Denn nachdem ich ihm vor diesen drei Wochen gesagt habe das er endlich zu mir stehen soll habe ich nichts mehr von ihm gehört. Habe ihm gestern eine SMS geschrieben ( die zweite ich den drei Wochen) aber keine Antwort bekommen. Habe ich vielleicht eine Chance wenn ich mich ab jetzt nicht mehr melde, das ich ihn zurückbekomme?
    Vieken Dank im vorraus Petra

    Antworten
  73. Lieber Christian,

    Ich brauche deinen Rat. Ich habe mich in einen Mann verliebt der von mir nur eine Affäre möchte. Ich habe am Anfang den Fehler gemacht einverstanden mit einer Affaire zu sein und später habe ich mich in ihn verliebt. Er möchte sich nicht festbinden, angeblich weil er einen sehr anspruchsvollen Job hat, der ihm Zeit für nichts mehr lässt.

    Ich habe mit ihm Schluss gemacht weil ich mich ausgenutzt fühlte. Er erinnerte sich an mich nur wenn er bestimmte Bedürfnisse hatte. Auf der einen Seite denke ich dass es so richtig ist und auf der anderen Seite vermisse ich ihn schrecklich. Mit ihm bekomme ich Schuldgefühle weil er mir nichts anderes als eine Affäre anbieten will und ohne ihn fühle ich mich schrecklich weil ich ihn vermisse.
    In einer kurzen Diskussion hat er die Trennung sehr ruhig akzeptiert und einfach erklärt dasss er mit offenen Karten gespielt hat und dass er weiterhin keine Beziehung möchte.
    Ich versuche die ganze Zeit ihn zu vergessen und es gelingt mir nicht.

    Was sollte ich in diesem Fall machen?

    Danke im Voraus für deine Antwort.

    Roxana

    Antworten
  74. Mir haben eure Beiträge neuen Mut verschafft.Stecke auch in einer Ehe(10Jahre) fest die eigentlich gar keine mehr ist.Habe kaum noch Lust nach Hause zu komme,suche mir ständig irgendwelche Beschäftigungen um so wenig Zeit wie möglich mit ihm zu verbringen.Er ist ein ganz ruhiger Mensch und ich bin ein aktiver Zeitgenosse.Wir haben kaum gemeinsame Inerressen und uns auch nicht viel (ausser organisatorischem Kram)zu erzählen.Mittlerweile gehe ich zu einer Psychtherapeutin weil mich diese Beziehung krank gemacht hat.Habe mich in einem Sportclub angemeldet,meine Frisur verändert,mein Outfit neu gestaltet und kenne einen Mann,seit 11 Jahren,der mich auf Händen tragen würde und trotzdem schaffe ich es einfach nicht dieser Ehe den Rücken zu kehren.Aus Angst,aus Scham,aus Mitleid.Was mache ich falsch?Was könnte mich bestärken?Habe leider keine Freundin mit der ich reden könnte.Habe gut die Mitte meines Lebens erreicht(48),das kann doch noch nicht alles gewesen sein.Kann ihm einfach nicht ins Gesicht sagen das ich mich trennen möchte.Außerdem ist da noch meine 16jährige Tochter,steckt selbst mitten in einer Lebenskrise(der erste große Liebeskummer),die könnte mich im Moment gar nicht verstehen.Garantiert kämen da schlimme Vorwürfe und sie hätte dafür absolut kein Verständnis.Auch davor hab ich Angst,da meine Psyche im Moment nicht sehr belastbar ist und ich sowieso schon oder gerade deshalb an Depressionen leide.Ich weiß nur,ich will so nicht weiter machen,will wieder glücklich sein,lachen und am realen Leben teilhaben.Das ist doch nicht zu viel verlangt vom Leben und ein jeder Mensch hat ein Recht darauf.Wissen tue ich das alles,nur umsetzen muß ich es.Nur wie wie wie???????

    Antworten
  75. Seit 30 Jahren kenne ich nun meinen Mann. Davon sind wir im nächsten Jahr 25 Jahre verheiratet. Wir haben zwei Enkelkinder von 9 und 14 Jahren. Mein Mann hat mit einer Arbeitskollegin, die ich auch kenne und die auch verheiratet ist , eine schreckliche Affäre begonnen. Er war auch noch die treibende Kraft von dieser schmutzigen Geschichte. Er mietete eine Wohnung und nahm Geld von unserem Konto für die Miete davon zu bezahlen. Er richtete auch ein Mietkonto ein und gab ihr die Vollmacht darüber. Am Abend wennn er heim kam und am Wochenende saß er mit mir im „Garten“ verhielt sich wie immer, ließ sich nichts anmerken und ließ sich von mir verwöhnen (Wäsche waschen, bekochen etc.). Auch führte er ein Tagebuch worin er Tag für Tag und Monat für Monat auf der Arbeit und auch von zuhause seine intimsten Wünsche und Träume von und mit ihr hineinschrieb und das über einen sehr, sehr langen Zeitraum. Auch telefonierte er mit ihr Tag täglich sogar ihr nach in dem Urlaubsort, wo sie mit ihrem Mann war. Er wartete immer darauf, dass ich das Haus verlasse würde oder ich im Garten bin. Dann telefonierte er mit ihr oder schrieb SMS. Als ich einmal zurückkam weil ich etwas vergessen hatte, war er gerade dabei, per Handy ein Foto von sich zu machen und es ihr zu schicken. Als ich ihn darauf ansprach, sagte er mit: er probiere nur mal das Handy damit aus!!!

    Ich habe nicht gewusst, was für einen schrecklichen Charakter dieser Mensch doch hat. 30 Jahre mußten erst vergehen, um dies zu erfahren.
    Hätte ich nicht alles selbst gelesen und mit meinen Augen gesehen, ich würde es bis heute nicht glauben. So etwas traut man doch seinem eigenen Ehemann überhaupt nicht zu. Dies geschieht doch immer nur in anderen Beziehungen oder Ehen, glaubte ich bisher aber doch nicht bei uns. Wir waren ein sehr gutes Team. So etwas zerstört man doch nicht.
    In all den vielen Jahren unserer Ehe habe ich nie ein liebes Wort gehört oder von Liebe dergleichen erfahren.

    Als ich von dieser Affäre erfuhr, brach für mich eine Welt zusammen.
    Alles stürzte über mich zusammen. In dieser Zeit ging dann auch noch die Ehe unseres Sohnes kaputt. Gleichzeitig kamen auch noch einige Sorgen mit meiner 90jährigen Mutter auf mich zu. Und bei all diesem Elend hätte ich so dringend eine Schulter gebraucht an die ich mich mal hätte anlehnen können. Manchmal ging es mir so schlecht, dass Selbstmordgedanken mich trieben. Auf meiner Arbeit war ich nicht ich selber mehr und für nichts mehr zu gebrauchen. Hätte ich nicht so einen guten Chef und auch Kolleginnen in dieser Zeit an meiner Seite gehabt, ich glaube ich wäre heute nicht mehr am Leben.
    Ich baute gesundheitlich immer mehr und mehr ab. Zwei schlimme Jahre folgten bis ich endlich psychologische Hilfe fand. Heute liegt unsere Trennung 4 Jahre zurück. In den 4 Jahren gab mir mein Mann das Gefühl, dass alles wieder gut werden könnte!!! Er sagte mal zu mir: Er habe die Hoffnung, dass wir wieder zusammen kommen könnten. Wir hätten schon viel schlimmes durchgemacht und immer wieder zusammengefunden.
    Aber dieses mal war alles anders.

    Heute weíß ich, das auch das eine Lüge war. Ich glaube, dass er sich immer noch mit dieser schrecklichen Person trifft und vielleicht sogar wo anders wieder eine Unterkunft angemiete hat. Er hat nie wirklich diese Affäre beendet. Als ich das Tagebuch damals las ahnte ich schon, dass er nie die Finger von ihr lassen würde, da ich weiß wie er hinsichtlich „Sex“ tickt.
    Aber man hat nach so vielen Jahren immer noch die Hoffnung, dass es vielleicht doch noch
    mal etwas mit uns geben könnte. Aber da habe ich mich selbst belogen. Wenn das Vertrauen zum Anderen erst einmal so enttäuscht worden ist , findet man nur sehr schwer oder gar nicht mehr zum Partner zurück. Wer will als Frau schon solch einen Mann an seiner Seite!!!!!!!!!!!!!!

    Nun endlich, nach solch einer langen schmerzlichen Zeit habe ich den Absprung geschaft und ihm gesagt, dass ich ihn nicht mehr wiedersehen möchte und dass er verschwinden soll aus meinem Leben. Auch habe ich ihm gesagt, dass ich alles was ich an Unterlagen habe an den Ehemann dieser wiederlichen Person schicken werde.

    Da wir uns in den Jahren unserer Ehe einiges angeschafft haben (zwei Häuser), werde ich, sobald die Häuser verkauft sind, mich von diesem schrecklichen verlogenen Mann trennen und die Scheidung einreichen. Mit ihm kann ich nicht mehr unter einem Dach leben. Ihm werde ich nie mehr vertrauen können. Er hat mein Vertrauen so schrecklich missbraucht und das wird auch immer zwischen uns stehen.

    vero

    Antworten
  76. Nun, ich war sehr, sehr lange mit meinem jetzigen Exmann zusammen und hab mit ihm vier Kinder. Aber durch diese +/- Liste war sehr schnell klar, dass sich was ändern muss, denn sonst verlieren alle. Jetzt leb ich 1 1/2 Jahre alleine und habe es keinen Tag bereut, obwohl ich mit meinen vieren wirklich alleine zurecht kommen muss. Ohne Großeltern und so. Und für alle die denken, ja klar, der zahlt wie Trottel und sie nimmt ihn wohl voll aus: Ich hab ihm alles gelassen und nahm nur die Kinder und deren Ansprüche an ihn mit. Und das ist – bei ihm – nicht viel. Ich hab mich mit der Trennung nicht gesundsaniert, wenn ihr versteht, was ich meine.

    Ja, es ist schwer, den Schritt zu machen, aber es ist 1000mal schwerer, ein Leben zu führen, in dem frau selber nicht leben darf. Und jede Frau – davon bin ich überzeugt – kann, wenn sie will, ihr Leben alleine führen. Männer sind nicht mehr und nicht weniger als Bereicherung im Leben einer Frau. Wenn sie so gut wie nie mehr gut tun, gehören sie weg. Ansonsten stehen sie dem wirklich Richtigen nur im Weg. Die Energie, die in eine schlecht laufende Beziehung investiert wird, ist besser aufgehoben, wenn ins Nagel- oder Fitnessstudio gehst. Je mehr du für dich tust, desto besser tut es dir. Und es stimmt, von dem Augenblick an, wo dir Singlesein egal ist – wirklich tief in dir drinnen, nicht nur oberflächlich eingeredet – in dem Augenblick könntest würfeln, welchen Typen du näher an dich ran lässt.
    Ich kann Christian nur voll und ganz bestätigen.

    Antworten
  77. Ich bin schon seid länger Zeit in einen Jungen verliebt,der aber leider 3 Jahre älter ist.Ich habe ihn gefragt ob ich je ne Chance bei ihm hätte,aber ihm ist das alter leider viel zu wichtig.Nun sitze ich hier und weine,und habe Angst:(
    Angst vor der Zukunft,es tut so weh ich fühle mich als könnte ich nicht ohne ihn leben
    es ist so leer,und ich weiß nicht was ich tun soll.
    Er war immer bei mir im Kopf,und nun soll ich ihn von heute bis morgen vergessen?
    ich kann es nicht,ich brauche unbedingt hilfe
    sonst verzweifel ich total.
    Wie soll ich es schaffen einen Schlussstrich zu ziehen,wenn ich mich zusammen reißen muss ihn nicht mehr zu schreiben?

    Antworten
  78. Hallo Mädels,

    ich glaube, ich werde die Männer nie verstehen! In meiner letzten Beziehung habe ich bestimmt 1 Jahr gebraucht bis ich erkannt habe, dass ich unglücklich bin. Den gleichen Zeitraum hab ich gebraucht, um mich von ihm zu trennen. Wahnsinn! Das ist gar nicht einfach, aber was rede ich… Das wisst ihr ja selbst. Und ja: ich hab mich in der letzten Bezieung selbst aufgegeben, hab es aber nicht mal bemerkt. Mich haben meine Freunde darauf aufmerksam machen müssen – der Hammer!!! Aber jetzt gehts mir wieder super ;-). Ich hab zwar wieder die ein oder andere Negativerfahrung mit dem männlichen Geschlecht gemacht aber da heißt es dann: Ab zum Styling –> Shopping, Hair- und Nailstyling :-))).

    Also Mädels – Blick nach vorne 😉

    Antworten
  79. Meine Liebesgeschichte hat schon übel begonnen,ich habe ihm da schon den Laufpass gegeben und er hat sich danach für mich entschieden..wir waren nun fast 2Jahre zusammen,doch schon seit einem halben Jahr habe ich mit dem Gedanken der Trennung gespielt..ich habe immer mehr bemerkt,wie egoistisch und auf sich selbst bezogen mein Partner war..ich blieb immer mehr zurück und wollte es lange nicht wahrhaben..nun,am punkt angekommen bin ich stolz,den Schlussstrich gezogen zu haben au wenn ich ihn noch total vermisse..aber das leben geht weiter und es wird uns jemand lieben der viel Besser zu uns ist und uns viel mehr schätzt..man darf sich nicht aufhalten lassen,wen es nicht mehr stimmt.Wenn jemand an diesem Punkt ist der das liest,fragt euch: gebe ich mich für die Beziehung auf oder gebe ich die Beziehung für mich auf??..dann hat man die die antwort klar vor Augen..!

    Antworten
  80. Ich habe seit 1 Jahr Jemanden kennengelernt. Ich habe mich in ihm verliebt und er… jedes Mal wenn ich in seinem Restaurant mit einer Freundin gehe, hat er nur Auge für mich und schenk mir seine voller Aufmerksamkeit: Er schaut mir immer in die Augen, hält meine Hände am Tisch, küsst sie, sogar gibt er mir zarte „Lippe-schmatzen“….. aber er flüchtet von mir wie der Teufel von Kreuz!! Denn er sagt, er wird niemals in seinem Leben neben einer Frau erwachen… Klar dieser Mann hat eine grosse Enttäuschung erlebt… ich auch schon… wer schon nicht??!! Ich denke oft an Ihm… weiss aber überhaupt nicht wie ich dieser rutschiger Fisch fangen kann! Was tun?????? Warum tut er das? Die liebevolle Geste…und dann, voll blockieren, dass zwischen uns was sich entwickeln könnte…

    Antworten
  81. ich bin verzweifelt, denn er meint ich wäre die perfekte Frau aber nach 2 Jahren meint er keine Gefühle mehr zu haben. Er sucht nach der wahren Liebe. Gibt es sowas im Alter von 50 Jahren. Sein Traum war immer eine perfekte Frau und nun ist er auch damit nicht zufrieden. Habe ich da noch Hoffung, dass sich was ändert bzw. das es so wird wie am Anfang.

    Antworten
  82. ich habe vieles falsch gemacht obwohl die beziehung zwischen uns nicht als fertig deklariert ist, wie kann ich wissen ob meine fehler und beide seitig verletzungen nicht rückgänging sind? von meine seite wäre möglich sie zu entschuldigen, weil er einen gute mann ist. ich bin nicht sicher ob die energie die man braucht alles in ordnung zu bringen nötig ist. weil seine meinung hat sie sicher zwischen zeit sich geändern. bin aber bereit eine schmerzhaftet trennung zu azeptieren wenn ich wusste dass ich nicht mehr geliebt bin.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.